bus front 12 calendar date hotel multiple 11 todo

Schulung SuSE Linux Enterprise Server 11 - Advanced Administration

5 Tage / S1093

14 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht

Schulungsmöglichkeiten

Inhouse-/Firmenschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Beschreibung

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die fortgeschrittene Administration von SUSE Linux Enterprise-Systemen der Version 11 mit aktuellem SP (Service Pack) 3 vermittelt: Konfiguration eines zentralen Authentifizierungs-Servers mit OpenLDAP, Webservices mit Apache, Konzeptionierung und Erstellung von komplexen Shell-Skripten, die Erstellung und Einbindung von Zertifikaten per OpenSSL/TLS sowie Konzepte und Verfahren zur Virtualisierung. Die Teilnehmer lernen zudem, einen hochverfügbaren Pacemaker/Corosync-Cluster aufzusetzen  und sicher zu administrieren, sowie Shared Storage per DRBD ausfallsicher bereit zu stellen. Als Tech-Previews für die kommenden SLES -Versionen und -Service-Packs wird zudem ein detaillierter, praxisorientierter Blick auf Samba 4 (stable) als OpenSource - Active Directory Server geworfen, ebenso erfolgt eine konzeptionelle Vorstellung des auf Ceph/Openstack/SLES11 SP3 basierenden Storage Konzepts von SUSE Cloud 3. Die Anbindung des durch DRBD bereitgestellten Storage an ESXI/vSphere -Systeme als Storage-Backend für VMs rundet das Seminar ab.

Schulungsziel

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die fortgeschrittene Administration von SUSE Linux Enterprise-Systemen der Version 11 mit aktuellem SP (Service Pack) 2 vermittelt: Konfiguration eines zentralen Authentifizierungs-Servers mit OpenLDAP, Einfache File-Services mit Samba 3 und Webservices mit Apache, Konzeptionierung und Erstellung von komplexen Shell-Skripten, die Erstellung und Einbindung von Zertifikaten per OpenSSL sowie Konzepte und Verfahren zur Virtualisierung. Die Teilnehmer lernen zudem, einen hochverfügbaren Pacemaker/Corosync-Cluster aufzusetzen  und sicher zu administrieren, sowie Shared Storage per DRBD ausfallsicher bereit zu stellen. Als Tech-Previews für die kommenden SLES -Versionen und -Service-Packs werden zudem ein detaillierter, praxisorientierter Blick auf Samba 4 (stable) als OpenSource - Active Directory Server geworfen, zudem mit Ceph auf die nächste Generation des hochskalierbaren Distributed Storage Clusterings. Die Anbindung des durch DRBD/Ceph bereitgestellten Storage an ESXI/vSphere -Systeme als Storage-Backend für VMs rundet das Seminar ab.

Details

  • Setup elementarer Netzwerk- und Fileservices  
    • NTP in realen und virtuellen Maschinen
    • SSHD
  • OpenLDAP-Verzeichnisdienst  
    • Was ist ein Verzeichnisdienst
    • Einführung in die Funktionsweise von OpenLDAP
    • Erstellen einer Verzeichnisstruktur mit Objekten
    • Arbeiten mit ldap-Kommandozeilentools und GUIs
    • OpenLDAP-Overlays und Backends
    • Sync-Replikation, Multi-Master-Replikation
    • Arbeiten mit der slapd-Online-Konfiguration (cn=config)
    • Replikation der Online-Konfiguration und Schemas
    • Verschlüsselte Replikation
    • Eigendefinierte Schematas    
  • Active Directory Services mit Samba 4 
    • Unterschiede zwischen Version 3 und 4
    • Einführung in die Funktionsweise von Samba 4
    • Samba-Client-Tools
    • Windows-Client-Anbindung
    • SLES Tech-Preview: Samba 4 als Active-Directory-Server, Verwaltungstools
    • SLES Tech-Preview: Samba 4 in einer Windows 2008 R2 Domäne
    • Konzeptionelle Betrachtungen: Migration von Samba 3 auf Samba 4 
  • Mailserver  
    • Grundlegendes Setup von Postfix, Mail-Relaying
    • Kommandozeilen-Mailclients
  • Apache Webserver  
    • Einführung in die Funktionsweise von Apache
    • Globale Konfigurationsdirektiven
    • Performance-relevante Parameter
    • Virtualhosts mit Apache
    • Zugriffskontrollen, SSL
    • Namebased VHosts mit SSL/TLS und SNI
    • Apache mit OpenLDAP/S4/ADS als Authentifizierungs-Backend
  • OpenSSL  
    • Zertifikatserzeugung und -verwaltung
    • Kontextlose Autorisierung mit SASL-Mech EXTERNAL via TLS
    • OpenLDAP, Apache und Samba mit SSL/TLS
  • Hochverfügbarkeit - HA Cluster und DRBD
    • Einführung in OpenSource-Cluster: Corosync und Pacemaker
    • Cluster-Messaging mit Corosync
    • Das Cluster Brain: Pacemaker, der CRM und die CIB
    • Cluster-Ressourcen im CRM
    • LSB und OCF-Agenten
    • Primitives, Groups, Clonesets und Multistate-Ressourcen
    • Rules und Constraints: Cluster-Regelwerke definieren
    • Split-Brain verhindern: Fencing und Stonith
    • Cluster-Administration per GUI, Kommandozeile und CRM-Shell
    • Hochverfügbare Serverdienste einrichten und testen
    • Service-"Migration" und echtes Hot-Failover
    • Hochverfügbarer Shared-Nothing-Storage mit DRBD
    • DRBD: Raid 1 im Netzwerk, Dual-Primary-DRBD in DRBD V8
    • Tech Preview: Kommende Neuerungen in DRBD 9
    • Cluster-Dateisysteme und Locking-Mechanismen
    • DRBD als Storage Backend für VMware ESXi/vSphere
    • Konzeptionelles Tech-Preview: Openstack/Ceph-Storage in SUSE Cloud 3 (basierend auf SLES 11 SP3)
  • Virtualisierung  
    • Server-Virtualisierungskonzepte im Vergleich: XEN vs KVM vs VMware
    • VM-Basics und Administration
    • VM-Ressourcen im Cluster managen
    • OpenSource-Storage-Anbindung für VMware ESXi/vSphere

Anwender und Systemadministratoren, die den SuSE Linux Enterprise Server professionell einsetzen und seine Leistungsfähigkeit voll ausschöpfen wollen. Die Teilnehmer sollten die Schulung Schulung SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration besucht haben oder gleichwertige Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines Linux- Systems besitzen.


Lernmethode: Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen: Seminarunterlagen / Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz: PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung: Frische Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter
Arbeitsmaterialien: Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmezertifikat: Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis
Teilnehmerzahl: min. 1, max. 8 Personen
Schulungszeiten: 5 Tage - anpassbar, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung: GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten: Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Catering: Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit: Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei
Rechnungsstellung: Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung: Kostenfrei bis zu 3 Wochen vor dem Seminartermin

Kundenbewertungen

Über das Seminar
4/5

Kompetenter Dozent mit sehr gutem Praxiswissen und interessanter Darstellung der Schulung. Beispiele wurden praxisnah vermittelt.

Über die GFU
4/5

Kompetenter Dozent mit sehr gutem Praxiswissen und interessanter Darstellung der Schulung.
Beispiele wurden praxisnah vermittelt.

Frank W. aus Hürth

Über das Seminar
5/5

fachlich sehr gute Schulung, praxisnah

Über die GFU
5/5

sehr guter Hol- und Bringservice Bahnhof/Hotel, fachlich sehr hochwertige Schulung, sehr gute Verpflegung / Betreuung

Lars M. aus Köln

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung

GFU Schulungszentrum

Anfragen

Inhouse-Schulung

In Ihrem Hause
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen

Individualschulung

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen
Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU