PDF-Download

Schulung Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins (S1716)
5 von 5 Sternen
2 Kundenbewertungen

Mit Continuous Integration (Kontinuierliche Integration) wird die Qualität einer Software im Entwicklungsprozess sichergestellt. Continuous Integration definiert einen Prozess, in dem die Bausteine Versionsverwaltung, Übersetzen, Kompilieren und Linken (Build-Prozess) sowie automatisierte Tests und Erstellung von Softwaremetriken „integriert“ sind. Durch das „Einschecken“ von Softwarecode in die Versionsverwaltung wird der gesamte Vorgang automatisch ausgelöst. Diese Veranstaltung zeigt, wie man mit Subversion (SVN), Maven und Hudson/Jenkins ein Continuous Integration-System aufbaut.

Offene Termine

07.08.-11.08.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.10.-20.10.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.12.-08.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Sie verstehen, was Subversion ist und wie Sie es erfolgreich zur Koordination Ihrer Artefakte in Ihrem Software-Projekt einsetzen können. Sie können Softwareprojekte mit Maven "bauen". Sie lernen, Hudson/Jenkins in Ihrem Projekt effektiv zu nutzen.

Wer sollte teilnehmen

Entwickler, Webentwickler, Entwicklerteams und selbständige Entwickler mit Kenntnissen in einer Hochsprache und XML die auf Basis von Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins eine CI (Continuous Integration) aufbauen wollen.

Inhalt

1. Tag: Auch separat buchbar als Subversion - Versionskontrolle

  • Subversion / SVN Einführung
    • Basisinformationen zur Architektur für ein besseres Verständnis
    • Anlegen von Benutzern und deren Zugriffsrechten
  • Frontends für Subversion / SVN: Tortoise, Eclipse, Visual-Studio
  • Ein Repository anlegen mit Subversion/ SVN
  • Ein Projekt importieren mit Subversion / SVN
  • Auschecken und Einchecken mit Subversion / SVN - ein typischer Arbeitszyklus
  • Merge-Konflikte lösen mit Subversion / SVN
  • Auf alte Versionen zurücksetzen
  • Mit Tags einen Stand einfrieren
  • Branches in Subversion / SVN erzeugen
    • Branches zur Hauptentwicklung zurückführen
  • Zugriffe mit Ant oder Maven automatisieren

2. Tag: Auch separat buchbar als Apache Maven Grundlagen

  • Maven Grundlagen
    • Projektstruktur
    • Konventionen
    • Projektobjektmodell
    • Deklaration der Abhängigkeiten und Scope
    • Maven Lifecycle
    • Lokales und zentrales Maven Repository
  • Wichtige Maven Plugins
    • Surefire Plugin für JUnit
    • Compiler Plugin
  • Konfiguration von Maven
    • Maven settings.xml für benutzerspezifische Einstellungen
    • Maven Properties
    • Semantic Versioning
    • SNAPSHOT und Release Versionen
  • Der Site Lifecycle von Maven
    • Surefire Report
    • ToDo-Liste
    • Javadoc Report

3. Tag: Auch separat buchbar als Apache Maven Aufbau

  • Erweiterte Grundlagen von Maven
    • Profile
    • Proxy-Konfiguration in der settings.xml
    • Passwörter verschlüsseln
    • Ersetzen von Schlüsselwörtern in Dateien (Filter)
  • Multi-Module-Projekte mit Maven
  • Standardkonfiguration mit Parent-POM
    • Integration von Plugins für die Code-Generierung
    • Zugriff von Maven auf Versionsverwaltungen (CVS, SVN, git, ClearCase, Mercurial, ...)
  • Release-Erstellung mit Maven
    • Release Plugin
    • Assembly Plugin
    • Maven Deployment
  • Reporting in Maven
    • Crossreferenzen mit JXR
    • UML-Klassendiagramme mit JavaDoc
  • Reports in Maven für Qualitätssicherung
    • Code-Metriken mit Checkstyle, Findbugs, PMD und JDepend
    • Dynamische Code-Analyse mit Cobertura oder JaCoCo
    • Konfiguration der Plugins
  • Nexus als Firmen-Repository

4. Tag: Auch separat buchbar als Continuous Integration mit Hudson / Jenkins

  • CI Grundlagen
  • Hudson/Jenkins Grundlagen
    • Installation
    • Konfiguration
  • Arbeiten mit Hudson/Jenkins
    • Jobs erstellen mit Ant, Maven
    • Anbindung an SCM wie CVS, SVN, git, ...
    • Build-Trigger
    • Plugins für Projektmetriken wie beispielsweise Findbugs und Checkstyle
  • Hudson für große Projekte
    • Parallele Builds
    • Build-Reihenfolge 
    • Tuning
  • Interessante Plugins für Hudson/Jenkins
    • Continuous Delivery mit Build Pipeline Plugin
    • Parameter und Bedingungen
    • Fork/Join
  • Build Jobs für Nicht-Java-Projekte
    • C#, make, ...

5. Tag: Auch separat buchbar als Continuous Deployment und Delivery

  • Grundlagen zu Continuous Deployment und Delivery
    • DevOps
    • Unterschiede zwischen Continuous Deployment und Delivery
    • Feature Toggle
    • Branches by Abstraction
  • Deployment Pipeline (Continuous Deployment)
    • Welche Umgebungen brauche ich?
    • Aufbau einer Deployment Pipeline
    • Automatisierte ReleasePipelines
    • Promotion von Builds
    • Hilfreiche Jenkins Plugins
  • Test-Automatisierung (Continuous Testing)
    • Automatisierte Tests
    • Jenkins Plugins für Unit, Integration, Functional, NonFunctional, SmokeTests
  • Umgebungen automatisiert aufbauen
    • Infrastructure as a Code
    • Provisioning von virtuellen Maschinen mit Docker, Vagrant, Puppet, Chef, Packer o.a.
    • Docker Images mit Maven erstellen
    • Docker Container mit Jenkins starten
    • MatrixBuilds mit Jenkins z.B. für unterschiedliche Datenbanken oder Java Versionen
  • Ausblick
    • Continuous Monitoring (Cycle Time)
    • Integration in Application Lifecycle Management (ALM) Arbeitsabläufe

Teilnehmerkommentare

Sehr sicherer Vortrag. Viele Fragen wurden beantwortet.

Teilnehmer von "CONET Solutions ... "

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

5/5
Bewertung von Michael V.

Inhaltlich, fachlich und organisatorisch ohne jeden Fehl und Tadel.

5/5
Anonyme Bewertung

Sehr sicherer Vortrag. Viele Fragen wurden beantwortet.

Offene Termine

07.08.-11.08.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
16.10.-20.10.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
04.12.-08.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse eines Unternehmens will geschlossen die Schulung Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins frequentieren

An dieser Stelle kann ein Firmen-Seminar zur Thematik Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins angebracht sein. Der Lehrstoff der Schulung kann hierbei gemeinsam mit den Trainern ergänzt oder verdichtet werden.

Haben die “Schüler“ schon Vorwissen in Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins, sollte der Anfang nur gestreift werden. Eine Firmen-Fortbildung rechnet sich ab drei Mitarbeitern. Die Firmen-Seminare zum Thema Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins finden manchmal im Umkreis von Dortmund, Duisburg, Nürnberg, Berlin, Bonn, Wuppertal, München, Essen, Hamburg, Bielefeld, Münster, Hannover, Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig, Stuttgart, Bochum, Bremen, Dresden und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Grundlagen zu Continuous Deployment und Delivery DevOps | Test-Automatisierung (Continuous Testing) Automatisierte Tests
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: UML-Klassendiagramme mit JavaDoc | Fork/Join
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Anbindung an SCM wie CVS, SVN, git, ... | Provisioning von virtuellen Maschinen mit Docker, Vagrant, Puppet, Chef, Packer o.a.
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Hilfreiche Jenkins Plugins | Interessante Plugins für Hudson/Jenkins Continuous Delivery mit Build Pipeline Plugin
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Branches in Subversion / SVN erzeugen Branches zur Hauptentwicklung zurückführen|CI Grundlagen
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Multi-Module-Projekte mit Maven | Standardkonfiguration mit Parent-POM Integration von Plugins für die Code-Generierung
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Maven Properties | Wichtige Maven Plugins Surefire Plugin für JUnit
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Docker Images mit Maven erstellen|Maven Deployment

Wenn alle Teilnehmer einheitlich zustimmen, kann die Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins Schulung hinsichtlich "Deklaration der Abhängigkeiten und Scope" abgerundet werden und im Gegenzug wird "Lokales und zentrales Maven Repository" intensiver geschult oder umgekehrt.

Welche Seminare ergänzen Continuous Integration, Deployment und Delivery mit Subversion / SVN, Maven und Hudson/Jenkins?

Eine erste Ergänzung findet sich in Git - Einstieg in die Versionsverwaltung  mit

  • Frontends für Git SourceTree, Tower...
  • Entfernte Repositories und Arbeiten im Team mit Git GitHub, Bitbucket, Beanstalk
  • Branching, Merging & Co. mit Git Rebase, Reset
  • Integration von Git in IDE (PHPStorm, Eclipse)

Zu empfehlen ist auch eine Schulung von „Test Driven Development mit Java - Der Einstieg“ mit der Behandlung von

  • Die Verwendung von Refactoring Pattern
  • Der Grundprozess des Test Driven Development
  • Die Erstellung richtiger Unit-Tests
  • Das Pairing in TDD (TDD Game)

Für Firmenschulungen ist das Thema „Apache Maven Grundlagen“ mit den Unterpunkten Der site Lifecycle Surefire Report und ToDo-Liste prädestiniert.

Für Professionals eignet sich eine Test Driven Development mit C# Schulung. In diesem Kurs werden u.a.

  • Der Umgang mit Testdoubles wie Fake, Dummy, Stub oder Mock
  • Der Grundprozess des Test Driven Development
  • Die Auswirkung von TDD auf die Codequalität
  • Das Pairing in TDD (TDD Game)
besprochen.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick