PDF-Download

Schulung Java FX-Basiswissen (S1007)
5 von 5 Sternen
2 Kundenbewertungen

GUI-Anwendungen mit Java zu entwickeln war früher recht mühselig. Oracle hat daher die Java FX 8 Plattform entwickelt, um die Programmierung moderner grafischer Oberflächen zu ermöglichen. Java FX 8 baut auf der Java Virtual Machine und den Standard-Klassenbibliotheken auf.
Laut Oracle wird die Vorgänger-Technologie, Swing, nicht weiterentwickelt. Deshalb ist Java FX 8 das richtige Thema für alle, die Java Programme für Desktop Rechner entwickeln.
Bei Bedarf besprechen wir die Portierung von FX 8 Anwendungen auf andere Platforms wie Android und iOS.

Offene Termine

29.05.-31.05.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.09.-06.09.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Nach diesem Seminar kennen Sie Java FX 8. Mit der Programmiersprache Java in der Version ab 8u40 können Sie in Eclipse erste Java FX-Anwendungen entwickeln.

Wer sollte teilnehmen

Java-Entwickler, die bisher traditionell mit Swing gearbeitet haben und eine Möglichkeit suchen, GUIs schnell und modern zu entwickeln. Programmierer, die bisher mit Silverlight oder Adobe AIR/Flex entwickelt haben und nun über den Tellerrand blicken möchten.  Eine Einführung in Silverlight ist hier zu finden.

Inhalt

  • Grundlagen 
    • Überblick über die Java FX 8-Technologie
    • Was bietet FX8?
    • Ensemble 8
  • Java FX 8 GUI Programmierung
    • Installation
    • Quick-Start Übung mit E(fx)clipse
    • Scene Builder 8 um GUIs zusammen zu klicken
    • Sauber aufteilen mit Model-View-Controller (MVC)
    • Events, Actions und Listeners
    • Nodes, Parents, Widgets et al
    • Handhabung einfacher Controls wie Label, TextField etc.
    • Layouts
    • Properties and Bindings
    • Komplexe Widgets wie ListView und TableView
    • Hübsch machen mit CSS
    • Animation
    • FX Charts
  • Überblick über weiterführende Themen 
    • Concurrency
    • FXCollections
    • Weitere Informationsquellen
    • Java FX 8 Entwicklung mit NetBeans (bei Bedarf)
    • Portierung auf weitere Platforms (bei Bedarf)
  • Praktische Übungen 
    • Wir vertiefen die einzelnen Themen mit Programmierübungen, wobei jeder Teilnehmer einen eigenen Rechner zur Verfügung hat

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

5/5
Bewertung von Christian H.

Weder an Verpflegung, noch an gut erklärtem Input mit Fachwissen hat es gemangelt.
Super Schulung, gerne wieder.

5/5
Bewertung von Christian H.

Sehr netter Schulungsgeber.
Gute Wissensvermittlung.

Offene Termine

29.05.-31.05.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.09.-06.09.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse einer Firma will zeitgleich das Seminar Java FX-Basiswissen besuchen

In dem Fall kann ein kundenspezifisches Seminar zur Augabenstellung Java FX-Basiswissen ratsam sein. Das Thema des Lehrgangs kann hierbei gemeinsam mit den Dozenten erweitert oder abgekürzt werden.

Haben die Schulungsteilnehmer schon Routine in Java FX-Basiswissen, sollte die Einleitung entfallen. Eine Firmen-Weiterbildung lohnt sich ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Seminare zum Thema Java FX-Basiswissen finden manchmal in Dortmund, Wuppertal, Nürnberg, Düsseldorf, Berlin, Essen, Duisburg, Frankfurt, Bielefeld, Dresden, Hamburg, Hannover, Bochum, Leipzig, München, Münster, Bonn, Stuttgart, Bremen und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Java FX-Basiswissen bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Scene Builder 8 um GUIs zusammen zu klicken | Was bietet FX8?
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Layouts | Handhabung einfacher Controls wie Label, TextField etc.
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Überblick über weiterführende Themen  Concurrency | Quick-Start Übung mit E(fx)clipse
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Portierung auf weitere Platforms (bei Bedarf) | Hübsch machen mit CSS
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Events, Actions und Listeners|Sauber aufteilen mit Model-View-Controller (MVC)
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Nodes, Parents, Widgets et al | Java FX 8 Entwicklung mit NetBeans (bei Bedarf)
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Java FX 8 GUI Programmierung Installation | Praktische Übungen  Wir vertiefen die einzelnen Themen mit Programmierübungen, wobei jeder Teilnehmer einen eigenen Rechner zur Verfügung hat
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Properties and Bindings|FX Charts

Wenn alle Seminarbesucher einheitlich damit einverstanden sind, kann die Java FX-Basiswissen Schulung hinsichtlich "Grundlagen  Überblick über die Java FX 8-Technologie" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "Animation" intensiver beprochen oder umgekehrt.

Welche Kurse passen zu Java FX-Basiswissen?

Eine passende Erweiterung findet sich in Power Workshop Java EE 6/7  mit

  • Definition von Persistence Units 
  • Java Persistence API 2.0/2.1 (JPA)  Programmierung persistenter Klassen mit Annotationen oder XML-Files 
  • Message Driven Beans 
  • Architekturen und Konzepte von Java EE 6 bzw. 7  Aufbau und Bestandteile von Enterprise-Anwendungen 

Erwägenswert ist auch eine Schulung von „Google Web Toolkit (GWT) Einführung: Grundlagen für Java-Enwickler“ mit der Behandlung von

  • Aufbau und Layout mit P & W
  • Implementieren als Servlet
  • Call-Aufruf
  • Lösungen: Factory und Singleton

Für Firmenschulungen ist das Thema „Apache Maven Grundlagen“ mit dem Unterrichtsgegenstand Konfiguration Maven settings.xml für benutzerspezifische Einstellungen und Der site Lifecycle Surefire Report geeignet.

Für Erfahrene Anwender passt eine Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer Fortbildung. In diesem Kurs werden vor allen Dingen

  • Transaktionssteuerung, Relationen
  • Contexts and Dependency Injection (CDI 1.0/1.1) Injektion von Beans, Kontexte und Scopes
  • Architekturen und Konzepte von Java EE Aufbau und Bestandteile von Enterprise-Anwendungen
  • Enterprise JavaBeans (EJB 3.1/3.2) Session Beans und Singletons in Vergleich und Kombination mit CDI
besprochen.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick