PDF-Download

Schulung SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler (S1361)

136 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht
Das Seminar bietet eine solide fachliche Grundlage für Aspekte der internen Optimierung und eignet sich daher besonders für Datenbank-Entwickler. Neben dem allgemeinen Teil der internen Optimierung werden praxisnahe Informationen zur Indizierung, zum Erkennen und Beheben von Deadlocks , dem Tuning von Statements, dem Reagieren auf Datenbank-Ereignisse und vielem mehr vermittelt. 

Offene Termine

10.12.-12.12.2018
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
06.03.-08.03.2019
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
27.05.-29.05.2019
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
12.08.-14.08.2019
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
1 weitere Termine weniger Termine
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

Das Seminar verfolgt zwei Ziele: Zum Einen werden Kenntnisse in den Interna des sogenannten SQL OS (SQL Server Operating System) vermittelt. Hiermit werden Teilnehmer in die Lage versetzt, die Abläufe der Datenbank-Engine beim Speichern und Abrufen von Daten zu verstehen. Aufbauend auf diesem Know-How lernen die Kurs-Teilnehmer, das Design der Zugriffs-Logik und die internen Prozesse der Engine optimal aufeinander abzustimmen. 

Wer sollte teilnehmen

Entwickler und Administratoren, die über gute Kenntnisse in Microsoft SQL Server oder einem anderen RDBMS verfügen.

Inhalt

  • Einführung in das SQL Server Operating System (SQLOS)
    • Die NUMA-Architektur
    • SQL Scheduler und Worker-Threads
    • Speicherverwaltung
    • Dimensionierung des Buffer Pools
  • Architektur der Datenspeicherung
    • Datendateien und Protokoll-Dateien
    • Aufbau von Data-Pages und Data-Rows
    • Speichern von Daten in Index- oder Heap-Strukturen
    • Änderungen durch Datenmanipulation
    • Constraints und Index-Optionen
    • Verwalten von Indizes
  • SQL Server Ausführungs-Pläne
    • Einführung in den Abfrage-Optimierer
    • Arbeiten mit Ausführungsplänen und Ausführunsoptionen
    • Analysieren von Ausführungsplänen
    • Schwerpunkt: JOIN-Typen (Nested Loop, Merg Join, Hash Join)
    • Parallelität in Abfragen
  • Verbessern der Abfrage-Performance
    • Werkzeuge
    • Statement Tuning und Rewriting
    • Best Practices: Verwenden von temporären Objekten
    • Best Practices: Erstellen von Indizes
    • Best Practices: Cursor-Refactoring
    • Best Practices: Bulk Load und Datenquellen-Sync
    • Verwenden von Hinweisen (Query Hints / Plan Hints)
  • Arbeiten mit Caches
    • Einführung in Object-Caches
    • Autoparametrierung und erzwungene Parametrierung
    • Kompilierung und Rekompilierung
    • Verwalten von Cache-Objekten
  • Transaktionen, Konkurriende Zugriffe und Sperren
    • Einführung in Datenbank Transaktionen
    • Lock-Typen
    • Allgemeine und spezielle Lockmodes
    • Granularität und Dauer von Locks
    • Lock-Ressourcen
    • Best Practices: Deadlocks erkennen und vermeiden
    • Row-Versionierung
  • Monitoring von SQL Statements und Ressourcen
    • Profiler: Aufzeichnen von SQL Traces
    • Profiler: Session Replay, Debugging und Lastsimulation
    • Profiler: Einbinden von System-Countern
    • Werkzeuge
    • Verwenden von Performance-Berichten
    • Langzeit-Analyse von Belastungen mit Performance Datawarehouse

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

Bewertung von Andrea M. aus Augsburg
Über das Seminar
5/5

Kein "Kochbuch". Sehr gute Vermittlung von fundierten Kenntnissen und Zusammenhängen beim Performance Tuning von SQL-Server 2008 R2.

Über die GFU
5/5

sehr gut organisiert.

Bewertung von Alexander S. aus Bonn
Über das Seminar
5/5

Wichtiges Basiswissen wurde gut vermittelt
Hilfreiches Know-How für den Alltag

Über die GFU
5/5

Sehr kompetenter und guter Dozent.
Super Verpflegung und Service (Shuttle)

Bewertung von Christoph B.
Über das Seminar
5/5

Es war so, wie ich es erwartet habe.

Über die GFU
5/5

Das Gesamtpaket war gut. Das erlehrnte unterstützt mich bei meiner Arbeit. Es bedarf keiner Optimierung.

Bewertung von Christian W. aus Wiesbaden
Über das Seminar
4/5

ohne Kommentar.

Über die GFU
5/5

Ohne Kommentar

Bewertung von Jakob S.
Über das Seminar
5/5

Didaktisch gut aufbereitet

Über die GFU
5/5

Problemloser Ablauf von anfang an. Bisher hatte ich immer sehr kompetente Trainer. Die Verpflegung ist auch Top. Offene und freundlich Athmospähre!

Bewertung von Dirk L. aus Dillenburg
Über das Seminar
4/5

Stark auf Index ausgelegt, die anderen Themen kamen etwas zu kurz.
Trotzdem sehr gutes Seminar

Über die GFU
5/5

Guter Service vor Ort
Dozent mit viel Hintergrunderfahrung

Bewertung von Antje K. aus Sindelfingen
Über das Seminar
4/5

Grundsätzlich war der Lehrgang sehr gut. Er hätte länger gehen können. Es gab einige Themen, zu denen wir nicht so intensiv kamen wie zu anderen.

Über die GFU
5/5

Die Veranstaltung war inhaltlich sehr gut. Zusätzlich fand ich den Shuttle-Service zu Hotel und Bahnhof super und die angebotenen Snacks und Getränke ebenso. Auch die Mittagsversorgung stimmte.

Bewertung von Thomas H. aus Köln
Über das Seminar
5/5

perfekt

Über die GFU
5/5

War eine tolle Fortbildung. Die Organisation und Logistik wie immer perfekt. Gerne wieder.

Bewertung von Peter F. aus Wiesbaden
Über das Seminar
5/5

Kompetenter Trainer
SQL Erfahrung ist für Schulung erforderlich

Über die GFU
5/5

- Sehr guter Service (Shuttle, Verpflegung)
- Kompetenter Trainer

Bewertung von Gerd N. aus Koblenz
Über das Seminar
5/5

Inhaltlich sehr gut aufgebaute Schulung mit einem sehr guten Referenten.

Es wurde viel Wissen transferiert, welches ich für meine tägliche Arbeit als SQL-Anwendungsentwickler mit teilweise administrativen Aufgabenbereichen, sehr gut gebrauchen kann.

Über die GFU
5/5

Insgesamt eine Runde Sache, vom Anbieter der Schulung bis über den Referenten.

Klare Struktur der Schulung mit schrittweiser theoretischer Hinführung in das Thema, so dass am Ende viel Wissen transferiert wurde.


Arbeitsplatz


Eine Klasse einer Firma will geschlossen die Schulung SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler reservieren

An dieser Stelle kann ein Inhouse-Seminar zum Gegenstand SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler opportun sein. Das Thema der Schulung kann nebenbei bemerkt zusammen mit den Trainern modifiert oder verdichtet werden.

Haben die “Schüler“ schon Sachkenntnis in SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler, sollte der Anfang gekürzt werden. Eine kundenspezifische Fortbildung rentiert sich ab drei Mitarbeitern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler finden bisweilen im Umkreis von Frankfurt, Duisburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Bremen, Nÿrnberg, Mÿnchen, Mÿnster, Dÿsseldorf, Wuppertal, Bochum, Hannover, Dresden, Essen, Hamburg, Bonn, Leipzig, Stuttgart und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse passen zu SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler?

Eine gute Basis findet sich in SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 - SQL Performance Tuning für Entwickler mit

  • Best Practices: Cursor-Refactoring
  • SQL Server Ausführungs-Pläne Einführung in den Abfrage-Optimierer
  • Allgemeine und spezielle Lockmodes
  • Verwenden von Hinweisen (Query Hints / Plan Hints)

Zu empfehlen ist auch ein Kurs von „Microsoft System Center2016 Virtual Machine Manager (SCVMM)“ mit der Behandlung von

  • Erstellen und Verwalten von virtuellen Maschinen mit System Center Virtual Machine Manager  Erstellen, Klonen und Konvertieren von VMs
  • Schutz der Virtualisierungsinfrastruktur mit Data Protection Manager
  • Konfigurieren und Verwalten von VMM-Bibliothek und -Bibliotheksobjekten  Überblick über die VMM-Bibliothek
  • Erstellen und Verwalten von virtuellen Festplatten, virtuellen Maschinen und Checkpoints 

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Oracle - Programmieren mit PL/SQL“ mit dem Unterrichtsstoff Gemeinsame Methodik bei den Collections und Bedingte und absolute Sprünge, Markierungen (Labels) prädestiniert.

Für Professionals passt eine SQL Server Security  Weiterbildung. In diesem Seminar werden vor allen Dingen

  • Die wichtigsten SQL Server Konfigurations-Eigenschaften 
  • Service Accounts  Auswahl eines geeigneten Service Accounts 
  • Alerts 
  • Infrastruktur zur Unterstützung von Sicherheits-Aspekten  Synchrone und asynchrone Event-Verarbeitung 
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU