PDF-Download

Schulung LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration (S1354)

Das Internet ist aus der täglichen Arbeit des Linux-Admins nicht wegzudenken. Aufbauend auf den Inhalten des Kurses Linux-Administration 2 erweitert dieser Kurs die Kenntnisse über die Konfiguration und den Betrieb Linux-basierter Netze und die Integration von Linux-Rechnern in ein bestehendes lokales bzw. Weitverkehrsnetz. Dieses Seminar ist ein Baustein für die LPI-201-Zertifizierung und berücksichtigt u.a. folgende LPI-Lernziele: - 205.1 Grundlegene Netz-Konfiguration
- 205.2 Fortgeschrittene Netz-Konfiguration und Problembehebung
- 205.3 Problembehebung im Netz
- 205.4 Benutzer über Systemangelegenheiten benachrichtigen
- 207.1 Grundlegende DNS-Server-Konfiguration
- 207.2 DNS-Zonen erstellen und warten
- 207.3 Einen DNS-Server absichern

Offene Termine

12.06.-14.06.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
13.11.-15.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

In dieser Schulung lernen die Teilnehmer, wie man Linux-Rechner für WLANs konfigurieren und mit leistungsfähigen Werkzeugen Fehlerquellen im Netz identifizieren und Probleme beheben kann. Ferner erhalten sie eine solide Grundlage in der Konfiguration und Verwaltung Linux-basierter DNS-Server und im Einsatz von virtuellen privaten Netzen auf der Basis von OpenVPN.

Wer sollte teilnehmen

Teilnehmer der Schulung LPI 102 - Linux-Administration Part 2 oder mit äquivalenten Vorkenntnisse bzw. Systemadministratoren, Administratoren, die die LPIC-2-Zertifizierung anstreben.

Inhalt

  • Linux-Clients im Netz
  • Fehlersuche im Netz
  • Netcat, tcpdump und wireshark
  • Linux und WLAN
  • DNS: Grundlagen
  • Aufbau eines DNS-Servers
  • DNS in der Praxis
  • DNS-Sicherheit
  • Virtuelle private Netze mit OpenVPN

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetage 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

12.06.-14.06.2017
3 Tage | 1.630,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
13.11.-15.11.2017
3 Tage | 1.700,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zeitgleich den Lehrgang LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration besuchen

Dann kann ein kundenspezifisches Seminar zum Thema LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration richtig sein. Der Inhalt des Seminars kann dabei zusammen mit den Fachdozenten variiert oder komprimiert werden.

Haben die “Schüler“ ohnehin Routine in LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration, sollte die Einleitung gekürzt werden. Eine Inhouse-Weiterbildung rechnet sich bei mindestens 3 Mitarbeitern. Die Inhouse-Schulungen zum Thema LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration finden ab und zu im Umkreis von Bochum, Düsseldorf, Essen, Stuttgart, Leipzig, Duisburg, Dresden, München, Bonn, Wuppertal, Frankfurt, Bremen, Hannover, Münster, Bielefeld, Hamburg, Nürnberg, Dortmund, Berlin und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Linux und WLAN | Netcat, tcpdump und wireshark
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Virtuelle private Netze mit OpenVPN | DNS in der Praxis
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Fehlersuche im Netz | Linux-Clients im Netz
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: DNS: Grundlagen | DNS-Sicherheit
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Aufbau eines DNS-Servers|
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |

Wenn alle Teilnehmer damit einverstanden sind, kann die LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration Schulung hinsichtlich "" abgerundet werden und dafür wird "" ausfühlicher behandelt oder umgekehrt.

Welche Seminare passen zu LPI 201 - Linux-Netzwerk-Administration?

Eine passende Erweiterung findet sich in Debian/Ubuntu Linux - Das Betriebssystem mit

  • Handhabung von Wildcards, Quoting, Pipes und Ausgabeumleitung
  • Windows und Linux im Vergleich
  • Journaling
  • Konfigurationsdateien wie .profile, .bashrc

Zu empfehlen ist auch ein Kurs von „LPI 202 - Linux-Problemlösung“ mit der Behandlung von

  • Systemprotokollierung im Netz
  • Fehler beim Systemstart und ihre Beseitigung
  • Probleme in der Shell-Umgebung
  • Softwareverwaltung im Netz*

Für Inhouse-Schulungen ist das Thema „Linux / Unix Systemadministration“ mit den Kapiteln Dateitransfer übers Netz per SCP und Verwaltung der Runlevel: Diensteinbindung und -Kontrolle passend.

Für Professionals eignet sich eine Administration von Debian GNU/Linux Weiterbildung. In diesem Workshop werden u.a.

  • LVM Snapshots
  • Starten und Stoppen von Diensten Start als Daemon
  • Die Datei /etc/sources.list
  • Verwaltung von Festplatten und Dateisystemen Dateisysteme unter Linux
geschult.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick