Vortrag am 25.07.2017

Sicherheitsrisiko Mensch - social engineering

Kurzbeschreibung

Anhand tatsächlich aufgetretener Beispielsituationen wird erörtert, warum immer wieder enorme aber eigentlich banale Sicherheitslücken in der IT zu Tage treten, bzw. wie drastisch "gut gemeintes" Verhalten schief gehen kann. Der Semicolon-Vortrag zeigt auf, was man tatsächlich tun (oder prüfen) kann, und zwar schon ganz frühzeitig, nämlich in der Anwendungsentwicklung, um entsprechende Mißstände erst gar nicht zu ermöglichen. Im Einzelnen wird thematisiert,

- wie lassen sich Schwachstellen in IT-Systemen vermeiden,
- welche Bedeutung und Auswirkung hat hier "social engineering",
- worauf ist beim Einsatz von Anwendungen zu achten.

Dozent

Jan Lühr, Senior Entwickler, Architekt und security-Spezialist, anderScore GmbH

Seit über 10 Jahren beschäftigt sich Jan Lühr immer wieder mit den Themen, die seiner eigentlichen Arbeit, der Entwicklung von Anwendungen über den vollen Lebenszyklus hinweg, zugrundeliegen. Neben Netzwerktechniken jeder Protokollebene sind dies insbesondere sicherheitsrelevante Themen. Er führt entsprechende Reviews bzw. pentests durch und unterstützt bei der Beseitigung entdeckter Schwachstellen. Als Entwickler, technical lead und Architekt war Herr Lühr bisher zuständig für SW-Projekte bei Telelommunikations-Unternehmen, Banken, im Gesundheitswesen und für Versicherungen.

Datum

25.07.2017

Ort

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

Zeit

18.00 - 19.00 Uhr

Preis

kostenlos

Anmelden

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick