Vortrag am 26.02.2013

Virtualisierung mit Windows Server 2012 und Hyper-V 3.0 - Was sind die neuen Möglichkeiten

Kurzbeschreibung

Mit dem Windows Server 2012 hat Microsoft die 3. Version seiner Virtialisierung-Software Hyper-V veröffentlicht. Hierbei handelt es sich aber nicht um eine reine Server-Virtualisierung, sondern auch die Einrichtung einer Virtual Desktop-Infrastructure (VDI) zusammen mit den integrierten Remote Desktop-Diensten ist möglich. Neben einer vollen Cluster-Unterstützung sind vor allem so Features wie Hyper-V-Replikation oder Live-Migration ohne Cluster wie auch das Bereitstellen von VMs über Netzwerk, die Hyper-V 3.0 auch für kleinere und mittlere Unternehmen interessant machen. Einige seiner Realtime-Optionen sind Video-, Audio- und Web-Konferenzen, aber auch Instant Messaging sowie die Verknüpfung mit TK-Anlagen erweitern sein Portfolio. Endbenutzer können so z.B. aus Office heraus Unterhaltungen direkt mit Dokument-Verwaltern initiieren.

Termin

hat bereits stattgefunden

Dozent

Oliver Sütsch, Dozent der GFU Cyrus AG

Ort

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

Dauer

1 Stunde

Preis

kostenlos


PDF herunterladen

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU