Netzwerk Schulungen und Inhouse-Seminare

Planungs-Sicherheit

Auf die GFU können Sie sich verlassen! Wir garantieren Ihnen: Ihre gebuchte Schulung wird zu 100 % stattfinden!

Inkl. Fachbuch

Kostenloses Fachbuch zu jeder Schulung - damit Sie Ihr erworbenes Wissen nach dem Seminar vertiefen können!

Aktion 3 für 2

Wenn Sie 3 Mitarbeiter zu einer GFU Schulung zum gleichen Termin anmelden, zahlen Sie nur für 2 Personen

Top bewertet: eKomi Siegel GOLD

Die Bewertungen geben uns recht: 4,8 von 5 möglichen Sternen. Überzeugen auch Sie sich von der Qualität der GFU-Seminare!

Erfahrene Trainer

Bei uns arbeiten ausschließlich qualifizierte Dozenten mit fundiertem Praxiswissen – überzeugen Sie sich selbst!

Verlässliche Seminartechnik

Für uns selbstverständlich: Die Technik der GFU-Seminarräume ermöglicht einen reibungslosen Ablauf der Seminare.

Kostenlose Beratung

Wir beraten Sie gerne und finden mit Ihnen zusammen die für Sie passende Schulung.

Kostenloser Shuttle-Service

Sie wissen noch nicht, wie Sie zur Schulung kommen sollen? Wir erleichtern Ihnen die Anreise und holen Sie mit dem Shuttle vom Bahnhof Köln/Messe Deutz oder dem Vertragshotel ab. Abends bringen wir Sie auch gerne wieder zurück.

All-Inclusive

1A Service: Bei der GFU werden Sie rundum versorgt. Neben Shuttle-Service und Parkplatz-Reservierung sind auch Frühstück, Mittagessen sowie Snacks und Getränke All Inclusive.

Kostenlose Stornierung / Ohne Vorkasse

Flexibel für Sie: Sie können Ihr gebuchtes Seminar bis zum Vortag kostenlos stornieren. Vorkasse müssen Sie auch nicht leisten.

Hotel und Parkplatz

Sie wissen noch nicht, wo Sie übernachten sollen? Wir kümmern uns um einen Platz in einem GFU-Vertragshotel für Sie! Auch einen Parkplatz am Schulungsort reservieren wir Ihnen gerne.

Beliebte Netzwerk Schulungen

Netzwerk-Aufbau
Nächster Termin: 29.06.2017
2 Tage | 880,00
Details & Buchung
Linux Netzwerk-Administration
Nächster Termin: 25.09.2017
4 Tage | 2.170,00
Details & Buchung
Netzwerk Einführung
Nächster Termin: 26.06.2017
3 Tage | 1.270,00
Details & Buchung
TCP/IP Netzwerkgrundlagen
Nächster Termin: 28.08.2017
2 Tage | 880,00
Details & Buchung
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Neue Netzwerk Schulungen

IPv6 Grundlagen, Design & Implementierung 
Nächster Termin: 28.08.2017
3 Tage | 1.630,00
Details & Buchung
LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration
Nächster Termin: 12.06.2017
3 Tage | 1.630,00
Details & Buchung
Netzwerk-Management SNMP 
Nächster Termin: auf Anfrage
4 Tage | Preis nach Angebot
Details & Buchung
Netzwerkmonitoring mit Nagios/Icinga
Nächster Termin: 09.10.2017
3 Tage | 2.170,00
Details & Buchung
Netzwerk Komplett
Nächster Termin: 26.06.2017
5 Tage | 2.080,00
Details & Buchung
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer

Weitere Netzwerk Schulungen

Oracle im heterogenen Netz
Nächster Termin: auf Anfrage
3 Tage | Preis nach Angebot
Details & Buchung
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer


Über Netzwerk

Netzwerke finden sich heutzutage in fast allen Bereichen des täglichen Lebens vor. Sowohl im Beruf als auch im privaten Sektor sind sie essentieller Bestandteil fast jeder Computer-Nutzung. Doch wie kann man hier die gewünschten Konfigurationen vornehmen? Dies Frage werden sich wohl mittlerweile die meisten Anwender gestellt haben. In diesem Fall haben wir genau das Richtige für Sie! Mit einer Netzwerk Schulung aus unserem Angebot können Sie Ihr Wissen in diesem Bereich deutlich ausbauen und nach dem erfolgreichen Abschluss der Schulung sämtliche Einstellungen eigenständig vornehmen und bei auftretenden Problemen selbst die Lösung herbeiführen. Schulungen im Themengebiet Netzwerk ermöglichen es Ihnen, die vollen Vorzüge aus diesem Bereich für sich selbst zu ziehen. Nachfolgend lassen sich entsprechende Schulungen in Augenschein nehmen, an denen teilgenommen werden kann.

Fragen und Infos zu den Netzwerk Schulungen

Zielgruppe und Inhalte der Netzwerk Schulungen

Schulung: Netzwerk-Aufbau - (S576)

Zielgruppe

EDV-Mitarbeiter, zukünftige Netzwerk-Administratoren, Datenschutz- und IT-Sicherheitsbeauftragte mit Kenntnissen der Schulung Netzwerk Basiswissen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar wissen Sie, wie Sie einen Server im Netz richtig konfigurieren, wie wichtige Dienste (z. B. DNS und DHCP) in Verbindung mit Active Directory eingerichtet werden, welche Netzwerktechnologien für die Anbindung an das Internet existieren und wie man sie sinnvoll nutzt, und ebenfalls, wie man Protokolle und Heimnetze einrichten und sicher betreiben kann.

Inhalte

Diese Agenda ist auch Bestandteil (4.-5. Tag) des Kurses Netzwerk-Komplett

  • Korrekte Konfiguration der Server
  • Netzwerktechnologien im Überblick
  • Netzwerkverbindungen mit der Außenwelt
  • Netzwerktuning und Management
  • Verteilte Datenspeicher

Schulung: Linux Netzwerk-Administration - (S526)

Zielgruppe

System- und Netzwerkadministratoren mit Kenntnissen des Seminars "Linux/UNIX Systemadministration" oder vergleichbaren Kenntnissen, die Linux als Server-Betriebssystem einsetzen wollen. Alle Linux Schulungen derGFU Cyrus AG finden Sie hier.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, das Netzwerk und die Dienste unter Linux zu managen und haben einen guten Überblick über die Konfiguration und Administration der wichtigsten Dienste wie DNS, DHCP, LDAP, SMTP und Apache. Wenn Sie mehr über Webserver wissen wollen, dannn besuchen Sie den Kurs Apache Webserver.

Inhalte

  • Übersicht über TCP/IP
  • Grundlegende Netzwerkkonfiguration unter Linux
  • Starten und Stoppen von Diensten
  • Netzwerk-Diagnosewerkzeuge
  • NFS (Network File System)
  • Hostnamen und lokale Namensauflösung
  • DNS (Domain Name System)
  • DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)
  • Netzwerkübergreifendes Arbeiten
  • Samba
  • LDAP (Lightweight Directory Access Protocol)
  • SMTP (Simple Mail Transfer Protocol)
  • Der Apache Webserver

Schulung: Netzwerk Einführung - (S575)

Zielgruppe

Teilnehmen können EDV-Mitarbeiter und zukünftige Netzwerk-Administratoren mit grundlegenden PC-Kenntnissen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar haben Sie einen Überblick über die verschiedenen Arten von Netzen, deren Eigenschaften und Vor- und Nachteile. Sie wissen, welche Protokolle es gibt, wie sie aufgebaut sind und für welche Zwecke man sie einsetzt.

Inhalte

Diese Agenda ist auch Bestandteil (1.-3. Tag) des Kurses Netzwerk-Komplett

  • Historie und Klärung von Begriffen
  • Hilfreiche theoretische Grundlagen über Netzwerke
  • Möglichkeiten der Erweiterung eines Netzwerkes
  • Möglichkeiten der Datenfernübertragung
  • Troubleshooting im Netzwerk
Aufbaukurs direkt im Anschluss: Netzwerk-Aufbaukurs

Schulung: TCP/IP Netzwerkgrundlagen - (S163)

Zielgruppe

Teilnehmen können angehende Netzwerkverwalter und Systembetreuer sowie Mitarbeiter der Fachabteilung mit allgemeinen EDV-Kenntnissen.

Seminar-Ziel

In diesem Seminar lernen Sie den Aufbau, die Möglichkeiten und Dienste des Internet-Protokollstapels TCP/IP kennen und können danach Ihr Netzwerk verwalten und optimieren.

Inhalte

  • Einführung
  • Netzwerkkoppelelemente
  • Das Internet - Protokoll
  • Transportprotokolle
  • Namensdienste
  • Fehlersuche und Netzwerkanalyse Tools
  • Anwendungsdienste im Netzwerk
  • Ausblick

Schulung: IPv6 Grundlagen, Design & Implementierung  - (S1511)

Zielgruppe

Administratoren, Systemingenieure und Entscheidungsträger, die eine intensive und fundierte Übersicht der Funktionalität des IPv6-Protokolls und dessen Einsatzszenarien erhalten möchten. Kenntnisse der TCP/IP-Funktionalität werden vorausgesetzt.

Seminar-Ziel

Die Teilnehmer sind nach Seminarende in der Lage:
- Entscheidungsgrundlagen für IPv6 zu treffen
- IPv6 sicher zu implementieren
- den Dual-Stack-Betrieb von IPv4 und IPv6 zu managen
- Probleme beim Betrieb von IPv6 zu erkennen und zu korrigieren

Inhalte

  • Was sind die Unterscheidungskriterien zu IPv4?
  • Warum sollte man IPv6 einsetzen, welche Vorteile ergeben sich daraus und welche Probleme müssen dabei gelöst werden?
  • Worin besteht der Unterschied zwischen Local link-, Unique local- und Global unicast- Adressen?
  • Sollte man PI- oder PA-Adressen beantragen?
  • Welche Feature hat das Managementprotokoll ICMPv6?
  • Weshalb benötigen dynamische Routingprotolle unter IPv6 eine grundlegend andere Konfiguration? 
  • Weist QoS unter IPv6 neue Funktionen auf?
  • Welche Sicherheítsfeatures beinhaltet IPv6?
  • IPsec, gibt es Unterschiede zu IPv4?
  • Wie könnte eine unternehmensweite Migrationsstrategie aussehen?
  • Was für ein Adressierungsdesign benötigt IPv6 ?
  • Diverse LABs und weitere Fragestellungen werden in diesem aktuellen Kurses behandelt

Schulung: LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration - (S1354)

Zielgruppe

Teilnehmer der Schulung LPI 102 - Linux-Administration Part 2 oder mit äquivalenten Vorkenntnisse bzw. Systemadministratoren, Administratoren, die die LPIC-2-Zertifizierung anstreben.

Seminar-Ziel

In dieser Schulung lernen die Teilnehmer, wie man Linux-Rechner für WLANs konfigurieren und mit leistungsfähigen Werkzeugen Fehlerquellen im Netz identifizieren und Probleme beheben kann. Ferner erhalten sie eine solide Grundlage in der Konfiguration und Verwaltung Linux-basierter DNS-Server und im Einsatz von virtuellen privaten Netzen auf der Basis von OpenVPN.

Inhalte

  • Linux-Clients im Netz
  • Fehlersuche im Netz
  • Netcat, tcpdump und wireshark
  • Linux und WLAN
  • DNS: Grundlagen
  • Aufbau eines DNS-Servers
  • DNS in der Praxis
  • DNS-Sicherheit
  • Virtuelle private Netze mit OpenVPN

Schulung: Netzwerk-Management SNMP  - (S1513)

Zielgruppe

Teilnehmen können First- und Second-Level-Supporter, System Engineers und Projektleiter, die sich über SNMP informieren wollen. Der Kurs ist sowohl für eine erste Übersicht als auch zur Vorbereitung auf ein anstehendes Netzwerkmanagement-Projekt geeignet. 
Grundlegende Kenntnisse über TCP/IP und Internetworking Konzepte werden vorausgesetzt.

Seminar-Ziel

Sie lernen die Begrifflichkeit des Netzwerkmanagements und können die Entwicklung im Bereich SNMP abschätzen. Mit den Beispielen und der vermittelten Theorie steigen Sie optimal in ein Netzwerkmanagement-Projekt ein. 

Inhalte

  • Was ist Netzwerkmanagement und was sind Einsatzkonzepte?
  • Allgemeines Modell für die Netzwerkverwaltung 
  • Die SNMP-Story 
  • Software, Grundlagen ASN.1 (Abstract Syntax Notation One) 
  • SNMP, Modell, SMI (Structure of Management Information), MIB (Management Information Base) , Verwaltete Objekte , MIB II, Herstellerspezifische MIB´s 
  • RMON, Grundidee, RMON MIB 
  • Sicherheit und SNMPv2 
  • Beispiele und Produkte, IBM, HP, RealTech 
  • Praktischer Aufbau einer SNMP-basierenden Netzwerklösung 

Schulung: Netzwerkmonitoring mit Nagios/Icinga - (S1555)

Zielgruppe

Teilnehmen können Administratoren, die sich näher mit Icinga und Nagios Monitoring beschäftigen wollen und über gute Linux-Kenntnisse verfügen.

Seminar-Ziel

Die Teilnehmer sind nach dem Kurs in der Lage, Icinga bzw. Nagios für kleinere und mittlere (einige hundert Hosts mit ein paar tausend Diensten) Umgebungen zu implementieren.  

Inhalte

  • Warum Netzwerkmonitoring?
  • Grundlagen des Netzwerkmonitorings
  • Strategien und Methoden
  • SNMP und Syslog * Installation und Konfiguration von Icinga
  • Plugins: Was gibt es und wie erstellt man eigene?
  • Überwachung von entfernten Hosts mittels NRPE / NCSA / SNMP
  • Alarmierungen per Mail und SMS
  • Nützliche Tools aus dem Nagios/Icinga Umfeld: pnp4nagios, check_mk, ...
  • Aufbau einer zentralen Syslog Infrastruktur
  • Tipps und Tricks

Schulung: Netzwerk Komplett - (S1462)

Zielgruppe

EDV-Mitarbeiter und zukünftige Netzwerk-Administratoren mit grundlegenden PC-Kenntnissen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar haben Sie einen Überblick über die verschiedenen Arten von Netzen, deren Eigenschaften und Vor- und Nachteile. Sie wissen, welche Protokolle es gibt, wie sie aufgebaut sind und für welche Zwecke man sie einsetzt.
Sie wissen, wie Sie einen Server im Netz richtig konfigurieren, wie wichtige Dienste (z. B. DNS und DHCP) in Verbindung mit Active Directory eingerichtet werden, welche Netzwerktechnologien für die Anbindung an das Internet existieren und wie man sie sinnvoll nutzt, und ebenfalls, wie man Protokolle und Heimnetze einrichten und sicher betreiben kann.

Inhalte

1.-3. Tag: Auch separat buchbar als Netzwerk Einführung

  • Historie und Klärung von Begriffen
  • Hilfreiche theoretische Grundlagen über Netzwerke
  • Möglichkeiten der Erweiterung eines Netzwerkes
  • Möglichkeiten der Datenfernübertragung
  • Troubleshooting im Netzwerk
4.-5. Tag: Auch separat buchbar als Netzwerk-Aufbau

  • Korrekte Konfiguration der Server
  • Netzwerktechnologien im Überblick
  • Netzwerkverbindungen mit der Außenwelt
  • Netzwerktuning und Management
  • Verteilte Datenspeicher

Kostenfreie Beratung durch den Schulungsleiter

Das umfangreiche Schulungsangebot umfasst eine Auswahl von über 700 Trainings, die sich mit den verschiedensten Themen der Software auseinandersetzen. Das vielseitige Themenspektrum teilt sich auf in Lehrgänge für Starter, Fortgeschrittene und Führungskräfte, wie Abteilungsleiter oder Projektleiter.

Kostenlose Beratung

Inhouse-Schulungen zu Netzwerkmonitoring mit Nagios/Icinga bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: SNMP und Syslog * Installation und Konfiguration von Icinga Tipps und Tricks
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Strategien und Methoden Alarmierungen per Mail und SMS
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Aufbau einer zentralen Syslog Infrastruktur Überwachung von entfernten Hosts mittels NRPE / NCSA / SNMP
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Warum Netzwerkmonitoring? Nützliche Tools aus dem Nagios/Icinga Umfeld: pnp4nagios, check_mk, ...
  • Köln am Rhein
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkte: Grundlagen des Netzwerkmonitorings Plugins: Was gibt es und wie erstellt man eigene?
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: SNMP und Syslog * Installation und Konfiguration von Icinga Tipps und Tricks

Auf dass Sie sich in der Schar von unterschiedlichen Themen und Seminaren besser zurecht finden, bietet das Bildungsinstitut eine kostenlose Beratung, die dabei gute Dienste leistet:

Das passende Seminar finden

Welche Schulung zum Themengebiet Netzwerk ist am besten geeignet? Der beste Trainer und die höchste Qualität einer Netzwerk Schulung bringt zu wenig, wenn man im ungeeigneten Netzwerk Kurs ist. Aufgrund dessen bietet der Schulungsanbieter eine kostenlose Erörterung via Telefon bzw. Mailing. Dadurch reserviert man garantiert das geeignete Netzwerk Seminar, das man gebrauchen kann.

Die geeignete Schulungsform finden

Sie brauchen für sich einen Einsteigerkurs in Netzwerk oder eine Schulung für Fortgeschrittene. Sie wollen gemeinsam mit einigen Mitarbeitern einen Kurs besuchen. Dann ist möglicherweise eine Firmenschulung haargenau die passende Veranstaltung.

Bestimmte Punkte bzgl. der Seminaragenda von Netzwerk klären

Gelegentlich lässt sich anhand spezifischer Fragestellungen, die ein Seminarbesucher in einem Kurs geklärt haben möchte, aus der vorliegenden Seminaragenda keinesfalls sofort erkennen, ob die Schulung von Netzwerk die passende Wahl ist. Etwaige Zweifel und Zwiespältigkeit lassen sich durch die Beratung ohne weiteres aus dem Weg räumen.

Sie erkundigen sich und lassen sich kostenlos beraten.

Hierfür steht ein Ansprechpartner regelmäßig telefonisch unter der Service-Nummer zur Verfügung, um Fragen zu Netzwerk zu klären. Sollte man aus welchem Grund auch immer nicht sogleich irgendeinen erreichen, nimmt das Bildungsinstitut auf jeden Fall Verbindung auf.

Offenes Seminar: Teilnehmer verschiedener Firmen aber auch Freelancer nehmen an einem offenen Termin der Netzwerk Fortbildung teil

Sowohl Beginner als auch Avancierte finden bei dem Bildungsinstitut die adäquate Schulung zum Thema Netzwerk. Die Dozenten zeichnen sich aus durch langjährige Praxiserfahrung und Didaktik. Die Inhalte von Netzwerk unterrichten die Trainer mit ständigem Praxisbezug.

Offene Schulungen

Im Seminarzentrum sehen die Gäste eine angenehme Atmosphäre. Schöne Schulungsräume überzeugen durch hervorragende technische Ausstattung. Teilnehmer genießen eine umfassende Verpflegung während des Netzwerk Seminars. Ein spezieller Shuttle-Service ermöglicht, dass die Teilnehmer das Seminarzentrum vom in der Nähe befindlichen Bahnhof ohne eigenen Aufwand erreichen.

Garantietermine bei Netzwerk Seminar:

Bei öffentlichen Schulungen von Netzwerk ist die Durchführung der Veranstaltung am geplanten Ort garantiert, auch wenn Sie der einzige Teilnehmer sind, d.h.: Garantietermine. Möglicherweise ist eine Vertagung anzuraten, falls alle Betroffenen zustimmen, oder wenn Teamarbeit ratsam ist. Andererseits haben Sie die Möglichkeit zu stornieren, und zwar bis zum Vortag des Starts der Netzwerk Schulung. Die Stornierung des Netzwerk Kurses kann ohne besondere Formalitäten erfolgen. Es fallen keine Kosten an. Ohnehin wird der Rechnungsbetrag erst nach erfolgtem Netzwerk Seminar erstellt.

Was geschieht, wenn die Dauer der Schulung für Netzwerk unpassend ist? Sie haben folgende Möglichkeiten:

  • spezifisch ein firmenspezifisches Seminar anfragen
  • einen alternativen Termin vorschlagen

Die GFU wird Ihrem Hause eine Alternative vorschlagen.

Nachbetreuung nach Abschluß der Schulung Netzwerk

Das Ende des Seminars von Netzwerk bedeutet nicht das Ende der Weiterbildung von Netzwerk. Um die Nachhaltigkeit der Schulungen zu bewahren, bietet das Schulungsunternehmen eine Nachbetreuung an. Im Umkreis von Köln-Bonn und Berlin/Potsdam werden hierfür keinerlei Reisekosten erhoben. Dies gilt auch für die Städte Wuppertal, Aachen und Düsseldorf am Rhein.

Wie lange dauert der Kurs Netzwerk?

Am ersten Tag beginnt die Veranstaltung Netzwerk um 10:00 Uhr und ist zu Ende um 17:00 Uhr. An den darauf folgenden Tagen beginnt die Veranstaltung um 9:00 Uhr und ist um 16:00 Uhr zuende. Jedoch beginnen einzelne Veranstaltungen am ersten Tag schon um 9:00 Uhr, wenn dieser Kurs Komponente einer Komplett-Veranstaltung ist. In diesem Fall einigen sich die Teilnehmer auf einen gemeinsamen Beginn.

Kann eine Prüfung zu Netzwerk absolviert werden?

Bei einigen offenen Kursen gibt es wahlweise eine kostenpflichtige Prüfung. Anlässlich einer Themenwoche werden keine Kosten für die Prüfung erhoben. Die Prüfungsaufgaben dienen vorzugsweise der Selbsterkenntnis.

Der dritte Teilnehmer nimmt kostenlos teil

Einen erwähnenswerten Preisnachlass bekommt man mit der Aktion "3 für 2". Dieses Aktions-Angebot ist attraktiv, wenn drei Teilnehmer zu einem offenen Seminar gebucht werden. Denn dann nimmt der dritte Teilnehmer an dem Seminar von Netzwerk unentgeltlich teil.

Inklusive Fachbuch oder ein Lehrgangsskript zur Netzwerk Schulung

Als Teilnehmer der Seminare erhält man grundsätzlich ein themenbezogenes Fachbuch oder ein vom Trainer erstelltes aufschlussreiches Lehrgangsskript. Das hilft dabei die Seminarinhalte auch später nach einigen Wochen noch nachzuverfolgen.

Vorteile zusammengefasst

  • Sie finden durch die Beratung mit Sicherheit das für Sie geeignete Netzwerk Seminar
  • Sie lernen in entspannter Atmosphäre
  • Sie können ohne Unterbrechung durch Mitarbeiter Netzwerk lernen
  • Sie erörtern spezielle Fragen zu Netzwerk mit Trainern
  • Sie erhalten ein Fachbuch zu Netzwerk

Firmenschulung: Ein Team zu einer Netzwerk Firmenschulung entsenden

In Abstimmung mit Ihnen und den Fachdozenten erarbeitet der Schulungsanbieter ein auf Ihre individuellen Unternehmensbedürfnisse organisiertes Netzwerk Schulungskonzept. Denn schon ab dem dritten Teilnehmer, den Ihr Unternehmen zum gleichen offenen Seminar schickt, kann sich eine Firmenschulung bezahlt machen.

Firmenschulungen

Flexible Netzwerk Schulungen

Neben den Inhalten der Firmenschulung von Netzwerk bestimmen Sie Durchführung und Termin der Schulung. Haben Sie freie Schulungsräume, kommt der Trainer gern zu Ihnen ins Unternehmen. Es ist aber auch möglich, dass Ihre Teilnehmer die Seminarräume der GFU für eine Firmenschulung in Beschlag nehmen. Damit wird Ihre Firma entlastet. Ihre Mitarbeiter profitieren von einer 1A Lernumgebung mit technisch hochwertiger Ausstattung. Für Netzwerk Inhouse-Schulungen im Schulungszentrum kalkuliert der Schulungsanbieter keine Kosten für den Raum.

Vorteile zusammengefasst

  • Wissenslücken Ihrer Mitarbeiter werden schnell geschlossen
  • Sie bestimmen den Termin für die Netzwerk Schulung
  • Sie lernen genau das, was Sie brauchen
  • Sie bestimmen den Veranstaltungsort
  • Sie schonen Ihr Budget
  • Sie werden individuell betreut

Inhouse-Schulung: Der Netzwerk-Dozent schult Ihre Mitarbeiter vor Ort

Nutzen Sie den Vorteil: Ihre individuellen Fragen zum Beispiel bzgl. Netzwerk mit den Dozenten im Detail zu erörtern. In gemeinsamer Absprache mit Ihnen stimmt die GFU Ihre spezifischen Erfordernisse mit den Schulungsleiter ab.

Inhouse Schulung Netzwerk

Flexible Teilnehmerzahl bei festem Tagessatz

Ein für Ihr Unternehmen entwickeltes GFU-Inhouse-Konzept lohnt sich bereits bei einer Weiterbildung von drei Mitarbeitern! Zu bedenken ist: Das Unternehmen spart dreifache Reise- und Übernachtungskosten und die Mitarbeiter schenken sich stressige lange Reisewege, denn der Dozent kommt schnurstraks zu Ihnen ins Büro. Ihr zusätzliches Plus: In einer Inhouse-Schulung ist die Teilnehmeranzahl unbegrenzt. Sie legen fest, wie viele Ihrer Mitarbeiter an der Schulung teilnehmen.

Elemente der Netzwerk Inhouse-Schulung selbst definieren

Nach einem ersten Check, welches Netzwerk Fachwissen Ihre Mitarbeiter brauchen, erhalten Sie ein erstes Schulungsangebot. Sie ergänzen es durch Ihre individuellen Themen in Absprache mit den Dozenten und schon geht’s los!

Welche Spesen können beim Netzwerk für Firmenschulungen an fallen?

Generell werden die Fahrtkosten der Dozenten und die notwendigen Übernachtungen berechnet. Andererseits wohnen einige Trainer der GFU in Berlin/Potsdam beziehungsweise Hansestadt Hamburg. In diesen Fällen fallen keine zusätzlichen Kosten an, wenn die Firmenschulung vor Ort stattfindet. In der Nähe von Köln/NRW z.B. Bonn, Düsseldorf, Essen, Duisburg, Dortmund und Düren werden bei Inhouse-Schulungen keine Übernachtungen angerechnet. Nebenbei bemerkt werden bei Firmenschulungen von Netzwerk die Tage der Weiterbildung fakturiert unabhängig von der Anzahl der Seminarteilnehmer.

Vorteile zusammengefasst

  • Sie haben wesentlichen Einflussmöglichkeit auf die Seminarinhalte,die Sie mit dem Dozenten vereinbaren
  • Sie profitieren von der geschlossenen Gruppe, denn nur Ihre Mitarbeiter befinden sich in der Netzwerk Schulung. Insofern können auch betriebsspezifische Firmeninternas besprochen werden
  • Sie schulen Ihre Mitarbeiter gezielt, denn die Netzwerk Schulung ist präzise auf Ihre Erfordernisse abgestimmt
  • Sie investieren nur soviel Zeit wie nötig in die Netzwerk Schulung und ersparen Ihren Kollegen lange Anreisen
  • Sie bestimmen den Veranstaltungsort

Netzwerk Schulungen der GFU erfüllen hohe Standards

Die GFU Cyrus AG bemüht sich um höchste Standards Ihrer Veranstaltungen. So setzt der Seminaranbieter hohe Maßstäbe an die Kundenbetreuung, um seine Kunden von Anfang an hervorragende Serviceleistungen zukommen zu lassen. Neben einem umfassenden Service legt die GFU Wert darauf, nur praxiserprobte Schulungsleiter für die Netzwerk Lehrgänge zu engagieren.

Hochwertige Netzwerk Schulungen

Dozenten der GFU in Köln

Nur erfahrene Praktiker bringen den umfassenden Erfahrungsschatz für fundierte Fortbildung mit. Neben der exzellenten fachlichen Qualität der Dozenten, die viele auch durch die Zertifizierungen in Bezug auf Netzwerk unter Beweis stellen, verfügen alle über erstklassige didaktische Fertigkeit.

Wie ist die Technik der Schulungsräume für das Seminar Netzwerk?

An und für sich beansprucht die Schulung Netzwerk keine besonders wertvolle Geräteausstattung. Allerdings ist die Technik überdimensioniert; speziell die Serverfarm im gesicherten Keller. Hier drin ist außerdem die unterbrechungsfreie Stromversorgung. Jeder Seminarraum verfügt über einen lichtstarken Projektor. Für einen effektiven Unterricht sind alle Arbeitsplätze mit 64 Bit-Systemen sowie mit zumindest 24 GB Arbeitsspeicher ausgestattet. Das entsprechende Betriebssystem ist für den Lehrgang zu Netzwerk vorinstalliert. Leistungsfähiges Internet über Kabel und Wlan ist vorhanden. Auf Wunsch ist auch die Verwendung eines persönlichen Laptops denkbar.

Wie sind die Arbeitsrechner hinsichtlich der Software für die Schulung Netzwerk ausgestattet?

Auf den Rechnern sind die Software-Module für das Seminar Netzwerk bereits vorkonfiguriert. Die bereitgestellten Server halten gegebenenfalls dementsprechende Downloads bereit, die es dem Dozenten erlauben, während des Seminars weitere Updates nachzuladen. Zudem sind viele Komponenten aus dem Umfeld von Open-Source in Benutzung: z.B. Compiler, Texteditoren verschiedene Frameworks und Server-Software.

In welcher Sprache findet der Unterricht statt?

Die Sprache des Kurses von Netzwerk ist Deutsch. Bei Inhouse-Schulungen kann gegebenenfalls auch in Englisch der Unterrichtsstoff vermittelt werden. Einige Trainer sind native Speaker. Das Schulungsmaterial ist je nach Verfügbarkeit in Deutsch oder Englisch vorhanden.

Wie wird das Thema Netzwerk angegangen?

Das Thema Netzwerk wird mit Hilfe mehrerer Übungen vermittelt, welche die Teilnehmer selbst ausführen. Die Dozenten haben Projekterfahrung im Netzwerk, so dass auch auf weitergehende Fragen eingegangen werden kann. Die Dozenten sind mit der aktuellsten Version von Netzwerk vertraut und auch mit den älteren Versionen zu Netzwerk. Die Inhalte zum Netzwerk stehen in der entsprechenden Agenda, die als Richtschnur für den Trainer gilt. Allerdings können bei entsprechenden Vorkenntnissen zu Netzwerk zusätzliche Schulungsinhalte behandelt werden, wenn die Seminarteilnehmer dies wünschen.

Top bewertet: eKomi Siegel GOLD

Die GFU ist bei dem bekannten und parteilosem Online-Bewertungsdienstleister für Unternehmen "eKomi" registriert, bei dem die Seminarbesucher der Schulungennach der Netzwerk Veranstaltung eine Bewertung vornehmen können. Viele Kunden machen von dieser Möglichkeit Gebrauch und wollen nach der Schulung von Netzwerk eine Benotung bei "eKomi" ausfüllen. Wir sind fröhlich darüber, dass wegen der vielen guten Beurteilungen unserer und dem tollen Feedback mit dem eKomi Siegel GOLD bewertet wurde.

Was gibt es noch außer Netzwerk?

Die Themengebiete sind breit aufgestellt, beispielsweise Internet,IT-Sicherheit, Programmiersprachen, Betriebssysteme, Macros, Mailserver, Mobile-Programmierung, responsive Design Troubleshooting und Serverprogrammierung. Zielgruppe sind Developer, Softwarearchitekten, Help-Desk Mitarbeiter und Projektleiter in IT-Abteilungen. Zu jeder Netzwerk Schulung passt auch die adäquate Teststrategie.

Was für Kenntnisse sollten die Seminarteilnehmer normalerweise besitzen?

Die Seminarteilnehmer sollten Kenntnisse im Umgang mit PCs und Terminal besitzen. Programmierer sollten mit Variablen, Klassen, Komponenten, Kontrollstrukturen,Event Handling und Templates vertraut sein. Internet-Designer sollten die Grundlagen des Webs beherrschen. Administratoren müssen in Konfiguration, Systemmanagement, IT-Security, Multimedia und Updates beschlagen sein. Die Teilnehmer rekrutieren sich aus IT-Abteilungen mittelgroßer Firmen oder sind selbst EDV-Consultants.

Kursangebote bei Netzwerk?

In aller Regel gibt es alternative Seminare zu Netzwerk: einen Kurs für Einsteiger und einen einen Aufbaukurs. Das Seminar für Einsteiger eignet sich für Anfänger. Zusätzlich werden bei Firmen-Schulungen Spezialseminare zu Netzwerk extra zusammengestellt. Es sei noch erwähnt, daß die ganze Palette der Seminare nicht als Netzwerk Abendkurse und auch nicht als Online-Kurse bzw. Fernlehrgänge propagiert werden.

Gründer

Die Initiatoren waren früher selbst in der Programmierung komplexer Softwaresysteme tätig. Dazu gehörte die Implementierung einer eigenen Programmiersprache, die Festlegung der Syntax der Programmiersprache. Sie verfügte zwar nicht über objektorientierte Modellierung, Polymorphie,Mehrfachvererbung, Klassen, Vererbung, Attribute der Basisklasse etc. Die Sprache verfügte nur über einfache Operatoren wie Kontrollstrukturen, Stacks, Threads etc. In dieser Programmiersprache wurde ein Programmgenerator programmiert, um hardwarenabhängige Systeme herzustellen. Ein Bootstrap-Verfahren ermöglichte die Übertragung zunächst des Compilers und daraufhin die Portierung aller in dieser Programmiersprache entwickelten Komponenten. So konnte ein Datenbank-System auf verschiedene Hardware ohne Neuprogrammierung implementiert werden. Die Administration hat ein Herz für Entwickler.

Service
Service für Netzwerk Schulung
Wir sind top-bewertet
4.8 von 5 Punkten, basieren auf 791 abgegebenen Stimmen.
Weitere Themen

Office Migration Schulung
OpenLDAP Schulung
Oracle Schulung
Finden Sie uns auf Google+

Lesezeichen als QR-Code
Netzwerk Schulung

Haben Sie Fragen?

  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Drei Frauen