PDF-Download

Schulung Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018 (S1988)

Die neue Datenschutzgrundverordnung 2018 - Was ändert sich und worauf sollte man achten.
Am 25. Mai 2018 treten europaweit mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) (und wahrscheinlich auch der E-Privacy-Verordnung, die derzeit allerdings erst im Entwurf mit Stand Januar 2017 vorliegt) wichtige neue Datenschutzbestimmungen in Kraft. Diese Verordnungen sind ein Ansatz, u.a. auch Antworten auf rechtliche Fragen bzgl. Big Data zu geben. Eines der vordringlichsten Ziele bei der Erarbeitung der DS-GVO war eine Anpassung des europäischen Datenschutzrechts an die zunehmende Digitalisierung. In diesem Zusammenhang spielen datenbasierte Geschäftsmodelle und die Auswertung großer Datenmengen mit Big Data eine zentrale Rolle. 
Für Unternehmen gilt es nun, bis zum 25. Mai 2018 Konformität mit dem neuen Datenschutzrecht herzustellen. Dies bedeutet teilweise erheblichen Vorbereitungs- und Anpassungsaufwand, insbesondere auch beim Einsatz analytischer Verfahren wie Data Mining und Big Data sowie der Vorhaltung entsprechender Datensammlungen.

Offene Termine

26.01.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
22.02.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.03.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Teilnehmer erhalten in diesem Seminar einen Überblick über die neuen Regelungen in der EU-DS-GVO und deren Umsetzung in der Praxis

Wer sollte teilnehmen

Das Seminar richtet sich an Datenschutzverantwortliche, Geschäftsführer und Führungskräfte aus Unternehmen, Behörden und IT-Organisationen, die sich über die neue DS-GVO und deren praktische Umsetzung informieren wollen.

Inhalt

  • Datenschutz-Grundverordnung - Regelungscharakter
  • Grundprinzipien des Datenschutzrechts - bisher bekannte Grundsätze bleiben erhalten
    • Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung
    • Datensparsamkeit
    • Zweckbindung
    • Datensicherheit
    • Übermittlung in Drittstaaten
    • Betroffenenrechte
    • Unabhängige Aufsicht
    • Effektive Durchsetzung
      • Befugnisse der Aufsichtsbehörden
      • Sanktionen
  • DSGVO - Was ist neu?
    • Marktortprinzip
    • Verfahrensvereinfachung und einheitliche Rechtsanwendung
      • One - Stop - Shop
      • Kohärenzverfahren
  • Technischer und organisatorischer Datenschutz
    • Privacy by Design - Privacy by Default
    • Auftragsdatenverarbeitung
    • Meldung von Datenschutzverletzungen
    • Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Pflicht zur Bestellung eines behördlichen oder betrieblichen Datenschutzbeauftragten
    • Stärkung der Selbstregulierung durch Zertifizierung und Verhaltensregeln
  • Einzelne weitere Aspekte der DSGVO
    • Anwendungsbereich
    • Verarbeitung besonders sensibler Daten
    • Beschäftigtendatenschutz 
    • Kirchen und Religionsgemeinschaften
    • Sonderregeln für wissenschaftliche Zwecke, öffentliche Archive und Statistik
    • Medienprivileg
    • Big Data 
    • Big Data und die Grundsätze des Datenschutzes
    • Spezifische Regelungen für Big Data
    • Risikobewertung als Voraussetzung von Big Data

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 1 Tag, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

26.01.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
22.02.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.03.2018
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zeitgleich die Schulung Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018 besuchen

An dieser Stelle kann ein kundenspezifisches Seminar zum Thema Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018 angemessen sein. Die Agenda des Lehrgangs kann hierbei gemeinsam mit den Fachdozenten modifiert oder komprimiert werden.

Haben die Schulungsteilnehmer bereits Erfahrung in Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018, sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine Inhouse-Bildungsmaßnahme rechnet sich ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Seminare zum Thema Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018 finden bisweilen in Dortmund, Duisburg, Hamburg, Münster, Bonn, Leipzig, Stuttgart, Dresden, Berlin, Bochum, Wuppertal, Düsseldorf, Nürnberg, Frankfurt, Essen, Bremen, Hannover, München, Bielefeld und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse ergänzen Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018?

Eine gute Basis bildet Die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2018 mit

  • Datensicherheit
  • Spezifische Regelungen für Big Data
  • Pflicht zur Bestellung eines behördlichen oder betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  • Verarbeitung besonders sensibler Daten

Anzuraten ist auch ein Kurs von „Rechtliche Bewertung und Behandlung von Vertragsabschlüssen im Internet“ mit der Behandlung von

  • Prüf- und Bestätigungsstellen
  • Host-Providing
  • Beweisqualität elektronischer Dokumente Gescannte Dokumente
  • Online Banking

Für Firmenschulungen ist das Thema „Datenschutz und Datensicherheit für Unternehmen im Internet, im Telekommunikationsverkehr und sozialen Netzwerken“ mit dem Unterrichtsgegenstand British Standards und Datensicherheit Compliance passend.

Für Help-Desk-Mitarbeiter passt auch eine Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken Fortbildung. In diesem Seminar werden insbesondere

  • Allgemeine Grundsätze der Haftung, Hyperlinks und Suchmaschinen
  • Strafrechtliche Haftung im Internet, Strafrechtliche Garantenpflichten, Zurechnung und Zumutbarkeit, Vorsatz und Fahrlässigkeit, Rechtswidrigkeit und Schuld
  • Versicherungskonzepte für IT-Risiken, Softwareversicherung, IT-Mißbrauchsversicherung,  IT-Haftpflichtversicherung
  • Zivilrechtliche Haftung ,Unterlassungsanspruch, Schadensersatzansprüche, Deliktsrecht
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU