PDF

Schulung QlikView - Grundlagen des Development

2 Tage / S2092

Neues Seminar

Schulungsformen

Offene Schulung

  • 2 Tage
  • 4 Termine
  • 1.240,00 zzgl. MwSt.
  • Köln

Learning & Networking in einem. Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer.

Inhouse-/Firmenschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Beschreibung

Während Sie mit der Entwicklung einer QlikView-Applikation befasst sind, werden Sie an 2 verschiedenen Bereichen der Software arbeiten: Dem Development - das ist das Entwickeln der Programmlogik die mit Skripten, Formeln und Funktionen erzeugt wird, und dem Design - zum Zweck der Gestaltung einer ergonomischen Applikationsoberfläche, die dem Anwender alle für ihn erforderlichen Werkzeuge zur Verfügung stellt.
 
In diesem Seminar behandeln wir das Development von QlikView-Applikationen unter Verwendung der QlikView Personal Edition.

Schulungsziel

In unserem Seminar zu QlikView erlernen Sie den grundlegenden Umgang mit Skripten, Formeln und Funktionen. Sie werden Daten aus server- und dateibasierenden Quellen abfragen und in relationale Beziehung setzen. Der in QlikView integrierte Skript-Editor versetzt Sie in die Lage, Ihre eigenen Fragen an die Datenquellen zu richten und das Datenausgabeverhalten in QlikView zu steuern. Sie laden nicht nur externe Daten, sondern konstruieren auch sog. Inline-Tabellen die fest im Skript hinterlegt ihre Arbeit verrichten.
Mit einem leistungsstarken Formeleditor in QlikView lassen sich mathematische und logische Operationen durchführen, während interaktive Diagramme mit Hilfe der von Ihnen erstellten Formeln und verwendeten Funktionen nüchterne Daten in anschauliche Grafiken verwandeln.
Mit VB-Script und JScript schreiben Sie Module, die für Ereignissteuerungen verwendet werden können.

Details

  • QlikView - Die Basics 
Vorab ein paar Kleinigkeiten die man über QlikView wissen muss.
  • Funktionsweise von QlikView
  • Unterschiede zwischen QlikView und Qlik Sense
  • Unterschiede zwischen QlikView, QlikView Personal und dem QlikView Server
  • Programmoberfläche von QlikView
    • Der Aufbau des Programmfensters
    • Der Startbildschirm
    • Menüs und Symbolleisten
    • Arbeitsblätter
  • Sinnvolle Voreinstellungen
    • Benutzereinstellungen (für die gesamte Software)
    • Dokument-Eigenschaften (gilt für die QlikView-Applikation)
    • Arbeitsblatt-Eigenschaften (ermöglicht auch die Konfiguration von Feldern)
    • Objekt-Eigenschaften (direktes Arbeiten am Objekt, z.B. einer Tabellenbox)
  • Ansichtsmodi
    • Entwurfsansicht: hier sehen sie unter anderem wie groß Ihre Box-Typen wirklich sind
    • WebView: Ein Vorgeschmack auf die Verwendung der Applikation auf einem Server
  • Beispielanwendungen aus dem Web oder der lokalen Installation aufrufen (ideal um bestimmte Features und Funktionen zu hinterfragen)
  • Jetzt wird es bunt: Werte selektieren und die Auswirkung davon auf die gesamte Applikation
  • Sperren und Freigeben von Selektionen: das verhindert versehentliches Auswählen von Werten
  • Suchen in der Suchbox, mit und ohne Wildcards
  • Den Ausgangsstatus nach einer Filterung wiederherstellen - oder komplett neu definieren
  • Lesezeichen erstellen und verwalten - das erspart Ihnen das wiederholte Eingeben derselben Kriterien
  • Development - Der Code
Im Development arbeiten Sie praktisch unter der Motorhaube direkt am Code Ihrer QlikView-Applikation. Hier nehmen Sie (fast) ohne Assistent Zugriff auf Ihre Datei- und/oder Serverbasierenden Datenquellen, erstellen Beziehungen zwischen Tabellen, Erstellen berechnete Felder oder bauen verborgene Ladeskripte um Benutzerrechte in Ihrer Applikation zu managen.
  • Überblick über die Skriptsprachen in QlikView
  • Der Skript-Editor
    • Bedeutung und Aufbau des Editors
    • Anpassung des Editors an Ihre persönlichen Bedürfnisse
    • Vorzüge des Arbeitens mit mehreren Registerblättern
    • Grundlegende Basics zu SQL
    • Variablen
    • Load-Befehl
    • Syntax-Check
    • Fehlerbehandlungsroutinen im Skript
  • Zugriff auf Tabellen und Datenbanken
    • Geeignete Dateiformate
    • OLE-DB und ODBC Verbindungen einrichten
    • Die ODBC-Administratoren für 32/64 Bit
  • Erstellen von relationalen Beziehungen zwischen Datenquellen
    • Umleiten von Feldnamen: wichtig für das Erstellen von Beziehungen zwischen Tabellen
  • Felder im Skript
    • Berechnete Felder im Skript erstellen
  • Inline-Tabellen: Sie werden direkt mit Feldern und Werten im Skript hinterlegt
  • Verwenden der QlikView eigenen Datenbankdateien (QVD): Noch schneller Laden geht nicht!
    • Der Vorzug von QVD-Dateien als Zwischenspeicher für Massendaten
    • Limitierungen in QVD-Dateien
    • Explizites und implizites Erstellen von QVDs
    • Den Datenbestand nach „Ablaufdatum“ komplett neu laden
    • Die Daten der QVD-Datei inkrementell aktualisieren
  • Der Formel-Editor
    • Formeln
    • Funktionen
    • Funktionskategorien (Excel lässt grüßen)
    • Variablen
  • Wenn der Platz nicht ausreicht: Auto-Minimieren von Boxen und Diagrammen - so lassen sich mehrere Objekte am selben Ort platzieren
  • Ereignissteuerung in QlikView: Jetzt kommt Leben in die Bude
    • Box-Typen, Diagramme, Arbeitsblätter und ganze Applikationen durch Ereignissteuerung kontrollieren
    • Ereignisgesteuertes Aus- und Einblenden von Objekten
  • Makros in QlikView
    • Einfache Makros schreiben in VB- und JScript
    • Makros als Ereignisprozedur
    • Schalter mit Makros belegen
  • Sicherheit in QlikView
    • Section Access
    • Anlegen von verborgenen Skripten
    • Zugriffstabellen versus externe Dateien
    • Anlegen einfacher Zugriffstabellen mit Admins und Usern
    • Einschränkung des Users innerhalb der QlikView Applikation

Um QlikView in seiner Gesamtheit sowohl verstehen als auch nutzen zu können, sind Kenntnisse im Design, wie sie im Seminar QlikView - Grundlagen des Designsvermittelt wird, unerlässlich.

Jeder  der QlikView-Applikationen entwickeln will und dazu Kenntnisse in  Skripterstellung, Umgang mit Formeln und Funktionen, sowie in der  Benutzerverwaltung benötigt.


Lernmethode: Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen: Seminarunterlagen / Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz: PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung: Frische Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter
Arbeitsmaterialien: Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmezertifikat: Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis
Teilnehmerzahl: min. 1, max. 8 Personen
Garantierte Durchführung : Ab einem Teilnehmer
Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung: GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten: Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Preisvorteil : Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil.
All-Inclusive: Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit: Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei
Rechnungsstellung: Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung: Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars
Vormerken statt buchen: Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen
Bildungsgutschein: Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Kundenbewertungen

Zu diesem Seminar wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Buchungsmöglichkeiten

Offene Termine

06.02.-07.02.2019
1.240,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
22.05.-23.05.2019
1.240,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
21.08.-22.08.2019
1.240,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
11.12.-12.12.2019
1.240,00
Köln   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Firmenschulung

Im GFU Schulungszentrum

Anfragen

Inhouse-Schulung

In Ihrem Hause
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen

Individualschulung

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • In Ihrem Hause Europaweit
  • Im GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen
Arbeitsplatz



Ein Team eines Unternehmens will simultan den Lehrgang QlikView - Grundlagen des Development frequentieren

In dem Fall kann ein Firmen-Lehrgangssystem zum Thema QlikView - Grundlagen des Development angebracht sein. Der Lehrstoff des Seminars kann nebenbei bemerkt in Abstimmung mit den Trainern weiterentwickelt oder reduziert werden.

Haben die Mitarbeiter ohnehin Erfahrung in QlikView - Grundlagen des Development, sollte die Einleitung entfallen. Eine Firmen-Bildungsmaßnahme rechnet sich bei mindestens 3 Mitarbeitern. Die Firmen-Seminare zum Thema QlikView - Grundlagen des Development finden ab und zu im Umkreis von Mÿnster, Bielefeld, Wuppertal, Dortmund, Nÿrnberg, Bochum, Mÿnchen, Berlin, Hannover, Duisburg, Hamburg, Dresden, Bonn, Leipzig, Bremen, Frankfurt, Stuttgart, Dÿsseldorf, Essen und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Fortbildungen erweitern QlikView - Grundlagen des Development?

Eine erste Ergänzung bildet QlikView - Grundlagen des Development mit

  • Makros in QlikViewEinfache Makros schreiben in VB- und JScript
  • Lesezeichen erstellen und verwalten - das erspart Ihnen das wiederholte Eingeben derselben Kriterien
  • Variablen
  • Makros als Ereignisprozedur

Zu empfehlen ist auch eine Schulung von „Programmieren lernen mit dem Raspberry Pi“ mit der Behandlung von

  • Programmieren mit Minecraft
  • Einführung in den Raspberry Pi
  • Grundlagen: Linux, Kommandozeile
  • Installieren von Programmen, wichtige Einstellungen

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Kotlin Grundlagen: Einführung für Programmierer“ mit den Unterpunkten Kotlin-Typsystem: Primitive Typen und Delegation prädestiniert.

Für Professionals eignet sich eine PRINCE2 Agile® Practitioner Intensiv Seminar Weiterbildung. In diesem Kurs werden insbesondere

  • PRINCE2® - Prinzipien im agilen Kontext Anpassen an die Projektumgebung
  • Die 5 PRINCE2 Agile® Verhaltensweisen (Behaviours) 5 Fokusgebiete: Agilometer, Anforderungen, häufige Releases (frequent Releases), Agile Verträge, Reiche Kommunikation
  • Berichterstattung im agilen Umfeld
  • PRINCE2 Agile® - Prozessüberblick Vorbereiten -, Lenken - und Initiieren eines Projekts, Managen eines Phasenübergangs, Steuern einer Phase, Managen einer Produktlieferung, Abschließen eines Projekts
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU