Vortrag am 24.04.2018

WebVR - Virtuelle Welten im Browser

Kurzbeschreibung

VR-Brillen sind seit 2017 auch für den Otto Normalverbraucher erschwinglich. Diese Entwicklung geht logischerweise auch an den Webbrowsern dieser Welt nicht vorbei. Mit WebVR entwickelt sich ein Standard, der es möglich macht, mit JavaScript auf diese neuen Optionen zuzugreifen. Vom stereoskopischen Bild bis hin zum Support von Touch-Controllern - um immersive virtuelle Welten im Webbrowser zu erschaffen, muss man kein JavaScript-Professional sein. Denn wer HTML beherrscht, kann mithilfe von A-Frame deklarativ virtuelle Welten beschreiben. VR im Web ist keine Eintagsfliege und auch abseits von Spielen gibt es mehr als genügend Einsatzmöglichkeiten, die für Websites echten Mehrwert schaffen. Anhand von praktischen Beispielen zeige ich Ihnen, wie man VR im Browser nutzt und dass dazu keine schwarze Magie erforderlich ist - HTML reicht völlig aus

Termin

hat bereits stattgefunden

Dozent

Carsten Sandtner ist Technical Director bei der mediaman GmbH in Mainz. Seit mehr als 20 Jahren ist er in der Webentwicklung tätig und hat zahlreiche Großprojekte für namhafte Kunden als Entwickler und Projektmanager durchgeführt. Für Zynga war er als Senior JavaScript Developer an der Entwicklung einer zentralen JavaScript API beteiligt und hat an der Portierung von Spielen auf HTML5 mitgewirkt. Er ist Mit-Organisator der JavaScript Usergroup RheinMainJS. Als Teil des Mozilla Reps Teams und als Mozilla Tech Speaker hat er ein großes Interesse für die Entwicklung des "open Webs" und dessen APIs.

Ort

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

Dauer

1 Stunde

Preis

kostenfrei


Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU