PDF-Download

Schulung SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration (S1092)
4.7 von 5 Sternen
14 Kundenbewertungen

Der SuSE Linux Enterprise Server (SLES) zeichnet sich vor allem durch Leistungsfähigkeit aus. Sicherheit und Flexibilität gehören ebenso zu seinen Stärken wie die Aktualität der Softwarepakete. Dieses Seminar gibt den Teilnehmern die grundlegenden Kenntnisse und Prozeduren an die Hand, den bewährten SUSE Linux Enterprise Server in der aktuellsten Version 11 im täglichen Betrieb zu administrieren. Alle relevanten Unterschiede zur Vorgängerversion werden ebenfalls behandelt.

Offene Termine

14.08.-18.08.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
11.12.-15.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
26.02.-02.03.2018
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

In diesem Seminar werden den Teilnehmern Methoden für die grundlegende Administration von SUSE Linux Enterprise-Systemen der Version 11 vermittelt: Die Kursteilnehmer erlernen, wie man einen SUSE Linux Enterprise Server grundlegend installiert, konfiguriert und administriert. Nach Abschluss des Seminars ist der Teilnehmer in der Lage, einfache systemspezifische Verwaltungsaufgaben zu übernehmen. Er kennt die zugrunde liegenden Konzepte und Funktionalitäten des SLES, kann Partitionen und Dateisysteme einrichten und administrieren, Benutzer anlegen und verwalten, Prozesse und Services steuern und überwachen, den SLES als Printserver einrichten und systemkritische Kernkomponenten ausfallsicher einrichten und betreiben. Er ist in der Lage, mit dem Software-Management des SLES zu arbeiten, Backup-Prozeduren auszuführen, das Netzwerk des Servers einzurichten, und über SSH administrative Tätigkeiten auf entfernten Servern durchzuführen.

Wer sollte teilnehmen

Systemadministratoren, die grundlegende Kenntnisse für den Umgang mit SUSE Linux Enterprise Systemen der Version 11 erwerben möchten. Erste Erfahrungen mit Linux-Systemen sind von Vorteil.

Inhalt

  • UNIX-Shells und ihre Mechanismen
    • Was sind Shell-Mechanismen?
    • Elementare Mechanismen: Wildcards, Quoting, Ausgabeumlenkung, Pipes
    • Variablen, Kommandosubstitution, Initialisierungsdateien u.v.m.
    • Shell-Programmierung
    • Was sind Shell-Skripte?
    • Erstellen und Starten von Skripten
    • Verarbeiten von Benutzereingaben
    • Kontrollstrukturen: if, while, for, case, Subroutinen
  • Partitionen und Dateisysteme im SLES 11
    • Verfügbare Datei-Systeme und ihre Vor- und Nachteile 
    • Journaling-Dateisysteme im Detail
    • Partitionen und Dateisysteme per Yast und auf der Kommandozeile anlegen und administrieren
    • Mounten von Dateisystemen
    • Überprüfen und reparieren von Dateisystemen
    • Swapspaces erzeugen und einbinden
  • Netzwerkkonfiguration
    • Manuelle Interface-Konfiguration, Modulhandling
    • Routing-, Proxy- und Gateway- Setup
    • Netzwerk-Connectivity auf der Kommandozeile testen / Probleme lokalisieren und beheben
    • Hostnamen und Namensauflösung konfigurieren
    • Netzwerk- Konfiguration im SLES 11 mit dem NetworkManager
  • Lokale Hochverfügbarkeit im SLES 11
    • Software-RAID
    • Logical Volume Manager (LVM2)
    • Netzwerkkarten-Bonding
  • Userverwaltung, Dateien und Sicherheit
    • Einfache Benutzer-Verwaltung, Kommandozeilentools
    • Benutzerauthentifikation über PAM und NSS
    • Zentrale PAM-Konfiguration mit pam-config
    • Dateirechte und Eigentümer verwalten, Spezialbits
    • Einrichtung von extended Access Control Lists (ACLs)
    • Arbeiten mit ext-Dateisystem-Attributen
    • Disk Quotas: Kontingente einrichten und administrieren
  • Prozess - Management
    • Prozesse starten, überwachen und beenden
    • Signale, Prioritäten und Nice-Werte
    • Userlimitierung
    • Arbeiten mit dem /proc- und /sys -Filesystem
    • Ressourcen-Gruppierung mit cgroups
  • Monitoring und Healthcheck
    • Automatisierte Überwachung und Kontrolle von Services und Systemressourcen
    • Syslog-Services und Logauswertung
    • Login-Aktivitäten überwachen
  • System Initialisierung und Runlevel-Management
    • Linux-Bootloader
    • Der Boot-Vorgang im Detail: MBR, Bootloader, Kernel, Initrd und die Runlevel
    • Verwaltung der Runlevel: Diensteinbindung und -Kontrolle
  • Software - Management
    • Paketverwaltung per YaST und rpm
    • Paketverwaltung online per zypper
    • Installations-Repositories managen
  • Backup und Recovery
    • Backup Strategien entwerfen
    • Datensicherung per Yast, dd, tar, star und rsync, automatisierte Backups mit cron
  • Printserver - Management
    • Das Common Unix Printing System (CUPS)
    • Print Jobs und Queues auf der Kommandozeile administrieren
    • Drucker manuell und per CUPS-Web-Interface einrichten
  • Remote Access und Systemrettung
    • Zugriffsvarianten, Vor- und Nachteile
    • System per AutoYast klonen

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 5 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

5/5
Bewertung von Helmut T.

Von A-Z alles gut gelaufen. Die Seminarzeit selbst wahr vielleicht ein wenig kurz, aber inhaltlich sehr gut.
Der Shuttlebus ist eine prima Einrichtung, um entspannt vom und zum Bahnhof zu kommen
Jederzeit gerne wieder.

5/5
Bewertung von Susanne B.

Die Schulung selbst und die Organisation "drumherum" waren sehr gut, man konnte sich dadurch einfach auf die Schulung konzentrieren. Der Dozent ist sehr kompetent und hat den Stoff anschaulich vermittelt. Ich war mit dem Gesamtpaket überaus zufrieden und würde auf jeden Fall noch einmal ein Seminar buchen.

5/5
Bewertung von Christian G.

Super Seminar, klasse Dozent, 1a Service

5/5
Bewertung von Daniel B.

Organisation perfekt, Dozent sowohl fachlich als auch methodisch hervorragend.

4/5
Bewertung von Sacha P.

Der Dozent entsprach meinen Vorstellungen und die gesamte Rahmenorganisation war hervorragend.

5/5
Bewertung von Helmut T.

Alles o.k.

5/5
Bewertung von Susanne B.

Das Produkt ist bei uns vielfach im Einsatz und wir haben sehr positive Erfahrungen damit.

5/5
Bewertung von Christian G.

Das Erlernte lässt sich problemlos im Arbeitsalltag einsetzen und vereinfach die Arbeit enorm.

5/5
Bewertung von Daniel B.

Dozent sowohl fachlich als auch methodisch hervorragend.

4/5
Bewertung von Sacha P.

Der Dozent hat es hervorragend verstanden Sachverhalte zu simplifizieren und sie so auch Anfängern zugänglich zu machen.

Offene Termine

14.08.-18.08.2017
5 Tage | 2.550,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
11.12.-15.12.2017
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
26.02.-02.03.2018
5 Tage | 2.660,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team einer Firma will zusammen den Lehrgang SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration besuchen

In dem Fall kann ein kundenspezifisches Training zum Thema SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration opportun sein. Das Thema des Lehrgangs kann dabei zusammen mit den Dozenten ausgebaut oder gekürzt werden.

Haben die Seminarbesucher bereits Vorwissen in SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration, sollte der erste Punkt der Agenda entfallen. Eine kundenspezifische Fortbildung rentiert sich ab drei Schulungsteilnehmern. Die Firmen-Schulungen zum Thema SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration finden bisweilen in der Nähe von Nürnberg, Düsseldorf, Bremen, Essen, Bochum, München, Bielefeld, Bonn, Wuppertal, Berlin, Stuttgart, Dortmund, Münster, Dresden, Hamburg, Frankfurt, Leipzig, Hannover, Duisburg und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Partitionen und Dateisysteme per Yast und auf der Kommandozeile anlegen und administrieren | Erstellen und Starten von Skripten
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Kontrollstrukturen: if, while, for, case, Subroutinen | Zentrale PAM-Konfiguration mit pam-config
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: UNIX-Shells und ihre Mechanismen Was sind Shell-Mechanismen? | Journaling-Dateisysteme im Detail
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Mounten von Dateisystemen | Prozess - Management Prozesse starten, überwachen und beenden
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Der Boot-Vorgang im Detail: MBR, Bootloader, Kernel, Initrd und die Runlevel|Netzwerkkarten-Bonding
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Syslog-Services und Logauswertung | Ressourcen-Gruppierung mit cgroups
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Partitionen und Dateisysteme im SLES 11 Verfügbare Datei-Systeme und ihre Vor- und Nachteile  | Arbeiten mit dem /proc- und /sys -Filesystem
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Datensicherung per Yast, dd, tar, star und rsync, automatisierte Backups mit cron|Monitoring und Healthcheck Automatisierte Überwachung und Kontrolle von Services und Systemressourcen

Wenn alle Teilnehmer damit einverstanden sind, kann die SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration Schulung hinsichtlich "Paketverwaltung online per zypper" am Rande gestreift werden und im Gegenzug wird "System per AutoYast klonen " intensiver thematisiert oder umgekehrt.

Welche Fortbildungen ergänzen SuSE Linux Enterprise Server 11 - Basic Administration?

Eine gute Basis bildet Linux / Unix Einführung mit

  • Variablen, Kommandosubstitution, Initialisierungsdateien u.v.m.
  • Verwaltung von Dateien und Verzeichnissen
  • Erweiterte Zugriffsrechte
  • Interaktives Arbeiten mit Shells und Terminals Was ist eine Shell?

Zu empfehlen ist auch eine Schulung von „Linux / Unix Systemadministration“ mit der Behandlung von

  • Überprüfen und reparieren von Dateisystemen
  • SSH: Ausführen von Kommandos auf entfernten Rechnern
  • Variablen, Kommandosubstitution, Initialisierungsdateien u.v.m.
  • Einrichtung von extended Access Control Lists (ACLs)

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Linux-HA-Cluster mit Pacemaker und Corosync“ mit den Kapiteln N-Node Cluster und CEPH-Kommandozeilen-Tools prädestiniert.

Für Help-Desk-Mitarbeiter eignet sich auch eine Debian/Ubuntu Linux - Das Betriebssystem Weiterbildung. In diesem Kurs werden u.a.

  • Dateisystemchecks und Reparaturen
  • Secure Shell SSH
  • Überblick über das Linux Betriebssystem Entstehungsgeschichte und Eigenschaften von Linux
  • Remote Access und Systemrettung Vor und Nachteile verschiedener Zugriffsvarianten
geschult.

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU