PDF-Download

Schulung Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis (S1911)

Systemadministratoren erhalten in dieser 2-tägigen Schulung einen Satz von Richtlinien, die sicherstellen sollen, dass ihre Arbeitsplätze grundlegenden Sicherheitsanforderungen entsprechen und so das Risiko, ein Angriffsvektor gegen die gesamte IT-Infrastruktur zu sein, reduziert werden.

Offene Termine

22.02.-23.02.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
06.09.-07.09.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Nach der Veranstaltung kennen Sie die wesentlichen Aspekte um Linux Workstation abzusichern. Angefangen von der Auswahl der richtigen Hardware, Distribution, Installation, zur Härtung und Sicherung. Best Practices und Hinweise für weiterführende Literatur runden die Veranstaltung ab.

Wer sollte teilnehmen

Systemadministratoren, Systembetreuer die Linux-Workstations verwenden, um auf IT-Infrastruktur zuzugreifen und diese zu verwalten.

Inhalt

  • Die Wahl der richtigen Hardware
    • SecureBoot
    • Firewire, Thunderbolt und ExpressCard-Ports
    • Trusted Platform Module (TPM)-Chip
  • Vor dem Booten
    • UEFI und SecureBoot
  • Wahl der Distribution
    • SELinux, AppArmor und grsecurity/PaX
    • Sicherheitsmitteilungen der Distribution
    • Rechtzeitige und vertrauenswürdige Sicherheits-Updates
    • UEFI- und SecureBoot-Unterstützung
    • Festplattenverschlüsselung
  • Installation
    • Festplattenverschlüsselung
    • Die Wahl guter Passphrasen
    • Root, Benutzerkennwörter und die Admin-Gruppe
    • Rkhunter und IDS
  • Härtung
    • Blacklist-Module
    • Root-Mail
    • Firewalls, sshd, und listening daemons
    • Automatische Updates oder Benachrichtigungen
    • Logs beobachten
  • Workstation-Backups
    • Voll verschlüsselte Daten auf externen Speichern
    • Selektive Off-Site-Backups
  • Best Practices
    • Web-Browser
    • Passwort-Manager
    • Sichern von SSH- und PGP-Schlüsseln
    • Hibernate
    • SELinux
  • Weiterführende Literatur

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

22.02.-23.02.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
06.09.-07.09.2018
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse eines Unternehmens will geschlossen das Seminar Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis aufsuchen

Hier kann ein Inhouse-Lehrgangssystem zur Thematik Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis angebracht sein. Die Agenda des Lehrgangs kann dabei zusammen mit den Fachdozenten ergänzt oder komprimiert werden.

Haben die Schulungsteilnehmer bereits Vorwissen in Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis, sollte die Einleitung entfallen. Eine Firmen-Bildungsmaßnahme macht sich bezahlt ab drei Schulungsteilnehmern. Die Inhouse-Seminare zum Thema Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis finden manchmal in Bonn, Stuttgart, Hamburg, Bochum, Münster, Duisburg, Dresden, Leipzig, Wuppertal, Frankfurt, Düsseldorf, München, Hannover, Dortmund, Bielefeld, Bremen, Nürnberg, Berlin, Essen und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Seminare passen zu Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis?

Eine erste Ergänzung findet sich in Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis mit

  • Automatische Updates oder Benachrichtigungen
  • Logs beobachten
  • Trusted Platform Module (TPM)-Chip
  • Passwort-Manager

Erwägenswert ist auch eine Schulung von „Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.2): Advanced Administration - Kompakt“ mit der Behandlung von

  • Grundlegendes Setup eines 3 Node-Ceph-Clusters mit ceph-deploy
  • HA Cluster in RHEL 7.2 Einführung in OpenSource-Cluster: Corosync und Pacemaker
  • Fencing und Stonith
  • Cluster-Ressourcen im CRM

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Linux / Unix Einführung“ mit dem Unterrichtsstoff Einfache Einrichtung und Verwaltung der Desktop Environments und Grundlagen des UNIX-Dateisystems Aufbau des Dateisystems prädestiniert.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich auch eine SuSE Linux - Das Betriebssystem Schulung. In diesem Seminar werden insbesondere

  • Regeln und Konventionen für Dateinamen
  • Windows und Linux im Vergleich
  • Remote Access und Systemrettung Vor- und Nachteile verschiedener Zugriffsvarianten
  • Prozessprioritäten
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU