germanyuksettings

Was bedeutet Mobile SEO

Die Optimierung für mobile Geräte erfordert viele der gleichen Best Practices der Desktop- SEO (mehr dazu SEO Training) Viele praktische Hinweise finden Sie in einer Reihe von SEO Schulungen. Aber mobile Suchergebnisse sind viel variabler als Desktop-Suchen, weil sie von einer zusätzlichen Reihe von Faktoren beeinflusst werden.

Dinge wie der Aufbau der Seite, der Standort des Nutzers, das Betriebssystem (siehe Betriebssystem Schulungen) , die Bildschirmgröße und vieles mehr haben Einfluss darauf, welche Inhalte ein Top-Ranking erhalten. Die Interaktion dieser Variablen bedeutet, dass sich die Crawling-, Indizierungs- und Ranking-Prozesse der Suchmaschinen von Gerät zu Gerät unterscheiden. Mobile (siehe auch Mobile Schulung) SEO bietet einen Rahmen, um auf jedem Gerät erfolgreich zu sein. Aber zuerst ist es wichtig zu wissen, was die Unterschiede zwischen Desktop und Mobile sind und wie diese Unterschiede die Suchergebnisse beeinflussen. 

Mobile oder Desktop

Was sich am meisten zwischen Desktop- und Mobile-SEO unterscheidet, ist das Layout der Search Engine Results Pages (SERP). Da Mobiltelefone kleiner sind als Desktop-Bildschirme, hat Google (mehr Infos Google Seminare) nicht genug Platz für 2 Spalten. Das bedeutet, dass alles, was sich auf der rechten Seite eines Desktop-Suchergebnisses befindet, über oder unter den organischen Suchergebnissen gestapelt wird und weniger Ergebnisse auf der ersten Seite angezeigt werden - dies gilt insbesondere für bezahlte Einträge (Pay-per-Click-Ergebnisse). Außerdem wird das Knowledge Graph-Panel oben in den mobilen SERPs angezeigt - dies ist der Inhaltsblock, der eine Webanfrage mit zusammengefassten Informationen beantwortet, so dass Sie nicht auf irgendwelche Links klicken müssen. Auf ähnliche Weise werden die Ergebnisse von Landmarks, Things to Do und Google My Business oben in den mobilen SERPs angezeigt. Diese attraktiven, hoch interaktiven Inhalte schieben die Suchergebnisse weiter nach unten auf der Seite. Auf dem Desktop befindet er sich jedoch rechts von den Ergebnissen.

Verbessern Sie die Ladezeit Ihrer Website

Die Ladezeit Ihrer Website ist ein wesentlicher Bestandteil der mobilen Erfahrung. Wenn Nutzer unterwegs nach Informationen suchen, wollen sie diese schnell abrufen. Wenn Ihre Website für Ihr Publikum nicht schnell genug lädt, werden sie von Ihrer Seite abspringen.
Um Leads auf Ihrer mobilen Website zu halten, müssen Sie die Ladezeit Ihrer Website verbessern. Google PageSpeed Insights liefert Ihnen Informationen über die Ladezeit Ihrer Website.

Responsive Design einbinden

Responsive Design (siehe auch Design Seminar) ist eine entscheidende Komponente bei der Erstellung einer mobilfreundlichen Website. Wenn Sie Responsive Design verwenden, stellen Sie sicher, dass sich Ihre Website an jedes Gerät anpasst, das ein Benutzer verwendet. Egal, ob es sich um ein Smartphone oder ein Tablet handelt, Ihr Publikum erhält die beste mobile Erfahrung für sein Gerät. Die Integration von responsivem Design macht es Ihrem Publikum leicht, Ihre Website zu durchsuchen. Sie können einfach durch Ihre Seite scrollen und Ihre Website korrekt anzeigen.

Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie würden versuchen, die Desktop-Version Ihrer Website mit einem mobilen Gerät aufzurufen. Alles wäre überfüllt und unleserlich, was dazu führt, dass Ihr Publikum ständig hinein- und herauszoomen muss, um die Informationen auf Ihrer Website zu lesen.

Ohne responsives Design werden Sie mehr Leads von Ihrem Unternehmen abziehen. Wenn sie nicht einfach auf Ihre Informationen zugreifen und sie lesen können, werden sie wahrscheinlich nicht auf Ihrer Website bleiben.

Fokus auf das Benutzererlebnis

Dieser nächste Tipp geht Hand in Hand mit Responsive Design. Wenn Sie mit mobilfreundlichem SEO erfolgreich sein wollen, müssen Sie sich auf das Benutzererlebnis konzentrieren. Responsive Design ist Teil einer positiven Benutzererfahrung. Wenn Leads Ihre Website auf mobilen Geräten einfach aufrufen und durchsuchen können, bietet dies ein positives Erlebnis für sie. Zu Ihrer Website gehört mehr als nur die Integration von responsivem Design. Während Responsive Design ein hervorragendes Sprungbrett ist, um eine bessere mobile Erfahrung zu schaffen, müssen Sie andere Elemente zu Ihrem Plan hinzufügen, um sicherzustellen, dass er eine gute Erfahrung für Benutzer bietet.

Daumenfreundliches Design

Wenn Sie Ihre mobile Website entwerfen, müssen Sie es Ihrem Publikum leicht machen, zu scrollen und auf Elemente auf Ihrer Seite zu klicken. Um dies zu erreichen, sollten Sie ein "daumenfreundliches" Design erstellen, da Benutzer auf mobilen Geräten hauptsächlich mit ihren Daumen browsen.

Leicht auffindbare Aufrufe zum Handeln (CTAs)

Call-to-Action-Schaltflächen (CTA) helfen Ihrem Publikum, den nächsten Schritt in Richtung Conversion zu machen. Wenn Sie eine mobilfreundliche Website erstellen, stellen Sie sicher, dass Ihre CTAs auf der Seite hervorstechen und leicht zu finden sind. Ihr Publikum sollte eine CTA auf Ihrer Seite sofort sehen, egal ob es sich um eine Telefonnummer oder eine Formulierung handelt, die den Benutzer zur nächsten Seite führt. Ihr CTA sollte außerdem groß genug sein, damit die Nutzer leicht darauf klicken können.

Seien Sie vorsichtig mit Pop-ups

Pop-ups sind eine effektive Methode, um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums auf eine bestimmte Aktion zu lenken. Egal, ob es darum geht, sich für den Erhalt von E-Mails anzumelden oder kostenlose Inhalte herunterzuladen, viele Unternehmen verwenden Pop-ups, um die Aufmerksamkeit des Nutzers auf die Aktion zu lenken, die er ausführen soll.
Bestimmte Aktionen können dazu führen, dass ein Pop-up auf dem Bildschirm erscheint. Das kann sein, wenn jemand zum ersten Mal eine Seite betritt, wenn er zu einem bestimmten Teil der Seite scrollt oder sogar, wenn er seine Maus bewegt, um zu den Suchergebnissen zurückzukehren. Pop-ups helfen effektiv dabei, die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu erregen und es dazu zu bringen, sich die wichtigen Informationen anzusehen, die Sie mitteilen möchten.

Allerdings können diese Pop-ups auf mobilen Geräten ein Problem darstellen. Wenn Ihr Pop-up auf mobilen Geräten den gesamten Bildschirm einnimmt, werden die Benutzer frustriert sein. Sie werden nicht in der Lage sein, die Informationen zu sehen, für die sie Ihre Website besucht haben, und sie verstehen möglicherweise nicht, wie sie das Popup loswerden können. Dies könnte dazu führen, dass Benutzer Ihre Website verlassen.

Wenn Sie Popups auf Ihrer Website verwenden, sollten Sie darauf achten, wie Sie sie einsetzen. Sie sollten nicht zu viele Popups auf mobilen Geräten verwenden, da dies die Nutzer vergraulen kann. Verwenden Sie sie sparsam und an den Stellen Ihrer Seite, an denen das Pop-up am wichtigsten ist und keine wichtigen Informationen verdeckt. Wenn Sie mit mobiler SEO effektiv sein wollen, sollten Sie bei der Verwendung von Pop-ups auf Ihrer Seite vorsichtig sein.

 Optimieren Sie Titel-Tags und Meta-Descriptions

Ein wesentlicher Bestandteil der mobilen SEO sind Ihre Title-Tags und Meta-Descriptions. Diese beiden Elemente bestimmen, ob jemand auf Ihren Eintrag in den Suchergebnissen klickt. Da mobile Nutzer schnell nach Informationen suchen, werden sie oft Ihren Title-Tag und Ihre Meta-Description nutzen, um zu entscheiden, ob sie auf Ihren Eintrag klicken sollen.

Erstellen Sie mobile Inhalte

Ein guter mobiler SEO-Tipp ist die Erstellung mobiler Inhalte. Wenn Sie mobile Inhalte erstellen, formatieren Sie sie so, dass sie auf mobilen Geräten eine positive Erfahrung bieten.

Wenn Sie mobilfreundliche Inhalte erstellen möchten, sollten Sie es den Nutzern leicht machen, durch den Inhalt zu scrollen. Wenn Sie z. B. die Absätze auf 2 bis 3 Sätze beschränken, wird es für Ihr Publikum einfacher, den Artikel zu lesen oder ihn zu überfliegen.

Sie sollten auch Fotos und Videos in Ihre Inhalte einfügen. Dadurch bleiben Ihre Inhalte interessant und bieten Ihrem Publikum Anknüpfungspunkte. Sie sollten auch interaktive Elemente wie anklickbare Schaltflächen hinzufügen, um den Benutzern das Durchsuchen Ihrer mobilen Website zu erleichtern.

Mobile SEO ist ein integraler Bestandteil des Wachstums Ihres Unternehmens online. Wenn Sie Ihrem Unternehmen durch SEO zum Wachstum verhelfen wollen, müssen Sie die Nutzer berücksichtigen, die über mobile Geräte nach Ihrem Unternehmen suchen. Ein robuster mobiler SEO-Plan wird Ihnen helfen, Leads zu erreichen, die an Ihrem Unternehmen interessiert sind.

132.586
TEILNEHMENDE
2.830
SEMINARTHEMEN
32.729
DURCHGEFÜHRTE SEMINARE
aegallianzaxabayerElement 1boschdeutsche-bankdeutsche-postdouglasfordfujitsuhenkelhermeslufthansamercedesnokiasonytelekomvwzdf