PDF-Download

Schulung Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren (S1519)
4.8 von 5 Sternen
28 Kundenbewertungen

Dieses Seminar richtet sich an Administratoren, die in ihren Unternehmen Windows Server 2012 R2 einsetzen bzw. dessen Implementierung planen. Strukturiert nach den Hauptaufgaben der Server- und Netzwerk-Administration werden die Teilnehmer an einer selbst entwickelten AD-Umgebung die neuen Features und Funktionen des Windows Server 2012 R2 kennenlernen. Hierzu zählen nicht nur „klassische“ NW-Dienste, sondern auch neue Optionen (wie Workfolders oder Workplace Join), die den Mitarbeitern das Nutzen eigener Geräte (Stichwort BYOD) ermöglichen. Dies kann dann auch außerhalb der eigentlichen Firmenumgebung erfolgen (Stichwort Private Cloud).
Seminarziel ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, den Windows Server 2012 zielgerichtet in ihren Unternehmen einzusetzen.

Offene Termine

19.06.-23.06.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.10.-20.10.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
18.12.-22.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Die Teilnehmer werden in die Lage versetzt, den Windows Server 2012 R2 zielgerichtet in ihren Unternehmen mit guten Administrationskenntnissen einzusetzen.

Wer sollte teilnehmen

Das Seminar richtet sich an Administratoren, die einen kompakten Überblick über die Neuerung und Erweiterungen des Windows Server 2012 R2 erhalten wollen und über gute Administrationskenntnisse verfügen.

Inhalt

  • Server-Installation und -Verwaltung
    • Versionsübersicht
    • "Metro"-Benutzeroberfläche
    • Arbeiten mit dem neuen Startbildschirm
    • Neue Server-Rollen und -Features
    • Entfernen nicht benötigter Installationsdateien
    • Flexibler Modi-Wechsel
    • Multi-Server-Management mittels Server-Gruppen
    • Volumenaktivierung (KMS, ADBA, AVMA)
  • Hyper-V 3.0
    • Neue Dimension bei der Hardware-Unterstützung
    • Einführung in die Hyper-V-Verwaltung
    • Einrichten von Server-Gruppen
    • Offline-Verwaltung von VM
    • Cluster-Szenarien im Überblick
    • Replikation von virtuellen Maschinen
    • Live-Migration ohne Failover-Cluster
  • "Kleine" Einführung in die Windows PowerShell
    • PowerShell always and everywhere
    • Neue Module (z.B. für DNS)
  • Datei-/Speicherdienste
    • Speicherpools und Datenträger
    • ReFS - ein robustes Dateisystem
    • Ressourcen-Manager für Datei-Server (FSRM)
    • Flexible Berechtigungen per "Dynamic Access Control"
    • Automatische Dokumenten-Klassifizierung
    • Deduplikation (d.h. jede Datei nur einmal vorhanden)
    • iSCSI-Dienste
    • Hochverfügbarkeit durch Cluster-shared Volumes (CSV)
    • Verbesserte BranchCache- und DFS-Funktionen
    • Workfolders (mit Windows 8.1)
  • Active Directory-Domänendienste (AD-DS)
    • Einrichten und Migrieren einer AD-Domäne (Überblick)
    • Neuerungen im AD-Verwaltungscenter
    • Gruppenrichtlinien (admx-Dateien, Preferences)
    • Virtualisieren von DC (inkl. DC-Cloning)
    • Integration der KMS-Produktaktivierung
    • Offpremise-Domänenbeitritt
    • Workplace Join (inkl. ADFS-Übersicht)
  • Active Directory-Zertifikatdienste (AD-CS)
    • Einführung in Public Key-Infrastructure (PKI)
    • Einrichten und Verwalten einer domänenbasierten Zertifizierungsstelle (CA)
    • CA-Verwaltung via Server-Manager
    • Zertifikate anfordern und einbinden
  • Möglichkeiten für die Serververfügbarkeit
    • Hochverfügbarkeit durch Failover-Cluster
    • Dynamisches Quorum und Dynamischer Zeuge
    • Cluster-shared Volumes (CSV)
    • Netzwerk-Lastenausgleich (NLB)
  • Remotezugriff für Benutzer
    • Übersicht über die vorhandenen Optionen und Alternativen
    • Direct Access (DA)
    • Web-Anwendungs-Proxy (WAP)
  • Remotedesktop-Server
    • Bereitstellen eines RD-Servers inkl. Web-Zugriff
    • Standard-Features (Easy-Print, Remote-App etc.)
    • Zentrale Ressourcen-Veröffentlichung
    • Einführung in Virtual Desktop Infrastructure (VDI)
  • Server-Core
    • Installation und -Verwaltung
    • Flexibler Modi-Wechsel

Teilnehmerkommentare

Sehr guter Dozent. Gute Wiederholung des Vortrags

Teilnehmer von "Bundesanstalt für IT-Dienstleistungen "

praktische Beispiel sind sehr gut!

Teilnehmer von "SBK Sozial-Betriebe-Köln gemeinnützige ... Bau/Technik/EDV"

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

4/5
Bewertung von Rüdiger K.

....

5/5
Bewertung von Wolfgang M.

gute Organisation
sehr guter Dozent

5/5
Bewertung von Thomas M.

Die Organisation, der Ablauf der Seminare und die Auswahl der Dozenten sind nur mit Sehr gut zu bewerten. Seminare werden nicht abgemeldet auch wenn es nur 1 Teilnehmer gibt. Es braucht nichts optimiert zu werden.

4/5
Bewertung von Patrick H.

Auch nach einem Krankheitstag war die GFU vollkommen entgegenkommend -- prompter Ersatz samt einer Entschädigung. Vielen Dank nochmals

5/5
Bewertung von Ralf D.

Kompetenter Dozent
Wohlfühlatmosphäre
Sehr freundliches Drumherum
Super Verpflegung.
Danke.

5/5
Bewertung von Marcel K.

Alles okay!

5/5
Bewertung von Dimitri H.

Sehr freundlicher Empfang, gut ausgestattete und immer saubere Räumlichkeiten und TOP Verpflegung.

5/5
Bewertung von Richard S.

Alles Super! Professionell, kompetent und gut organisiert.

4/5
Bewertung von Andreas F.

Der Service der GFU war klasse. Nette Mitarbeiter, toller Aufenthaltsraum mit Getränken und Essen in ruhiger Atmosphäre. Ein Schuttle-Service, der einen direkt nach der Schulung zum Hotel gefahren hat, trotz großer Entfernung. Die Schulung war ebenfalls gut und der Dozenz sehr angenehm.
Leider war das vermittelte Hotel ein Reinfall. Zimmer und Service waren mieß. Ich würde das Hotel auch zu Messezeiten und Zimmermangel nicht an Teilnehmer vermitteln.

5/5
Bewertung von Dieter K.

- eine super Organisation
- sehr gut Schulungsräume
- gepflegetes Ambiente und Fachkompetenz
- Pausenversorgung
- Organisierter Shuttleservice

Offene Termine

19.06.-23.06.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.10.-20.10.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
18.12.-22.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Gruppe einer Firma will zeitgleich die Schulung Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren besuchen

An dieser Stelle kann ein kundenspezifisches Lehrgangssystem zum Thema Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren richtig sein. Der Unterrichtsstoff des Lehrgangs kann dabei gemeinsam mit den Dozenten variiert oder komprimiert werden.

Haben die Seminarteilnehmer bereits Routine in Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren, sollte der Anfang entfallen. Eine Inhouse-Fortbildung rechnet sich bei mindestens 3 Mitarbeitern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren finden manchmal in der Umgebung von Dortmund, Bielefeld, Essen, Hamburg, Bonn, Bremen, Nürnberg, Wuppertal, Hannover, München, Stuttgart, Frankfurt, Düsseldorf, Leipzig, Münster, Berlin, Dresden, Bochum, Duisburg und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Deduplikation (d.h. jede Datei nur einmal vorhanden) | Einführung in die Hyper-V-Verwaltung
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Arbeiten mit dem neuen Startbildschirm | Server-Core Installation und -Verwaltung
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Netzwerk-Lastenausgleich (NLB) | "Metro"-Benutzeroberfläche
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Offpremise-Domänenbeitritt | Server-Installation und -Verwaltung Versionsübersicht
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Datei-/Speicherdienste Speicherpools und Datenträger|Hyper-V 3.0 Neue Dimension bei der Hardware-Unterstützung
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: ReFS - ein robustes Dateisystem | Active Directory-Domänendienste (AD-DS) Einrichten und Migrieren einer AD-Domäne (Überblick)
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Direct Access (DA) | Neue Server-Rollen und -Features
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Neuerungen im AD-Verwaltungscenter|Verbesserte BranchCache- und DFS-Funktionen

Wenn alle Teilnehmer einheitlich damit einverstanden sind, kann die Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren Schulung hinsichtlich "Dynamisches Quorum und Dynamischer Zeuge" abgerundet werden und als Kompensation wird "Active Directory-Zertifikatdienste (AD-CS) Einführung in Public Key-Infrastructure (PKI)" intensiver beprochen oder vice-versa.

Welche Thematiken erweitern Windows Server 2012 R2: Kompakt für Administratoren?

Eine gute Basis bildet Windows Server 2016: Kompakt für Administratoren mit

  • Hochverfügbarkeit durch Failover-Cluster Arbeitsgruppen-Cluster
  • Server-Installation und -Verwaltung Versionsübersicht
  • IP-Adressverwaltung (IPAM)
  • VM-Replikation und clusterfreie Live-Migration

Zu empfehlen ist auch eine Schulung von „Access 2016/2013/2010/2007 Grundlagen“ mit der Behandlung von

  • Datenblattansicht
  • Daten in Berichten präsentieren Erstellen von ansprechenden Berichten mit Hilfe von Assistenten
  • Aktualisierungsweitergabe 
  • Erstellen einer Datenbank  Einführung in das relationale Datenbankmodell 

Für Firmenschulungen ist das Thema „PowerPoint 2016/2013/2010/2007 Komplett“ mit dem Unterrichtsstoff Anlegen und Gestalten verschiedener Master und Erstellen benutzerdefinierter Animationen prädestiniert.

Für Fortgeschrittene eignet sich auch eine Microsoft Office 2016 - Administration, Konfiguration und Support: Für die Migration auf Office 2016 (MSI & Office 365) von Office 2007 Fortbildung. In diesem Kurs werden insbesondere

  • Die Architektur von Office 2016 unter Windows 10, 8.x und Windows 7
  • Grundlegendes Office 2016 ProPlus vs. Office 365™
  • Gruppenrichtlinien für Office 2016 (Übertragung aus 2013)
  • Key Management Service (KMS)
behandelt.