PDF-Download

Schulung LPI 201 - Linux-Systemanpassungen (S1352)

Eine der Stärken von Linux ist die Leichtigkeit, mit der das System an unterschiedliche Anforderungen angepasst werden kann. Linux ist das Betriebssystem mit der umfangreichsten Hardware-Unterstützung und läuft auf Systemen vom MP3-Player bis zum größten Großrechner. Dieses Seminar ist ein Baustein für die LPI-201-Zertifizierung und berücksichtigt u.a. folgende LPI-Lernziele: - 201.1 Kernel-Komponenten
- 201.2 Einen Kernel übersetzen
- 201.3 Einen Kernel patchen
- 201.4 Einen angepassten Kernel und Kernelmodule übersetzen und installieren
- 201.5 Kernel und Kernelmodule zur Laufzeit verwalten und abfragen
- 202.1 System-Startprozesse anpassen
- 202.2 Systemreparatur
- 206.1 Programme vom Quellcode aus übersetzen und installieren

Offene Termine

12.06.-14.06.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
13.11.-15.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Diese Schulung führt in die Konfiguration des Linux-Kernels ein und erklärt, wie man den Startvorgang eines Linux-Systems an besondere Bedürfnisse angleichen kann. Ferner erklärt er das Übersetzen von Programmen aus dem Quellcode und das Erstellen von fertigen Softwarepaketen mit Debian- Werkzeugen und RPM.

Wer sollte teilnehmen

Teilnehmer der Schulung "LPI 102 - Linux-Administration Teil 2" oder mit äquivalenten Vorkenntnisse bzw. Systemadministratoren, Administratoren, die die LPIC-2-Zertifizierung anstreben.

Inhalt

  • Der Linux-Kernel: Betrieb
  • Der Linux-Kernel: anpassen und übersetzen
  • initrd und initramfs
  • System-Startkonfiguration
  • Softwareverwaltung
  • Softwarepakete mit rpm
  • Softwarepakete mit Debian-Werkzeugen
  • Hardware integrieren und anpassen
  • Linux und USB
  • Linux und PCMCIA

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

12.06.-14.06.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
13.11.-15.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Klasse eines Unternehmens will zusammen den Kurs LPI 201 - Linux-Systemanpassungen reservieren

Hier kann ein kundenspezifisches Training zum Gegenstand LPI 201 - Linux-Systemanpassungen opportun sein. Das Thema der Schulung kann hierbei zusammen mit den Dozenten modifiert oder abgekürzt werden.

Haben die Schulungsteilnehmer allerdings Erfahrung in LPI 201 - Linux-Systemanpassungen, sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine Firmen-Fortbildung rechnet sich bei mehr als 3 Seminarbesuchern. Die Firmen-Schulungen zum Thema LPI 201 - Linux-Systemanpassungen finden sporadisch in Frankfurt, Bochum, Leipzig, Wuppertal, München, Bielefeld, Düsseldorf, Hannover, Bonn, Berlin, Dortmund, Bremen, Duisburg, Stuttgart, Dresden, Münster, Nürnberg, Hamburg, Essen und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu LPI 201 - Linux-Systemanpassungen bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Softwareverwaltung | Softwarepakete mit rpm
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Hardware integrieren und anpassen | Der Linux-Kernel: anpassen und übersetzen
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Softwarepakete mit Debian-Werkzeugen | initrd und initramfs
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: System-Startkonfiguration | Linux und USB
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Linux und PCMCIA |Der Linux-Kernel: Betrieb
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |

Wenn alle Teilnehmer zustimmen, kann die LPI 201 - Linux-Systemanpassungen Schulung hinsichtlich "" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "" ausfühlicher geschult oder umgekehrt.

Welche Themen erweitern LPI 201 - Linux-Systemanpassungen?

Eine passende Erweiterung findet sich in Sicherheit von Linux Workstation - Professionelle Absicherung und sicherer Betrieb in der Praxis mit

  • Best Practices Web-Browser
  • Automatische Updates oder Benachrichtigungen
  • SELinux
  • Firewire, Thunderbolt und ExpressCard-Ports

Anzuraten ist auch ein Kurs von „Penetration Testing mit Metasploit - Einstieg“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • OSINT Informationsbeschaffung über frei zugängliche Quellen
  • Metasploit - Das Exploitation Framework
  • Sniffing mit Wireshark
  • Wichtige Vertragsbestandteile

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Linux / Unix Einführung“ mit dem Unterrichtsgegenstand Elementare Filter: grep, sort, cut, diff und Standard-UNIX-Tools Einsatz von Filtern passend.

Für Help-Desk-Mitarbeiter passt eine Administration von Debian GNU/Linux Weiterbildung. In diesem Seminar werden vor allen Dingen

  • Verwaltung von Festplatten und Dateisystemen Dateisysteme unter Linux
  • Lokale Benutzerverwaltung Benutzerkonzept unter UNIX
  • Backup-Tools: dd, tar, cpio, dump/restore
  • Konfiguration des GRUB
behandelt.

Haben Sie Fragen?

  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Drei Frauen