PDF-Download

Schulung Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett (S1498)
4.8 von 5 Sternen
29 Kundenbewertungen

Lernen Sie den SQL Standard in einer der erfolgreichsten Implementierungen, als Teil der  SQL Server-Datenbank, kennen. Der Kurs beginnt mit ANSI-kompatiblem SQL und  führt Sie auch in Erweiterungen und Implementierungsdetails der Microsoft SQL Server-Datenbank ein.
Die Erweiterung des Standards von Transact SQL durch Microsoft ermöglicht das Schreiben von Prozeduren, Triggern und anderen Automatismen. In diesem Seminar lernen Sie Transact SQL (TSQL) kennen, verstehen und einzusetzen.

Offene Termine

26.06.-30.06.2017
5 Tage | 2.080,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
28.08.-01.09.2017
5 Tage | 2.080,00
Stuttgart   
Noch frei
Buchen Vormerken
18.09.-22.09.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
25.09.-29.09.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
09.10.-13.10.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
23.10.-27.10.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
13.11.-17.11.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
27.11.-01.12.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
11.12.-15.12.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
6 weitere Termine weniger Termine
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Nach diesem Seminar verfügen Sie über das Know-how, um alle gängigen Datenbankserver anzusprechen und Ihre Daten mittels der ANSI-SQL Sprache und Transact SQL (TSQL)zu bearbeiten. 

Wer sollte teilnehmen

Programmierer und alle, die mit SQL adhoc Auswertungen erstellen oder wiederkehrende Auswertungen programmieren möchte.

Inhalt

Diese Agenda ist auch Bestandteil (1.-3. Tag) des Kurses SQL-ANSI die Datenbanksprache

  • Relationales Datenbankdesign   
    • Grundlagen und Aufgaben eines Datenbankmanagementsystems
    • Grundlagen der Datenmodellierung
    • Grundsätze für Relationen
    • Normalisierung und Denormalisierung
  • Arbeitsweise von Datenbanken   
    • Datenkonsistenz (Datenbank-Constraints),
    • Datensicherheit (Zugriffsschutz, Isolierung)
  • Structured Query Language (SQL): der SELECT-Befehl   
    • Grundlagen des SELECT Statements
    • Tabellen- und Spaltenalias
    • Projektion und Selektion (Spaltenwahl und WHERE-Klausel)
    • Sortierung (ORDER BY)
    • Einzel- und Gruppenfunktionen
    • Zeichenketten- und Datumoperationen
    • Ausschluss von Duplikaten (DISTINCT / UNIQUE)
    • Verknüpfte Bedingungen (Logische Operatoren)
    • LIKE, IN und BETWEEN
  • Die Verknüpfung (Join)   
    • INNER Join
    • OUTER Join
    • FULL Join
    • Vereinigungs- und Schnittmengen
    • (INTERSECT, UNION (ALL), MINUS etc.)
  • Arbeiten mit Gruppenfunktionen   
    • GROUP BY
    • HAVING
  • Unterabfragen (Subqueries)  
    • ... im FROM-Block (Inner View)
    • ... im WHERE-Block (EXISTS, ALL, IN)
  • Weitere SQL Befehle   
    • Hinzufügen, Löschen und Ändern von Datensätzen
    • (INSERT, DELETE und UPDATE)
    • Erstellung und Pflege von Tabellen
    • (CREATE, ALTER und DROP Befehl)
    • Pflege von Benutzerrechten
    • (GRANT und REVOKE-Befehl)
  • Transaktionsschutz   
    • COMMIT
    • ROLLBACK

Diese Agenda ist auch Bestandteil (4.-5. Tag) des Kurses Transact SQL Einführung - MS SQL Server Programmierung

  • Einleitung   
    • Abgrenzung SQL-Standards - SQL-Erweiterung T-SQL
    • Entwicklung von T-SQL in SQL Server 
    • Werkzeuge, SQL Management Studio
  • T-SQL-Grundlagen   
    • T-SQL-Syntax, Formatierung
    • Einzeilige Kommentare, mehrzeilige Kommentare
    • Blöcke
    • Variablen, DECLARE-Anweisung
    • Fallunterscheidungen, IF-ELSE, SELECT-CASE
    • Schleifen, WHILE
    • BREAK, CONTINUE
    • Die EXEC-Anweisung
    • Verwendung von sp_executesql
    • Fehlerbehandlung, Ausnahmen, TRY-CATCH, RAISERROR
    • ERROR-Funktion für Fehlernummer
    • Weitere T-SQL Funktionen
  • Views in T-SQL   
    • Das Prinzip einer virtuelle Tabelle
    • Erstellen eines Views, CREATE VIEW
    • Umbenennen eines Views, SP_RENAME
    • Löschen eines Views, DROP VIEW
  • Inline Views   
    • Rekursion mit Hilfe von WITH
  • Transaktionen und Sperren   
    • ACID-Prinzip von Transaktionen
    • Transaktionen in T-SQL
    • Commit und Rollback
    • Implizite Transaktionen
    • Verschachtelte Transaktionen
    • Savepoints (Sicherungspunkte)
    • Verteilte Transaktionen
    • Probleme: Lost Update, Dirty Read, Non-Repeatable Read, Phantom-Read
    • Sperren setzen im SQL Server
  • Gespeicherte Prozeduren   
    • Prozedurarten, Lebensphasen einer gespeicherten Prozedur
    • CREATE PROCEDURE
    • Prozeduraufrufe, USE/GO/EXEC(UTE)
    • Umbenennen von Prozeduren, SP_RENAME
    • Löschen von Prozeduren, DROP PROCEDURE
    • Parameter und Übergaben
    • Erweiterte gespeicherten Prozeduren
  • Benutzerdefinierte Funktionen   
    • Einsatz benutzerdefinierter Funktionen
    • Skalare Funktionen
    • Inline-Funktionen
    • Tabellenwertfunktionen (Table Value Functions),  Tabellenwertfunktion-Iterator
    • APPLY-Operator
  • Trigger   
    • Ereignisse auf dem Datenbankserver erkennen
    • DML-Trigger und DDL-Trigger
    • IF UPDATE, INSTEAD OF
    • Das Verhalten von Trigger in Transaktionen
    • Verschachtelte Trigger
    • erstellen, CREATE TRIGGER
    • umbenennen, SP_RENAME
    • löschen, DROP TRIGGER
    • aktivieren/deaktivieren durch ENABLE TRIGGERR/DISABLE TRIGGER
    • Trigger und Datenintegrität, Constraints
  • Cursor   
    • Grundlagen von Cursorn
    • Cursor in T-SQL, Cursor-Varianten
    • DECLARE XYZ CURSOR, SET XYZ CURSOR FOR
    • OPEN, FETCH NEXT FROM
    • CLOSE, DEALLOCATE
  • Performance-Optimierungen   
    • SQL Profiler
    • Messungen in T-SQL
    • Ausführung von T-SQL kontrollieren
    • Hinweise
  • Weitere Möglichkeiten mit T-SQL   
    • Datumsberechnungen und Konvertierung von Datumswerten
    • Kreuztabellen-Abfragen in Transact-SQL, Pivot-Tabellen
    • T-SQL für administrative Dienste: Backup über Skripts,  Wiederherstellung
  • Ausblick - C#/ und VB.NET   
    • Erstellung von Funktionen und Aggregationsfunktionen

Teilnehmerkommentare

Ein sehr netter Mensch der eine große Menge an Stoff an die Kursteilnehmer übermittelt. Es war nicht eine Sekunde langweilig.

Teilnehmer von "Universitätsklinikum Köln (AöR) "

GFU-Zertifizierung: SQL Server/TSQL 1+2

Prüfungsgebühr: 150,00 EUR zzgl. MwSt.

Am letzten Seminartag erfolgt auf Wunsch die offizielle GFU-Zertifizierungsprüfung für "SQL Server/TSQL 1+2".

Bitte teilen Sie uns Ihren Prüfungswunsch auf dem Anmeldeformular mit.

Mehr Infos

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

5/5
Bewertung von Petra S.

Kompetente Trainer mit Praxiserfahrung, angenehme Lernatmosphäre und gute Betreuung.

5/5
Bewertung von Bodo B.

Hervorragende Betreuung, Kompetentes Lehrpersonal,
Angenehme, saubere und ausgezeichnet ausgestattete Lernumgebung

5/5
Bewertung von Markus R.

sehr kompetent, ging auf unsere Fragen individuell ein,

5/5
Bewertung von Daniel B.

Sehr netter Kontakt mit dem Schulungsunternehmen.
Der bestellte Dozent ist ein Meister seines Faches und lies keine Frage offen.
Der Shuttle-Service vom Bahnhof war noch einmal ein Goodie obendrauf bei der tollen Schulungswoche :-)

5/5
Bewertung von Stefan E.

Thema, Dozent, Unterrichtsräume, Bewirtung, ..einfach spitze - war nicht das erste Mal und sicher nicht das letzte Mal bei der gfu - sehr empfehlenswert

4/5
Bewertung von Doris N.

Sehr gute Referenten und sehr guter Service.

5/5
Bewertung von Tobias W.

Die Schulung war sehr strukturiert und durch einen erfahrenen Dozenten durchgeführt worden. Die Versorgung mit Essen/Snacks und Getränken aller Art war stets gewährleistet. Das Mittagessen in der benachbarten Kantine war reichhaltig und sehr gut. Ein Wehrmutstropfen waren die Massen dort zur Mittagszeit, was ein entspanntes Essen schwierig machte. Als weiteren Bonus sehe ich den Shuttle-Service morgens vom Hotel und abends nach dem Trainingstag zurück ins Hotel.

5/5
Bewertung von Ulrich H.

Super

5/5
Bewertung von Julian W.

Der Shuttle Service ist ein ausgezeichnetes Angebot.
Zudem sind die Schulungsräume mit leistungsstarken Rechnern mit aktueller Software ausgestattet.
Der Dozent hat die Inhalte verständlich erklärt und war offen für Fragen.

5/5
Bewertung von Wolfgang W.

Die Auswahl der Schulungsinhalte und des Dozenten war gut. Der "rundum" Service und die persönliche Betreuung der Teilnehmer war sehr gut. Auch die Ausstattung der Seminar- und Pausenräume war vortrefflich.

Offene Termine

26.06.-30.06.2017
5 Tage | 2.080,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
28.08.-01.09.2017
5 Tage | 2.080,00
Stuttgart   
Noch frei
Buchen Vormerken
18.09.-22.09.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
25.09.-29.09.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
09.10.-13.10.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
23.10.-27.10.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
13.11.-17.11.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
27.11.-01.12.2017
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
11.12.-15.12.2017
5 Tage | 2.170,00
Stuttgart   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
6 weitere Termine weniger Termine
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zeitgleich die Schulung Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett reservieren

In dem Fall kann ein Inhouse-Training zur Thematik Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett opportun sein. Die Agenda des Seminars kann hierbei zusammen mit den Trainern aufgestockt oder abgekürzt werden.

Haben die “Schüler“ ohnehin Praxis in Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett, sollte der erste Punkt der Agenda entfallen. Eine kundenspezifische Fortbildung macht sich bezahlt ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett finden manchmal in der Nähe von Essen, Bielefeld, Berlin, Münster, Dresden, Bochum, Düsseldorf, Hannover, Bremen, Nürnberg, Duisburg, Bonn, Stuttgart, Frankfurt, Hamburg, Wuppertal, Dortmund, Leipzig, München und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: aktivieren/deaktivieren durch ENABLE TRIGGERR/DISABLE TRIGGER | Erweiterte gespeicherten Prozeduren
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Trigger   Ereignisse auf dem Datenbankserver erkennen | Verknüpfte Bedingungen (Logische Operatoren)
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: OPEN, FETCH NEXT FROM | Relationales Datenbankdesign   Grundlagen und Aufgaben eines Datenbankmanagementsystems
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Variablen, DECLARE-Anweisung | Löschen eines Views, DROP VIEW
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Prozeduraufrufe, USE/GO/EXEC(UTE)|ROLLBACK
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Verschachtelte Transaktionen | Weitere Möglichkeiten mit T-SQL   Datumsberechnungen und Konvertierung von Datumswerten
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: CLOSE, DEALLOCATE | Verwendung von sp_executesql
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Weitere SQL Befehle   Hinzufügen, Löschen und Ändern von Datensätzen|Projektion und Selektion (Spaltenwahl und WHERE-Klausel)

Wenn alle Seminarbesucher damit einverstanden sind, kann die Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett Schulung hinsichtlich "erstellen, CREATE TRIGGER" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "Trigger und Datenintegrität, Constraints" ausfühlicher geschult oder umgekehrt.

Welche Fortbildungen ergänzen Microsoft Transact SQL (TSQL) Komplett?

Eine passende Erweiterung bildet Microsoft Office SharePoint Designer 2010 für Integratoren mit

  • Vorbereitung und Schnelleinstieg SharePoint Designer installieren, aktivieren und starten
  • Schnellstart für SharePoint Designer
  • Datenquellen in SharePoint integrieren Einbinden externer Daten und Listen
  • Inhaltstypen designen

Zu empfehlen ist auch ein Seminar von „Microsoft Office SharePoint Server 2016 für Entwickler - Einstieg “ mit dem Unterrichtsstoff von

  • WebPart Klasse
  • SharePoint Custom-Hosted Apps
  • CAML
  • SharePoint Project Items (SPI)

Für Firmenschulungen ist das Thema „Microsoft-SQL Server 2016/2014/2012/2008 R2 Analysis Services (OLAP)“ mit dem Unterrichtsstoff Datumsdimensionen und Was sind Dimensionen geeignet.

Für Erfahrene Anwender passt auch eine VB.NET 2013/2012 für Visual Basic Programmierer Fortbildung. In diesem Seminar werden vor allen Dingen

  • Verteilbarkeit
  • CTS - Common Type System
  • Syntaktische Änderungen
  • Fehlerbehandlung
besprochen.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick