Seminar Word 2003 Programmierung mit VBA (S953)

Windows Word 2003 ist nicht mehr die  aktuelle Version. Es gibt aber für Unternehmen triftige Gründe, bestehende Installationen beizubehalten und weiter zu unterstützen. Dieser Kurs ist geeignet, wenn Sie weiteres Personal mit MS Word 2003 Know-how benötigen. Möchten Sie die aktuelle Schulung besuchen, können Sie diese unter Word 2010 Programmierung mit VBA finden.
Das in allen Office-Komponenten verwendete Visual Basic für Applikationen (VBA) wird Ihnen in dieser Schulung detailliert vorgestellt. Sie werden mit den Grundzügen der Programmierung vertraut gemacht und lernen den Unterschied zwischen Funktionen und Prozeduren kennen. Sie erfahren, wie Sie Variablen und Konstanten definieren und wie Sie Programmstrukturen aufbauen. Dadurch können Sie individuelle Lösungen für Ihre Kalkulationen erstellen.

Preis

Auf Anfrage

Seminar-Ziel

Dieses Seminar vermittelt Ihnen die Grundzüge der VBA-Programmierung. Sie lernen alle wichtigen Sprachelemente kennen. Sie erfahren, welche Programmiertechniken es gibt, wie und wann man sie einsetzt. Im Mittelpunkt steht die Anwendung dieses Wissen zur Programmierung von einfachen Lösungen in Word. 

Inhalt

  • Grundlagen der VBA-Programmierung
    • Unterschiede und Einsatzmöglichkeiten von Makros und VBA
    • Makro-Aufzeichnungen für wiederkehrende Abfolgen von Word-Befehlen
    • Ein einfaches Programm
    • Aufbau von Prozeduren
    • Kommentare und mehrzeilige Anweisungen
    • Grundregeln der Syntax
    • Eingabedialoge und Meldungsfenster verwenden
  • Einsatz von Makros / Programmen in Word
    • Standardmodule, Formular- und Berichtsmodule
    • Möglichkeiten Makros zu starten (Tastenkombination, Symbolschaltfläche, Menübefehl)
    • Formularentwurf (benutzerdefinierte Dialogfenster)
    • Steuerelemente (Listenfelder, Schaltflächen) direkt im Tabellenblatt einsetzen
  • Die Entwicklungsumgebung
    • Bestandteile der Entwicklungsumgebung
    • Der Projekt-Explorer
    • Das Eigenschaftenfenster
    • Das Modulfenster
    • Im Modulfenster arbeiten
  • Grundlegende Sprachelemente
    • Was sind Objekte?
    • Eigenschaften, Methoden und Ereignisse
    • Bespiele für Objekte auf Formularen
    • Namenskonventionen für eigene Objekte
    • Mit dem Objektkatalog arbeiten
    • Verknüpfen von Ereignissen und Prozeduren
  • Funktionen und Variablen
  • Vordefinierte Funktionen
  • Deklaration von Variablen
  • Erläuterung wichtiger Datentypen
  • Deklaration von Konstanten
  • Das Prinzip der ereignisorientierten Programmierung
    • Verknüpfen von Ereignissen und Prozeduren
    • Wichtige Ereignisse im Überblick
    • Argumenten bei Ereignisprozeduren
    • Ereignisprozeduren im Praxiseinsatz
  • Steuerung des Programmablaufs
    • Struktogramm
    • Die Anweisungsfolge
    • Die zweiseitige und mehrstufige Auswahl
    • Die Fallauswahl
    • Die Wiederholung (Schleifen)
    • Die zählergesteuerte Schleifen
    • Die kopfgesteuerte Schleifen
    • Die fußgesteuerte Schleifen
    • While-Wend-Schleife
    • Weitere Kontrollstrukturen (Exit, GoTo, Rekursion)
  • Erweiterte Sprachelemente
    • Datenfelder (Arrays) und Dynamische Arrays
    • Objektvariablen, Auflistungen
    • Collection (eigene Auflistungen)
    • Schleifenabbruch mit DoEvents
    • Benannte Argumente
  • Fehlersuche und Fehlerbehandlung
    • Grundlagen der Fehlerbehandlung
    • Prozeduren im Unterbrechungsmodus testen
    • Variablen prüfen und überwachen
    • Laufzeitfehler abfangen und behandeln
  • Objekte unter Word
    • Was sind Objekte?
    • Eigenschaften und Methoden von Word-Objekten
    • Verkürzt auf Eigenschaften und Methoden eines Objekts zugreifen (With)
    • Mit dem Objektkatalog arbeiten
    • Das Objektmodell von Access
    • Verweise auf Bibliotheken
  • Zugriff auf Formulare
    • Mit Formularen programmieren
    • Auf Daten in Formularen zugreifen
    • Mit Steuerelementen programmieren
    • Steuerelemente formatieren
  • Programmieren mit Word-Objekten
    • Zugriff auf Texte und Textteile
    • Wichtige Ereignisse verwenden
    • Interessante Tools erstellen (z. B. Stapeldruck)
    • Unterschiede in der Verwendung der diversen Module
    • Bereitstellen von Lösungen als Add-In

Dauer

3 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Individualschulungsanfrage

Schulung für eine Einzelperson mit individuellen Inhalten zum Wunschtermin.

Anfragen

Firmenschulungsanfrage

Inhouse-Schulung mit individuellen Inhalten zum Wunschtermin. Wahlweise in Ihrem Hause oder im GFU-Schulungszentrum.

Anfragen

Wer sollte teilnehmen

Anwender mit Grundkenntnissen in Word gemäß Einführung Word. Diese Kenntnisse können Sie in der Schulung Word 2010 Grundlagen erwerben.

Enthaltene Leistungen

  • Seminarunterlagen
  • Teilnahmebescheinigung
  • Frühstück und Mittagessen
  • Getränke, Obst und Snacks

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 3 Tage, 1. Tag 10:00-17:00, Folgetage 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?

  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Drei Frauen