Schulung Docker Administration/Operations - kompakt 

3 Tage / S1931
74 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht

Schulungsformen

Offene Schulung

  • 3 Tage
  • 5 Termine
  • 1.730,00 zzgl. MwSt.
  • Köln
  •  

Learning & Networking in einem. Garantierte Durchführung ab 1 Teilnehmer.

Termin auswählen

Inhouse-/Firmenschulung

  • 3 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU
  • Lernumgebung in der Cloud

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Unverbindlich anfragen

Individualschulung

  • 3 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU
  • Lernumgebung in der Cloud

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Unverbindlich anfragen

Beschreibung

Seit längerem zeichnet sich eine Trendwende ab, welche vom Deployment kompletter virtueller Maschinen (VMs) Abstand nimmt, und stattdessen auf leichtgewichtige Container mit expliziten Applikationen (Microservices) setzt. Container, und die in ihnen gehosteten Microservices, welche meist über hochautomatisierte CI- (Continuous Integration) und CD- (Continuous Delivery) Pipelines bereitgestellt werden, sind mittlerweile zu einem festen Bestandteil der neuen IT-Landschaft geworden. 
Aktuelle Container Technologien basieren in der Regel auf der Docker-Engine, die in jeder aktuellen Linux-Distribution zur Verfügung steht. Über Docker und seine Komponenten können leichtgewichtige Images auf transparente Art erzeugt, und über eine zentrale Image-"Datenbank" (Registry) auch auf anderen Docker-Hosts ausgerollt werden. 
In Verbindung mit dem -seit Docker Version 1.12 völlig überarbeiteten- Swarm Mode, oder Orchestrierungs-Tools wie Kubernetes (K8s), können Docker-Container noch mehr abdecken: komplette, sich selbst überwachende, hochverfüg- und skalierbare Container Cluster mit intelligenten Key/Value Stores und vollautomatischer, integrierter Service Discovery. Mit ihnen können die ausgerollten Microservices effizient orchestriert werden und selbst Rolling Upgrades / Rollbacks im laufenden Betrieb stellen in der Regel kein größeres Problem dar. 

Schulungsziel

Nach dem Workshop, welcher auf den Einsatz von Docker unter Linux fokussiert ist , haben die Teilnehmer ein fundiertes Know-How über Docker, können eigene Images und Applikationscontainer erstellen und verwalten, setzen eine eigene "Trusted Registry" auf und betreiben diese.  Sie kennen die notwendigen Tools, um Docker Container und Hosts im täglichen Betrieb zu administrieren und abzusichern. Der stark praxisorientierte Workshop vermittelt ebenfalls das Know How über die Stärken und Schwächen von Docker, vergleicht es mit anderen Container Technologien gibt wichtige Ansätze zum Debugging und Troubleshooting, sowie Vorgehensweisen und designtechnische Konzepte an die Hand, um Docker Container nahtlos in bestehende IT-Landschaften zu integrieren. 
Alle Übungen werden auf der Basis ausführlicher Workshop-Unterlagen und zugehöriger Beispieldateien/VMs ausgeführt, so dass der Teilnehmer auf diese Informationen auch nach dem Workshop jederzeit reproduzierbar zugreifen kann. 

Details

Wer teilnehmen sollte

Primär an Administratoren, DevOps-Teams und Entwickler aus dem Linux-Umfeld , die Docker Container (Cluster) designen, einrichten und professionell administrieren möchten. In jedem Fall sollten die nachstehenden Voraussetzungen zur Teilnahme genau beachtet werden:
Solide Vorkenntnisse in den Bereichen "Linux System- und Netzwerk- Administration" sind zwingend erforderlich. Die Teilnehmer sollten zuvor mindestens das Seminar Linux Systemadministration (s120) oder vergleichbare Seminare besucht haben, oder einen vergleichbaren Kenntnisstand aufweisen. Grundlegende Erfahrungen mit Virtualisierung sind hilfreich.


Ihre Schulung

Lernmethode:
Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen:
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz:
PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung:
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.
Arbeitsmaterialien:
Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmebescheinigung:
Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis

Organisation

Teilnehmerzahl:
min. 1, max. 6 Personen
Garantierte Durchführung :
Ab einem Teilnehmer
Schulungszeiten:
3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung:
GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten:
Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Preisvorteil :
Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil.
All-Inclusive:
Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit:
Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei

Buchen ohne Risiko

Rechnungsstellung:
Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung:
Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars
Vormerken statt buchen:
Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen
Bildungsgutschein:
Bildungsscheck NRW, Bildungsprämie

Kostenfreie Services

Inhalt

  • Docker Basics 
    • Container vs. VM: Bedarfsanalyse/Einsatzgebiete , Vor- und Nachteile , eingeschränkte Portierbarkeit
    • Continuous Delivery / Continuous Integration, Microservices
    • Entwickler vs. DevOps vs. Infrastruktur-Admin: Kommunikationsblackouts und andere Zuständigkeits-Probleme im Tagesgeschäft
    • Von LXC zu Docker, Docker vs. Rocket (rkt) vs. LXD
    • Übersicht: Dedizierte Container-Plattformen wie CoreOS und Atomic
    • Containerisierte OS und die Zukunft
    • Mythen und Märchen: Packungsdichten und Netzwerk-Engpässe
    • Funktionale Übersicht: Container und Kernel-Namespaces 
  • Docker im Betrieb 
    • Installation als Distributionsspezifisches- oder als Docker-Paket
    • Versionsfragen, Community- und Enterprise-Editions, Release-Zyklen, Best Practices 
    • Dockerd: Startparameter und Konfigurationsmöglichkeiten
    • Übersicht: Docker-Registry, -Daemon und Client-Frontend (Docker CLI)
  • Erstellen und Verwalten von Images
    • Images pullen, inspizieren und lokal verwalten 
    • Image Tagging und Namenskonventionen
    • Eigene 'trusted'  images erzeugen: Dockerfile, Build-Direktiven und Build-Prozess im Detail
    • Multi-Stage Builds 
    • Build History und Layer
    • Dangling Images, Image Flattening
    • Troubleshooting und Best Build-Practices
  • Container betreiben und verwalten
    • Container-Instanzen starten und remote verwalten 
    • Applikationen im Container überwachen / Healthchecks
    • Container-Instanzen imitieren (Cpusets, Memorylimits und mehr)
    • (Zentralisiertes) Logging
    • Multi-Container Rollout mit Compose: Apache und LDAP Applikations-Container, Dependencies
  • Networks
    • Docker Networking: Aufbau und Funktionsweise
    • Zusammenspiel der Komponenten: Docker Bridge und virtuelle Container Interfaces 
    • Kommunikation: Host <-> Container <-> World
    • Portmappings
    • Docker und iptables-Rulesets
    • Dedizierte /  User-definierte Netzwerke, Overlay Networks 
  • Storage und Volumes
    • Daten- / Layer-Strukturen unter /var/lib/docker, Datensicherungsstrategien
    • Pool-/Storage-Größen definieren
    • Storage Backends im Überblick, Vor- und Nachteile: AuFS, OverlayFS, Devicemapper/direct-lvm, ZFS, BTRFS
    • Docker Volumes: Datenaustausch zwischen Container und Host, Externe Docker Volumes für Container mit Stateful Application-Data
    • Docker Data Volumes: einfache Data Volumes, Host Mounted Data volumes, 'pure' Data Volumes
    • Verfügbare Volume Plugins 
  • Security
    • Grundsätzliche Überlegungen zur Container-Security
    • Überblick: Seccomp, SELinux und Capabilities im Container-Betrieb
    • Prozess-Capabilities verstehen, auslesen und setzen
    • Security- / Vulnerability-Checks 
    • Host-Analyse
  • Betrieb einer eigenen Registry
    • Docker-Registry: Key Concepts, Arbeitsweise und fehlende Features
    • Konzeptionelle Ansätze  für LDAP- und AD- Authentication per vorgeschaltetem http-Proxy
    • Automatisierter Rollout einer Trusted Registry mit TLS und LDAP-Integration
    • Überblick: Registry-Alternativen und transparente Integration von Security Lösungen
  • Docker Orchestrierung 
    • Überblick: Designansätze, Konzepte und Orchestrierungs-Tools für Container Cluster
    • Vergleichender  Überblick: Swarm, Docker Datacenter, Kubernetes/OpenShift und DC/OS 
    • Key Concepts: Monitoring-/HA-Mechanismen, Service- Discovery und Key/Value Stores 
    • Setup eines Multi-Node -Swarm Clusters 
    • Ausrollen von Services im Cluster, Label und Affinities, Rollback von Services, Healthchecks
    • Docker Datacenter im Überblick: Komponenten, Arbeitsweise, Einsatzgebiete

So haben GFU-Kunden gestimmt

5/5

Über das Seminar:
Erwartungen wurden erfüllt. Strukturierung super, Trainer auf Teilnehmerbelange eingegangen


5/5

Über die GFU:
gewohnt gut Ausstattung top!

Kevin Brieden von Open Grid Europe GmbH aus Essen
5/5

Über das Seminar:
Fachlich Top. Fragen beantwortet, bevor sie gestellt wurden.


5/5

Über die GFU:

Name auf Wunsch anonymisiert
5/5

Über das Seminar:
Axel Miesen überzeugt durch seine Fachkompetenz und seine freudlche Art.


5/5

Über die GFU:

Margit L.
4/5

Über das Seminar:
Ich nehme viel aus dem Seminar mit. Das Seminar entsprach im Groben den Erwartungen, hätte mir allerdings zu Cluster viel mehr Inhalt gewünscht. Auch mal ein kurzer Blick auf Kubernetes oder Rancher wäre wünschenswert gewesen. Trotzdem sehr gelunges Seminar.. Hatte stets auf alle Fragen eine Antwort. Freier Vortrag und gutes Pensum. Das alles digital zur verfügung stand hat einiges an zeit gespart.


5/5

Über die GFU:
Sowohl die Schulungsrechner, als auch die Technik im Seminarraum hat seinen Zweck erfüllt. Da man statt Beamer Monitore verwendet, konnte man fast witterungs- und lichtunabhängig alles in super Qualität sehen. Auch die Verpflegung ist mehr als ausreichend, das Mittagessen in der Kantine war von sehr guter Qualität.

Sascha S.
5/5

Über das Seminar:
Unterlagen als HTML sehr gut
alle Code-Schnipsel per Download verfügbar (wget)
4 Linux Versionen zur Auswahl

Name auf Wunsch anonymisiert
5/5

Über das Seminar:
Das Seminar hat meine Erwartungen im Wesentlichen erfüllt, durch erweiterte Vorkenntnisse kam es mir auf Konsolidierung bereits erlernter Techniken - der Trainer konnte diesen Anspruch vollumfänglich erfüllen.

. Einfach gut. Insbesondere durch die hohe Praxisrelevanz und valide Beispiele gewinnt das Seminar sehr an Tiefe. Die Präsentation wird routiniert vorgeführt und verschiedene Tools zur Darstellung genutzt.
Fragen wurden jederzeit kompetent und mit Weitblick beantwortet.


5/5

Über die GFU:
Perfektes Lernambiente. Sowohl die Buchung im Vorfeld als auch die Abwicklung zur Seminarzeit war hervorragend. Mit Parkplatzreservierung - das war für mich ein Novum. Besten Dank dafür.

Michael Weber
4/5

Über das Seminar:
Es war sehr viel, sehr gut fundiertes Grundlagenwissen, leider ohne tiefes Know How und praktische Erfahrung bei Kunden, da "die es nicht einsetzen". Für Einsteiger sehr zu empfehlen.


5/5

Über die GFU:
Es war sehr gut organisiert.

Eric T.
5/5

Über das Seminar:
- Guter Inhalt
- Verständliche Erklärungen
- Angepasstes Tempo


5/5

Über die GFU:
- sehr komfortables Seminar (Transport, Verpflegung, Ambiente)

Tony Zerbes
5/5

Über das Seminar:
die Unterlagen waren schön strukturiert und verständlich.

Name auf Wunsch anonymisiert
4/5

Über das Seminar:
Gut vorbereitet, etwas weniger Tiefgang als erhofft, deckte sich aber mit der Beschreibung.


4/5

Über die GFU:
Angenehme Räumlichkeiten, etwas unzureichende Belüftung bei vollen Räumen.

Name auf Wunsch anonymisiert

Buchungsmöglichkeiten

TerminOrtPreis
17.02.-19.02.2020
Plätze vorhanden
Köln 1.730,00
Köln 1.730,00 Buchen Vormerken
30.03.-01.04.2020
Plätze vorhanden
Köln 1.730,00
Köln 1.730,00 Buchen Vormerken
03.06.-05.06.2020
Plätze vorhanden
Köln 1.730,00
Köln 1.730,00 Buchen Vormerken
05.10.-07.10.2020
Plätze vorhanden
Köln 1.730,00
Köln 1.730,00 Buchen Vormerken
30.11.-02.12.2020
Plätze vorhanden
Köln 1.730,00
Köln 1.730,00 Buchen Vormerken
  • Buchen ohne Risiko
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • All-Inclusive-Preis
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil
Firmenschulung
Im GFU Schulungszentrum
Inhouse-Schulung

Komplette Lernumgebung in der Cloud mit Remote Zugriff

In Ihrem Hause 
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Individualschulung

Komplette Lernumgebung in der Cloud mit Remote Zugriff

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Im GFU Schulungszentrum oder in Ihrem Hause europaweit
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:

Das GFU-Sorglos-Paket

Diese kostenfreien Serviceleistungen sind während des Buchungsprozesses ganz einfach auswählbar.

Shuttle Service
Shuttle Service

Machen Sie sich keinen Kopf um die Anreise! Unser Shuttle fährt Sie. Oder Sie parken einfach auf einem extra für Sie reservierten Parkplatz.

Hotelreservierung
Hotelreservierung

Hotelzimmer gesucht? Wir organisieren Ihnen eins. Ihr Vorteil: Sie sparen Zeit und Geld!

Verpflegung
Verpflegung

Gesund oder lecker? Warum nicht beides? Freuen Sie sich auf unsere kulinarische Verpflegung!

Parkplätze
Parkplätze

Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Reisen Sie mit dem Auto an, reservieren wir Ihnen einen Parkplatz.

GFU-Seminar Arbeitsplatz

Ein Team einer Firma will geschlossen den Kurs Docker Administration/Operations - kompakt  besuchen

In dem Fall kann ein Firmen-Seminar zur Augabenstellung Docker Administration/Operations - kompakt  ratsam sein. Der Unterrichtsstoff des Lehrgangs kann hierbei in Abstimmung mit den Trainern ergänzt oder verdichtet werden.

Haben die Seminarteilnehmer allerdings Erfahrung in Docker Administration/Operations - kompakt , sollte der Anfang nur gestreift werden. Eine kundenspezifische Fortbildung rentiert sich bei mindestens 3 Schulungsteilnehmern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema Docker Administration/Operations - kompakt  finden sporadisch in Frankfurt, Münster, Dresden, Hannover, Leipzig, Dortmund, Nürnberg, München, Hamburg, Essen, Stuttgart, Berlin, Bielefeld, Duisburg, Bremen, Bonn, Düsseldorf, Bochum, Wuppertal und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Seminare ergänzen Docker Administration/Operations - kompakt ?

Eine passende Erweiterung findet sich in Docker Administration/Operations - kompakt  mit

  • (Zentralisiertes) Logging
  • Docker im Betrieb  Installation als Distributionsspezifisches- oder als Docker-Paket
  • Container betreiben und verwalten Container-Instanzen starten und remote verwalten 
  • Entwickler vs. DevOps vs. Infrastruktur-Admin: Kommunikationsblackouts und andere Zuständigkeits-Probleme im Tagesgeschäft

Erwägenswert ist auch ein Kurs von „Docker und Kubernetes für Java-Entwickler“ mit der Behandlung von

  • Vorbereitung und Überwachung
  • Dockerfiles
  • Deployment, Replica Set
  • Job

Für Firmenschulungen ist das Thema „Kubernetes: Advanced Container- and Microservice- Operations“ mit den Unterpunkten Hands-On: Konkrete Mesh-Szenarien mit Istio und Data-Flow, Pipelines und Notebooks geeignet.

Für Erfahrene Anwender passt eine Docker und Kubernetes: Container-Administration und Orchestrierung - Kompakt  Fortbildung. In diesem Kurs werden insbesondere

  • Container-Security Grundsätzliche Überlegungen zur Security
  • Health-Checks: Liveness und Readiness Probes
  • HA für Pod-basierte Controlplanes ab Kubernetes >= 1.13
  • SSL/TLS

behandelt.

85.652
TEILNEHMER
1.401
SEMINARTHEMEN
22.592
DURCHGEFÜHRTE SEMINARE
aegallianzaxabayerElement 1boschdeutsche-bankdeutsche-postdouglasfordfujitsuhenkelhermeslufthansamercedesnokiasonytelekomvwzdf
Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU