Linux Schulungen und Inhouse-Seminare

Beliebte Linux Schulungen

Neue Linux Schulungen

Weitere Linux Schulungen

Über SharePoint

UNIX Derivate und Linux Distributionen gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Für motivierte Computeranwender und angehende Administratoren ist schwer geworden hier den Überblick zu behalten. Wir helfen Ihnen den Durchblick zu bewahren und bieten Ihnen unsere hoch professionellen Seminare, Schulungen und Lehrgänge zum Thema Linux an. Egal ob sie nur privat Ihr Microsoft Windows Betriebssystem gegen einen Open Source Vertreter aus der Linux-Welt ersetzen wollen oder professionell mit Befehlen über die Konsole arbeiten wollen. Unsere erfahrenen IT-Dozenten, Administratoren und Lehrkräfte bringen Ihnen Lerninhalte mit geballter Themenrelevanz näher und begleiten Sie Stück für Stück auf dem Weg zum Linux-Profi. Egal ob Sie selber Einsteiger oder Computerprofi sind. Unsere individuelle und professionelle Linux Schulung begleitet Sie auf dem Weg zu noch mehr Fachwissen. Gerade im Linux-Bereich hört das Lernen nie auf und so ist Ihr individueller Lernerfolg und Antrieb. Überzeugen Sie sich von unseren IT-Experten und dem großartigen Service unserer Kurse und Schulungen. Individuell. Fachkundig. Erfolgreich. Werden auch Sie zum Administrator mit unserer Linux Schulung. Die Schulung für geballtes Computerwissen.

Zielgruppe und Inhalte der Linux Schulungen

Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7.4) - Workshop: What's New - (S1675)

Zielgruppe

Anwender und Systemadministratoren von RHEL/CentOS - Systemen, die den Umstieg auf die neue RHEL7 Version evaluieren möchten oder bereits konkret planen. Gute Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines (RHEL/CentOS) Linux- Systems sind von Vorteil. 

Seminar-Ziel

In diesem Workshop werden die wichtigsten  Neuerungen des aktuellen Enterprise-Betriebssystems von Red Hat  vorgestellt: Systemd, Active Directory Anbindung per SSSD/Realmd, Neuerungen im HA-Stack (Pacemaker und Corosync), in Verbindung mit dem  neuem Cluster-Management via PCS (Pacemaker Configuration System). Als  weitere, wichtige Kernelemente werden Docker und das Orchestrierungstool  'Kubernetes' konzeptionell vorgestellt, ebenso CEPH Red Hat's neue Software Defined Storage (SDS) -Technologie.

Inhalte

Schulung: Linux / Unix Einführung - (S613)

Zielgruppe

Linux-Anwender, die Linux bzw. Unix als OS nutzen wollen und grundlegende Erfahrung besitzen sowie Administratoren, die Grundlagen in der Administration eines Unix / Linux Systems erwerben wollen.

Seminar-Ziel

Nach diesem Seminar sind Sie in der Lage, ein Linux-System zu installieren und zu bedienen und vertraut mit der Infrastruktur und Handhabung dieses mächtigen Betriebssystems.

Inhalte

Schulung: Linux Server Basic Administration - (S1373)

Zielgruppe

Systemadministratoren, die grundlegende Kenntnisse für den Umgang mit Linux erwerben möchten. Erste Erfahrungen mit Linux-Systemen sind von Vorteil.

Seminar-Ziel

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die grundlegende Administration von Linux Systemen vermittelt: Installation, Administration und Konfiguration sind ebenso Teil der Schulung wie die kontinuierliche Überwachung von Systemmeldung. Der Teilnehmer erlernt zugrunde liegenden Konzepte und Funktionalitäten von Linux Systemen, kann Partitionen und Dateisysteme einrichten und administrieren. Benutzerverwaltung und das Steuern von Prozessen und Services werden erlernt, ebenso der Einsatz von Linux als Printserver. Systemkritische Kernkomponenten kann der Teilnehmer ausfallsicher einrichten und betreiben. Er ist in der Lage, mit den verschiedenen Software-Management Systemen zu arbeiten, Backup-Prozeduren auszuführen, das Netzwerk des Servers einzurichten, und über SSH administrative Tätigkeiten auf entfernten Servern durchzuführen.

Inhalte

Schulung: Linux Shell-Programmierung - (S606)

Zielgruppe

Interessierte Anwender und Linux/UNIX-Systemadministratoren mit Vorkenntnissen gemäß der Schulung "Linux/UNIX Einführung" "Linux für Anfänger" oder entsprechenden Kenntnissen.

Seminar-Ziel

In diesem Seminar lernen Sie mit einem sehr hohen Praxisanteil die Möglichkeiten der Shellprogrammierung kennen. Sie sind danach in der Lage, zum einen "fremde" Skripte zu verstehen, was für das erfolgreiche Administrieren eines UNIX-Systems sehr wichtig ist, zum anderen auch eigene nützliche Skripte zu erstellen, die Ihre tägliche Arbeit sehr erleichtern können.

Inhalte

Schulung: SUSE Linux Enterprise Server 12 (SLES 12): System Administration - (S1449)

Zielgruppe

Anwender in der Linux-Systemadministration, Teilnehmer mit grundlegenden Kenntnissen von Linux Systemen, insbesondere von OpenSUSE und/oder SLES Vorgängerversionen. Grundlegende Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines Linux- Systems, wie z. B. in der Schulung Linux / Unix Einführung vermittelt wird, sollten vorhanden sein.

Seminar-Ziel

Im Unternehmenseinsatz ist der SUSE Linux Enterprise Server (SLES) seit langem ein bewährter und wichtiger Bestandteil der Infrastruktur. Er kann dabei in punkto Leistungsfähigkeit, Sicherheit und Flexibilität überzeugen. In diesem Seminar erhalten Sie Einblick in die neue SLES Generation 12 (SP2), die viele hochinnovative, neue Features mitbringt.
Das Seminar deckt alle Bereiche der täglichen, administrativen Arbeit mit dem System ab und wirft ebenfalls einen detaillierten und ausführlichen Blick auf die Neuerungen des Systems, u. a.: Systemd anstelle von SystemV-Init, BTRFS als neues Default-Dateisystem, effizientes Snapshot/Rollback -Management (auch für das komplette System) mit Snapper, und vieles andere mehr..

Inhalte

Schulung: Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis - (S1911)

Zielgruppe

Systemadministratoren, Systembetreuer die Linux-Workstations verwenden, um auf IT-Infrastruktur zuzugreifen und diese zu verwalten.

Seminar-Ziel

Nach der Veranstaltung kennen Sie die wesentlichen Aspekte um Linux Workstation abzusichern. Angefangen von der Auswahl der richtigen Hardware, Distribution, Installation, zur Härtung und Sicherung. Best Practices und Hinweise für weiterführende Literatur runden die Veranstaltung ab.

Inhalte

Schulung: Penetration Testing mit Metasploit - Einstieg - (S1792)

Zielgruppe

IT-Administratoren, Sicherheitsbeauftragte, Technische Auditoren & Revisoren mit Kenntnissen in Administration von Linux Systemen, Netzwerkgrundlagen.

Seminar-Ziel

Sie erhalten eine Einführung, wie Penetrationstests in ihrem Unternehmen strukturiert durchgeführt werden und welche rechtlichen Rahmenbedingungen dabei beachtet werden müssen. Sie lernen die zahlreichen Programme des Metasploit Framework und deren Anwendungsmöglichkeiten für die Durchführung von Penetrationstests in praktischen Übungen kennen. In diesem Workshop erlernen Sie zudem, wie die Ergebnisse ausgewertet, dokumentiert und präsentiert werden.

Inhalte

Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL 7): HA Storage Cluster - (S1727)

Zielgruppe

Administratoren und Systembetreuer, die Storage-Cluster unter RHEL 7 einrichten und professionell administrieren möchten. Gute Vorkenntnisse in den Bereichen "Linux-System- und Netzwerk-Administration" sollten vorhanden sein, grundlegende Vorkenntnisse im Bereich Clustering sind wünschenswert und von Vorteil.

Seminar-Ziel

Dieses Seminar bietet einen sehr detaillierten Einblick in die Konzeption und Administration von Storage-Cluster-Systemen unter RHEL 7. Es werden die Konfiguration, Administration, sowie zahlreiche Einsatzszenarien aus der Praxis beleuchtet.

Inhalte

  • Lokale HA- und Storage- Administration unter RHEL 7 
  • LV-Raids
  • Storage Tiering mit LVM/dm_cache
  • Auto-Extend LV-Snapshots
  • BTRFS: Subvolumes, Snapshots und mehr
  • Komfortable Snapshots und Rollbacks via Snapper
  • Unified Storage Management mit SSM
  • Pacemaker/Corosync - Cluster unter RHEL 7 
  • Der neue Cluster-Stack unter RHEL 7
  • Grundlegendes Setup und Konfiguration von 2 und n-Node- Pacemaker/Corosync-Clustersystemen
  • Ressourcen und Agenten, Constraints, Sores und Rulesets
  • Administration des RHEL 7 Pacemaker-Clusters via PCS (Pacemaker Configuration System)
  • Storage-Cluster-Basics 
  • Aufbau von Storage Cluster-Systemen
  • Storage-Anbindung und Cluster-Integration
  • Scale-Up vs. Scale-Out
  • Konzeptionelle Betrachtung: Klassische Cluster-Dateisysteme und Distributed (Cluster-)Dateisysteme: OCFS2/GFS2 vs. Ceph(FS)/GlusterFS
  • Storage-Cluster-Export: iSCSI  vs. NFS
  • RHEL 7 Storage-Cluster mit DRBD 
  • Einsatzmöglichkeiten von DRBD 
  • DRBD 8 unter RHEL 7
  • DRBD-Modi, Rollen und Replikations-Varianten, Installation  und grundlegende Konfigurationsdirektiven 
  • Grundlegendes Setup eines 2 Node-DRBD-Clusters
  • drbd-overview und /proc/drbd im Detail 
  • Manueller DRBD-Failover-Funktionstest (Primary/Secondary) 
  • Konfiguration der DRBD- Multistate-Ressource im Cluster 
  • DRBD-on-top-of-LV 
  • DRBD-Split-Brain-Recovery 
  • DRBD via NFS oder iSCSI als hochverfügbares Storage-Backend für VMware ESXi/vSphere 
  • Kommende Neuerungen in DRBD 9.x
  • Stolpersteine und Debugging 
  • Distributed Storage-Cluster mit Ceph unter RHEL 7
  • Unterschiede und Vorteile zu konventionellem Cluster-"Aware" Storage
  • Ceph als Storage Backend für RHEL - OpenStack/Cloud Lösungen
  • Hardware Recommendations, Erforderliche Pakete / Repositories
  • Installation und grundlegende Konfiguration eines CEPH 9.x 'Infernalis' Clusters
  • Ceph-Kommandozeilen-Tools
  • Pools unter Ceph erzeugen und verwalten
  • Cluster-Health und Status der OSD, MDS und MONs überwachen, Client-Mounts
  • Daten-Replikation und Failover, Ändern des Replikationslevels
  • PG (Placement Groups)  und Crush-Maps, Crush-Maps auslesen, dekompilieren und anpassen 
  • Storage-Erweiterung: Ceph-Nodes online hinzufügen
  • Strategien für Cluster-Integrationen (OSD-Auto-Respawning via Upstart/systemd + RBD Mapppings per OCF)
  • Ceph/RBD mit NFS als hochverfügbares und hochskalierbares Storage-Backend für VMware ESXi/vSphere
  • Storage-Erweiterung: CEPH-Nodes online hinzufügen 
  • Troubleshooting und Debugging
  • Ceph - CRUSH map für Datacenter
  • Hocheffizientes Storage Management für Ceph-Cluster: Storage-/Cache-Tiering und Erasure Coding ("Raid 5") 
  • Performance-relevante Betrachtungen und Analysen
  • Cloud-Funktionalitäten mit dem Rados Gateway
  • Distributed Storage-Cluster mit GlusterFS unter RHEL 7
  • GlusterFS: Funktionsweise, Komponenten und Termini
  • Setup der Gluster-Nodes
  • GlusterFS-Client-Mount
  • Gluster-Konsole
  • Erweiterung der Gluster-Clusters um weitere Nodes (Bricks)
  • Re-Balancing und Self-Healing
  • Disperse Volumes ("Raid 5") unter Gluster
  • GlusterFS-Integration in Corosync/Pacemaker-Cluster
  • Gluster-NFS als nativer, hochredundanter  und skalierbarer VM-Datastore für VMware ESXi/vSphere
  • GlusterFS als als hochredundantes  und skalierbares Storage Backend für Samba4
  • The Road Ahead 
  • Schulung: Red Hat Enterprise Linux 7 (RHEL): Advanced Administration - Kompakt - (S1726)

    Zielgruppe

    Administratoren und Systembetreuer, die Red Hat Enterprise 7 Server perfekt einrichten, professionell administrieren und gezielt debuggen möchten. Gute und fundierte Vorkenntnisse in den Bereichen "Linux-System- und Netzwerk-Administration" sollten vorhanden sein.

    Seminar-Ziel

    In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die fortgeschrittene Administration von RHEL 7 kompakt vermittelt. In Version 7 wurde das RHEL -Server OS runderneuert, was sich etlichen Änderungen gegenüber der 6er Serie widerspiegelt: Dienstmanagement via systemd statt mit upstart / SysV-Init-, und Docker und Kubernetes steht eine leistungsfähige Containervirtualisierung zur Verfügung. 
    SSSD und REALMD sorgen für eine nahtlose SSO (Single Sign On) Einbindung der Linux -Benutzer in zentrale Verzeichnisdienste.
    Des Weiteren wird ein Blick auf den ebenfalls komplett neuen Cluster -Stack von RHEL7 geworfen, Pacemaker und Corosync und das neue, von Red Hat entwickelte PCS (Pacemaker Configuration System ) zur Cluster-Verwaltung. 
    Mit Ceph und GlusterFS wird ein Blick auf die nächste Generation des hochskalierbaren Software Defined Storage unter RHEL geworfen, das die Grundlage für alle Cloud -basierten Lösungen von Red Hat darstellt.

    Inhalte

    Schulung: Workshop: Linux-Integration in LDAP/Active Directory mit SSSD - (S1921)

    Zielgruppe

    Anwender und Systemadministratoren, die SSSD bereits einsetzen oder es planen, und sich einen fundierten Überblick über die Fähigkeiten und zahlreichen Vorteile machen möchten; ebenso wie über mögliche Migrationsszenarien. Die Teilnehmer sollten bereits solide Vorkenntnisse und Erfahrungen in der Administration eines Linux-Systems besitzen. Vorkenntnisse im Bereich von Verzeichnisdiensten sind von Vorteil.

    Seminar-Ziel

    Dieser Workshop Seminar bietet einen detaillierten Einblick in SSSD, seine Einbindung in aktuelle Linux-Enterprise -Distributionen, sowie mögliche Einsatz- und Migrationsszenarien. Die Teilnehmer erlernen, anhand von bewährten Anwendungsbeispielen aus der Praxis und Best Practices auf der Basis von realen Lösungen im Unternehmensumfeld, die Einrichtung und Administration von SSSD, konzeptionelle Ansätze, sowie Tipps zum Feintuning, Debugging und Troubleshooting.

    Inhalte

    Service

    Wir sind top-bewertet

    4.8 von 5 Punkten, Basierend auf 791 abgegebenen Stimmen

    Weitere Themen

    Firewall Schulung
    Access Schulung
    Excel Schulung
    Finden Sie uns auf Google+

    Lesezeichen als QR-Code

    CHAT