PDF-Download

Schulung Virtual Private Networks (VPN) Grundlagen (S763)

Der Schwerpunkt dieses Seminars liegt auf der praktischen Konfiguration von Virtual Private Networks (VPNs) mit dem Industriestandard IPsec. Der unerlässliche theoretische Überblick über Krypto-Verfahren und -Protokolle rundet das Programm ab.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

VPNs einrichten

Wer sollte teilnehmen

Systemadministratoren, Netzwerkverantwortliche, Netzwerkplaner, Sicherheitsbeauftragte,  Systemintegratoren, Entwickler und IT-Consultants

Inhalt

  • Grundlagen von VPNs
    • Architektur von TCP/IP
    • Kryptologie: Symmetrische, asymmetrische und hybride Verfahren
  • Unternehmensweite Sicherheitskonzepte und VPNs
    • Stellenwert eines VPN innerhalb der gesamten IT-Security
    • Bedrohungsanalysen
    • Security Policies
    • Public Key Infrastructures (PKI)
  • VPN-Protokolle im Detail
    • SSL/TLS
    • IPsec: AH, ESP und IKE/ISAKMP
    • L2TP, PPTP und MPLS
    • Tunnel Mode vs. Transport Mode
    • Probleme der initialen Authentifizierung:
    • Pre-shared secrets, X.509-Zertifikate und DNSSEC
    • IPsec in NAT-Umgebungen
  • QoS
    • Qualitätskriterien
    • QoS-Technologien
    • Fluss- und Klassenbasierende Dienstgüte
    • QoS in VPN
  • OpenVPN als leichtgewichtige Alternative
    • Implementierung von OpenVPN unter Windows und UNIX

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU