Schulung VMware Workstation 

2 Tage / S1229

12 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht

Schulungsformen

Offene Schulung

  • 2 Tage
  • 1 Termine
  • 1.240,00 zzgl. MwSt.
  • Köln

Learning & Networking in einem. Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer.

Inhouse-/Firmenschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Beschreibung

In diesem Seminar wird die aktuelle VMware Workstation vorgestellt, mit der man Desktop-,  Server-Virtualisierung und -Konsolidierung betreiben kann. Es werden weiterhin die Unterschiede zur freien Version, dem Player und Versionen anderer Hersteller behandelt. Ein Großteil des Seminars behandelt die optimierte Konfiguration und Sicherung der virtuellen Maschinen.

Schulungsziel

Nach diesem Seminar kennen Sie die Architektur der VMware Workstation 9, ihre Einsatzgebiete und die damit verbundenen Konfigurationsmöglichkeiten. Die Vor- und Nachteile der beiden Plattformen Linux und Windows als Host-Betriebssystem und die Installation und Vernetzung der Gast-Betriebssysteme lernen Sie dabei kennen.

Details

  • Vergleich
    • VMware Versionen: Player, Workstation und kostenlose ESXi Hosts
    • Alternative von Microsoft: Virtual PC und Server
    • Voraussetzungen der Hard- und Software
    • Vor- und Nachteile von Linux und Windows Plattformen
  • Überblick
    • Wie funktioniert eine virtuelle Maschine
    • Architektur der VMware Workstation
    • Typische Einsatzszenarien der Varianten
    • Möglichkeiten für Remotemanagement
  • Installation und Konfiguration
    • Installation der VMware Workstation Applikation
    • Konfigurationsmöglichkeiten für verschiedene Einsatzgebiete
    • Einrichten der gewünschten Hardware für die Maschine
    • SCSI oder IDE, Partitionen oder auf Dateien basierend
    • Was sind shared disks, wie setzt man sie ein
    • BIOS-Einstellungsmöglichkeiten vor der Installation
  • Beispielinstallation der Betriebssysteme
    • Windows 2003/8 Enterprise Server
    • Windows 2000 Advanced Server
    • Windows NT Server (auf Wunsch)
    • diverse Linux Versionen
    • DOS (auf Wunsch)
  • Netzwerkkonfiguration der installierten Betriebssysteme
    • Subnetzaufbau mit integrierten Switches
    • DHCP und DNS Server konfigurieren
    • Einsatz von Bridges oder Stand-Alone-Konfiguration
    • Einsatz eines Druckservers, Konfiguration von Schnittstellen
    • Symmetrische Mehrprozessorsysteme abbilden
    • Network Load Balancing
  • Troubleshooting des Systems
    • Remote Konsole richtig einsetzen und nutzen
    • Fernverwaltung über Internet Browser
    • Wiederherstellung nach einem Ausfall
    • Hochverfügbarkeitsmöglichkeiten mit Replikation und Clustering

Administratoren mit guten Kenntnissen in mindestens einem Betriebssystem und Netzwerkgrundkenntnissen (siehe auch das Seminar TCP/IP Grundlagen), die Interesse an Testumgebungen, Server für Schulungszwecke, Terminalserver und Servercluster haben.


Lernmethode: Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen: Seminarunterlagen / Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz: PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung: Frische Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter
Arbeitsmaterialien: Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmezertifikat: Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis
Teilnehmerzahl: min. 1, max. 8 Personen
Garantierte Durchführung : Ab einem Teilnehmer
Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung: GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten: Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Preisvorteil : Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil.
All-Inclusive: Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit: Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei
Rechnungsstellung: Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung: Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars
Vormerken statt buchen: Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen
Bildungsgutschein: Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Kundenbewertungen

Zu diesem Seminar wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Buchungsmöglichkeiten

Offene Termine

08.08.-09.08.2019
1.240,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Firmenschulung

GFU Schulungszentrum

Anfragen

Inhouse-Schulung

In Ihrem Hause
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen

Individualschulung

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen
Arbeitsplatz



Eine Klasse eines Unternehmens will simultan das Seminar VMware Workstation  besuchen

An dieser Stelle kann ein Inhouse-Lehrgangssystem zur Thematik VMware Workstation  passend sein. Der Lehrstoff des Seminars kann nebenbei bemerkt gemeinsam mit den Dozenten variiert oder gekürzt werden.

Haben die “Schüler“ schon Vorkenntnisse in VMware Workstation , sollte der Anfang nur gestreift werden. Eine kundenspezifische Weiterbildung rechnet sich ab drei Mitarbeitern. Die Inhouse-Seminare zum Thema VMware Workstation  finden bisweilen in der Umgebung von Essen, Leipzig, Wuppertal, Duisburg, Dresden, Bonn, Hamburg, Mÿnster, Bochum, Hannover, Nÿrnberg, Mÿnchen, Bielefeld, Dortmund, Bremen, Dÿsseldorf, Stuttgart, Berlin, Frankfurt und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Thematiken ergänzen VMware Workstation ?

Eine passende Erweiterung findet sich in VMware Workstation  mit

  • Überblick Wie funktioniert eine virtuelle Maschine
  • Symmetrische Mehrprozessorsysteme abbilden
  • Hochverfügbarkeitsmöglichkeiten mit Replikation und Clustering
  • Voraussetzungen der Hard- und Software

Empfehlenswert ist auch ein Kurs von „Datenbank- und Exchangeserver unter VMware vSphere 6.x“ mit der Behandlung von

  • VM- und Cluster-Ressourcen Anteile und Grenzwerte für CPU und Arbeitsspeicher bestmöglich zuweisen
  • Sicherung und Wiederherstellung Backup, Restore und Disaster Recovery
  • Leistungsdiagramme richtig deuten
  • Überwachung der VM mit Alarmen

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Veeam Backup & Replication für VMware und Hyper-V, Workshop“ mit den Kapiteln Performance-Vorteile für Replikationen und Sicherungen und Korrektes "Sizing" der Lösung  Backup-Server, Proxys, Data-Mover, WAN-Accelerator, etc. richtig dimensionieren prädestiniert.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich auch eine VMware vSphere 6.x: Für Operatoren/Bediener Schulung. In diesem Training werden u.a.

  • Verwaltung der VMs  Status der virtuellen Maschine
  • Undoable-Modus, REDO Logs
  • Geswitchtes Netzwerk, dedizierte LAN-Kopplung, VLAN
  • Erstellung und Installation der virtuellen Maschine
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU