germanyuksettings
Präsenz + Online Schulungen: Bei uns, bei Ihnen oder online - Sie haben die Wahl!

Buchen Sie Ihr Wunschseminar als Präsenz-Schulung bei uns im Schulungszentrum in Köln, als Inhouse-Schulung bei Ihnen oder als Online-Training - ganz wie es für Sie am besten passt!

Mehr Infos
Stand 09.12.: GFU-Präsenz Seminare finden statt. (Nur mit 3G-Nachweis). →Details

Schulung LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung  

Als Online-Schulung oder in Präsenz

5 Tage / S2561
Luftreiniger
Saubere Luft im Schulungszentrum!

Zu Ihrer Sicherheit haben wir das Schulungszentrum mit insgesamt 17 Trotec TAC V+ Hochleistungsluftreinigern ausgestattet. Durch die neuartig entwickelte Filtertechnik (H14 zertifiziert nach DIN EN1822) wird die Raumluft mehrfach stündlich umgewälzt und infektiöse Aerosole im HEPA-Virenfilter zu 99.995% abgeschieden und abgetötet. Zusätzlich sind alle Räume mit CO2 Ampeln ausgestattet. Wir lüften und filtern!

Zertifizierte FFP2 Masken für unsere Teilnehmenden
Stand 09.12.: GFU-Präsenz Seminare finden statt. (Nur mit 3G-Nachweis). →Details

Schulungsformen

Offene Schulung


Inhouse-/Firmenschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Individualschulung

  • 5 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Beschreibung

LPIC-2 ist die zweite Zertifizierung im mehrstufigen professionellen Zertifizierungsprogramm des Linux Professional Institute (LPI). Der LPIC-2 validiert die Fähigkeit des Kandidaten, kleine bis mittelgroße gemischte Netzwerke zu verwalten. Die LPIC-2 Zertiefizierung besteht aus den Prüfungen 201 und 202. Hier werden nur die Themen für 201 behandelt.
Um die LPIC-2-Zertifizierung zu erlangen, müssen Sie über eine aktive LPIC-1-Zertifizierung verfügen, aber die Prüfungen können in beliebiger Reihenfolge abgelegt werden.

Schulungsziel

In diesem LPI Seminar werden Sie vorbereitet, um den ersten Teil der LPIC-2 Zertifizierung Thema 201 zu bestehen. Der zweite Teil Thema 202 ist für die LPIC-2 zusätzlich erforderlich.
Wie die Prüfungsfragen aussehen können, finden Sie unter
itexams.com/exam/201-400

Details

Wer teilnehmen sollte

Linux-Administratoren, die eine LPIC-2 Zertifizierung anstreben.

Ihre Schulung


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
Lernmethode

Ausgewogene Mischung aus Theorie und praktischen Übungen auf persönlichem Schulungs-PC.

Wie auch bei unseren Präsenz-Seminaren: Ausgewogene Mischung aus Theorie und praktischen Übungen. Trainer durchgehend präsent.

Unterlagen

Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann.

Seminarunterlagen oder Fachbuch inklusive (per Post). Das Fachbuch wählt der Trainer passend zum Seminar aus - Ihren individuellen Buch-Wunsch berücksichtigen wir auf Nachfrage gerne.

Arbeitsplatz
PC/VMs für jeden Teilnehmenden
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
  • Online Meeting + Remote Zugriff auf persönlichen GFU-Schulungs-PC
  • Keine Installation auf dem eigenen PC notwendig
  • Auf Wunsch: Günstige Hardware-Miete (2. Monitor, Webcam, etc.)
Lernumgebung

Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.

Arbeitsmaterialien

DIN A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its

Teilnahmebescheinigung

Die Teilnahmebescheinigung inkl. Inhaltsverzeichnis wird Ihnen am Ende des Seminars ausgehändigt.

Die Teilnahmebescheinigung inkl. Inhaltsverzeichnis wird Ihnen per Post zugesandt.


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
Teilnehmendenzahl

min. 1, max. 8 Personen

Garantierte Durchführung *

Ab einem Teilnehmenden

Schulungszeiten
5 Tage, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung
GFU Schulungszentrum oder Virtual Classroom
GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz

oder online im Virtual Classroom oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Das Hygienekonzept wurde mit professioneller Hilfe umgesetzt und mit der zuständigen Behörde abgestimmt. Gerne stellen wir Ihnen dieses zur Verfügung. Darüber hinaus haben wir zu Ihrer Sicherheit das Schulungszentrum mit insgesamt 17 Trotec TAC V+ Hochleistungsluftreinigern ausgestattet. Durch die neuartig entwickelte Filtertechnik (H14 zertifiziert nach DIN EN1822) wird die Raumluft mehrfach stündlich umgewälzt und infektiöse Aerosole im HEPA-Virenfilter zu 99.995% abgeschieden und abgetötet. Zusätzlich sind alle Räume mit CO2 Ampeln ausgestattet, wir stellen Ihnen gerne zertifizierte FFP2 Masken zur Verfügung.

Räumlichkeiten

Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur

Bequem aus dem Homeoffice von überall

Preisvorteil

Dritter Mitarbeitende nimmt kostenfrei teil.

All-Inclusive

Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch

Eine Auswahl unserer Frühstücks-Snacks und Nervennahrungs-Highlights senden wir Ihnen mit den Seminarunterlagen per Post zu.

Barrierefreiheit

Das GFU-Schulungszentrum (Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei

-
Rechnungsstellung

Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.

Stornierung

Kostenfrei bis zum Vortag des Seminars

Vormerken statt buchen

Sichern Sie sich unverbindlich Ihren Seminarplatz schon vor der Buchung - auch wenn Sie selbst nicht berechtigt sind zu buchen

Fördermöglichkeiten


Präsenz-Schulung

Online-Schulung
  • Eigener Shuttle-Service
  • Reservierte Parkplätze
  • Hotelreservierung
  • Monitor, Webcam etc. günstig mieten
  • Technik-Sofort-Support

Inhalt

Kapazitätsplanung

- Messung und Fehlerbehebung der Ressourcennutzung
  • CPU-Nutzung messen
  • Messen der Speichernutzung
  • Festplatten-Ein- und Ausgabe messen
  • Messung der Netzwerk-Ein- und Ausgabe
  • Firewalling- und Routing-Durchsatz messen
  • Abbildung der Client-Bandbreitennutzung
  • Abgleich / Korrelation von Systemsymptomen mit wahrscheinlichen Problemen
  • Schätzung des Durchsatzes und Identifizierung von Engpässen in einem System, einschließlich Netzwerken

- Künftigen Ressourcenbedarf vorhersagen
  • Verwendung von Überwachungs- und Messtools zur Überwachung der IT-Infrastrukturnutzung.
  • Vorhersage des Kapazitätsgrenzwertes einer Konfiguration
  • Beobachtung der Wachstumsrate der Kapazitätsauslastung
  • Grafische Darstellung des Trends der Kapazitätsauslastung
  • Kenntnis von Überwachungslösungen wie Icinga2, Nagios, collectd, MRTG und Cacti

Linux-Kernel

- Kernel-Komponenten
  • Dokumentation zu Kernel 2.6.x, 3.x und 4.x
  • Kernel 5.16 (aktuell März 2022)

 
- Kompilieren eines Kernels
  • /usr/src/linux/
  • Kernel-Makefiles
  • Kernel 2.6.x/3.x make targets
  • Passen Sie die aktuelle Kernelkonfiguration an
  • Erzeugen eines neuen Kernels und geeigneter Kernelmodule
  • Installieren Sie einen neuen Kernel und alle Module
  • Stellen Sie sicher, dass der Bootmanager den neuen Kernel und die zugehörigen Dateien finden kann
  • Modul-Konfigurationsdateien
  • Verwenden Sie DKMS, um Kernelmodule zu kompilieren.
  • Kenntnis von dracut

- Verwaltung der Kernel-Laufzeit und Fehlerbehebung
  • Verwendung von Befehlszeilendienstprogrammen, um Informationen über den aktuell laufenden Kernel und die Kernelmodule zu erhalten
  • Manuelles Laden und Entladen von Kernelmodulen
  • Bestimmen, wann Module entladen werden können
  • Feststellen, welche Parameter ein Modul akzeptiert
  • Konfigurieren Sie das System so, dass Module mit anderen Namen als dem Dateinamen geladen werden können
  • Dateisystem /proc
  • Inhalt von /, /boot/ und /lib/modules/
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Analyse von Informationen über die verfügbare Hardware
  • udev-Regeln

System Startup

- Anpassen des Systemstarts mit SysV-init
  • Systemd
  • SysV-init
  • Linux-Standard-Basis-Spezifikation (LSB)

- Systemwiederherstellung
  • BIOS und UEFI
  • NVMe-Booten
  • GRUB Version 2 und Legacy
  • Grub-Shell
  • Start des Bootloaders und Übergabe an den Kernel
  • Laden des Kernels
  • Hardware-Initialisierung und -Einrichtung
  • Daemon/Dienst-Initialisierung und -Einrichtung
  • Kenntnis der verschiedenen Bootloader-Installationsorte auf einer Festplatte oder einem Wechseldatenträger.
  • Überschreiben von Standard-Bootloader-Optionen und Verwendung von Bootloader-Shells.
  • systemd-Rettungs- und Notfallmodi verwenden.

-Alternative Bootloader
  • SYSLINUX, ISOLINUX, PXELINUX
  • Verständnis von PXE sowohl für BIOS als auch für UEFI
  • Kenntnis von systemd-boot und U-Boot

Dateisystem und Geräte

- Betrieb des Linux-Dateisystems
  • Das Konzept der fstab-Konfiguration
  • Werkzeuge und Dienstprogramme für den Umgang mit Swap-Partitionen und Dateien
  • Verwendung von UUIDs zur Identifizierung und Einbindung von Dateisystemen
  • Verstehen von systemd-Einhängeeinheiten

- Wartung eines Linux-Dateisystems
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Manipulation von ext2, ext3 und ext4
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Durchführung grundlegender Btrfs-Operationen, einschließlich Subvolumes und Snapshots
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Manipulation von XFS
  • Kenntnis von ZFS



- Erstellen und Konfigurieren von Dateisystemoptionen
  • autofs-Konfigurationsdateien
  • Verstehen von Autoaktivierungseinheiten
  • UDF- und ISO9660-Werkzeuge und -Hilfsmittel
  • Kenntnisse über andere CD-ROM-Dateisysteme (HFS)
  • Kenntnis der CD-ROM-Dateisystem-Erweiterungen (Joliet, Rock Ridge, El Torito)
  • Grundlegende Kenntnisse der Datenverschlüsselung (dm-crypt / LUKS)

Erweiterte Verwaltung von Speichergeräten

- RAID konfigurieren
  • Software-Raid-Konfigurationsdateien und Dienstprogramme

- Anpassen des Speichergerätezugriffs
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Konfiguration von DMA für IDE-Geräte einschließlich ATAPI und SATA
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Konfiguration von Solid State Drives, einschließlich AHCI und NVMe
  • Werkzeuge und Dienstprogramme zur Manipulation oder Analyse von Systemressourcen (z. B. Interrupts)
  • Kenntnis des Befehls sdparm und seiner Verwendung
  • Tools und Dienstprogramme für iSCSI
  • Kenntnisse über SAN, einschließlich relevanter Protokolle (AoE, FCoE)

- Logical Volume Manager
  • Werkzeuge der LVM-Suite
  • Ändern der Größe, Umbenennen, Erstellen und Entfernen von logischen Volumes, Volume-Gruppen und physischen Volumes
  • Erstellen und Verwalten von Snapshots
  • Aktivieren von Volume-Gruppen

Netzwerk-Konfiguration

- Grundlegende Netzwerkkonfiguration
  • Dienstprogramme zum Konfigurieren und Manipulieren von Ethernet-Netzwerkschnittstellen
  • Konfiguration des grundlegenden Zugriffs auf drahtlose Netzwerke

- Erweiterte Netzwerkkonfiguration und Fehlerbehebung
  • Dienstprogramme für die Bearbeitung von Routing-Tabellen
  • Dienstprogramme für die Konfiguration und Bearbeitung von Ethernet-Netzwerkschnittstellen
  • Dienstprogramme zum Analysieren des Status von Netzwerkgeräten
  • Dienstprogramme zum Überwachen und Analysieren des TCP/IP-Verkehrs



- Fehlerbehebung bei Netzwerkproblemen
  • Ort und Inhalt von Zugriffsbeschränkungsdateien
  • Dienstprogramme zum Konfigurieren und Manipulieren von Ethernet-Netzwerkschnittstellen
  • Dienstprogramme zur Verwaltung von Routing-Tabellen
  • Dienstprogramme zum Auflisten von Netzwerkzuständen.
  • Dienstprogramme zur Gewinnung von Informationen über die Netzwerkkonfiguration
  • Methoden zur Information über die erkannten und verwendeten Hardware-Geräte
  • Systeminitialisierungsdateien und ihr Inhalt (SysV-Init-Prozess)
  • Kenntnis des NetworkManagers und seiner Auswirkungen auf die Netzwerkkonfiguration

Wartung des Systems

- Erstellen und Installieren von Programmen aus dem Quellcode
  • Entpacken von Quellcode mit gängigen Komprimierungs- und Archivierungsprogrammen
  • Verstehen der Grundlagen des Aufrufs von make zum Kompilieren von Programmen
  • Parameter auf ein configure-Skript anwenden können
  • Wissen, wo die Quellen standardmäßig gespeichert werden

- Backup-Operationen
  • Kenntnisse über Verzeichnisse, die in Backups enthalten sein müssen
  • Kenntnisse über Netzwerk-Backup-Lösungen wie Amanda, Bacula, Bareos und BackupPC
  • Kenntnisse über die Vor- und Nachteile von Bändern, CDR, Festplatten oder anderen Sicherungsmedien
  • Durchführung von partiellen und manuellen Backups
  • Überprüfen der Integrität von Sicherungsdateien
  • Teilweise oder vollständige Wiederherstellung von Backups

- Benachrichtigung der Benutzer über systembezogene Probleme
  • Automatisierte Kommunikation mit den Benutzern durch Anmeldemeldungen
  • Aktive Benutzer über die Systemwartung informieren

Buchungsmöglichkeiten

Teilnahme auch online möglich

Auf Wunsch können unsere Seminare auch als Online Seminar (Virtual Classroom) gebucht oder angefragt werden. Klicken Sie einfach bei Ihrer Buchung oder Anfrage die entsprechende Option an.

Gesicherte offene Termine

Weiterbildung LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung  

TerminOrtPreis
17.04.-21.04.2023 *
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.910,00
Köln / Online 2.910,00 Buchen Vormerken
10.07.-14.07.2023 *
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.910,00
Köln / Online 2.910,00 Buchen Vormerken
23.10.-27.10.2023 *
Plätze vorhanden
Köln / Online 2.910,00
Köln / Online 2.910,00 Buchen Vormerken
  • Buchen ohne Risiko
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • All-Inclusive-Preis
  • * Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Dritter Mitarbeitende kostenfrei

Inhouse-/Firmenschulung

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Individualschulung

Fokus aufs Fachliche und maximaler Raum für individuelle Fragen.

Nachbetreuung

Unterstützung nach der Schulung durch
individuelle Nachbetreuung

So haben GFU-Kunden gestimmt

Zu diesem Seminar wurden noch keine Bewertungen abgegeben.

FAQ für Offene Schulungen

  • Alle folgenden Schulungsformen können auch Online als Virtual Classroom durchgeführt werden.
  • Eine Offene Schulung findet zu einem festgelegten Zeitpunkt im voll ausgestatteten Schulungszentrum oder Online/Remote statt. Sie treffen auf Teilnehmende anderer Unternehmen und profitieren vom direkten Wissensaustausch.
  • Eine Inhouse-/Firmen-Schulung geht auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens ein. Sie erhalten eine kostenfreie Beratung von Ihrem Seminarleiter und können Inhalte und Dauer auf Ihren Schulungsbedarf anpassen. Inhouse-Schulungen können Europaweit durchgeführt werden.
  • Bei einer Individual-Schulung erhalten Sie eine 1-zu-1 Betreuung und bestimmen Inhalt, Zeit und Lerntempo. Der Dozent passt sich Ihren Wünschen und Bedürfnissen an.

Sie können unsere Schulungen auch als Remote Schulung im Virtual Classroom anfragen.

In drei Schritten zum Online Seminar im Virtual Classroom:

  1. Seminar auswählen und auf "Buchen" klicken
  2. Häkchen setzen bei "Dieses Seminar als Remote Schulung anfragen"
  3. Formular ausfüllen und über den Button "Jetzt buchen" absenden.

Unser Kundenservice meldet sich bei Ihnen mit der Buchungsbestätigung.

Unsere Online Schulungen finden im Virtual Classroom statt. Ein Virtual Classroom bündelt mehrere Werkzeuge, wie Audio-Konferenz, Text-Chat, Interaktives Whiteboard, oder Application Sharing.

Vorteile von Virtual Classroom:

  • Sie erhalten 1 zu 1 die gleiche Lernumgebung, die Sie auch vor Ort bei uns vorfinden
  • Die technische Vorbereitung wird von den GFU-Technikern vorgenommen
  • Sie erhalten remote Zugriff auf Ihren persönlichen Schulungs-PC im GFU-Seminarraum
  • Die Virtual Classroom Lösung lässt sich auch im Browser betreiben
  • Die GFU-Technik leistet wie gewohnt Soforthilfe bei Problemen
  • Die Schulungsunterlagen bekommen Sie per Post zugeschickt
  • Sie sparen Reisekosten und Zeit
  • 17. Apr. - 21. Apr. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • 10. Jul. - 14. Jul. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • 23. Okt. - 27. Okt. ✓ Noch einige Plätze frei ▶ Köln + Online/Remote
  • Auch als Inhouse-Schulung, bundesweit mit Termin nach Wunsch und individuellen Inhalten
  • Buchen ohne Risiko! Kostenfreie Stornierung bis zum Vortag des Seminars

Das GFU-Sorglos-Paket

Buchen Sie diese kostenfreien Serviceleistungen für Präsenzseminare ganz einfach während des Buchungsprozesses dazu!

Shuttle Service

Shuttle Service

Machen Sie sich keinen Kopf um die Anreise! Unser Shuttle fährt Sie. Oder Sie parken einfach auf einem extra für Sie reservierten Parkplatz.

Hotelreservierung

Hotelreservierung

Hotelzimmer gesucht? Wir organisieren Ihnen eins. Ihr Vorteil: Sie sparen Zeit und Geld!

Verpflegung

Verpflegung

Gesund oder lecker? Warum nicht beides? Freuen Sie sich auf unsere kulinarische Verpflegung!

Parkplätze

Parkplätze

Parkplätze sind in ausreichender Zahl vorhanden. Reisen Sie mit dem Auto an, reservieren wir Ihnen einen Parkplatz.

GFU-Seminar Arbeitsplatz

Eine Gruppe einer Firma will zeitgleich den Kurs LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung   aufsuchen

An dieser Stelle kann ein kundenspezifisches Training zum Gegenstand LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung   angemessen sein. Der Unterrichtsstoff des Seminars kann dabei gemeinsam mit den Trainern ergänzt oder verdichtet werden.

Haben die Seminarbesucher allerdings Vorkenntnisse in LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung  , sollte der erste Punkt der Agenda nur gestreift werden. Eine Inhouse-Weiterbildung lohnt sich ab drei Mitarbeitern. Die Inhouse-Seminare zum Thema LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung   finden sporadisch in der Nähe von Stuttgart, Duisburg, Bremen, München, Bochum, Düsseldorf, Dresden, Bielefeld, Dortmund, Nürnberg, Münster, Essen, Frankfurt, Hannover, Leipzig, Bonn, Wuppertal, Hamburg, Berlin und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse ergänzen LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung  ?

Eine passende Erweiterung bildet LPIC-2 201 Prüfungsvorbereitung   mit

  • Verwendung von Überwachungs- und Messtools zur Überwachung der IT-Infrastrukturnutzung.
  • CPU-Nutzung messen
  • Modul-Konfigurationsdateien
  • Ändern der Größe, Umbenennen, Erstellen und Entfernen von logischen Volumes, Volume-Gruppen und physischen Volumes

Anzuraten ist auch eine Schulung von „Kanban Professional Zertifizierung“ mit der Behandlung von

  • Kanban und Kanban - Kontext / Agilität: Verstehen Sie Kanban im Kontext agiler Methoden und deren Bedeutung für eine kontinuierliche Weiterentwicklung
  • Grundprinzipien von Kanban: Funktionen und Wirkungsweise
  • Es besteht keine fachliche Voraussetzung
  • Metriken: Verstehen Sie die wichtigsten Messgrößen für die maximale Nutzenerweiterung des Systems 

Für Firmenschulungen ist das Thema „LPIC-2 202 Prüfungsvorbereitung “ mit den Kapiteln PAM-Konfigurationsdateien, Begriffe und Hilfsprogramme und Grundlegende TLS-Konfiguration für Postfix prädestiniert.

Für Fortgeschrittene eignet sich eine LPIC-1 101 Prüfungsvorbereitung Schulung. In diesem Training werden vor allen Dingen

  • Weisen Sie Dateisysteme und Auslagerungsspeicher separaten Partitionen oder Festplatten zu
  • Zugriffsberechtigungen auf reguläre und spezielle Dateien sowie Verzeichnisse verwalten
  • Überprüfen der Integrität von Dateisystemen
  • Verwalten von MBR- und GPT-Partitionstabellen

behandelt.

110.343
TEILNEHMENDE
1.865
SEMINARTHEMEN
28.312
DURCHGEFÜHRTE SEMINARE
aegallianzaxabayerElement 1boschdeutsche-bankdeutsche-postdouglasfordfujitsuhenkelhermeslufthansamercedesnokiasonytelekomvwzdf