PDF-Download

Schulung Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer (S1937)

In diesem Kurs lernen Sie, wie Persistence unf Business Layer von Java-EEAnwendungen mit Hilfe von JPA, CDI und EJB aufgebaut werden können. Die Themen werden ausführlich präsentiert und mit umfangreichen praktischen Übungen vertieft. Unsere erfahrenen Java-EE-Trainer kommen aus der Softwareentwicklungspraxis und führen Sie in diesem kompakten Seminar mit hohem Praxisbezug durch die Bestandteile der Java EE.

Offene Termine

24.07.-26.07.2017
3 Tage | 1.750,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
27.11.-29.11.2017
3 Tage | 1.820,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Java  EE bietet ein solides Fundament für die Entwicklung serverseitiger  Logik mit JPA, CDI und EJB. Sie lernen in dieser Schulung, mit diesen  Bausteinen serverseitige Backends zu entwickeln, die dann je nach  Ausrichtung mit Batches, Web-GUIs oder Webservices genutzt werden  können. Die Themen werden ausführlich behandelt und mit umfangreichen  praktischen Übungen vertieft.

Wer sollte teilnehmen

Dieser Kurs richtet sich an Software-Entwickler, Projektleiter und Architekten, die einen kompakten Einstieg in die serverseitige Anwendungsentwicklung mit Java EE finden wollen.
Java-Kenntnisse werden vorausgesetzt.

Inhalt

Diese Agenda ist auch Bestandteil (1.-3. Tag) des Kurses
Batch Applications mit Java EE 7 Backend

  • Architekturen und Konzepte von Java EE
    • Aufbau und Bestandteile von Enterprise-Anwendungen
    • Saubere, wartungsfreundliche und testbare Architektur
  • Java Persistence (JPA 2.0/2.1)
    • Persistente Klassen und Persistence Units
    • CRUD-Operationen, ID-Generierung, Abfragen mit JPQL
    • Transaktionssteuerung, Relationen
  • Contexts and Dependency Injection (CDI 1.0/1.1)
    • Injektion von Beans, Kontexte und Scopes
    • Qualifier, Alternatives, Producer und Disposer
    • Interceptors und Decorators, Transaktionssteuerung
  • Bean Validation (BV 1.0/1.1)
    • Standard-Constraints und Validation API
  • Enterprise JavaBeans (EJB 3.1/3.2)
    • Session Beans und Singletons in Vergleich und Kombination mit CDI

Für den praktischen Teil des Seminars nutzen Sie WildFly 10 als Application Server und H2 als Datenbank. Das vermittelte Wissen ist aber nicht an diese Systeme gebunden.

Tipp: Folgende Seminare finden im Anschluss statt:

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

24.07.-26.07.2017
3 Tage | 1.750,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
27.11.-29.11.2017
3 Tage | 1.820,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse eines Unternehmens will simultan das Seminar Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer besuchen

An dieser Stelle kann ein Inhouse-Lehrgangssystem zur Augabenstellung Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer richtig sein. Das Thema des Lehrgangs kann hierbei zusammen mit den Fachdozenten aufgestockt oder komprimiert werden.

Haben die Mitarbeiter allerdings Sachkenntnis in Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer, sollte die Einleitung entfallen. Eine kundenspezifische Fortbildung lohnt sich bei mehr als 3 Schulungsteilnehmern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer finden bisweilen in der Umgebung von Bochum, Hannover, Dortmund, Frankfurt, Berlin, Bonn, Duisburg, Dresden, Wuppertal, Leipzig, Stuttgart, München, Bremen, Nürnberg, Bielefeld, Hamburg, Essen, Münster, Düsseldorf und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Saubere, wartungsfreundliche und testbare Architektur | Interceptors und Decorators, Transaktionssteuerung
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Qualifier, Alternatives, Producer und Disposer | Bean Validation (BV 1.0/1.1) Standard-Constraints und Validation API
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Transaktionssteuerung, Relationen | Enterprise JavaBeans (EJB 3.1/3.2) Session Beans und Singletons in Vergleich und Kombination mit CDI
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: CRUD-Operationen, ID-Generierung, Abfragen mit JPQL | Architekturen und Konzepte von Java EE Aufbau und Bestandteile von Enterprise-Anwendungen
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Contexts and Dependency Injection (CDI 1.0/1.1) Injektion von Beans, Kontexte und Scopes|Java Persistence (JPA 2.0/2.1) Persistente Klassen und Persistence Units
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |

Wenn alle Teilnehmer einheitlich zustimmen, kann die Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer Schulung hinsichtlich "" abgerundet werden und dafür wird "" ausfühlicher thematisiert oder umgekehrt.

Welche Kurse ergänzen Java EE 7 Backend Kompakte Einführung in Java EE Persistence und Business Layer?

Eine passende Erweiterung bildet SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN mit

  • Car4Fun Portal - für den SOA Anwender
  • Fallstudie: Autovermietung, BPMN und BPEL Einsatz von NetBeans, OpenESB, BPMN Tools
  • Car4Fun Prozesse automatisiert - für den Process Engineer
  • ESB - Fallstudie Auftragsbearbeitung Einsatz von OpenESB und NetBeans

Zu empfehlen ist auch ein Kurs von „Softwaresanierung mit Java“ mit der Behandlung von

  • Grundlegende Refactoring-Methoden
  • Einführung warum Code schlecht wird
  • Grundlagen zur Erstellung guter Tests
  • Testsanierung (Nachziehen von Tests)

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Moderne und professionelle Web-Anwendungen mit JSF 2.2“ mit dem Unterrichtsgegenstand Validatoren und Konverter und Die Standardkomponenten passend.

Für Professionals eignet sich auch eine Power Workshop Java EE 6/7  Schulung. In diesem Workshop werden insbesondere

  • Producer-Methoden 
  • Enterprise JavaBeans 3.1/3.2 (EJB)  Session Beans 
  • Definition von Persistence Units 
  • Message Driven Beans 
behandelt.

Haben Sie Fragen?

  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Drei Frauen