PDF-Download

Schulung Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform (S713)

45 Teilnehmer haben bisher dieses Seminar besucht
Eclipse ist nicht nur eine populäre Entwicklungsumgebung, sondern auch ein hochgradig modulares Framework mit vielen Anknüpfungspunkten für Plug-Ins. Diese grundlegende "Rich Client Platform" bietet sich für Desktop-Anwendungen an, die Modularität und Mechanismen wie Update-Fähigkeit, verschiebbare Views oder Preferences im Stil von Eclipse benötigen.
Hinweis: Dieses Seminar benutzt die Techniken, die seit Eclipse 3.x existieren
und auch auf aktuellen Eclipse-Versionen funktionieren. Die grundsätzlich andere 
Herangehensweise auf Basis ab Eclipse 4.x (e4) wird nicht behandelt.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

Nach diesem Seminar können Sie eine eigene Desktop-Anwendung im "Look-And-Feel" von Eclipse erstellen. Außerdem lernen Sie dabei viel über Plug-Ins.

Wer sollte teilnehmen

Professionelle Java-Entwickler mit Eclipse-Praxis, die einen Einstieg in die Entwicklung von Desktop-Anwendungen mit RCP haben möchten.

Inhalt

  • Eclipse und Plug-ins
    • Herkunft, technologische Motivation von Eclipse und RCP
    • Gründe für und gegen den Einsatz von RCP
    • Typische Bestandteile eines Eclipse-Plugins
    • Ein rudimentäres eigenes Plugin, Installation zweier Plugins (ResourceBundle Editor, Tomcat Launcher)
    • Vergleich der plugin.xml mit hinzugekommenen Menüs etc.
    • Lazy Loading
    • OSGi Bundles, Manifest-Datei, Lifecyle-Methoden
    • Ein Bundle als Plugin, die OSGI-Console
  • Einstieg in RCP
    • Ein RCP-Template Projekt anlegen und starten
    • Der Plugin-Manifest-Editor
    • Generierte Application-Klassen verstehen und anpassen
    • Standard-Actions einbinden
    • View-Extensions anlegen
    • Perspektive-Extensions anlegen und Views layouten
  • Das Standard Widget Toolkit SWT und JFace
    • Motivation von SWT, Unterschiede zu AWT und Swing
    • Layouten eines Composites mit FillLayout und GridLayout
    • Controls (Button, Label, Text, List, Table, Tree) und Styles
    • Einschränkungen im Threadzugriff, syncExec, asyncExec
    • Typisierte und untypisierte Listener
    • Motivation von JFace, Unterschiede zu Swing
    • List, Table und TreeViewer, Label- und ContentProvider
  • Infrastruktur einer RCP Anwendung
    • Lose Koppelung von Views durch den Selection Service
    • Commands, Handler und Binding
    • Einbindung in Menüs und Toolbars
    • Eigene Extension-Points und Extensions
    • Editoren
  • Produkte und Aktualisierung
    • Feature-Definitions, Update-Sites
    • Product-Konfiguration und -Export
    • Splash-Screen, About-Dialog, Program Launcher

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

Bewertung von Robert E.
Über das Seminar
5/5

Für zukünftige SW Entwickler mit Eclipse RCP uneingeschränkt zu empfehlen!

Über die GFU
5/5

Sehr gut geplante Weiterbildung mit hervorragenden Serviceleistungen außen rum!

Bewertung von Marvin O. aus Oldenburg
Über das Seminar
4/5

Guter Kurs. Ein bisschen zu knapp (5 statt 3 Tage wären besser).

Über die GFU
4/5

Gute Infrastruktur: Gut geplant, angenehme Räumlichkeiten, kein hoher Zeitverlust, Sorge für das leibliche Wohl.

Kompetenter Dozent

Bewertung von Fabian L. aus Bochum
Über das Seminar
5/5

Der Vortrag war gut gemacht, teilweise wirkt der Dozent etwas zerstreut, aber durchaus fähig. Ich fand die 3 Tage sehr angenehm.

Wichtig zu beachten ist hierbei noch, dass nicht eclipse e4 sondern das "Vanilla" eclipse beschrieben wird.

Über die GFU
5/5

Bis auf kleienere Probleme beim Shuttle-Service war wie immer alles super!

Bewertung von Anonym
Über das Seminar
5/5

Hat sehr kompetent auf aufkommende Fragen geantwortet.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU