germanyuk
Präsenz + Online Schulungen: Bei uns, bei Ihnen oder online - Sie haben die Wahl!

Buchen Sie Ihr Wunschseminar als Präsenz-Schulung bei uns im Schulungszentrum in Köln, als Inhouse-Schulung bei Ihnen oder als Online-Training - ganz wie es für Sie am besten passt!

Mehr Infos
Stand 18.05.2021: Präsenz-Schulungen aktuell nicht gestattet. Alle Seminare finden ONLINE statt.

Der Treffpunkt "Semicolon" für Führungskräfte

PowerShell - Geheimnisse verwalten

Ort:

Das Event findet Online statt.

Dozent:

Attila Krick ist Datenbank-Spezialist mit Fokus auf Datenbank-Design und -Tuning. Seit mehr als drei Dekaden beschäftigt er sich mit der Sicherheit im und am Microsoft SQL Server. Als Developer entwirft und entwickelt er Client-/Server-Anwendungen basierend auf C# oder Visual Baisc.NET, ADO.NET Entity Framework und der Userinterface-Gestaltung per WPF. Als Scripter der ersten Stunde arbeitet er seit der Version 1.0 mit PowerShell in Aufträgen. Er vermittelt sein Wissen als Coach und Berater in Seminaren erfolgreich an seine Teilnehmer.

Beschreibung:

Das neue PowerShell-Modul SecretManagement von Microsoft unterstützt Benutzer bei der Verwaltung von Geheimnissen, indem es einen gemeinsamen Satz von Cmdlets zur Verfügung stellt, die eine Schnittstelle zu verschiedenen Tresoren bietet. Die Geheimnisse wie Passwörter, Anmeldedaten oder andere sensiblen Informationen können lokal oder dezentral dauerhaft gespeichert werden. Der Zugriff erfolgt grundsätzlich für den aktuell angemeldeten Benutzer oder für Dritte, sofern sie zuvor registriert wurden. Dieses Microsoft-Projekt wurde Quelloffen auf GitHub entwickelt, so dass Sicherheitsexperten den Code analysieren können. Spannend ist auch die Möglichkeit andere Passwort-Manager/Stores wie z.B. KeePass zu verwenden. Dieser Vortrag geht auf die Installation von SecretManagement und den dazugehörigen Modulen ein, zeigt die nötigen Schritte der Konfiguration und demonstriert die Verwendung in der täglichen Arbeit.

Anmelden

CosmosDB-Workloads entwerfen für hohen Durchsatz und Kosteneffizienz

Ort:

Das Event findet Online und in Englisch statt.

Dozent:

Fabian Meiswinkel ist Principal Software Engineer bei Microsoft. Mit seiner 18 jährigen Erfahrung im Aufbau großer Entwicklungsprojekte auf der Microsoft-Plattform verfügt er über Expertise in allen Phasen des Projektlebenszyklus von Presales, Envisioning, Design, Build, Stabilize bis zur Deployment-Phase.

Beschreibung:

Gemeinsam mit Azure Meetup Frankfurt, Azure Meetup München und Azure Dev Meetup München präsentieren wir dieses Online-Event rund um CosmosDB in englischer Sprache. In der ersten Hälfte der zweistündigen CosmoDB Deep Dive Session gibt Fabian Meiswinkel einen groben Überblick über die CosmosDB-Technologie. Die zweite Hälfte geht in einem "CosmosDB Deep Dive für Mutige" in die Tiefe. Themen des Deep-Dive sind Kompromisse bei der Einrichtung von CosmosDB - Single vs. Multi-Master - Was tun bei mehreren Regionen - Konsistenzmodell - Wahl der richtigen API Außerdem geht es anhand von Fallbeispielen basierend auf dem Feedback aus realen Projekten um Empfehlungen für einige der Designprinzipien wie Partitionierung, Optimierung des Datenmodells, Elastizität und materialisierte Ansichten.

Anmelden

Altanwendungen wieder testbar machen

Ort:

findet online statt

Dozent:

Daniel Krämer (M.Sc. Informatik) begeistert sich für durchdachte Software-Architektur und sauberes Design. Bei der anderScore Gmbh kümmert er sich als Senior Software Engineer um anspruchsvolle Kundenprojekte mit dem Schwerpunkt individuelle Java- und Web-Entwicklung. Weil es ihm Spaß macht, seine Skills mit anderen Entwicklern zu teilen, gibt er bei der GFU Cyrus AG außerdem Trainings zu Themen wie Quarkus, Spring und Apache Wicket.

Beschreibung:

Lassen Sie uns kurz träumen... Träumen von einer Welt, in der Software von Anfang an so entwickelt wird, dass man jede einzelne Komponente später auch gut testen kann. Himmlisch, nicht wahr? Leider ist das Leben kein Wunschkonzert. Und deswegen schlagen sich tagtäglich Entwickler weltweit mit schlecht dokumentiertem, kryptisch-monolithischem und buggy Code aus vergangenen Tagen herum. Den müssen sie dann fixen oder gar um neue Features erweitern. Und zwar avanti, avanti! Und dabei gilt auch noch: "Wehe, die bestehenden Funktionalitäten gehen kaputt oder gar flöten!". Das führt nicht selten zu einer Art "Fear Driven Development". Schmerzliche Folge dessen: Bemühungen zur Verbesserung der Code-Qualität werden im Keim erstickt. Was macht man nun aber, wenn das Kind softwaretechnisch in den Brunnen gefallen ist? Ja, dann widmet man sich dem strukturellen oder sogar semantischen Refactoring zur Optimierung des automatisierten Testens. Schließlich wollen wir 1. die Wartbarkeit solcher Altanwendungen langfristig erhalten und 2. dabei sicherstellen, dass nicht aus Versehen Features verloren gehen! Im Vortrag schauen wir uns nicht nur geeignete Refactoring-Techniken aus dem praktischen Alltag an, wir diskutieren auch die Organisation des Refactorings selbst.

Anmelden

Anmeldung

Teilnehmender 2
Teilnehmender 3
Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline