PDF-Download

Schulung Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM) (S1917)

Der System Center Service Manager (SCSM) bietet flexible Self-Service-Modelle und Standardisierung von Datacenter-Prozessen, die Benutzer, Workflows und Informationen über Ihre Unternehmens-Infrastruktur und Anwendungen hinweg integrieren.

Offene Termine

08.04.-12.04.2019
5 Tage | 2.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

In dieser Schulung erhalten Sie einen Überblick über das Thema Service Management und lernen, wie man System Center Service Manager installiert. Weitere Themen sind Schlüsselkonzepte und -features, Konfiguration von Grundeinstellungen in Service Manager und die Integration von Service Manager in einer hybriden Cloud. Die Konfiguration von Incident und Problem Management sowie Change und Release Management, Verwaltung des Servicekatalogs, Automatisierung von Geschäftsprozessen und Konfiguration des Service Level Management.

Wer sollte teilnehmen

Administratoren mit Erfahrung in Windows Server, Active Directory (AD) und Microsoft SQL Server, die Microsoft System Center Service Manager (SCSM) kennenlernen und einsetzen wollen.

Inhalt

  • Überblick über das Service Management 
    • Einführung in Microsoft System Center 2016
    • Überblick über System Center 2016 Service Manager und seine Schlüsselfunktionen
    • Einführung in ITIL und MOF
  • Installation von System Center 2016 Service Manager 
    • Architektur und Kernkomponenten
    • Hard- und Softwareanforderungen (insbesondere in Bezug auf SQL Server)
    • Sicherheitsanforderungen
    • Planung und Sizing von System Center 2016 Service Manager
    • Installation und Konfiguration des Service-Manager-Self-Service-Portals
    • Überblick über die Service-Manager-Konsole
  • Schlüsselkonzepte und -features 
    • Überblick über Management Packs
    • Überblick über die Service Manager CMDB
    • Verwalten von Aktivitäten
    • Verwalten von Workflows
    • Verwalten von Templates
    • Sicherheits- und Benutzerrollen
  • Konfiguration von Grundeinstellungen in Service Manager 
    • Grundlegende Konfiguration
    • Konfiguration der Business Services
    • Konfiguration des Zugriffs für das Supportteam
    • Konfiguration von Benachrichtigungen
  • Integration von Service Manager mit der hybriden Cloud 
    • Konfiguration der Active-Directory- und System-Center-Konnektoren
    • Installation und Konfiguration des Exchange-Konnektors
  • Konfiguration von Incident und Problem Management 
    • Definition von Incident und Problem 
    • Verwalten von Incidents
    • Verwalten von Problemen
    • Verwenden von Queues und Ansichten
  • Change und Release Management
  • Konfiguration und Verwaltung des Servicekatalogs 
    • Servicekatalog, Anfrage- und Serviceangebote
    • Verwalten von Serviceanfragen und Kataloggruppen
    • Das Self-Service-Portal
  • Automatisierung von Geschäftsprozessen mit Orchestrator 
    • Integration von Orchestrator und Service Manager
    • Konfiguration von Runbooks in Orchestrator
    • Integration von Orchestrator und Service Manager 
    • Erstellen eines Anfrageangebots in Service Manager, um ein Runbook in Orchestrator zu initiieren
  • Konfiguration des Service Level Management 
    • Verwenden von Berichten und Analyse von Daten
    • Ausführen von Berichten
    • Konfigurieren und Ausführen von Data Warehouse Jobs
    • Troubleshooting fehlgeschlagener Jobs
    • Data Warehouse Cubes
  • Erweitertes Troubleshooting und Disaster Recovery 
  • Erstellen benutzerdefinierter Formulare in Service Manager mit dem Authoring Tool

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung


Arbeitsplatz


Eine Klasse einer Firma will zusammen das Seminar Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM) aufsuchen

An dieser Stelle kann ein kundenspezifisches Training zur Thematik Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM) angemessen sein. Der Lehrstoff der Schulung kann nebenbei bemerkt zusammen mit den Dozenten ausgebaut oder reduziert werden.

Haben die Mitarbeiter allerdings Vorkenntnisse in Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM), sollte der Anfang gekürzt werden. Eine Firmen-Fortbildung rentiert sich bei mehr als 3 Seminarbesuchern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM) finden sporadisch in der Nähe von Frankfurt, Dÿsseldorf, Dortmund, Duisburg, Bonn, Hannover, Dresden, Bochum, Mÿnchen, Wuppertal, Stuttgart, Bremen, Essen, Hamburg, Leipzig, Nÿrnberg, Bielefeld, Mÿnster, Berlin und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Thematiken ergänzen Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM)?

Eine erste Ergänzung bildet Microsoft System Center 2016 Service Manager (SCSM) mit

  • Überblick über das Service Management  Einführung in Microsoft System Center 2016
  • Verwenden von Queues und Ansichten
  • Verwalten von Incidents
  • Einführung in ITIL und MOF

Empfehlenswert ist auch ein Seminar von „Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack “ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Herausforderung "Store Audit" 
  • MVVM Pattern für Universal Apps / UWP Apps 
  • Wichtigste Unterschiede zwischen Universal App und .NET App 
  • Praktische Umsetzung an selbstgewählten Beispielen 

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „C# 2010/2008 Aufbau“ mit den Unterpunkten Generics Generische Datentypen und GoF Patterns prädestiniert.

Für Professionals passt eine Active Directory: Einrichten, migrieren und verwalten  Der MS-Verzeichnisdienst unter Windows Server 2012 R2 und 2016 Schulung. In diesem Training werden u.a.

  • Einführung ins Active Directory Logische Strukturelemente (Domain, Tree, Forest)
  • Zeitgesteuerte Admin-Delegierung (PAM)
  • Domänen- und Forest-Funktionsebenen
  • Dynamische Zugriffsteuerung (DAC)
besprochen.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU