Linux Schulungen und Inhouse-Seminare

Planungs-Sicherheit

Auf die GFU können Sie sich verlassen! Wir garantieren Ihnen: Ihre gebuchte Schulung wird zu 100 % stattfinden!

Inkl. Fachbuch

Kostenloses Fachbuch zu jeder Schulung - damit Sie Ihr erworbenes Wissen nach dem Seminar vertiefen können!

Aktion 3 für 2

Wenn Sie 3 Mitarbeiter zu einer GFU Schulung zum gleichen Termin anmelden, zahlen Sie nur für 2 Personen

Top bewertet: eKomi Siegel GOLD

Die Bewertungen geben uns recht: 4,8 von 5 möglichen Sternen. Überzeugen auch Sie sich von der Qualität der GFU-Seminare!

Erfahrene Trainer

Bei uns arbeiten ausschließlich qualifizierte Dozenten mit fundiertem Praxiswissen – überzeugen Sie sich selbst!

Verlässliche Seminartechnik

Für uns selbstverständlich: Die Technik der GFU-Seminarräume ermöglicht einen reibungslosen Ablauf der Seminare.

Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen zusammen die für Sie passende Schulung.

Kostenloser Shuttle-Service

Sie wissen noch nicht, wie Sie zur Schulung kommen sollen? Wir erleichtern Ihnen die Anreise und holen Sie mit dem Shuttle vom Bahnhof Köln/Messe Deutz oder dem Vertragshotel ab. Abends bringen wir Sie auch gerne wieder zurück.

All-Inclusive

1A Service: Bei der GFU werden Sie rundum versorgt. Neben Shuttle-Service und Parkplatz-Reservierung sind auch Frühstück, Mittagessen sowie Snacks und Getränke All Inclusive.

Kostenlose Stornierung / Ohne Vorkasse

Flexibel für Sie: Sie können Ihr gebuchtes Seminar bis zum Vortag kostenlos stornieren. Vorkasse müssen Sie auch nicht leisten.

Hotel und Parkplatz

Sie wissen noch nicht, wo Sie übernachten sollen? Wir kümmern uns um einen Platz in einem GFU-Vertragshotel für Sie! Auch einen Parkplatz am Schulungsort reservieren wir Ihnen gerne.

Suchergebnisse

Beliebte Linux Schulungen

Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.3) - Workshop: What's New
Nächster Termin: 20.11.2017
4 Tage | 1.740,00
Linux / Unix Einführung
Nächster Termin: 20.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Linux Server Basic Administration
Nächster Termin: 11.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Linux Shell-Programmierung
Nächster Termin: 13.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Linux / Unix Systemadministration
Nächster Termin: 11.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Neue Linux Schulungen

Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis
Nächster Termin: 22.02.2018
2 Tage | 1.190,00
Penetration Testing mit Metasploit - Einstieg
Nächster Termin: 16.10.2017
3 Tage | 1.700,00
Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7): HA Storage Cluster
Nächster Termin: auf Anfrage
4 Tage | Preis nach Angebot
Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.2): Advanced Administration - Kompakt
Nächster Termin: 14.05.2018
5 Tage | 2.660,00
Workshop: Linux-Integration in LDAP/Active Directory mit SSSD
Nächster Termin: auf Anfrage
2 Tage | Preis nach Angebot
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Weitere Linux Schulungen

Administration von Debian GNU/Linux
Nächster Termin: 25.09.2017
5 Tage | 2.660,00
Debian/Ubuntu Linux - Das Betriebssystem
Nächster Termin: 13.11.2017
5 Tage | 2.170,00
Linux - Das Betriebssystem
Nächster Termin: 13.11.2017
5 Tage | 2.170,00
Linux Debian/Ubuntu Basic Administration
Nächster Termin: 11.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Linux Debian/Ubuntu: Einführung
Nächster Termin: 20.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Linux Netzwerk-Administration
Nächster Termin: 05.02.2018
4 Tage | 2.170,00
Linux Server Advanced Administration
Nächster Termin: 11.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Linux-HA-Cluster mit Pacemaker und Corosync
Nächster Termin: 13.11.2017
5 Tage | 2.660,00
SUSE Linux Enterprise Server 12 (SLES 12): System Administration
Nächster Termin: 18.09.2017
4 Tage | 2.170,00
SuSE Linux - Das Betriebssystem
Nächster Termin: 13.11.2017
5 Tage | 2.170,00
SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration
Nächster Termin: 11.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer


Über Linux

UNIX Derivate und Linux Distributionen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Für motivierte Computeranwender und angehende Administratoren ist schwer geworden hier den Überblick zu behalten. Wir helfen Ihnen den Durchblick zu bewahren und bieten Ihnen unsere hoch professionellen Seminare, Schulungen und Lehrgänge zum Thema Linux an. Egal ob sie nur privat Ihr Microsoft Windows Betriebssystem gegen einen Open Source Vertreter aus der Linux-Welt ersetzen wollen oder professionell mit Befehlen über die Konsole arbeiten wollen. Unsere erfahrenen IT-Dozenten, Administratoren und Lehrkräfte bringen Ihnen Lerninhalte mit geballter Themenrelevanz näher und begleiten Sie Stück für Stück auf dem Weg zum Linux-Profi. Egal ob Sie selber Einsteiger oder Computerprofi sind. Unsere individuelle und professionelle Linux Schulung begleitet Sie auf dem Weg zu noch mehr Fachwissen. Gerade im Linux-Bereich hört das Lernen nie auf und so ist Ihr individueller Lernerfolg und Antrieb. Überzeugen Sie sich von unseren IT-Experten und dem großartigen Service unserer Kurse und Schulungen. Individuell. Fachkundig. Erfolgreich. Werden auch Sie zum Administrator mit unserer Linux Schulung. Die Schulung für geballtes Computerwissen.

Zielgruppe und Inhalte der Linux Schulungen

Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.3) - Workshop: What's New - (S1675)

Zielgruppe

Anwender und Systemadministratoren von RHEL/CentOS - Systemen, die den Umstieg auf die neue RHEL7 Version evaluieren möchten oder bereits konkret planen. Gute Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines (RHEL/CentOS) Linux- Systems sind von Vorteil. 

Seminar-Ziel

In diesem Workshop werden alle Neuerungen des aktuellen Enterprise-OS von Red Hat in Version 7.3 umfassend erläutert, u. a.: Systemd anstelle von upstart/SysV-Init, Möglichkeiten zur Active Directory Anbindung / zum SSO (Single Sign On) per Realmd oder dem vielseitig einsetzbaren SSSD. Vorgestellt werden neben Samba4, das als Active Directory-Ersatz arbeiten kann, auch BTRFS und Snapper, sowie der neue Cluster Stack (Pacemaker/Corosync) mit neuem Cluster-Management via PCS (Pacemaker Configuration System). Hinzu kommen ein Exkurs über Docker und das führende Container Orchestrierungstool 'Kubernetes', sowie -mit einer Vorstellung von CEPH- ein Ausblick auf Red Hats neue Software Defined Storage Technololgie.

Inhalte

  • Upgrades
  • Systemd
  • System Management und Tools
  • BTRFS und Snapper
  • Linux Container mit Docker und Kubernetes
  • Windows -Active-Directory-Services mit Samba
  • SSSD und REALMD
  • Neuerungen im High Availability-Stack
  • Software Defined Storage mit Ceph

Schulung: Linux / Unix Einführung - (S613)

Zielgruppe

Linux-Anwender, die Linux bzw. Unix als OS nutzen wollen und grundlegende Erfahrung besitzen sowie Administratoren, die Grundlagen in der Administration eines Unix / Linux Systems erwerben wollen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, ein Linux-System zu installieren und zu bedienen und vertraut mit der Infrastruktur und Handhabung dieses mächtigen Betriebssystems.

Inhalte

  • UNIX-Überblick
  • Grafische Desktop Umgebungen
  • Interaktives Arbeiten mit Shells und Terminals
  • Grundlagen des UNIX-Dateisystems
  • Elementare UNIX-Kommandos
  • UNIX-Texteditoren
  • Zugriffs- und Eigentumsrechte
  • UNIX-Shells und ihre Mechanismen
  • Standard-UNIX-Tools

Schulung: Linux Server Basic Administration - (S1373)

Zielgruppe

Systemadministratoren, die grundlegende Kenntnisse für den Umgang mit Linux erwerben möchten. Erste Erfahrungen mit Linux-Systemen sind von Vorteil.

Seminar-Ziel

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die grundlegende Administration von Linux Systemen vermittelt: Installation, Administration und Konfiguration sind ebenso Teil der Schulung wie die kontinuierliche Überwachung von Systemmeldung. Der Teilnehmer erlernt zugrunde liegenden Konzepte und Funktionalitäten von Linux Systemen, kann Partitionen und Dateisysteme einrichten und administrieren. Benutzerverwaltung und das Steuern von Prozessen und Services werden erlernt, ebenso der Einsatz von Linux als Printserver. Systemkritische Kernkomponenten kann der Teilnehmer ausfallsicher einrichten und betreiben. Er ist in der Lage, mit den verschiedenen Software-Management Systemen zu arbeiten, Backup-Prozeduren auszuführen, das Netzwerk des Servers einzurichten, und über SSH administrative Tätigkeiten auf entfernten Servern durchzuführen.

Inhalte

  • UNIX-Shells und ihre Mechanismen
  • Partitionen und Dateisysteme von Linux-Systemen
  • Netzwerkkonfiguration
  • Netzwerkübergreifendes Arbeiten 
  • Lokale Hochverfügbarkeit von Linux-Systemen
  • Userverwaltung, Dateien und Sicherheit
  • Prozess - Management
  • Monitoring und Healthcheck
  • System Initialisierung und Runlevel-Management
  • Software - Management
  • Backup und Recovery
  • Printserver - Management
  • Remote Access und Systemrettung
  • Grundlagen der Systemsicherheit 

Schulung: Linux Shell-Programmierung - (S606)

Zielgruppe

Interessierte Anwender und Linux/UNIX-Systemadministratoren mit Vorkenntnissen gemäß der Schulung "Linux/UNIX Einführung" "Linux für Anfänger" oder entsprechenden Kenntnissen.

Seminar-Ziel

In diesem Seminar lernen Sie mit einem sehr hohen Praxisanteil die Möglichkeiten der Shellprogrammierung kennen. Sie sind danach in der Lage, zum einen "fremde" Skripte zu verstehen, was für das erfolgreiche Administrieren eines UNIX-Systems sehr wichtig ist, zum anderen auch eigene nützliche Skripte zu erstellen, die Ihre tägliche Arbeit sehr erleichtern können.

Inhalte

  • Einführung und Überblick
  • UNIX-Shells und UNIX-Tools
  • Shellskripte
  • Fortgeschrittene Programmierung

Schulung: Linux / Unix Systemadministration - (S120)

Zielgruppe

Systemadministratoren, die das Seminar "Linux/UNIX Einführung" (siehe "Linux Einführung") besucht haben oder entsprechendes Vorwissen besitzen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen fundierten Einblick in die Arbeitsweise eines aktuellen Linux-Systems. Die Installation, Konfiguration sowie Administration sind Inhalte des Seminars. Der Teilnehmer sieht sich in der Position selbst Anwender- und Administrator-spezifische Arbeitsschritte zu unternehmen. Backup- und Recovery- Prozesse können durchgeführt werden.

Inhalte

  • UNIX-Shells und ihre Mechanismen 
  • Partitionen und Dateisysteme von Linux-Systemen 
  • Netzwerkkonfiguration 
  • Netzwerkübergreifendes Arbeiten 
  • Lokale Hochverfügbarkeit von Linux-Systemen 
  • Userverwaltung, Dateien und Sicherheit 
  • Prozess - Management
  • Monitoring und Healthcheck
  • System Initialisierung und Runlevel-Management
  • Software - Management 
  • Backup und Recovery 
  • Printserver - Management 
  • Remote Access und Systemrettung 
  • Grundlagen der Systemsicherheit 

Schulung: Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis - (S1911)

Zielgruppe

Systemadministratoren, Systembetreuer die Linux-Workstations verwenden, um auf IT-Infrastruktur zuzugreifen und diese zu verwalten.

Seminar-Ziel

Nach der Veranstaltung kennen Sie die wesentlichen Aspekte um Linux Workstation abzusichern. Angefangen von der Auswahl der richtigen Hardware, Distribution, Installation, zur Härtung und Sicherung. Best Practices und Hinweise für weiterführende Literatur runden die Veranstaltung ab.

Inhalte

  • Die Wahl der richtigen Hardware
  • Vor dem Booten
  • Wahl der Distribution
  • Installation
  • Härtung
  • Workstation-Backups
  • Best Practices
  • Weiterführende Literatur

Schulung: Penetration Testing mit Metasploit - Einstieg - (S1792)

Zielgruppe

IT-Administratoren, Sicherheitsbeauftragte, Technische Auditoren & Revisoren mit Kenntnissen in Administration von Linux Systemen, Netzwerkgrundlagen.

Seminar-Ziel

Sie erhalten eine Einführung, wie Penetrationstests in ihrem Unternehmen strukturiert durchgeführt werden und welche rechtlichen Rahmenbedingungen dabei beachtet werden müssen. Sie lernen die zahlreichen Programme des Metasploit Framework und deren Anwendungsmöglichkeiten für die Durchführung von Penetrationstests in praktischen Übungen kennen. In diesem Workshop erlernen Sie zudem, wie die Ergebnisse ausgewertet, dokumentiert und präsentiert werden.

Inhalte

  • Voraussetzung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Wichtige Vertragsbestandteile
  • Scoping
  • OSINT Informationsbeschaffung über frei zugängliche Quellen
  • Netzwerk Grundkenntnisse (TCP/IP/UDP)
  • Sniffing mit Wireshark
  • Analyse von PCAP Daten mit Hilfe von Wireshark
  • Netzwerk Scan
  • Vulnerability Scanning
  • Metasploit - Das Exploitation Framework
  • Metasploit als Workspace
  • Integration verschiedener Tools in Metasploit
  • Exploitation
  • Post Exploitation
  • Reporting

Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7): HA Storage Cluster - (S1727)

Zielgruppe

Administratoren und Systembetreuer, die Storage-Cluster unter RHEL 7 einrichten und professionell administrieren möchten. Gute Vorkenntnisse in den Bereichen "Linux-System- und Netzwerk-Administration" sollten vorhanden sein, grundlegende Vorkenntnisse im Bereich Clustering sind wünschenswert und von Vorteil.

Seminar-Ziel

Dieses Seminar bietet einen sehr detaillierten Einblick in die Konzeption und Administration von Storage-Cluster-Systemen unter RHEL 7. Es werden die Konfiguration, Administration, sowie zahlreiche Einsatzszenarien aus der Praxis beleuchtet.

Inhalte

  • Lokale HA- und Storage- Administration unter RHEL 7 
  • LV-Raids
  • Storage Tiering mit LVM/dm_cache
  • Auto-Extend LV-Snapshots
  • BTRFS: Subvolumes, Snapshots und mehr
  • Komfortable Snapshots und Rollbacks via Snapper
  • Unified Storage Management mit SSM
  • Pacemaker/Corosync - Cluster unter RHEL 7 
  • Der neue Cluster-Stack unter RHEL 7
  • Grundlegendes Setup und Konfiguration von 2 und n-Node- Pacemaker/Corosync-Clustersystemen
  • Ressourcen und Agenten, Constraints, Sores und Rulesets
  • Administration des RHEL 7 Pacemaker-Clusters via PCS (Pacemaker Configuration System)
  • Storage-Cluster-Basics 
  • Aufbau von Storage Cluster-Systemen
  • Storage-Anbindung und Cluster-Integration
  • Scale-Up vs. Scale-Out
  • Konzeptionelle Betrachtung: Klassische Cluster-Dateisysteme und Distributed (Cluster-)Dateisysteme: OCFS2/GFS2 vs. Ceph(FS)/GlusterFS
  • Storage-Cluster-Export: iSCSI  vs. NFS
  • RHEL 7 Storage-Cluster mit DRBD 
  • Einsatzmöglichkeiten von DRBD 
  • DRBD 8 unter RHEL 7
  • DRBD-Modi, Rollen und Replikations-Varianten, Installation  und grundlegende Konfigurationsdirektiven 
  • Grundlegendes Setup eines 2 Node-DRBD-Clusters
  • drbd-overview und /proc/drbd im Detail 
  • Manueller DRBD-Failover-Funktionstest (Primary/Secondary) 
  • Konfiguration der DRBD- Multistate-Ressource im Cluster 
  • DRBD-on-top-of-LV 
  • DRBD-Split-Brain-Recovery 
  • DRBD via NFS oder iSCSI als hochverfügbares Storage-Backend für VMware ESXi/vSphere 
  • Kommende Neuerungen in DRBD 9.x
  • Stolpersteine und Debugging 
  • Distributed Storage-Cluster mit Ceph unter RHEL 7
  • Unterschiede und Vorteile zu konventionellem Cluster-"Aware" Storage
  • Ceph als Storage Backend für RHEL - OpenStack/Cloud Lösungen
  • Hardware Recommendations, Erforderliche Pakete / Repositories
  • Installation und grundlegende Konfiguration eines CEPH 9.x 'Infernalis' Clusters
  • Ceph-Kommandozeilen-Tools
  • Pools unter Ceph erzeugen und verwalten
  • Cluster-Health und Status der OSD, MDS und MONs überwachen, Client-Mounts
  • Daten-Replikation und Failover, Ändern des Replikationslevels
  • PG (Placement Groups)  und Crush-Maps, Crush-Maps auslesen, dekompilieren und anpassen 
  • Storage-Erweiterung: Ceph-Nodes online hinzufügen
  • Strategien für Cluster-Integrationen (OSD-Auto-Respawning via Upstart/systemd + RBD Mapppings per OCF)
  • Ceph/RBD mit NFS als hochverfügbares und hochskalierbares Storage-Backend für VMware ESXi/vSphere
  • Storage-Erweiterung: CEPH-Nodes online hinzufügen 
  • Troubleshooting und Debugging
  • Ceph - CRUSH map für Datacenter
  • Hocheffizientes Storage Management für Ceph-Cluster: Storage-/Cache-Tiering und Erasure Coding ("Raid 5") 
  • Performance-relevante Betrachtungen und Analysen
  • Cloud-Funktionalitäten mit dem Rados Gateway
  • Distributed Storage-Cluster mit GlusterFS unter RHEL 7
  • GlusterFS: Funktionsweise, Komponenten und Termini
  • Setup der Gluster-Nodes
  • GlusterFS-Client-Mount
  • Gluster-Konsole
  • Erweiterung der Gluster-Clusters um weitere Nodes (Bricks)
  • Re-Balancing und Self-Healing
  • Disperse Volumes ("Raid 5") unter Gluster
  • GlusterFS-Integration in Corosync/Pacemaker-Cluster
  • Gluster-NFS als nativer, hochredundanter  und skalierbarer VM-Datastore für VMware ESXi/vSphere
  • GlusterFS als als hochredundantes  und skalierbares Storage Backend für Samba4
  • The Road Ahead 
  • Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.2): Advanced Administration - Kompakt - (S1726)

    Zielgruppe

    Administratoren und Systembetreuer, die Red Hat Enterprise 7 Server perfekt einrichten, professionell administrieren und gezielt debuggen möchten. Gute und fundierte Vorkenntnisse in den Bereichen "Linux-System- und Netzwerk-Administration" sollten vorhanden sein.

    Seminar-Ziel

    In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die fortgeschrittene Administration von RHEL 7.2 kompakt vermittelt. In Version 7 wurde das RHEL -Server OS runderneuert, was sich etlichen Änderungen gegenüber der 6er Serie widerspiegelt: Dienstmanagement via systemd statt mit upstart / SysV-Init, BTRFS ist nun ebenfalls verfügbar und kann mit snapper ein effektives Snapshot-Management  bieten, und Docker bringt einfache und komfortable Containervirtualisierung. 
    RHEL 7.2 bringt eine breite Palette an Tools zur Performance- und Stabilitätsoptimierung des Systems mit, die ebenfalls vorgestellt werden
    Zudem bringt RHEL 7.2 das stabile, voll ADS-kompatible Samba 4 mit, über dass sich die RHEL-Server nahtlos in Windows Active Directory Domains integrieren lassen, und auch eingeständig Active Directory Services zur Verfügung stellen können. SSSD und REALMD sorgen für eine nahtlose Einbindung der Linux-Benutzer in den zentralen Verzeichnisdienst.
    Des Weiteren wird ein detaillierter Blick auf den ebenfalls komplett neuen Cluster-Stack von RHEL7.2 geworfen (CMAN wurde endgültig verabschiedet), der nun ebenfalls dem Linux-Standard folgt, und auf dem bewährten Corosync/Pacemaker Stack basiert. Hinzu kommt das neue, von Red Hat entwickelte  PCS (Pacemaker Configuration System) zur Verwaltung des Kommunikationslayers (corosync) sowie der Ressourcen und Constraints des Clusters. 
    Mit Ceph und GlusterFS wird ein detaillierter Blick unter die Haube - und auf die nächste Generation des hochskalierbaren Distributed Storage Clusterings unter RHEL geworfen, das die Grundlage für alle Cloud-basierten Lösungen von Red Hat darstellt.  Hinzu kommt ein ausführlicher Exkurs über Docker, und die (seit RH 7.2) mit Docker vielseitig einsetzbare HA-Extension 'Kubernetes'.

    Inhalte

    • System- und Netzwerk-Administration
    • Setup elementarer Netzwerk- und Fileservices   
    • Windows-Active-Directory-Services mit Samba 4 
    • SSSD und REALMD unter RHEL 7.2   
    • OpenSSL/NSS
    • HA Cluster in RHEL 7.2
    • CEPH -Next Generation of Distributed Storage Clustering  
    • GlusterFS 
    • HA und Virtualisierung   
    • Container Virtualisierung mit Docker und Kubernetes 

    Schulung: Workshop: Linux-Integration in LDAP/Active Directory mit SSSD - (S1921)

    Zielgruppe

    Anwender und Systemadministratoren, die SSSD bereits einsetzen oder es planen, und sich einen fundierten Überblick über die Fähigkeiten und zahlreichen Vorteile machen möchten; ebenso wie über mögliche Migrationsszenarien. Die Teilnehmer sollten bereits solide Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines Linux-Systems besitzen. Vorkenntnisse im Bereich von Verzeichnisdiensten sind von Vorteil.

    Seminar-Ziel

    Dieser Workshop Seminar bietet einen detaillierten Einblick in SSSD, seine Einbindung in aktuelle Linux-Enterprise -Distributionen, sowie mögliche Einsatz- und Migrationsszenarien. Die Teilnehmer erlernen, anhand von bewährten Anwendungsbeispielen aus der Praxis und Best Practices auf der Basis von realen Lösungen im Unternehmensumfeld, die Einrichtung und Administration von SSSD, konzeptionelle Ansätze, sowie Tipps zum Feintuning, Debugging und Troubleshooting.

    Inhalte

    • SSSD - Funktionsweise und Basics
    • Grundlegendes SSSD Setup und Interaktion mit Verzeichnisdiensten
    • SSSD in der Praxis: Einsatzszenarien und Best Practices
    Service Service für Linux Schulung
    Wir sind top-bewertet
    4.8 von 5 Punkten, basieren auf 791 abgegebenen Stimmen.
    Weitere Themen

    Firewall Schulung
    Access Schulung
    Excel Schulung
    Finden Sie uns auf Google+

    Lesezeichen als QR-Code Linux Schulung
    Haben Sie Fragen?
    • 0221 82 80 90
    • Chat offline
    Empfangsdamen der GFU