germanyuksettings

Schulung Agiles Projektmanagement - der komplette Überblick

4 Tage / S1689
396 Teilnehmende bisher

Schulungsformen

Offene Schulung


Inhouse-/Firmenschulung

  • 4 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Individualschulung

  • 4 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Beschreibung

An agilen Ansätzen wie Scrum, Kanban usw. kommt man heute kaum noch vorbei. Aktuell existieren hier immer noch zwei Sphären nebeneinander, die beide versprechen, Projekte erfolgreich durchzuführen. Aber was genau bedeutet agiles Projektmanagement? Sind das wirklich unvereinbare Sphären? Ist die Aussage "Agiles Projektmanagement = Scrum" korrekt? Was bedeutet Agilität für den oder die klassische Projektmanager:In? Gehört er oder sie auf das Altenteil? Was muss man wissen und was lernt man nicht auf einer Scrum-Schulung?

Dieses Seminar befasst sich konkret mit dem Thema, welche Ansätze, Methoden und Techniken zum agilen Projektmanagement gehören und welche Unterschiede zwischen dem klassischen und dem agilen Projektmanagement bestehen. Projektverantwortlichen müssen die grundsätzlichen Unterschiede des agilen Ansatzes klar sein, die teilweise erhebliche Auswirkungen auf die Organisation haben. Ziel dieses Seminar ist es, die Unterschiede zu verdeutlichen und klassisch ausgebildeten Projektleiter:innen die Führung von agil orientierten Projekten zu ermöglichen.

Noch mehr Projektmanagement Wissen erhalten Sie auch in unseren weiteren Projektmanagement Trainings.

Linssen Foto

Dr. Oliver Linssen – Buchautor und Experte

4.5/5 27 Bewertungen

Lernen Sie vom Professor für Wirtschaftsinformatik und Experten für Projekt-, Anforderungs- und Qualitätsmanagement Prof. Dr. Oliver Linssen. Als Projektleiter, Trainer und Spezialist für Management in der Anwendungsentwicklung greift er auf einen großen Erfahrungsschatz zurück.

Buch Linssen
Buch: Projekte zum Erfolg führen

Schulungsziel

Nach dem Seminar "Agiles Projektmanagement" sind die Teilnehmenden in der Lage, die Unterschiede im agilen Projektmanagement zu beurteilen und mit agilen Techniken zu arbeiten. Sie integrieren agile Techniken in ein klassisch orientiertes Projektmanagement. Sie haben gelernt, in einem agilen Umfeld Projekte durchzuführen.

Details

Wer teilnehmen sollte

Projektleiter:innen, Projektmanager, Qualitätsbeauftragte, Organisatoren, Verantwortliche für Vorgehensmodelle und Leiter:innen von Softwareentwicklungsabteilungen.

Ihre Schulung


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
Lernmethode

Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis

Wie auch bei unseren Präsenz-Seminaren: Ausgewogene Mischung aus Theorie und praktischen Übungen. Trainer durchgehend präsent.

Unterlagen

Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann.

Seminarunterlagen oder Fachbuch inklusive (per Post). Das Fachbuch wählt der Trainer passend zum Seminar aus - Ihren individuellen Buch-Wunsch berücksichtigen wir auf Nachfrage gerne.

Arbeitsmaterialien

DIN A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its

Teilnahmebescheinigung

Die Teilnahmebescheinigung inkl. Inhaltsverzeichnis wird Ihnen am Ende des Seminars ausgehändigt.

Die Teilnahmebescheinigung inkl. Inhaltsverzeichnis wird Ihnen per Post zugesandt.


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
Teilnehmendenzahl

min. 1, max. 8 Personen

Garantierte Durchführung

Ab 1 Teilnehmenden*

Schulungszeiten
4 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung
GFU Schulungszentrum oder Virtual Classroom
GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz

oder online im Virtual Classroom oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Das Hygienekonzept wurde mit professioneller Hilfe umgesetzt und mit der zuständigen Behörde abgestimmt. Gerne stellen wir Ihnen dieses zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir zu Ihrer Sicherheit das Schulungszentrum mit insgesamt 17 Trotec TAC V+ Hochleistungsluftreinigern ausgestattet. Durch die neuartig entwickelte Filtertechnik (H14 zertifiziert nach DIN EN1822) wird die Raumluft mehrfach stündlich umgewälzt und infektiöse Aerosole im HEPA-Virenfilter zu 99.995% abgeschieden und abgetötet. Zusätzlich sind alle Räume mit CO2 Ampeln ausgestattet, wir stellen Ihnen gerne zertifizierte FFP2 Masken zur Verfügung.

Räumlichkeiten

Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur

Bequem aus dem Homeoffice von überall

Preisvorteil

Dritter Mitarbeitende nimmt kostenfrei teil.

Eventuell anfallende Prüfungskosten für den dritten Teilnehmenden werden zusätzlich berechnet.

Hinweis: Um den Erfolg der Schulung zu gewährleisten, sollte auch der dritte Teilnehmende die erwarteten Vorkenntnisse mitbringen.

All-Inclusive

Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch

Eine Auswahl unserer Frühstücks-Snacks und Nervennahrungs-Highlights senden wir Ihnen mit den Seminarunterlagen per Post zu.

Barrierefreiheit

Das GFU-Schulungszentrum (Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei

-
Rechnungsstellung

Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.

Stornierung

Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars

Vormerken statt buchen

Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
  • Eigener Shuttle-Service
  • Reservierte Parkplätze
  • Hotelreservierung
  • Technik-Sofort-Support

Inhalt

  • Klassisches und agiles Projektmanagement
    • Was ist ein Projekt?
    • Prozesse der Projektmanagementphasen nach DIN 69901-01
    • Definierte vs. Empirische Prozessmodelle
    • Cone of Uncertainty
    • Das agile Manifest
    • Agile Prinzipien
    • Being vs. Doing Agile
    • Cargo Cult und Methoden-Fanatiker
    • Wurzeln agiler Ansätze
    • Phasenablauf im klassischen IT-Projektmanagement
    • Phasen im agilen Projektmanagement?
    • Agiler Projektlebenszyklus
    • Grundsätzlicher Ablauf einer Iteration
    • Ablauf einer Iteration in Scrum
    • Ablauf eines agilen Projekts am Beispiel Scrum
    • Phasen und Sprints - der Unterschied
    • Phasenaktivitäten in Scrum-Projekten
    • Agiles Vorgehen ist inkrementell und iterativ
    • Warum Sprints
    • Was macht ein Projekt agil?
    • Welche Vorteile will man durch agiles Vorgehen gewinnen?
    • Sweet Spot für agiles Vorgehen
    • Impediments für agiles Vorgehen
  • Konzepte agiler Ansätze
    • Der Scrum Flow
    • Verantwortlichkeit (Rollen) in Scrum
    • Ereignisse in Scrum
    • Artefakte in Scrum
    • Scrum als Spielregel
    • Kanban: Herkunft und Ziele
    • Kanban in der Produktion und im Supply-Chain-Management
    • Software-Kanban
    • Virtuelle Kanban-Karten
    • Die 4 Prinzipien und 6 Kernpraktiken
    • Scrumban
    • Lean Management Zyklus
    • Lean Prinzipien
    • Eliminate Waste
    • eXtreme Programming (XP): Elementarer Workflow
    • Entwicklungspraktiken in XP
    • Design Thinking
    • Vorgehen im Design Thinking
    • Sind agile Ansätze Projektmanagement-Ansätze?
    • Hybride Modelle
    • Konfigurations-Alternativen für hybride Ansätze 
    • Beispiele für hybride Prozessmodelle
    • Integration agiler Techniken in klassisches PM
    • Integration klassischer Methoden in agiles PM
    • Der agile Ansatz ist kein Prozessmodell
  • Agile Projekte planen 
    • Kontinuierliches Anpassen der Pläne
    • Adaptive Planung 
    • Fortschreitende Ausarbeitung
    • Timeboxing
    • Fünf Ebenen der agilen Planung
    • Verzahnung der Ebenen
    • Produktvision
    • Vision Board
    • Vision konkret genug?
    • Project Canvas
    • Zielorientierte Product Roadmap
    • Agile Roadmap
    • Releaseplanung und Product Backlog
    • Product-Backlog-Einträge
    • Priorität und Granularität im Product Backlog
    • Eigenschaften eines guten Backlogs
    • DEEP: Diskussion
    • Backlog-Refinement 
    • Ablauf der Release-Planung
    • Wann beginnt man zu sprinten?
    • Sprintplanung
    • Der Sprint in Scrum
    • Änderungen im Sprint
    • Festlegung der Sprintlänge
    • Sprint-Abbruch
    • Sprintziel
    • Template Sprintziel
    • Kriterien guter Ziele
    • Sprint Planning Meeting
    • Besondere Sprints
    • Sprint Backlog als Sprintplan
    • Sprint Backlog: Prinzipieller Aufbau
    • Task Boards
    • Tagesplanung
    • Planungsebenen mit Kanban
    • Einträge in Kanban-Boards
    • Lanes
    • Kanban-Kadenz
    • Priorisierung
    • Der Produkt Owner entscheidet
    • Minimum Viable Product (MVP)
    • Minimally Marketable Feature (MMF) 
    • Kriterien für die Priorisierung
    • Priorisierung durch paarweisen Vergleich
    • Zwei-Kriterien-Klassifikation
    • Bang-For-The-Buck
    • Stakeholder-basierende Verfahren
    • Gewichtetes Bewertungssystem
    • Weighted Shortest Job First (WSJF)
    • Priorisierung über Serviceklassen in Kanban
  • Agile Schätzmethoden
    • Planungspoker
    • Was wird beim Planungspoker geschätzt?
    • Werte für die Schätzung
    • Relative Größen
    • Ablauf des Planungspoker
    • Entscheidungsregel
    • Velocity (=Entwicklungsgeschwindigkeit)
    • Verwendung der Schätzung
    • Vorteile Planungspoker
    • Velocity bestimmen: Varianten
    • Sprintkapazität
    • Schwankende Velocity
    • Größe vs. Komplexität
    • Affinity Estimating
    • Progressive Elaboration
    • Zeitschätzung
    • Kostenschätzung
    • Empfehlungen
  • Agiles Projectcontrolling: Metriken und Kennzahlen
    • Velocity-Chart
    • Projektdauer und Velocity
    • Projektergebnis und Velocity
    • Sprint-Burndown-Chart
    • Feature- oder Release-Burndown-Chart
    • Enhanced Feature- oder Release-Burndown-Chart
    • Extrapolation im Enhanced Feature- oder Release-Burndown-Chart
    • Steuerung durch Work-in-Progress-Limit
    • Warum Reduktion des Work in Progress (WIP)?
    • Durchsatz vs. Ressourcenauslastung
    • Durchlaufzeit und Zykluszeit
    • Übersicht Kanban-Metriken
    • Burnup-Charts
    • Feature- oder Release-Burnup-Chart
    • Cumulative Flow Diagram (CFD)
    • Steuerung in Kanban
    • Escaped Defects 
  • Mit agilen Teams arbeiten
    • Teamarbeit
      • Eigenschaften von Gruppen
      • Gruppen sind keine Teams
      • Das Team in Scrum
      • Team-Organisation in Scrum
      • Eingespielte Teams
      • Das ideale agile Team
      • Gruppeneffektivität
      • Gruppenkohäsion, Gruppenklima, Identifikation
      • Vorteile und Nachteile von Gruppenarbeit
      • T-shaped Developer
      • Funktionsorientierte Spezialisierung
      • Teambildung nach Tuckman
      • Die fünf Fehlfunktionen eines Teams
      • Autoritätsmatrix
      • Team-Charter als Arbeitsverfassung des Teams
    • Rollen
      • Rollen: Erklärung
      • Team und Rollen in agilen Ansätzen
      • Product Owner
      • Scrum Master
      • Aufgabenverlagerung Scrum vs. klassisches Projektmanagement
      • Es geht auch anders
      • Rollen in Kanban
    • Führung
      • Agilität beginnt beim Menschenbild
      • Command-and-Control
      • Servant Leadership
      • Adaptive Leadership
      • Situatives Führen auf Basis des Reifegrads
      • Fünf Bedingungen, um die Effektivität von Teams zu optimieren
      • Stufen der Delegation
      • Authority Board
    • Kommunikation
      • Kommunikation in agilen Ansätzen
      • Informationsradiator
      • Die Aufgabe des Sprint Backlogs
      • Kontaktnähe
      • Osmotische Kommunikation
      • Team Space
      • Daily Standup Meeting
      • Die 4 Seiten der Kommunikation
    • E. Soft Skills
      • Soft Skills im agilen Ansatz
      • Übersicht über Soft Skills
      • Konsequenzen für die Personalentwicklung
  • Arbeiten mit Anforderungen
    • Stakeholder Management
    • Epics, Feature, User Stories - Granularität von Anforderungen
    • Die User Story Schablone
    • CCC
    • INVEST-Kriterien
    • Warum zerlegt man Anforderungen?
    • Drei Minimaltechniken zum Schneiden von User Stories
    • Anti-Pattern zum Schneiden von User Stories
    • Technische Stories
    • Das Product Backlog Board
    • Story Maps
    • Release-Planung mit User Story Map
  • Qualitätsmanagement im agilen Umfeld
    • Prinzip regelmäßiger Überprüfung
    • Hypothesenbasierte Entwicklung
    • Sprint Review Meeting als Feedback-Veranstaltung
    • Die Sprint Retrospektive
    • Retrospektiven: Eigenschaften
    • Techniken für Retrospektiven
    • Vorschlag für Ablauf
    • Team Improvement Backlog
    • Akzeptanzkriterien bzw. Abnahmekriterien
    • Definition of Done (DoD)
    • Definition of Ready (DoR)
    • Zusammenhang zwischen Definition-of-Ready und Definition-of-Done
    • Kontinuierliche Integration
    • Technische Schulden
    • Impediments Backlog
    • Globales Impediments Backlog
    • Impediments Backlog basierend auf Scrumban-Board
    • Kontinuierliche Verbesserung im agilen Ansatz
    • Die drei Kernfragen
    • Modelle für Kontinuierliche Verbesserung: Kaizen, 7 Muda, Retrospektive, Inspect & Adapt, PDCA, Shu-Ha-Ri
    • Process Tailoring: Gefahren
    • McDonaldisierung der Projektarbeit
  • Risikomanagement im agilen Umfeld
    • Schritte des agilen Risikomanagements
    • Risikobewertung: Alternativen
    • Risikoinventar
    • Risk Adjusted Backlog
    • Risiko-behandelnde Maßnahmen als User Stories
    • Risikobewertung & Risikoverfolgung
    • Risk Burndown Chart zur Risikoverfolgung
    • RAID-Protokoll
  • Agile Ansätze skalieren
    • Agile Ansätze und große Projekte
    • Koordination durch Kommunikation
    • Herausforderungen in großen Projekten
    • Teamstrukturen in großen Projekten
    • Feature- und Komponententeams
    • Feature- vs. Komponententeams
    • Integrationsteams
    • Drei Achsen der Koordination und Kommunikation
    • Koordination der Produktentwicklung
    • Product Owner in großen Projekten
    • Product Owner Team (POT)
    • Koordination von Scrum
    • Kommunikation zwischen Teams
    • Artefakte und Ereignisse in Multi-Team-Projekten
    • Story Maps für Teams
    • Epic Landscape Map
    • Skalierung: Agil in großen Projekten
    • More with LeSS
    • Squad Model
    • NEXUS Framework
    • Nexus Sprint Backlog
    • Skalierung mit Flight Level
    • Skalierung von Kanban-Systemen
    • Sog. Portfolio-Kanban
    • Agile Skalierungsansätze: Kritik
    • Agile Ansätze einführen
    • Agile Ansätze auf Unternehmensebene
    • Agilität auf Unternehmensebene
  • Was bedeutet Agilität aus Management-Sicht?

Buchungsmöglichkeiten

Online oder in Präsenz teilnehmen

Sie können sowohl Online als auch in Präsenz am Seminar teilnehmen. Klicken Sie bei Ihrer Buchung oder Anfrage einfach die entsprechende Option an.

Gesicherte offene Termine

Weiterbildung Agiles Projektmanagement - der komplette Überblick

TerminOrtPreis
17.06.-20.06.2024
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.530,00
Köln / Online 2.530,00 Buchen Vormerken
09.09.-12.09.2024
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.530,00
Köln / Online 2.530,00 Buchen Vormerken
18.11.-21.11.2024
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.530,00
Köln / Online 2.530,00 Buchen Vormerken
  • Buchen ohne Risiko
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • All-Inclusive-Preis
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Dritter Mitarbeitende kostenfrei

Inhouse-/Firmenschulung

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

Fokus aufs Fachliche und maximaler Raum für individuelle Fragen.

Nachbetreuung

Unterstützung nach der Schulung durch
individuelle Nachbetreuung

Details & Anfrage

So haben GFU-Kunden gestimmt

Über das Seminar
5/5

Seminar hat meine Erwartungen komplett übertroffen. Unterlagen und Querverweise waren sehr gut. Thematisch und didaktisch sehr gut aufgebaut. Und Spass!


Über die GFU
5/5

War bereits das 2 Seminar bei GFU. Alles perfekt! Ganz dickes Lob an das komplette Team. DankE für die tollen Tage!

Esther A. von Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) aus St. Augustin
Über das Seminar
5/5

Das Seminar hat meine Erwartungen weit übertroffen und hat mir ein grundlegendes Verständnis über Agiles Projektmanagement vermittelt
. Der Trainer hat die Inhalte sehr gut verständlich und sehr motivierend vermittelt
Die Beispiele und Übungen haben das Verständnis vertieft und zu einer dynamischen Gruppe beigetragen wodurch viele zusätzliche Aspekte besprochen und diskutiert wurden


Über die GFU
5/5

Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Angenehmes Lernumfeld Extra Parkplatzreservierung für Teilnehmer Viele Fachbücher zum anlesen auch Seminarübergreifend Sehr gute Verpflegung

Tobias S.
Über das Seminar
5/5

Empfohlen für Führungskräfte und Projektleiter

Unser Unternehmen stellt auf scrum um


Über die GFU
5/5

Sehr guter Dozent, sehr kurzweilig und informativ

Thomas A.
Über das Seminar
5/5

Einfach ein super Dozent! Hätte ich gerne im Studium gehabt, dann wäre ich weniger häufig bis gar nicht eingeschlafen ;)


Über die GFU
5/5
Sarah E. von Südwestrundfunk aus Mainz
Über das Seminar
5/5

Gute Länge (4 Tage). Es blieb genug Zeit für Fragen und Diskussionen. Sehr gute Vorbereitung und Durchführung des Seminars. Inhalte werden durch viele Praxisbeispiele untermalt.


Über die GFU
5/5

Sehr tolle Organisation in jeglicher Hinsicht.

Name auf Wunsch anonymisiert
Über das Seminar
5/5

Das Seminar war extrem kurzweilig und informativ. Die Beispiele waren vielfältig und lassen wenig Wünsche offen, da für jede Situation/Projekt etwas dabei ist. Ich fühle mich nach dem Seminar gut informiert und auf meine neuen Aufgaben vorbereitet bzw. mir wurden die Werkzeuge gegeben mich selbst zu organisieren. Sehr ausführliche und gut verständliche Präsentation und Folien. Zusätzlich ein eigenes Skript für persönliche Notizen waren besonders für mich als Neueinsteiger sehr gut um alle Infos auch nach dem Seminar auf einen Blick zu haben.


Über die GFU
4/5

Toller Service, tolles Essen und gute Organisation. Ein Stern Abzug weil die Zeiten für den Shuttle-Bus unflexibel sind, besonders wenn die Bahn Verspätung hat, was leider einfach oft die Realität ist.

Thomas G. von MSIG Insurance Europe AG aus Köln
Über das Seminar
5/5

besser als erwartet, vollumfaenglich informiert. bester vortrag seit langem


Über die GFU
5/5

selten so guten service in einem seminar erlebt

Michael M.
Über das Seminar
5/5

Erwartungen erf[llt. Er ist Experte bei dem Thema und ist didaktisch strukturiert vorgegangen

Markus Breidenbach
Über das Seminar
5/5

Das Seminar hat meine Erwartungen voll erfuellt. Die Unterlagen sind umfangreich und eignen sich sehr gut zum Nachschlagen. Sehr viel theoretisches, methodisches und praktisches Wissen zu Projektmanagement sowohl klassisch als auch agil. Das Seminar war sehr gut strukturiert, inhaltlich umfangreich und didaktisch sehr gut vermittelt. Ich habe Einiges methodisch dazu gelernt.


Über die GFU
5/5

Bisher zwei Seminare mit zwei sehr guten Dozenten kennengelernt. Verpflegung ist top.

Name auf Wunsch anonymisiert
Über das Seminar
4/5

Das Seminar ist gut struktieiert, organisiert - auch Online hat alles super funktioniert. Der Trainer ist sehr engagiert und präsentiert das Thema sehr agil und interessant - gsespickt mit vielen Beispeilen. Es war sehr kurzweilig. Die Zeit verging sehr schnell.


Über die GFU
5/5

Super Seminarthemen, Durchführung, Organisation ist immer bestens.

Ulrike E. von Deutsche gesetzliche Unfallversicherung e.V. (DGUV) aus St. Augustin
FAQ für Offene Schulungen
  • Alle folgenden Schulungsformen können auch Online als Virtual Classroom durchgeführt werden.
  • Eine Offene Schulung findet zu einem festgelegten Zeitpunkt im voll ausgestatteten Schulungszentrum oder Online/Remote statt. Sie treffen auf Teilnehmende anderer Unternehmen und profitieren vom direkten Wissensaustausch.
  • Eine Inhouse-/Firmen-Schulung geht auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens ein. Sie erhalten eine kostenfreie Beratung von Ihrem Seminarleiter und können Inhalte und Dauer auf Ihren Schulungsbedarf anpassen. Inhouse-Schulungen können Europaweit durchgeführt werden.
  • Bei einer Individual-Schulung erhalten Sie eine 1-zu-1 Betreuung und bestimmen Inhalt, Zeit und Lerntempo. Der Dozent passt sich Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Sie können unsere Schulungen auch als Remote Schulung im Virtual Classroom anfragen.

In drei Schritten zum Online Seminar im Virtual Classroom:

  1. Seminar auswählen und auf "Buchen" klicken
  2. Wählen Sie bei "Wie möchten Sie teilnehmen?" einfach "Online" aus.
  3. Formular ausfüllen und über den Button "Jetzt buchen" absenden.

Unser Kundenservice meldet sich bei Ihnen mit der Buchungsbestätigung.

Unsere Online Schulungen finden im Virtual Classroom statt. Ein Virtual Classroom bündelt mehrere Werkzeuge, wie Audio-Konferenz, Text-Chat, Interaktives Whiteboard, oder Application Sharing.

Vorteile von Virtual Classroom:

  • Sie erhalten 1 zu 1 die gleiche Lernumgebung, die Sie auch vor Ort bei uns vorfinden
  • Die technische Vorbereitung wird von den GFU-Technikern vorgenommen
  • Sie erhalten remote Zugriff auf Ihren persönlichen Schulungs-PC im GFU-Seminarraum
  • Die Virtual Classroom Lösung lässt sich auch im Browser betreiben
  • Die GFU-Technik leistet wie gewohnt Soforthilfe bei Problemen
  • Die Schulungsunterlagen bekommen Sie per Post zugeschickt
  • Sie sparen Reisekosten und Zeit
  • 17. Jun. - 20. Jun. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • 09. Sep. - 12. Sep. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • 18. Nov. - 21. Nov. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • Auch als Inhouse-Schulung, bundesweit mit Termin nach Wunsch und individuellen Inhalten
  • Buchen ohne Risiko! Kostenfreie Stornierung bis zum Vortag des Seminars
Das GFU-Sorglos-Paket

Buchen Sie diese kostenfreien Serviceleistungen für Präsenzseminare ganz einfach während des Buchungsprozesses dazu!

Shuttle Service
Shuttle Service

Machen Sie sich keinen Kopf um die Anreise! Unser Shuttle fährt Sie. Oder Sie parken einfach auf einem extra für Sie reservierten Parkplatz.

Hotelreservierung
Hotelreservierung

Hotelzimmer gesucht? Wir organisieren Ihnen eins. Ihr Vorteil: Sie sparen Zeit und Geld!

Verpflegung
Verpflegung

Gesund oder lecker? Warum nicht beides? Freuen Sie sich auf unsere kulinarische Verpflegung!

Parkplätze
Parkplätze

Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Reisen Sie mit dem Auto an, reservieren wir Ihnen einen Parkplatz.

126.668
TEILNEHMENDE
2.513
SEMINARTHEMEN
31.586
DURCHGEFÜHRTE SEMINARE
aegallianzaxabayerElement 1boschdeutsche-bankdeutsche-postdouglasfordfujitsuhenkelhermeslufthansamercedesnokiasonytelekomvwzdf