PDF-Download

Schulung Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI (S1438)
4.5 von 5 Sternen
2 Kundenbewertungen 13 Teilnehmer haben dieses Seminar besucht

Seit dem Release der Java EE 6 existiert ein neuer Standard für die technische und fachliche Verknüpfung von Anwendungskomponenten untereinander: „Contexts and Dependency Injection for the JavaTM EE Platform“, auch bekannt als „JSR-299“. Sie lernen in diesem Seminar, welche Konzepte CDI anbietet und wie sie in Unternehmensanwendungen eingesetzt werden können.

Offene Termine

20.09.-21.09.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
21.02.-22.02.2019
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

In den umfangreichen Praxisübungen wird die Referenzimplementierung Weld verwendet, die auch in den Java-EE-Servern GlassFish und JBoss zum Einsatz kommt. Die Übungen reichen vom einfachen Standalone-Einsatz bis hin zu Webanwendungen und verteilten Enterprise-Applikationen.

Wer sollte teilnehmen

Dieser Kurs richtet sich an Java-Entwickler, die komponentenbasierte Anwendungen auf Basis von CDI erstellen wollen.

Inhalt

  • Motivation für Injektionsframeworks
  • Gegenüberstellung mit alternativen Frameworks
  • Injektion von Beans
  • Kontexte und Scopes
  • Qualifier und Alternatives
  • Producer-Methoden
  • Interceptors und Decorators
  • Eventerzeugung und -verarbeitung
  • Portable Extensions
  • Integration von JPA, EJB und JSF
  • Plattformen und Ergänzungen

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

Bewertung von Kathryn G.
Über das Seminar
4/5

Ich habe jetzt ein sehr gute Überblick über CDI. Kann den Kurs empfehlen

Über die GFU
5/5

Gut organisiert. Kursleiter war sehr kompetent.

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Praxiserfahrung war deutlich spürbar. Es war sehr gut, dass wir so viele Übungen gemacht haben

Offene Termine

20.09.-21.09.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
21.02.-22.02.2019
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zusammen den Kurs Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI aufsuchen

In dem Fall kann ein kundenspezifisches Lehrgangssystem zum Gegenstand Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI passend sein. Das Thema des Lehrgangs kann dabei gemeinsam mit den Trainern modifiert oder komprimiert werden.

Haben die “Schüler“ allerdings Erfahrung in Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI, sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine kundenspezifische Fortbildung lohnt sich ab drei Seminarbesuchern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI finden sporadisch im Umkreis von Frankfurt, Duisburg, Dÿsseldorf, Dresden, Berlin, Mÿnster, Leipzig, Nÿrnberg, Stuttgart, Dortmund, Hamburg, Bonn, Bochum, Bielefeld, Essen, Hannover, Bremen, Wuppertal, Mÿnchen und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse passen zu Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI?

Eine passende Erweiterung findet sich in Professionelle Java-Anwendungsentwicklung mit CDI mit

  • Eventerzeugung und -verarbeitung
  • Portable Extensions
  • Integration von JPA, EJB und JSF
  • Kontexte und Scopes

Anzuraten ist auch ein Seminar von „Spring Framework Kompakt“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Isolierte Integrationstests
  • Testen mit Spring Anwendungen mit JUnit und Spring testen
  • Spring und Datenbanken
  • Programmatische und deklarative Transaktions-Verwaltung

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Java Web Services - Implementierungen in der Praxis“ mit den Unterpunkten Apache Axis 2 und WSDL - Web Service Definition Language passend.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich eine Softwaresanierung mit Java Fortbildung. In diesem Kurs werden u.a.

  • Schlechten Code erkennen
  • Einführung warum Code schlecht wird
  • Auflösen von Abhängigkeiten im Code
  • Grundlagen zur Erstellung guter Tests
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU