PDF-Download

Schulung SQL und Oracle (S1098)
4.8 von 5 Sternen
26 Kundenbewertungen

Lernen Sie SQL in einer der mächtigsten Implementierungen als Teil der Oracle-Datenbank kennen. Der Kurs beginnt mit ANSI-kompatiblem SQL und führt Sie auch in Erweiterungen und Implementierungsdetails der Oracle-Datenbank ein.

Offene Termine

05.02.-09.02.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.04.-27.04.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.06.-08.06.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.07.-20.07.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
10.09.-14.09.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
19.11.-23.11.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
10.12.-14.12.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
4 weitere Termine weniger Termine
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Nun beherrschen Sie SQL. Sie wissen, welche Statements bei allen SQL-Datenbanken vorkommen und welche spezifisch bei Oracle sind. Sie kennen nun die Vorzüge von PL/SQL. Die getesteten Beispiele lassen sich leicht auf die eigenen Anforderungen umschreiben.
Bei einer Inhouse-Schulung von PL/SQL
können weitere Themen vereinbart werden. Bei entsprechenden Vorkenntnissen können die elementaren Themen ausgelassen werden. Wahlweise kann auch ein "PL/SQL Course " in englischer Sprache abgehalten werden.

Wer sollte teilnehmen

Teilnehmen können DB-Programmierer mit allgemeinen Programmierkenntnissen.

Inhalt

1.-3. Tag: Auch separat buchbar als "SQL-ANSI, die Datenbanksprache"
  • Relationales Datenbankdesign
    • Grundlagen und Aufgaben eines Datenbankmanagementsystems
    • Grundlagen der Datenmodellierung,
    • Grundsätze für Relationen,
    • Normalisierung und Denormalisierung
  • Arbeitsweise von Datenbanken
    • Datenkonsistenz (Datenbank-Constraints),
    • Datensicherheit (Zugriffsschutz, Isolierung)
  • Structured Query Language (SQL): der SELECT-Befehl
    • Grundlagen des SELECT Statements,
    • Tabellen- und Spaltenalias,
    • Projektion und Selektion (Spaltenwahl und WHERE-Klausel)
    • Sortierung (ORDER BY)
    • Einzel- und Gruppenfunktionen,
    • Zeichenketten- und Datumoperationen,
    • Ausschluss von Duplikaten (DISTINCT / UNIQUE)
    • Verknüpfte Bedingungen (Logische Operatoren)
    • LIKE, IN und BETWEEN
  • Die Verknüpfung (Join)
    • INNER Join
    • OUTER Join
    • FULL Join
    • Vereinigungs- und Schnittmengen
    • (INTERSECT, UNION (ALL), MINUS etc.)
  • Arbeiten mit Gruppenfunktionen
    • GROUP BY
    • HAVING
  • Unterabfragen (Subqueries)
    • ... im FROM-Block (Inner View)
    • ... im WHERE-Block (EXISTS, ALL, IN)
  • Weitere SQL Befehle
    • Hinzufügen, Löschen und Ändern von Datensätzen
    • (INSERT, DELETE und UPDATE)
    • Erstellung und Pflege von Tabellen
    • (CREATE, ALTER und DROP Befehl)
    • Pflege von Benutzerrechten
    • (GRANT und REVOKE-Befehl)
  • Transaktionsschutz
    • COMMIT
    • ROLLBACK
4.-5. Tag: Auch separat buchbar als "Fortgeschrittene SQL-Techniken bei Oracle"
  • Unterstützung des ANSI-Standards durch Oracle
  • Besonderheiten der Oracle-SQL Implementierung
    • Impliziter Transaktionsschutz
    • Lesekonsistenz und Versionierung
    • Datentypen Timestamp, XMLType
    • Datumsverarbeitung
    • Byte- und Char-Semantik,
    • Arithmetische Genauigkeit und interne Darstellung von Zahlen
  • Erweiterung des ANSI-Standards
    • Hierarchische Abfragen
    • Analytische Funktionen
    • Error Logging Klausel und Multitable Insert
    • XML-Erzeugung und -Verarbeitung mit SQL
  • Erweiterung von SQL durch PL/SQL
    • Erstellung eigener Zeilenfunktionen
    • Triggerprogrammierung mit PL/SQL
  • Schema, Benutzerkonzepte, System- und Objektrechte
  • Praktische Anwendungen und Übungen

GFU-Zertifizierung: Oracle/SQL 1+2

Prüfungsgebühr: 150,00 EUR pro Person zzgl. MwSt.

Am letzten Seminartag erfolgt auf Wunsch die offizielle GFU-Zertifizierungsprüfung für "Oracle/SQL 1+2".

Bitte teilen Sie uns Ihren Prüfungswunsch auf dem Anmeldeformular mit.

Mehr Infos

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

5/5
Bewertung von Kirsten P.

Ich verwende das Produkt bei der täglichen Arbeit und komme sehr gut damit klar.

4/5
Bewertung von Jan W.

Sehr interessant, jedoch für Fortgeschrittene wenig Neues

5/5
Bewertung von Michael P.

Sehr gute Schulung, kann ich nur weiterempfehlen.

5/5
Bewertung von Klaus P.

Sehr gute Schulung. Erläuterungen die oftmals in der Literatur verwirrend dargestellt sind, wurden hier auf einfache Weise, anhand praxisnahen Beispielen erklärt.

5/5
Bewertung von Alexandra R.

Sehr gute Qualität. Sehr empfehlenswert.

5/5
Bewertung von Maik W.

Kompetenter Seminarleiter, konnte die Inhalte gut und anschaulich vermitteln.

5/5
Bewertung von Tobias H.

Top Organisation, sehr guter Dozent, angenehme Räumlichkeiten und Athmosphere

5/5
Bewertung von Christian H.

Umfangreiche und praxiserprobte Datenbanksoftware.

5/5
Bewertung von Zachee Dieudonne M.

Ich habe das Produkt bereit einem Kolleg empfohlen. Er arbeitet manchmal mit Daten einer Oracle Datenbank

5/5
Bewertung von Martin B.

Inhalte wurden gut erklärt und vermittelt

Offene Termine

05.02.-09.02.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.04.-27.04.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.06.-08.06.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.07.-20.07.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
10.09.-14.09.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
19.11.-23.11.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
10.12.-14.12.2018
5 Tage | 2.170,00
Köln   
Noch frei
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
4 weitere Termine weniger Termine
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zeitgleich den Kurs SQL und Oracle reservieren

An dieser Stelle kann ein Firmen-Training zum Thema SQL und Oracle sachdienlich sein. Der Lehrstoff der Schulung kann dabei zusammen mit den Trainern aufgestockt oder abgerundet werden.

Haben die Mitarbeiter schon Vorwissen in SQL und Oracle, sollte der Anfang gekürzt werden. Eine Inhouse-Bildungsmaßnahme rechnet sich ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Seminare zum Thema SQL und Oracle finden sporadisch in Leipzig, Wuppertal, Hannover, Bonn, Bremen, Bochum, Dortmund, Bielefeld, Duisburg, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg, Dresden, Münster, Hamburg, Essen, Berlin, Düsseldorf, München und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Kurse passen zu SQL und Oracle?

Eine passende Erweiterung findet sich in SQL und Oracle mit

  • Grundsätze für Relationen,
  • ROLLBACK
  • Einzel- und Gruppenfunktionen,
  • OUTER Join

Anzuraten ist auch eine Schulung von „Oracle Einführung“ mit der Behandlung von

  • Datenmanipulation
  • Prozeduren
  • Aufgaben eines DBMS
  • Log-files

Für Firmenschulungen ist das Thema „SQL ANSI/ISO Aufbau für Fortgeschrittene“ mit dem Unterrichtsgegenstand MAX () OVER ... und Welche Indexe helfen bei der Optimierung SQL- Abfragen? passend.

Für Fortgeschrittene passt eine MySQL und MariaDB Komplett  Fortbildung. In diesem Seminar werden u.a.

  • Tabellen- und Spaltenalias
  • Triggerinformationen 
  • SQL in Stored Routines
  • Verknüpfte Bedingungen (Logische Operatoren)
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU