Schulung Migration auf Office 2010 für Anwender und Administratoren

4 Tage / S1366
93 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht

Schulungsformen

Inhouse-/Firmenschulung

  • 4 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

Inhalte werden auf Wunsch an die Anforderungen Ihres Teams angepasst.

Unverbindlich anfragen

Individualschulung

  • 4 Tage - anpassbar
  • Termin nach Wunsch
  • Preis nach Angebot
  • In Ihrem Hause oder bei der GFU

1 Teilnehmer = max. Fokus aufs Fachliche und max. Raum für individuelle Fragen.

Unverbindlich anfragen

Beschreibung

Eine Migration auf die neueste Office-Version im ununterbrochenen Betrieb bedarf einer vorausschauenden Planung sowie genauen Kenntnissen über die Unterschiede der jeweiligen Version. Die Weiterverwendung von bestimmten Programmkomponenten wie Einstellungen, Makros, Wörterbücher usw. ist nur mit besonderen Vorkehrungen zu bewerkstelligen. 
In diesem Seminar erwerben Sie das nötige Fachwissen, um zu effizienten Lösungen für Ihr betriebliches Umfeld zu gelangen. Zusätzlich erhalten Sie vom Referenten viele Tipps und Tricks aus der Praxis.

Schulungsziel

Nach diesem Seminar haben Sie einen Überblick über die verschiedenen Update- und Aktualisierungsmöglichkeiten von Microsoft Office 2010 erhalten und kennen die wichtigen Punkte, die man dabei berücksichtigen muss. Sie wissen, wie man eine automatisierte Installation und Fehlerbeseitigung durchführt, wie Formate und Datenbanken älterer Versionen angepasst und konvertiert werden, wie man die Funktionen der neuen Version sinnvoll nutzt und dabei mögliche Probleme behebt.
Nach dieser Schulung kennen Sie die Unterschiede zwischen den verschiedenen Office Editionen, die Architektur sowie die neuen webbasierten Möglichkeiten. Sie lernen die neuen Funktionsmerkmale kennen und können die jeweiligen Programme einrichten und anpassen. Die neuen Dateitypen werden vorgestellt und Sie können alte Dateiformate anpassen. Die Übernahme von existierenden Dokumentvorlagen, der Normal.dot, Makros und Benutzerwörterbücher werden vorgestellt. Auch auf die Neuerungen in VBA wird eingegangen.

Details

Wer teilnehmen sollte

Teilnehmen können alle Mitarbeiter, die für Benutzerunterstützung, Support und Installation von Microsoft Office zuständig sind und Windows-Betriebssystem-Kenntnisse sowie Kenntnisse von Office-Installationen mitbringen.
Außerdem richtet sich der Kurs an alle Mitarbeiter, die Microsoft Office 2010 effizient im Unternehmen einsetzen wollen und aktiv an der Einführung von Office 2010 beteiligt sind.


Ihre Schulung

Lernmethode:
Ausgewogene Mischung aus Theorie und Praxis
Unterlagen:
Seminarunterlagen oder Fachbuch zum Seminar inklusive, das man nach Rücksprache mit dem Trainer individuell auswählen kann
Arbeitsplatz:
PC/VMs für jeden Teilnehmer
Hochwertige und performante Hardware
Große, höhenverstellbare Bildschirme
Zugang zu Ihrem Firmennetz erlaubt
Lernumgebung:
Neu aufgesetzte Systeme für jeden Kurs in Abstimmung mit dem Seminarleiter.
Arbeitsmaterialien:
Din A4 Block, Notizblock, Kugelschreiber, USB-Stick, Textmarker, Post-its
Teilnahmebescheinigung:
Wird am Ende des Seminars ausgehändigt, inkl. Inhaltsverzeichnis

Organisation

Teilnehmerzahl:
min. 1, max. 8 Personen
Schulungszeiten:
4 Tage - anpassbar, 09:00 - 16:00 Uhr
Ort der Schulung:
GFU Schulungszentrum

GFU Schulungszentrum
Am Grauen Stein 27
51105 Köln-Deutz
oder europaweit bei Ihnen als Inhouse-Schulung
Räumlichkeiten:
Helle und modern ausgestattete Räume mit perfekter Infrastruktur
Catering:
Frühstück, Snacks und Getränke ganztägig, Mittagessen im eigenen Restaurant, täglich 6 Menüs, auch vegetarisch
Barrierefreiheit:
Das GFU-Schulungszentrum(Am Grauen Stein 27) ist barrierefrei

Buchen ohne Risiko

Rechnungsstellung:
Erst nach dem erfolgreichen Seminar. Keine Vorkasse.
Stornierung:
Kostenfrei bis zu 3 Wochen vor dem Seminartermin

Kostenfreie Services

Inhalt

1.-2. Tag: Auch separat buchbar "Migration auf Office 2010 für Anwender und Integratoren"
  • Unterschiede zwischen den Office Editionen
    • Enthaltene Programme / Komponenten
    • 64Bit vs. 32Bit
  • Architektonische Neuigkeiten
    • Sprachneutrale Installation
    • Local Installation Source (LIS)
  • Webbasierende Features
  • Überblick über neue Funktionsmerkmale
  • Einrichtung der jeweiligen Programme
    • Word, Excel, Outlook und PowerPoint, Access
  • Erklärung der neuen Funktionen in den jeweiligen Programmen
    • Was ist sinnvoll - was ist unsinnig?
    • Beschleunigung der einzelnen Applikationen
  • Zuordnung von neuen Registerkarten zu alten Menüs
  • Die neuen Dateitypen
    • XML-Aufbau der Dateien
    • Kompatibilitätsmodus
    • Übersicht über Office Migration Planning Manager (OMPM)
    • Compatibility Pack für ältere Office Versionen
  • Anpassen der Dateiformate von den Vorgängerversionen
  • Übernahme von Dokumentvorlagen, Normal.dot und Makros, Benutzerwörterbücher
    • Gemeinsame Vorlagen im Netzwerk
    • Anpassen von Makros auf die neue VBA-Version
  • Konvertierung von vorherigen Access-Datenbanken in die aktuelle Version
    • Lösen von Konvertierungsfehlern bei Zugriffen / Makros
  • Möglichkeiten neue Dateien in älteren Programmversionen zu öffnen
    • Einspielen der notwendigen Dateien zur Konvertierung
    • Arbeiten mit gemischten Office-Versionen
  • Neue Automatisierungsmöglichkeiten bei Office
  • Möglichkeit der Zusammenarbeit mit mehreren Personen an einer Datei / einem Dokument
  • Lösen von Problemen mit VBA
    • Was muss angepasst werden, welche neuen Features können genutzt werden?

3.-4. Tag: Auch separat buchbar "Migration auf Office 2010 für Administratoren"

  • Installationsszenarien
    • Network Share
    • Group Policy Startup Scripts
    • Managed Deploy
    • Application Virtualization
    • Presentation Virtualization
  • Anpassung der Installation
    • Office Customization Tool
    • Patch-Files (MSP) im- & exportieren (32 & 64Bit)
    • Config.xml
    • Gruppenrichtlinien
    • Mehrsprachige Installation mit Language Packs
    • Chain Installation
  • Einrichten eines Netzwerkinstallationspunktes
    • Voraussetzungen
    • Aufbau und Struktur
    • Einspielen von Updates und Service Packs
  • Problembeseitigung bei und nach der Installation, Einrichtung der automatischen Fehlerbeseitigung
    • Einspielen des Servicepacks und vorherige Sicherung des aktuellen Zustandes
    • Zurücksicherung des Zustandes vor dem Servicepack
    • Updatemöglichkeiten, Migration von Usereinstellungen
    • Mehrere Office Installationen nebeneinander
    • Unverträglichkeit von Bit-unterschiedlichen Programmen
    • Häufige gemachte Fehler bei der Installation
  • Neue Aktivierungsmethoden
    • Multiple Activation Key (MAK)
    • Key Management Service (KMS)
  • Pflege und Wartung
    • Office Komponenten hinzufügen, entfernen, sperren
    • Reparaturmöglichkeiten beschädigter Installationen
  • Optionale Startparameter der Officekomponenten
  • Verwenden von gemeinsamen Wörterbüchern im Netz
  • Konfiguration von Officeprofilen für Gruppen
  • Sicherheitsrichtlinien für Office-Anwendungen
    • Einheitliche Menübaddarstellung erzwingen
    • Sperren von Funktionen und Hotkeys über Policies
    • Vermeidung von Makro-Viren
    • Netzwerkverteilung von Policies
  • Das verbesserte Sicherheitskonzept
    • Makroausführung einschränken
    • Datenausführungsverhinderung (DEP)
    • Vertrauenswürdige und nicht vertrauenswürdige Speicherorte
    • Vertrauenswürdige Dokumente
    • Digitale Signaturen für Makros und Add-Ins
    • Einstellungen für den Zugriffsschutz
    • Geschützte Ansichten
    • Datenschutzoptionen konfigurieren
  • Praktische Übungen
    • Netzwerkinstallation und Vorkonfiguration
    • Installation von Service-Packs, Patches, Add-Ins
    • Oberflächenkonfiguration
    • Sperren von Funktionen und Hotkeys mit Systemrichtlinien

Kundenbewertungen

4/5

Über das Seminar:
gute Struktur


4/5

Über die GFU:
sehr gute Schulungsräume; kompetenter Dozent; gute Organisation;

Michael K.
4/5

Über das Seminar:
Die Einführung war für Programmierer ohne OO Vorkenntnisse sehr gut verständlich. Leider ist aber der Inhalt so umfangreich, dass es eine Woche nicht ausreicht, um die Teilnehmer hinreichend auf das Anwenden am Arbeitsplatz vorzubereiten. Man bekommt einen guten Einblick in die objektorientierte Denkweise. Die Umsetzung der Java Programmierung unter Anwendung eines entsprechenden Tool wie bsplw. Eclipse ist ohne weiteren Kurs kaum möglich, was jedoch nicht am Dozenten sondern an der Komplexität des Themas liegt.


5/5

Über die GFU:
Die Wahl der Location und die Verpflegung ist perfekt. Der Dozent war kompetent, hilfsbereit und über die Maßen engagiert! Er hat die Lerninhalte sehr anschaulich vermittelt und ist auf jede Frage kompetent eingegangen.

Das Thema war sehr umfangreich, so dass eine Folgekurs unabdingbar ist, um in die JavaProgrammierung professionell einzusteigen.

Horst L.
5/5

Über das Seminar:
Sehr zufrieden..


5/5

Über die GFU:
Sehr gute Betreuung und Dozent

Eugen K.
5/5

Über das Seminar:
Methodisch und gute Beispiele

Anonym
5/5

Über das Seminar:
sehr guter Vortragsstil!

Anonym

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
Im GFU Schulungszentrum
Inhouse-Schulung

Komplette Lernumgebung in der Cloud mit Remote Zugriff

In Ihrem Hause 
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Individualschulung

Komplette Lernumgebung in der Cloud mit Remote Zugriff

Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Im GFU Schulungszentrum oder in Ihrem Hause europaweit
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
85.540
TEILNEHMER
1.400
SEMINARTHEMEN
22.544
DURCHGEFÜHRTE SEMINARE
aegallianzaxabayerElement 1boschdeutsche-bankdeutsche-postdouglasfordfujitsuhenkelhermeslufthansamercedesnokiasonytelekomvwzdf
Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU