PDF-Download

Schulung Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren (S1889)
5 Teilnehmer haben dieses Seminar besucht

Das Vaadin-Framework abstrahiert von Web-Technologien und ermöglicht es so Java-Entwicklern, schnell Komponenten zu entwerfen und einzusetzen, die sehr gut wiederverwendbar sind, und deren Funktionen sich in Unit-Tests absichern lassen. Die Interaktionen zwischen den Komponenten können elegant in funktionalen Tests abgebildet werden. 
Der Benutzer verwendet eine Web-Applikation, die sich wie eine Desktop-Applikation anfühlt. Für einen attraktiven Auftritt sorgen das Theming sowie moderne UI-Komponenten. Eine reiche Palette an Plugins erweitert das Angebot an Features bei Bedarf. Vaadin ist ausgereift, frei verfügbar und quelloffen und integriert sich auf Wunsch mit Java EE-Technologien wie z.B. der JPA oder dem Spring Framework.

Offene Termine

30.07.-01.08.2018
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
07.01.-09.01.2019
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

Das Seminar führt die Teilnehmer in alle grundlegenden Konzepte des Frameworks ein und überwindet dabei nicht nur die Einsteigerhürden, sondern demonstriert anhand der Praxis-Übung auch Lösungen für die Fallstricke aus dem "echten" Leben.

Wer sollte teilnehmen

Das Seminar richtet sich an Software-Entwickler, Programmierer die umfangreiche RI-Anwendungen (RI= rich-internet) mit dem Vaadin-Framework erstellen wollen. Die Teilnehmer sollten gute Java SE-Kenntnisse, grundlegende Kenntnisse in HTML, CSS und JavaScript, Erfahrung mit Eclipse oder IntelliJ mitbringen. Es sind keine Kenntnisse über das Google Web Toolkit (GWT) nötig! Hilfreich ist Erfahrung mit servlet-container, z-B. Tomcat oder Jetty.

Inhalt

  • Allgemeines
    • Überblick über das Framework und die Community
    • Installation / Integration in der IDE (Eclipse / IntelliJ)
    • Architektur und Technologien: GWT, SASS
  • Server-seitige Anwendungen
    • Applikation, Servlets / Portlets, UIs
    • Event Handling
    • Verarbeiten von Ressourcen (Bilder, Multimedia)
    • Error Handling und Notifications
    • Lifecycles und Scopes
    • Deployment und Application Lifecycles
  • Komponenten und Layouts
    • Fertige Komponenten verwenden
    • Standard-Layouts einsetzen
    • Custom-Layouts kennenlernen
    • Komplexe Komponenten erstellen
    • Formulare
    • Drag-n-Drop
    • Upload / Download
    • Progress Bars und das Websocket Push
  • Automatisierte Tests
    • Model-View-Presenter-Architektur
    • Unit-Tests für Komponenten
    • Funktionale Tests für Komponenten-Interaktion
    • Hooks zum Framework / geschicktes Mocking
    • Vaadin und Selenium, Tipps und Tricks
    • Das PageObject-Pattern
  • Themes
    • CSS und Sass
    • Themes paketieren, ausliefern und anpassen
    • Valo Theme
    • Responsive Designs
  • Data Binding 
    • Container, Items und Properties
    • Bean Validation (JSR 349) 
  • Weiterführende Themen
    • Views und Navigation
    • Interaktion mit JavaScript
    • Vaadin mit CDI und Spring
    • Zugriff auf Application, Session, Request, Service und Page
    • Mehrsprachigkeit (i18n)

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

30.07.-01.08.2018
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
07.01.-09.01.2019
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen


Ein Team einer Firma will zusammen den Lehrgang Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren aufsuchen

In dem Fall kann ein Firmen-Training zum Thema Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren opportun sein. Das Thema des Lehrgangs kann nebenbei bemerkt in Abstimmung mit den Trainern modifiert oder verdichtet werden.

Haben die Seminarbesucher allerdings Sachkenntnis in Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren, sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine kundenspezifische Bildungsmaßnahme lohnt sich ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Seminare zum Thema Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren finden manchmal in der Nähe von Essen, Hannover, Bremen, Nÿrnberg, Frankfurt, Wuppertal, Bonn, Mÿnchen, Bielefeld, Dresden, Hamburg, Mÿnster, Bochum, Leipzig, Stuttgart, Dortmund, Dÿsseldorf, Berlin, Duisburg und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Fortbildungen erweitern Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren?

Eine passende Erweiterung findet sich in Vaadin Framework Grundlagen - Rich Internet Applications programmieren mit

  • Custom-Layouts kennenlernen
  • Standard-Layouts einsetzen
  • Server-seitige Anwendungen Applikation, Servlets / Portlets, UIs
  • Hooks zum Framework / geschicktes Mocking

Anzuraten ist auch ein Kurs von „Sicherheit im Internet und Intranet“ mit der Behandlung von

  • Werkzeuge zur Funktionalitätsprüfung und zur Aufrechterhaltung der Sicherheit
  • Portabsicherung im Detail
  • Schutz des internen Netzes durch Virenschutz
  • Veröffentlichung interner Dienste nach außen

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Das Internet, (k)ein rechtsfreier Raum?“ mit dem Unterrichtsstoff Entstehungsgeschichte des Internet und Rechtliche Bewertung von Bewertungs-, und Beurteilungssystemen im Internet und deren Grenzen geeignet.

Für Erfahrene Anwender passt auch eine Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken Fortbildung. In diesem Seminar werden insbesondere

  • Strafrechtliche Haftung im Internet, Strafrechtliche Garantenpflichten, Zurechnung und Zumutbarkeit, Vorsatz und Fahrlässigkeit, Rechtswidrigkeit und Schuld
  • Versicherungskonzepte für IT-Risiken, Softwareversicherung, IT-Mißbrauchsversicherung,  IT-Haftpflichtversicherung
  • Allgemeine Grundsätze der Haftung, Hyperlinks und Suchmaschinen
  • Zivilrechtliche Haftung ,Unterlassungsanspruch, Schadensersatzansprüche, Deliktsrecht
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU