PDF-Download

Schulung Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler (S1832)

4 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht
Dieses Seminar gibt zu Beginn einen Überblick über aktuelle Ajax-Techniken. Es zeigt  Schwierigkeiten auf und geht dann auf die von Google angebotene Lösung in der Verbindung von Java und JavaScript ein. Architektur, Einsatzmöglichkeiten und Erweiterungstechniken sind ebenfalls Bestandteil. Neben Teilübungen wird ein etwas komplexeres System in GWT (mit Testing und Debugging) aufgebaut. Die Teilnehmer lernen typische  Architekturschwierigkeiten kennen und erfahren, wie sie mit diesen umgehen können.
Ihnen werden die Funktionsweise wesentlicher Bestandteile von GWT aufgezeigt. Lösungswege für bestimmte Anforderungen vermittelt und Sie werden in die Lage versetzt, Probleme GWT-like zu lösen. 

Offene Termine

11.03.-15.03.2019
5 Tage | 2.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
23.09.-27.09.2019
5 Tage | 2.770,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenfreies Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise pro Person zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenfrei teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung
GFU Schulungszentrum
Anfragen
Inhouse-Schulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen
Individualschulung
Auswählen
Wo soll Ihre Schulung stattfinden?
  • Europaweit
  • GFU Schulungszentrum
  • Berlin
  • Bremen
  • Düsseldorf
  • Dortmund
  • Dresden
  • Frankfurt
  • Hamburg
  • Hannover
  • Köln
  • Leipzig
  • Mannheim
  • München
  • Nürnberg
  • Stuttgart
Weiterer Ort:
Anfragen

Schulungs-Ziel

Nach der Schulung können Sie Applikationen mit dem GWT erstellen. Sie nutzen die Möglichkeiten des Toolkits, um einfach aus Java heraus ansprechende Frontends zu erzeugen. Sie kennen die nötigen Widgets und wissen, wie Sie die Programme debuggen können, kennen nützliche Komponenten aus dem GWT Framework und wissen, wie Sie umfangreiche Projekte angehen. Dieser Kurs vermittelt Ihnen die erforderlichen 
Grundlagen sowie fortgeschrittene Themen der GWT-Programmierung. Sie können anspruchsvolle Lösungen mit GWT entwickeln.

Wer sollte teilnehmen

Entwickler mit Grundkenntnissen in Java, JavaScript und HTML 

Inhalt

1.-3. Tag: Auch separat buchbar als Schulung Google Web Toolkit (GWT) Einführung: Grundlagen für Java-Enwickler

  • Ajax
    • JavaScript und Asynchrone Datenübertragung
    • Das HTTP-Request Objekt
    • XML als Daten-Basis
    • Typische Probleme beim Einsatz von Ajax
  • GWT
    • Vorgehensweise Java - GWT Compiler - JavaScript
    • Clientside Code und Serverside Code
    • Installation und Eclipse-Plugin
    • Module und Entry-Point definieren
    • Deploying und Projektstruktur
    • Übersicht Class Libraries
    • Tools und Debugging von GWT Applikationen
    • Super Dev Mode
  • Widgets
    • Panels und vordefinierte Widgets... (P & W)
    • Formpanel und Borderlayout
    • Z.B. Buttons, CheckBox, Tree ...
    • Aufbau und Layout mit P & W
    • Eigene Widgets erzeugen
    • Events und Listeners
    • Nutzung von Stylesheets
  • Datentransfer RPC
    • Definieren von Remote Services
    • Implementieren als Servlet
    • Call-Aufruf
    • Serialisierung und Primärtypen
  • JavaScript Native Interface JSNI
    • Mix von eigenem JavaScript in GWT
  • Editor-Framework
    • Daten Mapping in GWT
  • Architekturmodelle
    • Problematiken bei umfangreichen Anwendungen
    • Lösungen: Factory und Singleton
    • Model-View-Presenter
    • Activities und Places 

4.-5. Tag: Auch separat buchbar als
Google Web Toolkit (GWT) Aufbau: Fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler


  • Generatoren
    • Aufbau und Funktionsweise von Generatoren
    • Einsatzmöglichkeiten
    • Entwicklung eigener Generatoren
    • Einsatz eigener Properties in der gwt.xml
  • Appearance Pattern
    • Entwicklung eigener Widgets
    • Verwendung eigener Layouts
    • Templates
    • Austausch einzelner Themes ohne Änderung der API
    • Einbindung von HTML5-Featuren
    • Kunden-spezifische Themes entwickeln und einsetzen
  • Responsive Design
    • Geräte-spezifische Layouts in einer Anwendung
    • Identifikation der Laufzeitumgebung
  • Security
    • Potentielle Stolperfallen bei der GWT-Programmierung
    • Don't do's
  • Best Practice
    • Anwendungsarchitektur
    • History-Management
    • MVP-Pattern
    • Zugriffe auf den Server
    • Performance 

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

Bewertung von Jan S. aus Stuttgart
Über das Seminar
5/5

Sehr gutes und interessantes Seminar. Ich habe viel gelernt.

Über die GFU
5/5

Kompetenter Trainer, sehr gute Verpflegung, sehr gute Räume - alles bestens!

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Sehr kompetent und sympathisch

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Das Seminar hat meine Erwartungen erfüllt und mir das Thema näher gebracht.

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Der Trainer ist sehr detailliert auf unsere Fragen eingegangen.

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Das Seminar hat meine Erwartungen übertroffen. Ich konnte einiges lernen und mitnehmen.

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Vorträge gut strukturiert und sehr gut vorgetragen. Die Folien sind sehr informativ und hilfreich.


Arbeitsplatz


Eine Klasse einer Firma will zusammen den Lehrgang Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler buchen

Hier kann ein kundenspezifisches Training zum Gegenstand Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler richtig sein. Die Agenda des Seminars kann nebenbei bemerkt in Abstimmung mit den Fachdozenten ergänzt oder gestrafft werden.

Haben die Seminarteilnehmer allerdings Sachkenntnis in Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler, sollte der erste Punkt der Agenda entfallen. Eine Inhouse-Fortbildung lohnt sich ab drei Mitarbeitern. Die Inhouse-Seminare zum Thema Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler finden gelegentlich in der Umgebung von Bochum, Essen, Leipzig, Dÿsseldorf, Bonn, Wuppertal, Mÿnchen, Stuttgart, Berlin, Hannover, Dresden, Mÿnster, Bremen, Bielefeld, Dortmund, Duisburg, Hamburg, Nÿrnberg, Frankfurt und Köln am Rhein in NRW statt.

Welche Fortbildungen erweitern Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler?

Eine passende Erweiterung findet sich in Google Web Toolkit (GWT) Komplett: Grundlagen und fortgeschrittene Techniken für Java-Entwickler mit

  • Eigene Widgets erzeugen
  • Zugriffe auf den Server
  • Kunden-spezifische Themes entwickeln und einsetzen
  • Ajax JavaScript und Asynchrone Datenübertragung

Erwägenswert ist auch ein Kurs von „Java Einführung für Programmier-Anfänger (wahlweise mit Prüfung)“ mit der Behandlung von

  • Arbeiten mit Objectcollectionen Arrays
  • Umgang mit Klassen und Typen von Java Erstellen einer einfachen Klasse
  • Java Batch
  • Java Web Services

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Test Driven Development mit Java - Der Einstieg“ mit dem Unterrichtsstoff Die Verwendung von Refactoring Pattern und Das Pairing in TDD (TDD Game) passend.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich auch eine Sencha GXT: Einstieg für GWT-Entwickler Fortbildung. In diesem Seminar werden u.a.

  • Theming
  • Sencha GXT Projekt aufsetzen
  • Einführung in Sencha GXT
  • Kurze Einführung in GWT 
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU