Der Treffpunkt "Semicolon" für Führungskräfte

Sicherheitsrisiko Mensch - social engineering

Datum:
25. Juli 2017
Ort:
GFU Cyrus AG, Am Grauen Stein 27, 51105 Köln
Zeit:
18.00 - 19.00 Uhr
Dozent:
Jan Lühr, Senior Entwickler, Architekt und security-Spezialist, anderScore GmbH

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich Jan Lühr immer wieder mit den Themen, die seiner eigentlichen Arbeit, der Entwicklung von Anwendungen über den vollen Lebenszyklus hinweg, zugrundeliegen. Neben Netzwerktechniken jeder Protokollebene sind dies insbesondere sicherheitsrelevante Themen. Er führt entsprechende Reviews bzw. pentests durch und unterstützt bei der Beseitigung entdeckter Schwachstellen. Als Entwickler, technical lead und Architekt war Herr Lühr bisher zuständig für SW-Projekte bei Telelommunikations-Unternehmen, Banken, im Gesundheitswesen und für Versicherungen.

Beschreibung:
Anhand tatsächlich aufgetretener Beispielsituationen wird erörtert, warum immer wieder enorme aber eigentlich banale Sicherheitslücken in der IT zu Tage treten, bzw. wie drastisch "gut gemeintes" Verhalten schief gehen kann. Der Semicolon-Vortrag zeigt auf, was man tatsächlich tun (oder prüfen) kann, und zwar schon ganz frühzeitig, nämlich in der Anwendungsentwicklung, um entsprechende Mißstände erst gar nicht zu ermöglichen. Im Einzelnen wird thematisiert,

- wie lassen sich Schwachstellen in IT-Systemen vermeiden,
- welche Bedeutung und Auswirkung hat hier "social engineering",
- worauf ist beim Einsatz von Anwendungen zu achten.

Virtual und Augmented Reality: Visionen für Industrie, Handel und Weiterbildung

Datum:
29. August 2017
Ort:
GFU Cyrus AG, Am Grauen Stein 27, 51105 Köln
Zeit:
18.00 - 19.00 Uhr
Dozent:
Stephan Otten ist geschäftsführender Gesellschafter der INCAS Training und Projekte GmbH & Co. KG. Die Möglichkeiten der Vermittlung von Wissen mit Hilfe der Virtual Reality gehört neben seiner täglichen Arbeit zu seinem wichtigsten Interessensschwerpunkt. Als Evangelist zu VR und AR kennt er die Szene und engagiert sich in der Verbandsarbeit im Ersten Deutschen Fachverband für Virtual Reality und als Beirat des Fachbereichs Medien der Hochschule Düsseldorf.
Beschreibung:
Die Anforderungen an „Lernen“ werden unaufhaltsam immer höher. Lebenslanges Lernen ist selbstverständlich geworden. Doch bleiben die Methoden aktuell noch oft in der Zeit des Prä-Digitalisierungs-Zeitalters hängen. In diesem Vortrag zeigt (und demonstriert) der Dozent den aktuellen Stand der Hardware (mit HTC Vive und HoloLens) und zeigt die technischen Entwicklungspfade auf. Im Bereich der Lösungen werden Best-Practice Szenarien aus Industrie, Handel und Weiterbildung erläutert und deren Stärken und Schwächen analysiert. Insbesondere das Konzept der „Digital Twin“ in der Virtual Reality wird in der Runde vertiefend diskutiert und behandelt.

OpenStack Cloud im Eigenbau

Datum:
26. September 2017
Ort:
GFU Cyrus AG, Am Grauen Stein 27, 51105 Köln
Zeit:
18.00 - 19.00 Uhr
Dozent:
Stephan Wiefling
Beschreibung:
100 virtuelle Server in 10 Sekunden fertig konfiguriert bereitstellen? OpenStack macht es möglich. Im Vortrag wird beispielhaft eine eigene OpenStack-Cloud aufgebaut, deren Funktionsfähigkeit am Ende des Vortrags live demonstriert wird. Darüber hinaus wird neben den Vor- und Nachteilen einer OpenStack-Lösung aufgezeigt, was bei der Einrichtung alles beachtet werden sollte und wo typische Fehler auftreten können.

Der Vortragende ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Gruppe für Daten- und Anwendungssicherheit der TH Köln und ist unter anderem für den Aufbau und Betrieb der privaten/hybriden Cloud Infrastruktur auf Basis von OpenStack verantwortlich. Die Cloud wird für Forschung und Lehre eingesetzt.

Künstliche Intelligenz - Wie lernen Maschinen?

Datum:
28. November 2017
Ort:
GFU Cyrus AG, Am Grauen Stein 27, 51105 Köln
Zeit:
18.00 - 19.00 Uhr
Dozent:
Dr. Thomas Frontzek ist geschäftsführender Gesellschafter der TEDSoft GmbH (Geschäftsfeld: Entwicklung anspruchsvoller Individualsoftware), mehrfacher Unternehmensgründer, GFU-Dozent und Lehrbeauftragter der Hochschule Fresenius. Herr Dr. Frontzek promovierte auf dem Gebiet der Neuroinformatik (Neuronale Netze) und beschäftigt sich im Rahmen seiner Tätigkeit für die TEDSoft GmbH u.a. mit Software-Projekten, bei denen auch lernende Algorithmen zum Einsatz kommen.
Beschreibung:
Computer werden immer "intelligenter": AlphaGo gewinnt das Go-Duell gegen den besten menschlichen Go-Spieler, Spracherkennungen wie Siri, Alexa oder Cortana verstehen zunehmend komplexere Anfragen, und Autos fahren autonom in echtem Straßenverkehr. Was steckt dahinter? Dieser Vortrag gewährt einen Blick hinter die Kulissen des maschinellen Lernens mit Neuronalen Netzen, wozu u.a. auch die Methode des deep learning gehört, welche derzeit in vielen Anwendungsbereichen erstaunliche Leistungen vollbringt. Dabei wird die Erläuterung des algorithmischen Hintergrunds durch einige ausgewählte Live-Demos lernender Neuronaler Netze veranschaulicht, die gleichzeitig gute Verweise auf frei verfügbare Tool-Pakete für erste eigene Experimente bilden.

Anmeldung

Teilnehmer 2

Teilnehmer 3

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU