PDF-Download

Schulung Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts (S1551)

Das Seminar bietet eine Orientierung insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), die sich mit Aspekten des Urheberrechts und der Internetnutzung beschäftigen. Neben der urheberrechtlichen Einordnung besonderer Internetnutzungshandlungen wird ein Schwerpunkt auf das Softwarelizenzrecht mit all seinen rechtlichen Aspekten gelegt.
Zusätzlich zu der Erörterung praxisrelevanter Entscheidungen aus der aktuellen Rechtsprechung, welche die Lizenzierung und Veräußerung von Softwareprogrammen betreffen, werden auch ausführlich die Folgen einer Urheberrechtsverletzung und entsprechende Haftungsgrundlagen und Klagemöglichkeiten erörtert. Einem Exkurs über den Schutz des Urheberrechts durch technische Schutzmaßnahmen folgt auch ein Ausblick auf zukünftige Entwicklungen.

Offene Termine

07.09.2017
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Aspekte des Urheberrechts und der Internetnutzung.

Wer sollte teilnehmen

Das  Seminar richtet sich an IT-Verantwortliche, vornehmlich in kleineren und mittleren Unternehmen, die sich mit Fragestellungen des Urheberrechts  und Softwarelizenzrechts befassen.

Inhalt

  • Urheberrechtlich geschützte Werke
    • Software
    • Open Source Code
    • Datenbanken
    • Reverse Engineering
    • Webdesign
  • Rechtsinhaberschaft und Schutzdauer
  • Verwertungsrechte
    • Körperliche und Unkörperliche Verwertung
    • Bearbeitung
  • Urheberrechtliche Einordung besonderer Multimedialer Nutzungshandlungen  
    • Live-Webcams
    • Onlineauktionen
    • Filesharing-Netze
  • Urheberrechtliche Schranken bei Online-Produkten
    • Elektronische Pressespiegel
    • Zitatrecht
    • Recht der öffentlichen Wiedergabe
  • Rechteerwerb durch Lizenzverträge
  • Folgen der Urheberrechtsverletzung
  • Sui-Generis-Recht der Datenbanken
  • Schutz des Urheberrechts und technische Schutzmaßnahmen 
  • Fazit und Ausblick auf zukünftige Entwicklungen

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 1 Tag, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

07.09.2017
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team einer Firma will zeitgleich das Seminar Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts besuchen

In dem Fall kann ein Firmen-Lehrgangssystem zum Thema Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts richtig sein. Das Thema der Schulung kann hierbei zusammen mit den Trainern ergänzt oder gekürzt werden.

Haben die Mitarbeiter bereits Routine in Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts, sollte der erste Punkt der Agenda nur gestreift werden. Eine Firmen-Weiterbildung rechnet sich bei mindestens 3 Mitarbeitern. Die Firmen-Seminare zum Thema Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts finden gelegentlich im Umkreis von Nürnberg, Düsseldorf, Bonn, Wuppertal, Dortmund, Berlin, München, Bochum, Stuttgart, Frankfurt, Bielefeld, Duisburg, Hannover, Dresden, Hamburg, Essen, Leipzig, Münster, Bremen und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Webdesign | Recht der öffentlichen Wiedergabe
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Bearbeitung | Reverse Engineering
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Open Source Code | Fazit und Ausblick auf zukünftige Entwicklungen
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Datenbanken | Folgen der Urheberrechtsverletzung
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Urheberrechtliche Einordung besonderer Multimedialer Nutzungshandlungen  Live-Webcams|Verwertungsrechte Körperliche und Unkörperliche Verwertung
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Schutz des Urheberrechts und technische Schutzmaßnahmen  | Urheberrechtliche Schranken bei Online-Produkten Elektronische Pressespiegel
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Onlineauktionen | Rechtsinhaberschaft und Schutzdauer
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Filesharing-Netze|Sui-Generis-Recht der Datenbanken

Wenn alle Teilnehmer einheitlich zustimmen, kann die Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts Schulung hinsichtlich "Urheberrechtlich geschützte Werke Software" gekürzt werden und als Kompensation wird "Rechteerwerb durch Lizenzverträge " ausfühlicher behandelt oder umgekehrt.

Welche Themen ergänzen Urheberrechtsfragen der IT einschließlich juristischer Fragen des Softwarelizenzrechts?

Eine erste Ergänzung findet sich in Sicherheit im Internet und Intranet mit

  • SSL und sichere Transaktionen im WWW
  • Das Internet und die verwendeten Dienste Was bietet TCP/IP?
  • Von IP-Nummern und Ports
  • Schadensbegrenzung und Beweissicherung nach einem Angriff

Anzuraten ist auch ein Seminar von „Datenschutzbeauftragter Grundlagenseminar“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Verarbeitung personenbezogener Daten in Vertragsverhältnissen, auf gesetzlicher Grundlage oder auf Grundlage von Betriebsvereinbarungen
  • Aufgaben, Rechte und Pflichten des Datenschutzbeauftragten
  • Überblick über die allgemeinen und spezielle Datenschutzvorschriften (insbesondere Bundesdatenschutzgesetz, Landesdatenschutzgesetze und kirchliche Vorschriften)
  • Grundlagen Datenschutzrecht Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten: Verbot mit Erlaubnisvorbehalt

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Cloud Computing für Unternehmen“ mit den Unterpunkten Technische Aspekte und Anbieterauswahl prädestiniert.

Für Help-Desk-Mitarbeiter passt auch eine Datenschutz und Datensicherheit für Unternehmen im Internet, im Telekommunikationsverkehr und sozialen Netzwerken Fortbildung. In diesem Workshop werden vor allen Dingen

  • Personenbezogene Daten, z.B in IP-Adresse,Cookies,
  • Nationale, europäische und internationale Regelungen
  • Pseudonymische Nutzungsprofile
  • Datensicherheit Compliance
besprochen.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick