PDF-Download

Schulung Linux Cluster Einführung (S617)

Hochverfügbare Serverlösungen sind heute mit Standard PC Hardware kostengünstig zu realisieren. Es stehen ausgereifte Open Source Tools zur Verfügung, mit denen einfache und auch komplexe Clusterlösungen realisierbar sind.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

Sie erlernen in diesem Seminar die Installation, Konfiguration und Administration eines Linux High Availability Cluster. Sie lernen durch einen Linux Cluster die Zuverlässigkeit, Verwendbarkeit und Betriebsfähigkeit von Linux-Servern zu erhöhen. Dies gilt u.a. für HTTP/FTP-Dienste, Lastverteilung und Datenbanken.

Wer sollte teilnehmen

Systemadministratoren, Netzwerkadministratoren, Datenbankadministratoren mit vergleichbaren Kenntnissen des Seminars Linux Systemadministration.

Inhalt

  • Einleitung
    • Cluster und deren Einsatzgebiete
    • Verfügbarkeit und Hochverfügbarkeit
    • Begriffe und Definitionen aus dem HA-Umfeld
    • Datenhaltung im Cluster
  • Basis-Installation eines Cluster-Knotens
    • Hardware-Voraussetzungen
    • Auswahl einer geeigneten Distribution
    • Vorschlag für ein Partitionslayout
    • Nötige und nützliche Software
  • Software-RAID 1 unter Linux
    • Kontrolle des Normalbetriebs
    • Bootloader-Installation auf zweite Platte
    • Plattenausfall und Wiederherstellung des Arrays
  • Heartbeat
    • Vorbereitung der Cluster-Knoten
    • Installation und Konfiguration von heartbeat
    • authkeys
    • ha.cf
    • haresources
    • Administration und Wartung von heartbeat
    • Troubleshooting
    • Split Brain und Stonith
  • DRBD
    • Voraussetzungen für den Betrieb von DRBD
    • Die Konfigurationsdatei /etc/drbd.conf
    • Erste Inbetriebnahme
    • DRBD-Integration in Heartbea
    • Weitere Administration von DRBD
    • Betrieb im Degraded Mode
    • Troubleshooting
  • Clustern verschiedener Dienste
    • Allgemeine Vorüberlegungen
    • Fileserver (Samba, NFS, FTP, Apache, ...)
    • Mailserver (Postfix, Cyrus IMAP, ...)
    • Datenbanken (MySQL, PostgreSQL, ...)
    • DNS- und DHCP-Server
  • Die Zukunft des Clusterns: OpenAIS + pacemaker
    • Einführung
    • Installation und Grundkonfiguration
    • Weitere Konfiguration und Tools
    • Definieren von Resourcen
    • Ping-Tests
  • iSCSI mit Linux
    • iSCSI Server (Target)
    • iSCSI Client (Initiator)
    • Weiterführende Dokumentation

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick