PDF-Download

Schulung Datenschutzbeauftragter Aufbauseminar (S1734)

Datenschutz ist ein Grundrecht. Jeder darf grundsätzlich selbst darüber entscheiden, wem welche persönlichen Informationen bekannt geben werden. Das Bundesdatenschutzgesetzt (BDSG) regelt den Datenschutz für die Bundesbehörden sowie für alle Wirtschaftsunternehmen, Institutionen, Vereinen etc.
Ein Datenschutzbeauftragter (DSB) ist für die Einhaltung des Datenschutzes in einem Unternehmen verantwortlich und kontrolliert sowie überwacht die ordnungsgemäße Anwendung von Datenverarbeitungsprogrammen. 
 
Zum Datenschutzbeauftragten darf nur bestellt werden, wer die notwendige Fachkunde und Zuverlässigkeit besitzt. In dieser Veranstaltung bringen wir Ihnen die theoretischen Grundlagen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit bei und Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung als Fachkundenachweis gemäß § 4f Abs. 2 BDSG

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

Sie kennen die erweiterten theoretischen Themen des Datenschutzes und der IT-Sicherheit. Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung als Fachkundenachweis gemäß § 4f Abs. 2 BDSG

Wer sollte teilnehmen

Zukünftige und bereits bestellte betriebliche, behördliche und externe Datenschutzbeauftragte sowie datenschutzverantwortliche Führungskräfte und Mitarbeiter aus Wirtschaft, Verwaltung und Non-Profit-Organisationen. Vorherige Teilnahme am Grundlagenseminar Datenschutzbeauftragter erforderlich

Inhalt

  • Vertiefung Datenschutzrecht - Beschäftigtendatenschutz
    • Allgemeines zum Beschäftigtendatenschutz
    • Beschäftigtendatenschutz - der § 32 BDSG
    • Andere gesetzliche Regelungen zum Beschäftigtendatenschutz
    • Beschäftigtendatenschutz und Arbeitnehmerüberwachung
    • Videoüberwachung als praktisches Beispiel
    • Betriebsrat und Datenschutz
  • Vertiefung Datenschutzrecht - Kundendatenschutz
    • Zulässigkeit der Verarbeitung von Interessenten- und Kundendaten
    • Verwendung von Kundendaten zur Vertragsabwicklung
    • Personenbezogene Daten in Marketing, Werbung, Adresshandel
    • Pflege der Kundenbeziehung, Customer Relationship Management
    • Bonitätsprüfungen, Meldungen an Auskunfteien, Inkasso
    • Pflicht zur Löschung bzw. Sperrung
  • Vertiefung Datensicherheit/IT-Sicherheit - Datenschutzkontrolle und Sicherheitschecks
    • Typische Datenschutz- und IT-Sicherheitsmängel
    • Sichtung und Bewertung der Dokumentation der Datenverarbeitung
    • Praxisbezogene Durchführung der Kontrolle
    • Aufbereitung der Ergebnisse und datenschutzrechtliche Bewertung
    • Begleitung der Mängelbeseitigung
    • Fallbeispiele, Musterchecklisten

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 3, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU