Der Treffpunkt "Semicolon" für Führungskräfte



Excel 2013 - Business Intelligence am 29. April 2014

Datum

Ort



Zeit

Dozenten

am 29. April 2014

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

18.00 - 19.00 Uhr

GFU-Dozent: Henry Newton

Inhalt

Mit diesem Semicolon Vortrag wollen wir Ihnen einen Überblick über die Anwendungsmöglichkeiten von Microsoft Power BI anhand von Excel 2013 geben und sein Potenzial als auch seine Grenzen aufzeigen.

Bei Power BI für Microsoft Excel 2013 handelt es sich um 4 Add-Ins mit deren Hilfe komplexe Datenanalysen, -reports und Visualisierungendurchgeführt werden können für die sonst separate Tools wie QlikView oder Crystal Reports erforderlich sind. Während andere Business Intelligence Tools aufgrund ihrer eigenen Bedienphilosophie eine längerfristige Einarbeitungszeit erfordern, profitieren Power BI - Anwender von der vertrauten Excel Umgebung und der intuitiven Handhabung.

Power Query: Datenermittlung und -transformation aus einer großen Anzahl von Datenquellen
Power Pivot: Modellierung von Datenmodellen und durchführen von leistungsstarken Datenanalysen
Power View: Interaktive Datenexploration und bildhafte Darstellung von Daten für die Berichtserstellung
Power Map: Ein Tool zur dreidimensionales Datenvisualisierung für Excel 2013, das ein leistungsfähiges Verfahren für Geodaten Analysen bietet.

Ein weiteres Highlight ist die Formelsprache Data-Analysis-Expressions (DAX). Dabei handelt es sich um eine Sammlung von Funktionen, Operatoren und Konstanten die es dem Anwender des Power Pivot Add-In ermöglicht, mittels eines erweiterten Funktionsumfangs noch leistungsstärkere Berechnungen durchzuführen.

Anmelden



Die Welt der 3D-Drucker - Professionelle 3D-Drucker in Design & Engineering am 27. Mai 2014

Datum

Ort



Zeit

Dozenten

am 27. Mai 2014

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

18.00 - 19.00 Uhr

Dozent: Dipl.-Inform. Michael Eichmann

Inhalt

In dem Vortrag wird die Entwicklung der 3D-Drucker in den letzten Jahren aufgezeigt und der "Hype" aktueller Low-End-Systeme im Detail erläutert. Weiterhin werden die Anwendungsmöglichkeiten und Zielmärkte verschiedener Anlagentechnologien erläutert und die Chancen sowie aktuelle Grenzen der 3D-Drucktechnologie detailliert erklärt.

Aber auch die aktuellen Entwicklungen und Anwendungen sollen dem Teilnehmer aufzeigen, was in der Zukunft noch zu erwarten ist und wie die 3D-Drucktechnik den Design/Konstruktionsprozess wie aber auch die direkte Fertigung von Bauteilen beeinflussen wird.

An diversen Beispielen aus der Industrie, der Ausbildung und neuen Märkten wie z.B. der Dentalindustrie, dem Werkzeugbau oder der direkten Fertigung wird auf Basis der jeweiligen Anlagentechnik von Makerbot, Stratasys und ARCAM wie aber auch anderen Systemen an eindrucksvollen Modellen erläutert, wie die 3D-Drucktechniken effizient und wirtschaftlich eingesetzt werden können.

Am Ende des Vortrages werden in einer Diskussionsrunde die Fragen der Teilnehmer gerne besprochen.

Anmelden



Cross Mobile Development mit Xamarin für iOS, Android und Windows am 29. Juli 2014

Datum

Ort



Zeit

Dozenten

am 29. Juli 2014

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

18.00 - 19.00 Uhr

GFU-Dozent Marco Seraphin

Inhalt

Xamarin Überblick
- Mono und die Geschichte dahinter
- Was ist anders?
- C# statt Objective­-C/Java

Xamarin Studio
- iOS Entwicklung IDE
- Projekte
- Subversion/GitHub
- NuGet
- XCode/Interface Builder
- iPhone/iPad Emulator
- HelloWorld iPhone App

Xamarin in Visual Studio
- iOS und Android Entwicklung unter Windows

Android-­Entwicklung
- Android HelloWorld App
- SDKs
- Emulatoren
- GUI Designer
- Entwicklung unter Windows/Mac

Cross Platform Development
- Portable Class Libraries
- CodeSharing

MVVMCross
- MVVM statt MVC MVVMCross HelloWorld

Kosten
- Lizenzen
- Xamarin University
- Apple Developer
- Google Developer

Ein Überblick über die native Entwicklung von Apps in C# unter Windows und Mac für iOS, Android, Windows Phone und mehr. "Cross Platform", aber dennoch sehr plattformspezifisch. Dieser Vortrag zeigt die Entwicklungs-­Umgebung und die zugehörige Werkzeugkette (IDE, Emulatoren, GUI-Designer) und vieles mehr.

Anmelden



NoSQL und Big Data mit Hibernate OGM am 16. Dezember 2014

Datum

Ort



Zeit

Dozenten

am 16. Dezember 2014

GFU Cyrus AG
Am Grauen Stein 27
51105 Köln

18.00 - 19.00 Uhr

Thomas Much ist GFU-Dozent und freiberuflicher Entwickler, Coach und Berater in Java-Enterprise-Projekten.

Inhalt

In der Java-Welt ist Hibernate der bekannteste Vertreter der objekt-relationalen Mapper (ORM), mit denen Domänen-Objekt-Modelle auf relationale Datenbanken abgebildet werden können. Die API ist seit langem als JPA (Java Persistence) standardisiert, aber die immer häufiger eingesetzten NoSQL-Datenbanken blieben bisher außen vor bzw. mussten mit den produktspezifischen Schnittstellen angesprochen werden.

Hibernate OGM ("Object/Grid Mapping") verwendet nun die bekannten JPA-Konzepte, um auch NoSQL-Datenbanken wie MongoDB oder Neo4j anzubinden. Java-Programmierer können dadurch auf die unterschiedlichsten Datenbanksysteme zugreifen - mit einer einheitlichen Schnittstelle, die vielen bereits geläufig ist. Dieser Vortrag zeigt, wie erstaunlich gut JPA und NoSQL zusammenpassen und welche Einsatzmöglichkeiten sich daraus für Hibernate OGM ergeben. Und natürlich auch, wo die Grenzen eines solchen vereinheitlichenden Ansatzes liegen.

Anmelden



Anmeldung


Veranstaltung:

Datum:

Vorname:

Nachname:

Firma:

E-Mail:

Telefon:

Shuttle

Ja   Nein

Wir benötigen auf jeden Fall vorab Ihre Anmeldung:
• Formlos per Fax erreichen Sie uns unter 0221-82809-50
• oder per Mail unter semicolon@gfu.net
• oder einfach hier anmelden.

Hinweis zur Anreise:
- Wenn Sie mit dem Auto anreisen, finden Sie die Anreiseempfehlung hier.
- Wenn Sie mit der Bahn reisen, können Sie um 17.45 Uhr den kostenlosen Shuttle-Service vom Bahnhof Köln-Deutz zur GFU nutzen.