PDF-Download

Schulung AutoCAD Mechanical Desktop Grundlagen (S356)

Die Erweiterung AutoCAD Mechanical Desktop ist dezidiert für den Bereich des Maschinenbaus (CAD/CAM) konzipiert und stellt eine funktionsreiche 3D-Applikation dar, mit der das selbständige Erstellen von parametrischen 3D-Volumenmodellen möglich ist.

Buchungsmöglichkeiten

Firmenschulung Anfragen
Inhouse-Schulung Anfragen
Individualschulung Anfragen

Preis

Auf Anfrage

Dauer

4 Tage. Die vorgeschlagene Dauer kann Ihren Bedürfnissen angepasst werden.

Schulungs-Ziel

Anhand praktischer Beispiele und Übungen lernen die Teilnehmer die Theorie und Philosophie des Mechanical Desktop kennen. Ziel des Trainings ist die grundlegenden Funktionen einer modernen 3D-Applikation kennen lernen, das selbständige Erstellen von parametrischen 3D-Volumenmodellen, Zusammenbauten schneller und flexibler produzieren und die Ableitung und Ausgabe von normgerechten Fertigungszeichnungen.

Wer sollte teilnehmen

Technische Zeichner, Konstrukteure, Ingenieure, CAD-Anwender. Die Teilnehmer sollten mit dem Betriebssystem Windows und mit dem CAD-Programm AutoCAD vertraut sein und konstruktive oder zeichnerische Vorkenntnisse haben.

Inhalt

  • Einführung
    • Die Programm-Installation
    • Das Arbeitsfenster
    • Unterschiede zwischen AutoCAD und Mechanical Desktop
    • Assoziativität und Parametrik
    • Die Werkzeuge in Mechanical Desktop
    • Die Layer-Handhabung
    • Standard-AutoCAD-Befehle und -Funktionen
    • ACIS-Körper aus AutoCAD
    • Befehlsgruppen
    • Aliasnamen
    • Die grundlegende Arbeitsweise
    • Das Hilfe-Programm
  • Von der Skizze zum Profil
    • Skizzen erstellen
    • Profile erstellen
    • Abhängigkeiten
    • Parametrische Bemaßungen
    • Bemaßungen erstellen
    • Bemaßungen ändern
    • Profile nachbearbeiten
    • Textskizzen
  • Der Desktop-Browser
    • Die Zusammenbau-Umgebung
    • Die Einzelteil-Umgebung
    • Die Kontext-Menüs
  • Arbeitshilfen
    • Skizzierebenen
    • Arbeitsebenen
    • Basisarbeitsebenen
    • Arbeitsachsen und -punkte
    • Konstruktionsgeometrie
  • Elemente und Teile erstellen
    • Skizzenbasierende Elemente
    • Extrusionen
    • Rotationen
    • Sweepings
    • Erhebungen (Loftings)
    • Rippen
    • Biegungen
    • Platzierte Elemente
    • Bohrungen
    • Abrundungen
    • Fasen
    • Wandstärke (Shelling)
    • Elemente kopieren und spiegeln
    • Einzelkopien von Elementen, Profilen oder Kanten
    • Geometrische Anordnungen
  • Teile bearbeiten
    • Bearbeiten über den Browser
    • Funktionen unterdrücken
    • Bauteile aufteilen
    • Entformungsschrägen
    • Bauteile kopieren
    • Bauteile spiegeln
    • Bauteile skalieren
    • Bauteile ausrichten (transformieren)
    • Boolesche Operationen zwischen Bauteilen
    • Teile oder Baugruppen exportieren
  • Zusammenbau
    • Lokal und/oder extern definierte Teile und Baugruppen
    • XRefs (externe Referenzen) zuordnen
    • XRefs bearbeiten
    • Baugruppen erstellen
    • Baugruppen modifizieren
    • Zeichnungen importieren
    • Suchen nach Bauteilen oder Browser-Einträgen
    • Freiheitsgrade und Abhängigkeiten
    • Grundlagen
    • Abhängigkeiten zuweisen
    • Abhängigkeiten bearbeiten
    • Einen Zusammenbau aktualisieren
  • Zeichnungsableitung
    • Zeichnungsansichten
    • Bemaßungen
    • Hilfsmaße hinzufügen
    • Bemaßungsstile
    • Bemaßungen ändern
    • Bemaßungen aus- oder einblenden
    • Mittellinien
    • Zeichnungsrahmen und Schriftfeld
  • Ansichtssteuerung
    • Objekte ein- und ausblenden
    • Ansichtsfenster im Modellbereich
    • Makros für Ansichtsrichtungen
    • Anzeigemodi
    • Die Grundeinstellung
    • Die schattierten Anzeigemodi
    • Der 3D-Orbit
    • Benannte Ausschnitte
    • Systemvariablen für die Anzeigesteuerung

Schulungszeiten und Teilnehmerzahl

Teilnehmerzahl:min. 1, max. 8 Personen

Schulungszeiten: 4 Tage, 09:00-16:00

Ort der Schulung: GFU-Schulungszentrum Köln oder bei Ihnen als Inhouse-Schulung

Haben Sie Fragen?

  • 0221 82 80 90
  • Chat offline
Drei Frauen