PDF

Schulung Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung

2 Tage / S2016

Schulungsformen

Offene Schulung

  • 2 Tage
  • 3 Termine
  • 1.190,00 zzgl. MwSt.
  • Köln, Münster

Learning & Networking in einem. Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer.

Inhouse-/Firmenschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

  • 2 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Beschreibung

Im Seminar lernen Sie die wesentlichen Grundbausteine des Data Vault-Modells und die Hauptargumente für den Einsatz kennen. Zusätzlich werden Ihnen grundsätzliche Vorgehensweisen zur Umsetzung von ETL-Prozessen und modernen Data Warehouse Architekturen vorgestellt. Nachdem die Grundlagen gelegt wurden, lernen Sie am zweiten Seminartag erweiterte Konzepte und Best Practices kennen, die es Ihnen ermöglichen, konkrete Problemstellungen individuell zu meistern.

In Data Warehouse Systemen sind für anfrageorientierte Schichten (Datamarts) multidimensionale Modellierungsmethoden State of the Art. Bei den vorgelagerten Integrationsschichten (Core Warehouse, Enterprise Data Warehouse) kommen hingegen klassische Modellierungsmethoden (ER-Modellierung, Normalisierung) zum Einsatz, die ursprünglich für transaktionsorientierte Systeme entwickelt wurden. Diese Kern-Technologien und Standard-Vorgehensweisen sind langjährig erprobt und haben sich in der Praxis bewährt.

Vor dem Hintergrund stetig wachsender Anforderungen an Data Warehouse Systeme (z.B. hinsichtlich kürzerer Aktualisierungsintervalle, höherer Ladeperformance bei wachsender Datenmenge und agile Adaptierbarkeit) treten Schwächen transaktionaler Modellierungsverfahren allerdings  immer  stärker zu Tage. Hier müssen neben neuen technologischen Pfaden  (z.B.  InMemory-Datenbanken, Big Data Technologie) auch konzeptionell  und  methodisch neue Wege beschritten werden.

Ein Lösungsansatz ist die von Dan Linstedt entwickelte  Modellierungsmethode  Data Vault, die seit vielen Jahren erprobt ist und  zunehmend auch im  deutschsprachigen Raum Verwendung findet.

Data Vault bietet ein einfaches Grundmodell mit wenigen Basiskonzepten, Struktur-Entkopplung und Impact-Isolation für Modelländerungen und -erweiterungen, massiv parallelisierbare Ladeprozesse durch  strukturelle  Entkopplung, flexible Strukturerweiterung bei  gleichzeitiger  Historisierungsoption. 

Schulungsziel

Nach dem Seminar kennen Sie - neben den grundlegenden und fortgeschrittenen Konzepten - die Basiskomponenten und Architekturvarianten eines Data Vaults, sowie die Vorgehensweisen zur Umsetzung der ETL-Prozesse. Dies ermöglicht es Ihnen zu bewerten, ob Data Vault für Ihre Projekte in Betracht kommt und die beste Möglichkeit zur Umsetzung zu identifizieren. Durch Data Vault sind Sie in der Lage, Ihr Data Warehouse schrittweise aufzubauen, schneller zu beladen und gleichzeitig mit einer agilen Entwicklung Schritt zu halten.

Details

  • Probleme in klassischen Data Warehouse Systemen
    • Gründe für den Einsatz von Data Vault
    • Was ist Data Vault (Begriffe/Definition, Kernkonzepte, Historie, DV 2.0)
  • Data Vault Basiskomponenten
    • Konzept der Dekomposition
    • Hubs
    • Satellites
    • Links
  • Modellierung eines Data Vault
    • Modellierungsprozess
    • Entwurfsregeln für Hubs, Links und Satellites
  • Lade- und Abfrageprozesse eines Data Vaults
    • ETL-Logik für das Beladen von Hubs, Links und Satellites
    • Übersicht über die Ladeprozesse
  • Data Vault Architekturen
    • Klassische Architektur vs. Data Vault Architektur
    • Raw Vault/Business Rule Vault
    • Weitere Konzepte erklärt: Error Vault, Meta Vault, Metrik Vault, Operational Vault

Datenmodellierer, Designer, Architekten, Projektleiter und Mitarbeiter die Data Vault im Unternehmen einsetzen möchten, mit Grundlagenwissen Datenbanken, relationale Datenmodellierung, Grundkenntnisse DWH-Architekturen und ETL-Prozesse.


Lernmethode: Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen: Seminarunterlagen / Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz: PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung: Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.
Arbeitsmaterialien: Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmebescheinigung: Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis
Teilnehmerzahl: min. 1, max. 8 Personen
Garantierte Durchführung : Ab einem Teilnehmer
Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung: GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten: Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Preisvorteil : Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil.
All-Inclusive: Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit: Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei
Rechnungsstellung: Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung: Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars
Vormerken statt buchen: Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen
Bildungsgutschein: Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Kundenbewertungen

Zu diesem Seminar wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

Buchungsmöglichkeiten

Offene Termine

06.05.-07.05.2019
1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.09.-24.09.2019
1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
18.11.-19.11.2019
1.190,00
Münster   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • All-Inclusive-Preis
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Firmenschulung

Im GFU Schulungszentrum

Anfragen

Inhouse-Schulung

In Ihrem Hause
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen

Individualschulung

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Im GFU Schulungszentrum oder in Ihrem Hause Europaweit
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Anfragen
Arbeitsplatz



Eine Gruppe eines Unternehmens will simultan den Lehrgang Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung buchen

In dem Fall kann ein Inhouse-Seminar zur Augabenstellung Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung angebracht sein. Der Lehrstoff der Schulung kann hierbei zusammen mit den Dozenten aufgestockt oder abgespeckt werden.

Haben die schon Routine in Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung, sollte die Einleitung nur gestreift werden. Eine kundenspezifische Fortbildung rentiert sich bei mindestens 3 Schulungsteilnehmern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung finden ab und zu in Bochum, Leipzig, Hamburg, Berlin, Bonn, Frankfurt, Mÿnchen, Duisburg, Dÿsseldorf, Dortmund, Dresden, Nÿrnberg, Stuttgart, Hannover, Mÿnster, Essen, Bremen, Wuppertal, Bielefeld und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Themen erweitern Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung?

Eine erste Ergänzung bildet Data Vault: Konzepte, Architektur und Modellierung mit

  • Modellierung eines Data Vault Modellierungsprozess
  • Hubs
  • Entwurfsregeln für Hubs, Links und Satellites
  • Weitere Konzepte erklärt: Error Vault, Meta Vault, Metrik Vault, Operational Vault

Zu empfehlen ist auch ein Seminar von „Prezi Next kompakt - Das Einstiegsseminar“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Teilnehmer anzeigen: Hierüber können Sie andere (bei Prezi registrierte) Prezi Userinnen und User an Ihrer Präsentation teilhaben lassen und Ihnen verschiedene Rechte an der Präsentation zuweisen: Präsentieren, Kommentieren, Bearbeiten
  • Wie Sie Ihre Prezi anderen Personen zugänglich machen Da Prezi auf einem Cloud-Dienst basiert, scheidet die Weitergabe der Präsentation auf Dateiebene aus (wenn man einmal von einer PDF-Datei absieht). Deswegen erfolgt die Freigabe und der Zugriff auf das Prezi via Hyperlink oder durch Einladung von registrierten UserInnen mit einem Prezi-Account. Hier die verschiedenen Möglichkeiten:
  • Die Wissensdatenbank - ein Quell unendlicher Weisheit
  • Support - die thematische Unterstützung für Ihre Arbeit mit Prezi

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „VueJS - Power Workshop: Der komplette Einstieg“ mit dem Unterrichtsstoff Lokale und globale Registrierung von Komponenten und Weitere Informationen über die Vue-API passend.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich auch eine Bessere Software und Webseiten dank guter Usability Fortbildung. In diesem Seminar werden u.a.

  • Usability in IT Projekten etablieren 
  • Usability allgemein und Usability, wie wir sie verstehen 
  • Prototyping als Usability-Werkzeug, Konkrete Beispiele aus der Praxis 
  • Der Nutzungskontext und die Usability-Dialogprinzipien 
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU