PDF-Download

Schulung Novell Open Enterprise Server 11: Advanced Administration - Kompakt (S1674)
4.5 von 5 Sternen
2 Kundenbewertungen

Der Open Enterprise Server 11 (OES 11 SP2) von Novell stellt die 2. große Evolutionsstufe des bewährten OES dar. Basierend nun auf der hochstabilen und bewährten Plattform des SUSE Linux Enterprise Server 11 SP3 verbindet er das beste beider Welten - das stabile, ausgereifte und seit langem bewährte SuSE-Linux-Enterprise-Serversystem als Fundament für die leistungsfähigen und ebenso bewährten Netware Services, wie eDirectory, Novell Storage System (NSS), Novell Remote Manager (NRM), iFolder, Clustering mit NCS und vieles andere mehr.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

Sie lernen, die Services des OES 11 SP2 und die korrespondierenden Services des bewährten SuSE Linux Enterprise Servers (SLES) 11 effizient zu konfigurieren und zu administrieren. Der Kurs fokussiert sich dabei primär auf die OES11/Novell-spezifischen Dienste und behandelt die unterliegenden SLES11 Services dort, wo sie benötigt werden.
Das Seminar beleuchtet unter anderem die Aspekte der Installation und Administration eines eDirectory-Trees, seiner Objekte, Trustees, ACLs, Rechte und vielem anderen mehr. Die Teilnehmer erlernen, wie man den administrativen Aufwand mit dynamischen Gruppen minimieren kann, lernen alternativ zum iManager weitere, effektive Zugriffsmöglichkeiten auf das eDirectory zu beherrschen, etwaige Probleme im lokalen eDirectory und seiner Replicas aufzuspüren und zu beheben, effiziente Sicherungsmethoden für die Verzeichnisdatenbank zu implementieren, skalierbare NSS-Storage-Lösungen optimal aufzusetzen und zu administrieren, die DST (Dynamic Shadow Technologie) für effiziente Speicherverwaltung zu nutzen, und die maximale Ausfallsicherheit der Kernservices auf Basis der NCS (Novell Cluster Services) sicherzustellen. 

Wer sollte teilnehmen

Administratoren, die sich das nötige Wissen aneignen oder ihr bestehendes vertiefen möchten, um ihre Serversysteme auf der Basis von Open-Enterprise-Server 11 (OES 11 SP2) zu betreiben. Vorkenntnisse im Bereich "System- und Netzwerk-Administration" sowie Kenntnisse im Umgang mit OES/Netware -Systemen sind von Vorteil. Der Kurs richtet sich vor allem an Administratoren mit vorhandenen Linux- und OES/Netware - Kenntnissen, die ihre OES11 Server optimal und effizient administrieren möchten.

Inhalt

  • Installation des SLES 11 / OES11
    • Aufbau des OES 11
    • Angepasste Installation des SLES11P3 und OES 11 SP2
    • Journaling-Dateisysteme unter Linux, Betrachtung und Auswahl
    • Setup von Infrastrukturdiensten wie NTP (Timesynchronisation)
    • Novell spezifische Services unter Linux administrieren
  • OES 11 Services: LDAP / eDirectory / Replikation
    • X.500-Verzeichnisdienste
    • Objektklassen, Attribute, Schemas
    • eDirectory - Setup, Single Tree
    • eDirectory im Vergleich zu OpenLDAP
    • Anlegen und fortgeschrittene Verwaltung von Objekten im eDirectory: User, Gruppen, Dynamische Gruppen, Organizational Units, uvm. 
    • eDirectory Backup und Wiederherstellung
    • Partitionen und Reproduktionen (Replicas) im Tree
    • Gefilterte Replicas
    • Troubleshooting und Debugging im eDirectory: ndsrepair, ndsgrepair, ndstrace, Logauswertung
    • Trustees, Effective Rights, ACLs und mehr im Detail
    • NAM: Novell Account-Management unter Linux
    • LUM: Linux User Management
    • DNS und DHCP im OES 11
  • OES 11: Administration-Tools
    • iManager
    • Arbeiten mit Role Based Services
    • Novell Remote Manager (NRM)
    • iMonitor
    • Novell-Client-Tools
    • nds-Kommandozeilentools
    • ldap-Tools, Apache DS
  • OES 11 Services: Storage, Remote-Storage
    • Novell Storage Services: NCP und NSS per iManager, NRM und auf der Kommandozeile verwalten
    • NLVM auf der Kommandozeile
    • Pools, Volumes, Quotas, Snapshots
    • NSS Dateisystem-Attribute im Detail
    • Dynamic Storage Technologie / Shadow Volumes
    • Remote Shadow Volumes
    • NetStorage
  • OES 11 Services: NCS - Novell Cluster Services
    • High-Availability im OES: NCS-Basics und Konzepte 
    • NCS per iManager und auf der Kommandozeile einrichten und verwalten
    • Stonith und SBD (Split Brain Detection)-Devices
    • Setup eines SBD
    • Cluster Status
    • Ressourcen im Cluster per iManager und auf der Kommandozeile verwalten
    • NSS-Pool Ressourcen im Cluster
    • Hot-Failover Tests
    • Troubleshooting und Debugging

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Kundenbewertungen

4/5
Anonyme Bewertung

Gute Anpassung an Schulungsteilnehmer, flexibel, merklich Erfahrung mit dem Produkt und in der Branche

5/5
Anonyme Bewertung

Kompetent, Projekterfahrung

Haben Sie Fragen?
  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Empfangsdamen der GFU