Logo_Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform

Schulung Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform

(S713)

Überblick

Beschreibung

Eclipse ist nicht nur eine populäre Entwicklungsumgebung, sondern auch ein hochgradig modulares Framework mit vielen Anknüpfungspunkten für Plug-Ins. Diese grundlegende "Rich Client Platform" bietet sich für Desktop-Anwendungen an, die Modularität und Mechanismen wie Update-Fähigkeit, verschiebbare Views oder Preferences im Stil von Eclipse benötigen.

Offene Termine Tage Restplätze 1.520,00 € zzgl. MwSt.
23.09.-25.09.2015 3 >3 1.368,00 *(gültig bis 25.07.2015) Buchen Vormerken
  • = Durchführung garantiert
  • * = Frühbucherpreis
  • 3 Für 2 = Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil
    (Nicht mit anderen Preisnachlässen kombinierbar)

Details

Schulungs-Ziel

Nach diesem Seminar können Sie eine eigene Desktop-Anwendung im "Look-And-Feel" von Eclipse erstellen. Außerdem lernen Sie dabei viel über Plug-Ins.

Wer sollte teilnehmen

Professionelle Java-Entwickler mit Eclipse-Praxis, die einen Einstieg in die Entwicklung von Desktop-Anwendungen mit RCP haben möchten.

Inhalt

  • Eclipse und Plug-ins
    • Herkunft, technologische Motivation von Eclipse und RCP
    • Gründe für und gegen den Einsatz von RCP
    • Typische Bestandteile eines Eclipse-Plugins
    • Ein rudimentäres eigenes Plugin, Installation zweier Plugins (ResourceBundle Editor, Tomcat Launcher)
    • Vergleich der plugin.xml mit hinzugekommenen Menüs etc.
    • Lazy Loading
    • OSGi Bundles, Manifest-Datei, Lifecyle-Methoden
    • Ein Bundle als Plugin, die OSGI-Console
  • Einstieg in RCP
    • Ein RCP-Template Projekt anlegen und starten
    • Der Plugin-Manifest-Editor
    • Generierte Application-Klassen verstehen und anpassen
    • Standard-Actions einbinden
    • View-Extensions anlegen
    • Perspektive-Extendsions anlegen und Views layouten
  • Das Standard Widget Toolkit SWT und JFace
    • Motivation von SWT, Unterschiede zu AWT und Swing
    • Layouten eines Composites mit FillLayout und GridLayout
    • Controls (Button, Label, Text, List, Table, Tree) und Styles
    • Einschränkungen im Threadzugriff, syncExec, asyncExec Typisierte und Untypisierte Listener
    • Motivation von JFace, Unterschiede zu Swing
    • List, Table und TreeViewer, Label- und ContentProvider
  • Infrastruktur einer RCP Anwendung
    • Lose Koppelung von Views durch den Selection Service
    • Commands, Handler und Binding
    • Einbindung in Menüs und Toolbars
    • Eigene Extension-Points und Extensions
    • Editoren
  • Produkte und Aktualisierung
    • Feature-Definitions, Update-Sites
    • Product-Konfiguration und -Export
    • Splash-Screen, About-Dialog, Program Launcher

Organisation

Teilnehmerzahl

min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten

3 Tage, 1. Tag 10:00-17:00, Folgetage 09:00-16:00

Ort der Schulung

GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Buchungsalternativen

Firmenschulungsanfrage

Inhouse-Schulung mit individuellen Inhalten zum Wunschtermin. Wahlweise in Ihrem Hause oder im GFU-Schulungszentrum.

  Anfragen 


Individualschulungsanfrage

Schulung für eine Einzelperson mit individuellen Inhalten zum Wunschtermin.

  Anfragen 

Enthaltene Leistungen

  • Schulungsunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung
  • Frühstück und Mittagessen
  • Getränke, Obst und Snacks


Eine Gruppe eines Unternehmens will zeitgleich den Lehrgang Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform besuchen

An dieser Stelle kann ein Inhouse-Lehrgangssystem zur Augabenstellung Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform passend sein. Der Inhalt der Schulung kann dabei in Abstimmung mit den Fachdozenten variiert oder verdichtet werden.

Haben die Seminarteilnehmer allerdings Erfahrung in Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform, sollte der Anfang gekürzt werden. Eine kundenspezifische Weiterbildung macht sich bezahlt bei mindestens 3 Mitarbeitern. Die Inhouse-Seminare zum Thema Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform finden ab und zu in der Umgebung von Essen, Düsseldorf, Bonn, Duisburg, Dortmund, Hannover, Dresden, Stuttgart, Bremen, Hamburg, Berlin, Leipzig, Bochum, Münster, Frankfurt, Wuppertal, Bielefeld, Nürnberg, München und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Perspektive-Extendsions anlegen und Views layouten | Eigene Extension-Points und Extensions
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Das Standard Widget Toolkit SWT und JFace Motivation von SWT, Unterschiede zu AWT und Swing | Controls (Button, Label, Text, List, Table, Tree) und Styles
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: View-Extensions anlegen | Editoren
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Ein rudimentäres eigenes Plugin, Installation zweier Plugins (ResourceBundle Editor, Tomcat Launcher) | Der Plugin-Manifest-Editor
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Splash-Screen, About-Dialog, Program Launcher |Einbindung in Menüs und Toolbars
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Layouten eines Composites mit FillLayout und GridLayout | Eclipse und Plug-ins Herkunft, technologische Motivation von Eclipse und RCP
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Einstieg in RCP Ein RCP-Template Projekt anlegen und starten | Standard-Actions einbinden
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: Commands, Handler und Binding|Gründe für und gegen den Einsatz von RCP

Wenn alle Seminarbesucher damit einverstanden sind, kann die Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform Schulung hinsichtlich "List, Table und TreeViewer, Label- und ContentProvider" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "Generierte Application-Klassen verstehen und anpassen" ausfühlicher geschult oder umgekehrt.

Welche Seminare erweitern Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform?

Eine passende Erweiterung bildet Java Web Services mit JAX-WS mit

  • Java Web Service die Grundlagen Governance, SOA und Web Services
  • Message Based Security (WS-Policy, WS-SecurityPolicy)
  • JAX-WS RI Metro
  • XML Schema Generation

Erwägenswert ist auch ein Seminar von „Java Persistence API (JPA 2) Komplett“ mit der Behandlung von

  • Bean-Validation-Constraints (Prüfregeln) im Detail
  • Kurzer Überblick über Hibernate-spezifische API
  • Technische, natürliche und zusammengesetzte Schlüssel
  • Grundlagen und Überblick

Für Firmenschulungen ist das Thema „Spring und Web Services“ mit den Kapiteln Apache Axis2 und Implementierung eines Contract-First Web Services mit Spring Web Services prädestiniert.

Für Professionals eignet sich eine Liferay für Administratoren Weiterbildung. In diesem Seminar werden u.a.

  • Einführung in die Portaladministration
  • Tipps und Tricks
  • Logging
  • Berechtigungs-Management
besprochen.

Haben Sie Fragen?

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

• Infoline 0221 82 80 90
• E-Mail an GFU

Themenwoche SQL Plakat Bildungsscheck
 

Lesezeichen als QR-Code:

Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform Schulung

Service:

Service für Java Schulung

Wo die Schulung Eclipse RCP - Entwicklung auf der Rich Client Platform stattfinden könnte:

Hannover, Dresden, Karlsruhe Einführung in die Objektorientierung Schulung, Bremen, Nürnberg, Dortmund Eclipse Schulung, Augsburg, Stuttgart, Düsseldorf, Bonn, Bielefeld RCP Schulung, Wuppertal, Berlin Einführung in die Objektorientierung Schulung, Münster, Leipzig, Frankfurt, Duisburg, Essen, München, Mannheim, Bochum Enterprise Java Beans zweitägig Schulung