Schulung SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration

5 Tage / S1092

102 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht

Schulungsformen

Offene Schulung

  • 5 Tage
  • 5 Termine
  • 2.660,00 zzgl. MwSt.
  • Köln

Learning & Networking in einem. Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer.

Inhouse-/Firmenschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Beschreibung

Der SuSE Linux Enterprise Server (SLES) zeichnet sich vor allem durch Leistungsfähigkeit aus. Sicherheit und Flexibilität gehören ebenso zu seinen Stärken wie die Aktualität der Softwarepakete. Dieses Seminar gibt den Teilnehmern die grundlegenden Kenntnisse und Prozeduren an die Hand, den bewährten SUSE Linux Enterprise Server in der aktuellsten Version 11 im täglichen Betrieb zu administrieren. Alle relevanten Unterschiede zur Vorgängerversion werden ebenfalls behandelt.

Schulungsziel

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die grundlegende Administration von SUSE Linux Enterprise-Systemen der Version 11 vermittelt: Die Kursteilnehmer erlernen, wie man einen SUSE Linux Enterprise Server grundlegend installiert, konfiguriert und administriert. Nach Abschluss des Seminars ist der Teilnehmer in der Lage, einfache systemspezifische Verwaltungsaufgaben zu übernehmen. Er kennt die zugrunde liegenden Konzepte und Funktionalitäten des SLES, kann Partitionen und Dateisysteme einrichten und administrieren, Benutzer anlegen und verwalten, Prozesse und Services steuern und überwachen, den SLES als Printserver einrichten und systemkritische Kernkomponenten ausfallsicher einrichten und betreiben. Er ist in der Lage, mit dem Software-Management des SLES zu arbeiten, Backup-Prozeduren auszuführen, das Netzwerk des Servers einzurichten, und über SSH administrative Tätigkeiten auf entfernten Servern durchzuführen.

Details

  • UNIX-Shells und ihre Mechanismen
    • Was sind Shell-Mechanismen?
    • Elementare Mechanismen: Wildcards, Quoting, Ausgabeumlenkung, Pipes
    • Variablen, Kommandosubstitution, Initialisierungsdateien u.v.m.
    • Shell-Programmierung
    • Was sind Shell-Skripte?
    • Erstellen und Starten von Skripten
    • Verarbeiten von Benutzereingaben
    • Kontrollstrukturen: if, while, for, case, Subroutinen
  • Partitionen und Dateisysteme im SLES 11
    • Verfügbare Datei-Systeme und ihre Vor- und Nachteile 
    • Journaling-Dateisysteme im Detail
    • Partitionen und Dateisysteme per Yast und auf der Kommandozeile anlegen und administrieren
    • Mounten von Dateisystemen
    • Überprüfen und reparieren von Dateisystemen
    • Swapspaces erzeugen und einbinden
  • Netzwerkkonfiguration
    • Manuelle Interface-Konfiguration, Modulhandling
    • Routing-, Proxy- und Gateway- Setup
    • Netzwerk-Connectivity auf der Kommandozeile testen / Probleme lokalisieren und beheben
    • Hostnamen und Namensauflösung konfigurieren
    • Netzwerk- Konfiguration im SLES 11 mit dem NetworkManager
  • Lokale Hochverfügbarkeit im SLES 11
    • Software-RAID
    • Logical Volume Manager (LVM2)
    • Netzwerkkarten-Bonding
  • Userverwaltung, Dateien und Sicherheit
    • Einfache Benutzer-Verwaltung, Kommandozeilentools
    • Benutzerauthentifikation über PAM und NSS
    • Zentrale PAM-Konfiguration mit pam-config
    • Dateirechte und Eigentümer verwalten, Spezialbits
    • Einrichtung von extended Access Control Lists (ACLs)
    • Arbeiten mit ext-Dateisystem-Attributen
    • Disk Quotas: Kontingente einrichten und administrieren
  • Prozess - Management
    • Prozesse starten, überwachen und beenden
    • Signale, Prioritäten und Nice-Werte
    • Userlimitierung
    • Arbeiten mit dem /proc- und /sys -Filesystem
    • Ressourcen-Gruppierung mit cgroups
  • Monitoring und Healthcheck
    • Automatisierte Überwachung und Kontrolle von Services und Systemressourcen
    • Syslog-Services und Logauswertung
    • Login-Aktivitäten überwachen
  • System Initialisierung und Runlevel-Management
    • Linux-Bootloader
    • Der Boot-Vorgang im Detail: MBR, Bootloader, Kernel, Initrd und die Runlevel
    • Verwaltung der Runlevel: Diensteinbindung und -Kontrolle
  • Software - Management
    • Paketverwaltung per YaST und rpm
    • Paketverwaltung online per zypper
    • Installations-Repositories managen
  • Backup und Recovery
    • Backup Strategien entwerfen
    • Datensicherung per Yast, dd, tar, star und rsync, automatisierte Backups mit cron
  • Printserver - Management
    • Das Common Unix Printing System (CUPS)
    • Print Jobs und Queues auf der Kommandozeile administrieren
    • Drucker manuell und per CUPS-Web-Interface einrichten
  • Remote Access und Systemrettung
    • Zugriffsvarianten, Vor- und Nachteile
    • System per AutoYast klonen

Systemadministratoren, die grundlegende Kenntnisse für den Umgang mit SUSE Linux Enterprise Systemen der Version 11 erwerben möchten. Erste Erfahrungen mit Linux-Systemen sind von Vorteil.


Lernmethode: Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen: Seminarunterlagen / Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz: PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung: Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.
Arbeitsmaterialien: Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmebescheinigung: Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis
Teilnehmerzahl: min. 1, max. 8 Personen
Garantierte Durchführung : Ab einem Teilnehmer
Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung: GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten: Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Preisvorteil : Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil.
All-Inclusive: Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit: Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei
Rechnungsstellung: Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung: Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars
Vormerken statt buchen: Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen
Bildungsgutschein: Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Kundenbewertungen

Über das Seminar
5/5

Alles o.k.

Über die GFU
5/5

Von A-Z alles gut gelaufen. Die Seminarzeit selbst wahr vielleicht ein wenig kurz, aber inhaltlich sehr gut.
Der Shuttlebus ist eine prima Einrichtung, um entspannt vom und zum Bahnhof zu kommen
Jederzeit gerne wieder.

Helmut T. aus Gelsenkirchen

Über das Seminar
5/5

Das Produkt ist bei uns vielfach im Einsatz und wir haben sehr positive Erfahrungen damit.

Über die GFU
5/5

Die Schulung selbst und die Organisation "drumherum" waren sehr gut, man konnte sich dadurch einfach auf die Schulung konzentrieren. Der Dozent ist sehr kompetent und hat den Stoff anschaulich vermittelt. Ich war mit dem Gesamtpaket überaus zufrieden und würde auf jeden Fall noch einmal ein Seminar buchen.

Susanne B. aus Wiesbaden

Über das Seminar
5/5

Das Erlernte lässt sich problemlos im Arbeitsalltag einsetzen und vereinfach die Arbeit enorm.

Über die GFU
5/5

Super Seminar, klasse Dozent, 1a Service

Christian G. aus Wolfsburg

Über das Seminar
5/5

Dozent sowohl fachlich als auch methodisch hervorragend.

Über die GFU
5/5

Organisation perfekt, Dozent sowohl fachlich als auch methodisch hervorragend.

Daniel B. aus Düsseldorf

Über das Seminar
4/5

Der Dozent hat es hervorragend verstanden Sachverhalte zu simplifizieren und sie so auch Anfängern zugänglich zu machen.

Über die GFU
4/5

Der Dozent entsprach meinen Vorstellungen und die gesamte Rahmenorganisation war hervorragend.

Sacha P. aus Köln

Über das Seminar
5/5

Die Organisation und Durchführung der Seminare war perfekt

Anonym

Über das Seminar
4/5

Die Kontaktaufnahme vor Seminarbeginn, um Vorkenntnisse abzufragen, war sehr gut

Anonym

Über das Seminar
4/5

Kurs war genau den Erwartungen entsprechend

Anonym

Über das Seminar
5/5

Sehr strukturiert. Gute und anschauliche Beispiele

Anonym

Buchungsmöglichkeiten

Offene Termine

18.03.-22.03.2019
2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
24.06.-28.06.2019
2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
12.08.-16.08.2019
2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.09.-20.09.2019
2.660,00
Köln   
Noch frei
02.12.-06.12.2019
2.660,00
Köln   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • All-Inclusive-Preis
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Firmenschulung

Im GFU Schulungszentrum

Anfragen

Inhouse-Schulung

In Ihrem Hause
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen

Individualschulung

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Im GFU Schulungszentrum oder in Ihrem Hause Europaweit
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen
Arbeitsplatz



Eine Gruppe einer Firma will zusammen den Kurs SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration reservieren

An dieser Stelle kann ein kundenspezifisches Training zum Gegenstand SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration sachdienlich sein. Die Agenda der Schulung kann nebenbei bemerkt in Abstimmung mit den Dozenten variiert oder abgekürzt werden.

Haben die bereits Sachkenntnis in SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration, sollte der Anfang nur gestreift werden. Eine Inhouse-Fortbildung macht sich bezahlt bei mehr als 3 Mitarbeitern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration finden sporadisch in der Umgebung von Dortmund, Leipzig, Mÿnster, Dresden, Bochum, Berlin, Wuppertal, Nÿrnberg, Essen, Bonn, Hannover, Mÿnchen, Bielefeld, Bremen, Hamburg, Frankfurt, Dÿsseldorf, Duisburg, Stuttgart und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Fortbildungen erweitern SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration?

Eine gute Basis bildet SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration mit

  • Partitionen und Dateisysteme im SLES 11 Verfügbare Datei-Systeme und ihre Vor- und Nachteile 
  • Monitoring und Healthcheck Automatisierte Überwachung und Kontrolle von Services und Systemressourcen
  • Einrichtung von extended Access Control Lists (ACLs)
  • Kontrollstrukturen: if, while, for, case, Subroutinen

Zu empfehlen ist auch ein Seminar von „SuSE Linux - Das Betriebssystem“ mit der Behandlung von

  • Linux-Texteditoren Überblick und Bedeutung von Texteditoren unter Linux
  • Swapspaces erzeugen und einbinden
  • Grafische Desktop Environments Einführung in GNOME und KDE
  • Der Standard-Editor Vi(m)

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Linux Server Advanced Administration“ mit den Unterpunkten Virtualbox und Apache Webserver  Einführung in die Funktionsweise von Apache prädestiniert.

Für Professionals eignet sich auch eine Linux - Das Betriebssystem Fortbildung. In diesem Seminar werden insbesondere

  • Standard-UNIX-Tools Einsatz von Filtern
  • Shell-Variablen
  • umask - die Schablone für Dateiberechtigungen
  • Dateiberechtigungen für Gruppen und User
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU