PDF-Download

Schulung Virtual Private Networks (VPN) Grundlagen (S763)
3 Teilnehmer haben dieses Seminar besucht

Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der praktischen Konfiguration von Virtual Private Networks (VPNs) mit dem Industriestandard IPsec. Der unerlässliche theoretische Überblick über Krypto-Verfahren und -Protokolle rundet das Programm ab.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

VPNs einrichten

Wer sollte teilnehmen

Systemadministratoren, Netzwerkverantwortliche, Netzwerkplaner, Sicherheitsbeauftragte,  Systemintegratoren, Entwickler und IT-Consultants

Inhalt

  • Grundlagen von VPNs
    • Architektur von TCP/IP
    • Kryptologie: Symmetrische, asymmetrische und hybride Verfahren
  • Unternehmensweite Sicherheitskonzepte und VPNs
    • Stellenwert eines VPN innerhalb der gesamten IT-Security
    • Bedrohungsanalysen
    • Security Policies
    • Public Key Infrastructures (PKI)
  • VPN-Protokolle im Detail
    • SSL/TLS
    • IPsec: AH, ESP und IKE/ISAKMP
    • L2TP, PPTP und MPLS
    • Tunnel Mode vs. Transport Mode
    • Probleme der initialen Authentifizierung:
    • Pre-shared secrets, X.509-Zertifikate und DNSSEC
    • IPsec in NAT-Umgebungen
  • QoS
    • Qualitätskriterien
    • QoS-Technologien
    • Fluss- und Klassenbasierende Dienstgüte
    • QoS in VPN
  • OpenVPN als leichtgewichtige Alternative
    • Implementierung von OpenVPN unter Windows und UNIX

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU