PDF-Download

Schulung Microsoft System Center Service Manager (SCSM) (S1917)

Der System Center Service Manager (SCSM) bietet flexible Self-Service-Modelle und Standardisierung von Datacenter-Prozessen, die Benutzer, Workflows und Informationen über Ihre Unternehmens-Infrastruktur und Anwendungen hinweg integrieren.

Offene Termine

13.11.-17.11.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

In dieser Schulung erhalten Sie einen Überblick über das Thema Service Management und lernen, wie man System Center Service Manager installiert. Weitere Themen sind Schlüsselkonzepte und -features, Konfiguration von Grundeinstellungen in Service Manager und die Integration von Service Manager in einer hybriden Cloud. Die Konfiguration von Incident und Problem Management sowie Change und Release Management, Verwaltung des Servicekatalogs, Automatisierung von Geschäftsprozessen und Konfiguration des Service Level Management.

Wer sollte teilnehmen

Administratoren mit Erfahrung in Windows Server, Active Directory (AD) und Microsoft SQL Server, die Microsoft System Center Service Manager (SCSM) kennenlernen und einsetzen wollen.

Inhalt

  • Überblick über das Service Management
    • Wirtschaftliche Antriebe für IT Service Management
    • Einführung in Microsoft System Center 2012 R2
    • Überblick über System Center 2012 R2 Service Manager und seine Schlüsselfunktionen
    • Übernahme von ITIL/MOF Best Practices 
  • Installation von System Center 2012 R2 Service Manager
    • Architektur und Kernkomponenten
    • Hard- und Softwareanforderungen (insbesondere in Bezug auf SQL Server)
    • Sicherheitsanforderungen
    • Planung und Sizing von System Center 2012 R2 Service Manager
    • Installation und Konfiguration des Service-Manager-Self-Service-Portals
    • Überblick über die Service-Manager-Konsole
  • Schlüsselkonzepte und -features
    • Überblick über Management Packs
    • Überblick über die Service Manager CMDB
    • Verwalten von Aktivitäten
    • Verwalten von Workflows
    • Verwalten von Templates
    • Sicherheits- und Benutzerrollen
  • Konfiguration von Grundeinstellungen in Service Manager
    • Grundlegende Konfiguration
    • Konfiguration der Business Services
    • Konfiguration des Zugriffs für das Supportteam
    • Konfiguration von Benachrichtigungen
  • Integration von Service Manager mit der hybriden Cloud
    • Konfiguration der Active-Directory- und System-Center-Konnektoren
    • Installation und Konfiguration des Exchange-Konnektors
  • Konfiguration von Incident und Problem Management
    • Definition von Incident und Problem 
    • Verwalten von Incidents
    • Verwalten von Problemen
    • Verwenden von Queues und Ansichten
  • Change und Release Management
  • Konfiguration und Verwaltung des Servicekatalogs
    • Servicekatalog, Anfrage- und Serviceangebote
    • Verwalten von Serviceanfragen und Kataloggruppen
    • Das Self-Service-Portal
  • Automatisierung von Geschäftsprozessen mit Orchestrator
    • Integration von Orchestrator und Service Manager
    • Konfiguration von Runbooks in Orchestrator
    • Integration von Orchestrator und Service Manager 
    • Erstellen eines Anfrageangebots in Service Manager, um ein Runbook in Orchestrator zu initiieren
  • Konfiguration des Service Level Management
    • Verwenden von Berichten und Analyse von Daten
    • Ausführen von Berichten
    • Konfigurieren und Ausführen von Data Warehouse Jobs
    • Troubleshooting fehlgeschlagener Jobs
    • Data Warehouse Cubes
  • Erweitertes Troubleshooting und Disaster Recovery
  • Erstellen benutzerdefinierter Formulare in Service Manager mit dem Authoring Tool

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

13.11.-17.11.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse einer Firma will simultan das Seminar Microsoft System Center Service Manager (SCSM) reservieren

Hier kann ein Firmen-Training zum Thema Microsoft System Center Service Manager (SCSM) ratsam sein. Der Unterrichtsstoff des Seminars kann hierbei in Abstimmung mit den Fachdozenten erweitert oder abgerundet werden.

Haben die Schulungsteilnehmer bereits Sachkenntnis in Microsoft System Center Service Manager (SCSM), sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine Firmen-Weiterbildung lohnt sich bei mehr als 3 Seminarbesuchern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Microsoft System Center Service Manager (SCSM) finden bisweilen im Umkreis von Hannover, Bochum, Essen, Düsseldorf, Dresden, Bonn, Wuppertal, Münster, München, Leipzig, Berlin, Nürnberg, Duisburg, Dortmund, Bielefeld, Hamburg, Bremen, Frankfurt, Stuttgart und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Microsoft System Center Service Manager (SCSM) bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Erstellen eines Anfrageangebots in Service Manager, um ein Runbook in Orchestrator zu initiieren | Konfiguration von Runbooks in Orchestrator
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Sicherheits- und Benutzerrollen | Verwalten von Problemen
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Das Self-Service-Portal | Troubleshooting fehlgeschlagener Jobs
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Verwalten von Templates | Überblick über System Center 2012 R2 Service Manager und seine Schlüsselfunktionen
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Verwalten von Serviceanfragen und Kataloggruppen|Konfiguration von Grundeinstellungen in Service Manager Grundlegende Konfiguration
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Data Warehouse Cubes | Konfiguration des Zugriffs für das Supportteam
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Ausführen von Berichten | Installation und Konfiguration des Service-Manager-Self-Service-Portals
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Überblick über die Service-Manager-Konsole|Verwenden von Queues und Ansichten

Wenn alle Teilnehmer damit einverstanden sind, kann die Microsoft System Center Service Manager (SCSM) Schulung hinsichtlich "Automatisierung von Geschäftsprozessen mit Orchestrator Integration von Orchestrator und Service Manager" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "Verwalten von Aktivitäten" ausfühlicher beprochen oder umgekehrt.

Welche Kurse ergänzen Microsoft System Center Service Manager (SCSM)?

Eine erste Ergänzung findet sich in Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  mit

  • Der Publishing-Vorgang 
  • Herausforderung "Store Audit" 
  • Besonderheiten beim Coding von Universal Apps 
  • MVVM Pattern für Universal Apps / UWP Apps 

Empfehlenswert ist auch eine Schulung von „WPF - Windows Presentation Foundation - Design und Programmierung“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • WPF Text und Dokument TextRun
  • WPF DataBinding - Dependency Property Konzept Data Binding
  • XAML UserControls und Data Binding
  • Tooling - Visual Studio 2012

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „SQL Server 2012 - Updating Administration Skills “ mit dem Unterrichtsgegenstand Einsatz von Active Secondaries  und Übersicht: Erweiterte Tracing Features / Session Replay und Loadsim mit Distributed Replay  prädestiniert.

Für Professionals passt auch eine .NET Komplett Schulung. In diesem Workshop werden vor allen Dingen

  • WebServices
  • Assemblies
  • Unterschiede zu ADO 2.7
  • Web-Services
geschult.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick