germanyuksettings
Präsenz + Online Schulungen: Bei uns, bei Ihnen oder online - Sie haben die Wahl!

Buchen Sie Ihr Wunschseminar als Präsenz-Schulung bei uns im Schulungszentrum in Köln, als Inhouse-Schulung bei Ihnen oder als Online-Training - ganz wie es für Sie am besten passt!

Mehr Infos
Stand 03.08.: Stufe 1 in Köln und NRW - Präsenz Seminare im Schulungszentrum werden durchgeführt. →Regeln nach Stufe

Der Treffpunkt "Semicolon" für Führungskräfte

Einführung in PWA - Progressive Web Application

Ort:

findet Online statt

Dozent:

Seit 1995 begeistert sich Ralf Wierling für die Entwicklung mit Webtechniken. Er gehört damit zu den Dinosauriern der Spezies der Webentwickler. Eine Gattung, die nicht nur überlebt, sondern deren Gemeinde durch die rasanten Entwicklungen unaufhaltsam größer wird. Aufmerksam verfolgt er die Entwicklung der mittlerweile nahezu unüberschaubaren Trends und Techniken sowohl in der Breite als auch in der Tiefe. Ein Webworker durch und durch, dessen Lunte für die Entwicklung webbasierter Anwendungsentwicklung und deren Techniken auch nach so vielen Jahren noch auf beiden Seiten zu brennen scheint.

Beschreibung:

HTML + CSS + JavaScript = Progressive Web Application?
Ist PWA nur ein neues Buzzword im Bereich der Internettechnologien?
In einem Bereich also, in dem nahezu täglich eine scheinbar neue Technik, eine Programmiersprache oder Schnittstelle, ein neues Framework vorgestellt wird. Mal für das Backend, mal das Frontend, nicht selten auch gleich für beide Seiten.

Zwischen Theorie und Praxis erleben Sie in diesem kurzweiligen Vortrag, was sichhinter Progressive Web Applications (PWA) verbirgt. Ausschließlich auf Basis der Techniken HTML, CSS und JavaScript schließt sie eine weitere Lücke zwischen einer "normalen" Webseite und eine klassischen App, die in einer Sprache wie zB Java, Swift, o.ä. programmiert wurde. Sie bietet zahlreiche Eigenschaften und Möglichkeiten, die bislang nativen Apps vorbehalten waren.So ist sie ebenfalls auf dem Zielgerät installierbar und offline lauffähig und verfügt darüber hinaus sogar über einige Vorteile gegenüber den nativen Apps.

Sie lernen die Funktionsweise kennen, ihren möglichen Funktionsumfang und erfahren, wie sie erstellt werden kann.
Wo Licht, da auch Schatten: Auch Einschränkungen von PWA gegenüber nativen Apps werden in diesem Vortrag aufgezeigt.

Der Vortrag richtet sich an Webdesigner und Webworker, die ihre Webseiten zu Anwendungen transformieren und auch offline verfügbar machen möchten, an Anwendungsentwickler klassischer Hochsprachen wie Java, C#, etc, aber auch an Führungskräfte, die etwas über die neuen Möglichkeiten in der Webentwicklung erfahren möchten, um diese vielleicht bei der Budgetierung und Zukunftsicherheit berücksichtigen zu können.

Um dem Vortrag folgen zu können, sind explizit keine tieferen Kenntnisse in den Techniken bzw Sprachen wie HTML, CSS oder JavaScript erforderlich.

Anmelden

Design for Trust - Vertrauen designen

Ort:

findet online statt

Dozent:

Henning Fries ist seit über 15 Jahren als Berater, Entwickler, Trainer, Projekt-Manager und Web-Designer bei der DIaLOGIKa GmbH und freiberuflich tätig. Seine Themenschwerpunkte liegen bei UI- und UX-Design, Accessibility und Nachhaltigkeit. Mit seinem Faible für visuelle Kommunikation und digitale Integration, hat er die Vision allen Nutzern im Web das gleiche positive Internet-Erlebnis unter Berücksichtigung von Barrierefreiheit und User Experience zu ermöglichen.

Beschreibung:

Medienberichte zu Datenpannen und Datenmissbrauch bei namhaften Unternehmen gehören inzwischen zum Alltag.

Durch die hohe Anzahl der Datenskandale verlieren Verbraucher das Vertrauen in die sichere und ordnungsgemäße Datenspeicherung bei Unternehmen und Organisationen.

Aufgrund der wachsenden Datenmassen ist es für einzelne Benutzer schwer durchschaubar, wie, wann und warum Daten gespeichert werden.

Die DSGVO und Privacy by Design als Teil davon, soll die Datenspeicherung transparenter machen. Aber reicht das aus, um das Vertrauen der Verbraucher zurückzuerobern?

Erfahren Sie, wie Unternehmen und Organisationen das verlorene Vertrauen zurückgewinnen, indem sie vertrauensvolle Stakeholder-Beziehungen mit der Methode "Design for Trust" aufbauen.

Ziel von "Design for Trust" ist der Zugriff auf persönliche Daten unter Einhaltung von DSGVO- und E-Privacy Directive.

Der Vortrag gibt einen Einblick in die Terminologien:

- Data Transparency

- Data Trust

- Return of Trust

Diese drei Terminologien schaffen durch Datentransparenz nicht nur einen Wettbewerbsvorteil, sie sind die Grundlage für einen ethischen und vertrauensvollen Umgang zwischen Unternehmen, Organisationen und Kunden.

Anmelden

Anmeldung

Teilnehmender 2
Teilnehmender 3
Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline