Vortrag am 28.05.2019

Additive Fertigung mit 3D-Druck in Automotive, Luftfahrt und anderen Märkten

Kurzbeschreibung

In dem Vortrag wird der aktuelle Stand der Additiven Fertigung mittels 3D-Druck am Beispiel der Automobilindustrie, der Luftfahrt- und Raumfahrt, der Railway-Industrie und anderen Märkten an realen Beispielen in aufgezeigt. Der 3D-Druck hat in den letzten Jahren die Fertigungswelt verändert und zeigt uns heute sehr innovative Möglichkeiten bis hin zur direkten Herstellung von Komponenten z.B. für die Automobil- und Luftfahrtindustrie, Implantaten, Brillen wie auch Ersatzteilen auf. Somit können Produkte wie z.B. in der Luftfahrtindustrie funktionsoptimiert und gewichtsreduzierend in Kleinserien wirtschaftlich produziert werden. Immer mehr Anwendungen in der Industrie werden aufgrund neuer Materialentwicklungen erreicht und auch die Anlagentechnik geht den Weg der Automatisierung inklusiv der erforderlichen Qualitätssicherung. Doch auch neue Themen, wie z.B. die rechtliche Betrachtungsweise dieser neuen Fertigungsart, stellt neue Anforderungen an den Umgang mit den Additiven Technologien. Aber auch die Ausbildung, schon beginnend mit der Schulausbildung, stellt neue Anforderungen an die Inhalte der schulischen und beruflichen Ausbildung und verlangt somit Lösungen die dem Markt nun zur Verfügung gestellt werden können. Auch die Darstellung der aktuellen Entwicklungen sollen dem Teilnehmer aufzeigen, was in der Zukunft noch zu erwarten ist und wie die 3D-Drucktechnik den Design/Konstruktion- und insbesondere der Fertigungsprozess weiter beeinflussen wird.

Termin

hat bereits stattgefunden

Dozent

Dipl.-Inform. Michael Eichmann / Director Business Development EMEA

Michael Eichmann studierte Informatik an der FH-Dortmund und fokussierte sich schnell auf CAD/CAM- und Rapid-Prototyping-Technologien. Managementpositionen in Vertrieb und Marketing u.a. bei Wiechers & Partner, ProSTEP und dem Bremer Startup Workcenter führten ihn im Jahre 2001 zu RTC Rapid Technologies. Mit Weitblick und Konsequenz hat er das Unternehmen als geschäftsführender Gesellschafter in eine marktführende Position für 3D-Printing-Technologien geführt. Das Unternehmen bedient namhafte Kunden aus der Automobilindustrie, dem Industriedesign, der Medizintechnik, Elektrotechnik, dem Konsumgüterbereich sowie der Lehre und Forschung. Nach dem Verkauf des Unternehmens RTC an die Stratasys GmbH in 2015 ist Michael Eichmann als Director Business Development bei Stratasys für die Geschäftsentwicklung in Europa verantwortlich.

Ort

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

Dauer

1 Stunde

Preis

kostenfrei


PDF herunterladen

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU