Vortrag am 03.09.2019

Smart Contracts - wie ist eigentlich der Stand der Dinge?

Kurzbeschreibung

Bitcoin, Etherum und ganz heiß: Facebooks "Libra"... Der Hype um Kryptowährungen nimmt immer mehr Fahrt auf und es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis diese Zahlungsmittel selbstverständlich sind. Doch hinter diesem Hype verbergen sich mächtige Anwendungsmöglichkeiten, die die eigentliche Zukunft dieser Zahlungsmittel bestimmen werden. Das mächtigste Tool dürften zügig sog. "Smart Contracts", automatisierte Vertragswerke, werden. In Deutschland ist die Smart Contract Diskussion bislang nicht so recht ins Rollen gekommen, international jedoch sind hier längst sehr ernsthafte Projekte losgetreten worden. Damit sind vor allem im Bereich der Sachbearbeitung, der Rechtsabteilungen, im Personalwesen, aber auch in Einkauf, Vertrieb und Marketing einschneidende Veränderungen zu erwarten. Der Automatisierungsgrad wird hier erheblich steigen. Im Vortrag gehen wir folgenden Fragen nach: - Was sind Smart Contracts überhaupt? - Wie versuchen Ökonomien, die hier führend sind, etwa die Niederlande, die Einführung von Smart Contracts zu fördern? - Welche Anwendungsbeispiele gibt es bisher? - Wie ist der Stand bei den StartUp Biotopen? - Welche neuen Fachleute werden gebraucht - welche nicht mehr? Nach dem Vortrag haben Sie einen Eindruck vom aktuellen Stand der Dinge. Sie haben dann auch genug Grundlagen, um strukturiert Anwendungsmöglichkeiten in ihren Geschäftsfeldern zu finden. Sie wissen aber auch welche Jobs in Zukunft möglicherweise nicht mehr wichtig sind.

Dozent

Lars H. Beuse ist Senior Entwickler, Scrum Master und Dozent. Er konzipiert und entwickelt vor allem größere Projekte im industriellen Umfeld sowie in Verwaltung und Bildungseinrichtungen. Ecommerce, Content Management Systeme, Backend- und Schnittstellenentwicklung zählen zu seinen Schwerpunkten. Bei der GFU Cyrus AG schult er u.a. TYPO3, Wordpress und PHP.

Datum

03.09.2019

Ort

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

Zeit

18.00 - 19.00 Uhr

Preis

kostenfrei

Anmelden

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU