PDF-Download

Schulung SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN (S934)

48 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht
SOA, JAVA, Webservices, JBI, BPMN, BPEL, NetBeans, Glassfish, OpenESB - in dieser Schulung  lernen Sie die praktische Umsetzung anhand von Fallstudien.

Offene Termine

24.04.-26.04.2019
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
30.09.-02.10.2019
3 Tage | 1.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

Dieses Seminar gibt eine umfassende Einführung in Service-orientierte Architekturen (SOA). Die Teilnehmer erfahren, auf welchen grundlegenden technischen Konzepten SOA beruht. Darüber hinaus lernen Sie die strategischen Potenziale von SOA kennen. Zur Abrundung wird die Business Process Modeling Notation (BPMN) vorgestellt, mit der Geschäftsprozesse grafisch erstellt und automatisch in Web-Serviceorientierte SOA-Architekturen überführt werden.
Zu Beginn wird die komplexe Thematik an der fertigen Fallstudie "Car4Fun", die alle konzeptionellen Modelle und implementierten Techniken enthält, aufgezeigt.
Anschließend werden die konzeptionellen und technische Themen zur Umsetzung einer SOA Schritt für Schritt an Beispielen erarbeitet.

Wer sollte teilnehmen

Verantwortliche Organisationsentwickler und Softwarearchitekten, Softwareentwickler, die die Umsetzung von SOA als strategische Perspektive für die Neuausrichtung von IT und Organisation kennen lernen wollen und auf die Java-Technologie in Ergänzung mit BPMN und/oder BPEL setzen.
setzen.

Inhalt

  • SOA Grundlagen
    • SOA Architektur  - Fallstudie „Car4Fun" - fix und fertig modelliert und implementiert
    • Car4Fun Geschäftsprozesse - für den Business Analysten
    • Car4Fun Prozesse automatisiert - für den Process Engineer
    • Car4Fun Webservices nach Rest und SOAP - für den Softwareentwickler
    • Car4Fun ESB Lösung - für den Software Architekten
    • Car4Fun Portal - für den SOA Anwender
  • SOA Grundlagen
    • Organisationsentwicklung und Geschäftsprozesse
    • Dienste und Komponenten
    • Dienste und Geschäftsprozesse
    • SOA Standards im Überblick (HTTP, SOAP, REST, WSDL, UDDI, XML-RPC, WS-...)
  • SOAP-Webservices mit Java EE
    • Java Webanwendungen mit Jax-WS (SOAP)
    • Komponenten als Service-Implementierung: PoJo, Servlet, EJB
    • Annotationen für das Service-Interface
  • Fallstudie: Literaturinformationen mit Java-WS
    • Einsatz von JEE, NetBeans
  • REST-Webservices mit Java EE
    • Java Webanwendungen mit Jax-RS (REST)
    • Komponenten als Service-Implementierung: PoJo, Servlet, EJB
    • Annotationen für das Service-Interface
  • Fallstudie: Literaturinformationen mit Java-RS
    • Einsatz von JEE, NetBeans
  • Prozessmodellierung mit Java, BPMN und BPEL
    • Prozesse modellieren mit BPMN
    • Prozesse ausführbar machen mit BPEL
    • Hierarchischer Prozessaufbau
    • Ausnahme und Fehlerbehandlung
    • Transaktionen und Kompensation
  • Fallstudie: Autovermietung, BPMN und BPEL
    • Einsatz von NetBeans, OpenESB, BPMN Tools
  • Enterprise Service Bus (ESB) als Kommunikationsmedium
    • Zugriffseffizienz mit einem ESB
    • Überblick ESB Funktionalitäten und Produkte
    • Java Business Integration (JBI) als Standard für einen "Normalized Message Router"
    • JBI oder SCA? Ein Vergleich
  • ESB - Fallstudie Auftragsbearbeitung
    • Einsatz von OpenESB und NetBeans

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

Bewertung von Adam L. aus Aachen
Über das Seminar
5/5

Sowohl das Seminar wie die Rahmenbedingungen (Schulungsräume, Shuttle, Verpflegung etc.) waren sehr gut. Der Dozent gestaltete das Seminar flexibel und auf die Teilnehmerfragen zugeschnitten. Sehr empfehlenswert.

Über die GFU
5/5

Sowohl das Seminar wie die Rahmenbedingungen (Schulungsräume, Shuttle, Verpflegung etc.) waren sehr gut. Der Dozent gestaltete das Seminar flexibel und auf die Teilnehmerfragen zugeschnitten. Sehr empfehlenswert.

Bewertung von Özgür Y. aus Leverkusen
Über das Seminar
5/5

Etwas weniger Coding und etwas mehr an Zukünftigen Entwicklungen und Produkten auf dem Markt würden das Produkt noch effektiver machen.

Über die GFU
5/5

In allen Belangen sehr Professionell.

Ein Gesamtkatalog an Seminarangeboten wäre nicht schlecht und elektronische Verteilung der Seminardokumente.

Bewertung von Nikolaos T. aus Erlangen
Über das Seminar
4/5

Seminarinhalt war ausfühlrich, gut erklärt und praxisnahe. Es könnte darüberhinaus einbischen mehr in die SOA Komponenten hinein gehen. Sowie z.B.: Funktion und Einsatz von ESB, Governance Registry usw. mit praxisnahe Beispielen.

Über die GFU
5/5

Punkte:
- Organisation: sehr gut
- Seminar Inhalt: gut
- Seminar Präsentation: sehr gut

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Die methodische Herangehensweise ist sehr gut gelungen.

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Besser ging es für mich nicht

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Super kompetent mit reichlich praktischer Erfahrung

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Viele Themen in zahlreichen praktischen Anwendungen veranschaulicht. Ein prima Leitfaden für den beruflichen Anwendungsfall

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
4/5

Sehr gut und klar vorgestelltes Seminar. Alle meine Fragen wurden kompetent beantwortet. Also, sehr gelungen.


Arbeitsplatz


Eine Gruppe einer Firma will simultan den Lehrgang SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN buchen

In dem Fall kann ein Inhouse-Training zur Thematik SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN angemessen sein. Der Unterrichtsstoff der Schulung kann hierbei in Abstimmung mit den Fachdozenten ergänzt oder gestrafft werden.

Haben die Mitarbeiter ohnehin Praxis in SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN, sollte die Einleitung nur gestreift werden. Eine Inhouse-Weiterbildung macht sich bezahlt ab drei Seminarteilnehmern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN finden manchmal in Bochum, Essen, Dresden, Duisburg, Bremen, Wuppertal, Dortmund, Mÿnster, Hamburg, Frankfurt, Stuttgart, Mÿnchen, Bonn, Hannover, Nÿrnberg, Leipzig, Berlin, Dÿsseldorf, Bielefeld und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse erweitern SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN?

Eine erste Ergänzung bildet SOA  gestalten und Workflowautomatiserung mit Java, BPEL und BPMN mit

  • SOAP-Webservices mit Java EE Java Webanwendungen mit Jax-WS (SOAP)
  • Komponenten als Service-Implementierung: PoJo, Servlet, EJB
  • Fallstudie: Literaturinformationen mit Java-WS Einsatz von JEE, NetBeans
  • Car4Fun Webservices nach Rest und SOAP - für den Softwareentwickler

Empfehlenswert ist auch ein Seminar von „Java Web Services mit JAX-WS“ mit der Behandlung von

  • Java Web Service Databinding Contract First vs. Code First
  • Synchrone und Asynchrone Aufrufe
  • Java Web Service Entwicklungsumgebung Installation Metro (Glassfish, Tomcat)
  • Java Web Service die Grundlagen Governance, SOA und Web Services

Für Firmenschulungen ist das Thema „Java/JSP/HTML/JDBC/XML Komplett“ mit den Kapiteln Übung: Einfügen und Ändern von Datensätzen und Übung: Datenaustausch XML/Datenbank/OOP prädestiniert.

Für Fortgeschrittene eignet sich auch eine Batch Applications mit Java EE 7 Backend Entwicklung von JSR-352-Batch-Anwendungen mit Java-EE-Backend Schulung. In diesem Kurs werden insbesondere

  • Transaktionssteuerung, Relationen
  • Bean Validation (BV 1.0/1.1) Standard-Constraints und Validation API
  • Default und Custom Checkpoints
  • Java Persistence (JPA 2.0/2.1) Persistente Klassen und Persistence Units
behandelt.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU