PDF-Download

Schulung Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  (S1905)

Die mit Windows 8 begonnene und mit Windows 10/Windows 10 Mobile weitergeführte universelle App-Entwicklung für Microsoft-Plattformen stellt für Entwickler die wohl weitreichendste Veränderung der letzten Jahre dar. Mit der vollständigen Einbindung von Apps in Windows 10, dem einheitlichen Betriebssystem aller zukünftigen Microsoft-Plattformen, wird deren Entwicklung immer wichtiger, um Zukunftssicherheit zu gewährleisten und die vielfältigen neuen Möglichkeiten auszunutzen. Lars Heinrich, Microsoft MVP für Client Application Development und Entwickler für Windows 8 und Windows Phone der ersten Stunde, vermittelt in diesem Training nicht nur umfangreiches Basiswissen zur Entwicklung von „Universal Apps“ und den neuen UWPs, die auf Tablets, Windows Phone und normalen PCs lauffähig sind. Gemeinsam mit Ihnen ausgearbeitete App-Ideen werden aufgegriffen, unter Anleitung gemeinsam aufgebaut und entwickelt, und im Idealfall sogar für den recht aufwendigen Teil der Validierung des Store Auditing vorbereitet und eingereicht. So erhalten Sie einen fundierten Überblick, alle notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen zur App-Entwicklung bis hin zum fertigen Produkt.

Offene Termine

06.11.-07.11.2017
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Schulungs-Ziel

Sie möchten eine App entwickeln, die Sie auf allen Plattformen nutzen können? In der Schulung Universal Apps auf dem MS Technologie Stack entwickeln Sie eine App von der ersten Idee bis zum Produkt, das sogar für das Store-Auditing evaluiert ist.

Wer sollte teilnehmen

Solide C#-Kenntnisse, Erfahrung in der .NET-Anwendungsentwicklung, Notebook mit Windows 7 und Visual Studio 2012 (oder höher), ggf. Windows 10 PC oder Smartphone 

Inhalt

  • Wichtigste Unterschiede zwischen Universal App und .NET App 
  • Das Universal App SDK 
  • Besonderheiten beim Coding von Universal Apps 
  • Die Design Guidelines 
  • MVVM Pattern für Universal Apps / UWP Apps 
  • Der Publishing-Vorgang 
  • Herausforderung "Store Audit" 
  • Update von Universal Apps 
  • Praktische Umsetzung an selbstgewählten Beispielen 

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 2 Tage, 1. Tag 10:00 - 17:00 Uhr, Folgetag 09:00 - 16:00 Uhr

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Offene Termine

06.11.-07.11.2017
2 Tage | 1.190,00
Köln   
Noch frei
Buchen Vormerken
Kein passender Termin? Termin
vorschlagen
Buchen ohne Risiko:
  • Keine Vorkasse
  • Kostenloses Storno bis zum Vortag des Seminars
  • Rechnung nach erfolgreichem Seminar
  • Garantierter Termin und Veranstaltungsort
  • Preise zzgl. Mehrwertsteuer
  • Der dritte Mitarbeiter nimmt kostenlos teil

Weitere Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen


Ein Team eines Unternehmens will zeitgleich die Schulung Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  frequentieren

Dann kann ein kundenspezifisches Seminar zum Gegenstand Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  richtig sein. Das Thema der Schulung kann dabei zusammen mit den Trainern aufgestockt oder komprimiert werden.

Haben die Schulungsteilnehmer allerdings Sachkenntnis in Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack , sollte der Anfang entfallen. Eine Inhouse-Bildungsmaßnahme lohnt sich ab drei Seminarteilnehmern. Die Inhouse-Seminare zum Thema Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  finden bisweilen in der Umgebung von München, Frankfurt, Duisburg, Dresden, Düsseldorf, Wuppertal, Leipzig, Münster, Berlin, Dortmund, Bochum, Nürnberg, Stuttgart, Bremen, Bonn, Hannover, Hamburg, Essen, Bielefeld und Köln am Rhein in NRW statt.

Inhouse-Schulungen zu Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  bundesweit

  • Freie und Hansestadt Hamburg Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: MVVM Pattern für Universal Apps / UWP Apps  | Wichtigste Unterschiede zwischen Universal App und .NET App 
  • Landeshauptstadt Stuttgart von Baden-Württemberg
  • Schulungs-Schwerpunkt: Das Universal App SDK  | Update von Universal Apps 
  • Bundeshauptstadt Berlin Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: Besonderheiten beim Coding von Universal Apps  | Der Publishing-Vorgang 
  • Landeshaupt München von Bayern
  • Schulungs-Schwerpunkt: Herausforderung "Store Audit"  | Praktische Umsetzung an selbstgewählten Beispielen 
  • Frankfurt am Main in Hessen
  • Schulungs-Schwerpunkt: Die Design Guidelines |
  • Köln am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Hansestadt Bremen Stadtstaat
  • Schulungs-Schwerpunkt: |
  • Landeshauptstadt von Nordrhein-Westfalen Düsseldorf am Rhein
  • Schulungs-Schwerpunkt: |

Wenn alle Teilnehmer damit einverstanden sind, kann die Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack  Schulung hinsichtlich "" gekürzt werden und im Gegenzug wird "" intensiver beprochen oder vice-versa.

Welche Fortbildungen passen zu Entwicklung von Universal Apps auf dem Microsoft Technologie Stack ?

Eine gute Basis findet sich in Windows Server 2008 R2: Verwalten von Active Directory mit

  • Domänen- und Forest-Funktionsebenen
  • Überwachung
  • Metadata cleanup
  • Erweiterung durch Preferences

Erwägenswert ist auch ein Kurs von „Microsoft Office SharePoint Server 2013 für Anwender“ mit dem Unterrichtsstoff von

  • Office Integration Outook-Integration
  • Inhalte genehmigen
  • Zusammenarbeiten in Teams Erstellen einer Teamsite
  • Dokumentenbibliotheken (Word, Excel, PowerPoint, InfoPath), Bilder, Sonstiges

Für Firmenschulungen ist das Thema „TCP/IP in Windows Netzwerken “ mit dem Unterrichtsgegenstand Domain Name Service (DNS) Bedeutung des Protokolls und Ports & Sockets: Server-Hardening im IP-Bereich passend.

Für Professionals passt eine WCF/WF - Windows Communication Foundation/Windows Workflow Fortbildung. In diesem Workshop werden vor allen Dingen

  • Positionierung RIA-Service
  • Service Contract
  • Architektur Evolution
  • Asynchrone WCF-Operations
behandelt.

Haben Sie Fragen?

Gerne beraten wir Sie persönlich per E-Mail oder Telefon.

Nicole Döhring

Kathrin
Gerstmann

Petra
Humartus

Ilona
Dick