PDF-Download

Schulung Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken (S1553)

Das Seminar bietet eine Orientierung insbesondere für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU), die sich einen umfassenden Überblick Haftungsfragen im Internet, Risiken und Schadensersatzansprüchen verschaffen wollen. Auch werden Konzepte zur Absicherung gegen Risiken und ein Überblick über entsprechende Versicherungskonzepte vorgestellt.
Es werden  an Hand von praktischen Beispielen sowohl die zivilrechtlichen Ansprüche, als auch strafrechtliche Tatbestände erörtert. 

Offene Termine

08.09.2017
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

In diesem Seminar erhalten die Teilnehmer einen Überblick über Haftungsfragen im Internet, Risiken und Schadensersatzansprüchen.

Wer sollte teilnehmen

Das Seminar richtet sich an IT-Verantwortliche, Inhaber und Geschäftsführer kleiner und mittlerer Unternehmen, die sich einen Überblick über die Haftungstatbestände im Geschäftsverkehr mit und im Internet verschaffen wollen , einschließlich eines Überblicks über Versicherungskonzepte für IT-Risiken.

Inhalt

  • Allgemeine Grundsätze der Haftung, Hyperlinks und Suchmaschinen
  • Zivilrechtliche Haftung ,Unterlassungsanspruch, Schadensersatzansprüche, Deliktsrecht
  • Versicherungskonzepte für IT-Risiken, Softwareversicherung, IT-Mißbrauchsversicherung,  IT-Haftpflichtversicherung
  • Strafrechtliche Haftung im Internet, Strafrechtliche Garantenpflichten, Zurechnung und Zumutbarkeit, Vorsatz und Fahrlässigkeit, Rechtswidrigkeit und Schuld

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 1 Tag, 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

08.09.2017
1 Tag | 590,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Eine Gruppe eines Unternehmens will simultan die Schulung Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken buchen

In dem Fall kann ein Firmen-Seminar zum Thema Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken opportun sein. Die Agenda des Lehrgangs kann hierbei in Abstimmung mit den Fachdozenten modifiert oder abgerundet werden.

Haben die Schulungsteilnehmer ohnehin Vorwissen in Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken, sollte die Einleitung nur gestreift werden. Eine Inhouse-Weiterbildung lohnt sich ab drei Seminarbesuchern. Die Firmen-Schulungen zum Thema Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken finden manchmal in der Umgebung von Bochum, Bremen, Essen, Hamburg, Stuttgart, Hannover, Nürnberg, Leipzig, Dresden, Wuppertal, Berlin, Münster, Frankfurt, Bonn, Dortmund, Düsseldorf, München, Duisburg, Bielefeld und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Versicherungskonzepte für IT-Risiken, Softwareversicherung, IT-Mißbrauchsversicherung,  IT-Haftpflichtversicherung | Strafrechtliche Haftung im Internet, Strafrechtliche Garantenpflichten, Zurechnung und Zumutbarkeit, Vorsatz und Fahrlässigkeit, Rechtswidrigkeit und Schuld
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Allgemeine Grundsätze der Haftung, Hyperlinks und Suchmaschinen | Zivilrechtliche Haftung ,Unterlassungsanspruch, Schadensersatzansprüche, Deliktsrecht
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |

Wenn alle Seminarbesucher damit einverstanden sind, kann die Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken Schulung hinsichtlich "" am Rande gestreift werden und als Kompensation wird "" intensiver behandelt oder vice-versa.

Welche Fortbildungen erweitern Allgemeine Haftungsfragen im Internet wie Providerhaftung, Staatshaftung im Multimediabereich, Versicherungskonzepte für IT-Risiken?

Eine erste Ergänzung findet sich in Sicherheit im Internet und Intranet mit

  • Proxying der Webzugriffe
  • Von IP-Nummern und Ports
  • Serversicherheit Sichern eines Webservers, Mailservers und Datenbankservers
  • Spam- und Junk-E-Mail

Empfehlenswert ist auch ein Seminar von „Risikomanagement in IT-Projekten“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Identifikation der Projektrisiken Zeitpunkt
  • Überwachung des Risikoabbaus Risikobericht
  • Grundlagen Warum Risikomanagement?
  • Risikominimierung Risikovermeidung

Für Firmenschulungen ist das Thema „Anforderungsmanagement in IT-Projekten“ mit dem Unterrichtsstoff Ermittlung, Erhebungstechniken (Kontext- und Stakeholder-Analyse, Interviews, Workshops etc.) und Anforderungsspezifikation(Textbasiert, Modellbasiert, Agil) passend.

Für Professionals passt eine Rechtliche Bewertung und Behandlung von Vertragsabschlüssen im Internet Fortbildung. In diesem Kurs werden insbesondere

  • Schutzmaßnahmen
  • Elektronische Signatur und Signaturgesetz  Signaturverfahren
  • Nachweisproblematik
  • Soziale Netzwerke
behandelt.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick